Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kevin
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 3/89



Seiten: [1] 2 3 4 5 


Scan von Tobi-Wahn Inobi


Seiten: [1] 2 3 4 5 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (229)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
13.01.2021, 11:02 markymark79 (269 
Als ATARI ST Fan und Besitzer musste / muss man das Spiel einfach besitzen und mögen. Die Atmosphäre war damals unvergleichlich, ich find´s heute noch spielbar. Hab es immernoch im Original inkl. OVP zuhause liegen, genau wie "Chaos strikes Back". Hab immernoch den handgeschriebenen Zettel inkl. der Zaubersprüche dabei liegen !

Für mich das wahrscheinlich beste und wichtigste Spiel auf dem ST.
Kommentar wurde am 13.01.2021, 11:03 von markymark79 editiert.
26.11.2020, 10:47 Wuuf The Bika (1196 
Splatter schrieb am 26.11.2020, 00:46:
Wuuf The Bika schrieb am 25.11.2020, 23:00:
ja, so hab ich das von früher in Erinnerung. Aber via Emulator gibt’s ja keine DM-Save Stats zum importieren, die Save-Files sind ja vom Emulator
Naja, ich werd CSB auch so schaffen, der Anfang ist halt echt fordernd mit schwachen Helden


Einfach Save-State laden und normalen Disk-Save anfertigen. Eine leere Disk kannst Du Dir auch direkt im Emulator erstellen. Muß dann aber noch via DM formatiert werden. Danach normal auf Disk speichern, der Rest siehe unten. Ist eigentlich ganz easy, dauert halt nur 2-3 min. Oder (besser noch) gleich die WHDLoad-Version nutzen.


cool, Danke nochmals – probier ich heute gleich aus
Kommentar wurde am 26.11.2020, 10:47 von Wuuf The Bika editiert.
26.11.2020, 00:46 Splatter (660 
Wuuf The Bika schrieb am 25.11.2020, 23:00:
ja, so hab ich das von früher in Erinnerung. Aber via Emulator gibt’s ja keine DM-Save Stats zum importieren, die Save-Files sind ja vom Emulator
Naja, ich werd CSB auch so schaffen, der Anfang ist halt echt fordernd mit schwachen Helden


Einfach Save-State laden und normalen Disk-Save anfertigen. Eine leere Disk kannst Du Dir auch direkt im Emulator erstellen. Muß dann aber noch via DM formatiert werden. Danach normal auf Disk speichern, der Rest siehe unten. Ist eigentlich ganz easy, dauert halt nur 2-3 min. Oder (besser noch) gleich die WHDLoad-Version nutzen.
Kommentar wurde am 26.11.2020, 00:48 von Splatter editiert.
25.11.2020, 23:18 Wuuf The Bika (1196 
haha, ich hab nicht gesagt sauschwer, da gibt’s noch ganz andere Kaliber
25.11.2020, 23:15 Petersilientroll (625 
"Echt fordernd" sagt er. Ich empfehle danach Wizardry 4.
25.11.2020, 23:00 Wuuf The Bika (1196 
ja, so hab ich das von früher in Erinnerung. Aber via Emulator gibt’s ja keine DM-Save Stats zum importieren, die Save-Files sind ja vom Emulator
Naja, ich werd CSB auch so schaffen, der Anfang ist halt echt fordernd mit schwachen Helden
25.11.2020, 22:30 Splatter (660 
Einfach rüberkopieren wird nix. Stattdessen CSB-Utility Disk starten -> "New Adventure" -> DM-Spielstand laden (natürlich den mit der stärksten Truppe ) -> in CSB verzweifeln
Viel Spaß...^^
25.11.2020, 21:45 Wuuf The Bika (1196 
sagt mal, hat jemand vielleicht eine Idee (gehört ev. eher ins Forum) – ich starte Dungeon Master mit fs-uae und würde gerne meine DM-Helden in Chaos strikes Back importieren.
Nur leider hab ich keine Ahnung wie. Den Save-State rüberkopieren klappt schon mal nicht
Kommentar wurde am 25.11.2020, 21:45 von Wuuf The Bika editiert.
24.11.2020, 20:16 Wuuf The Bika (1196 
Splatter schrieb am 24.11.2020, 01:11:
Wuuf The Bika schrieb am 23.11.2020, 23:34:
Yes, alle Jahre wieder ... heute bin ich seit langem wieder Lord Chaos über den Weg gelaufen...


Von einem Wuuf the Bika hab ich auch nichts anderes erwartet.
Willkommen im Klub, Bruder im Geiste. Auch bei mir wandert das Teilchen so etwa einmal pro Jahr ins Laufwerk. Und das schon seit 30 Jahren. Hat den Vorteil, daß ich Karten schon lange nicht mehr brauche. ^^
Und sobald die Truppe stark genug ist, wartet schon der CSB-Dungeon...


Ha, da trink ich doch glatt einen drauf!!
Und ja, die Karten braucht man wirklich nicht mehr so dringend wie früher ... hab ich mich damals oft verlaufen
24.11.2020, 01:11 Splatter (660 
Wuuf The Bika schrieb am 23.11.2020, 23:34:
Yes, alle Jahre wieder ... heute bin ich seit langem wieder Lord Chaos über den Weg gelaufen...


Von einem Wuuf the Bika hab ich auch nichts anderes erwartet.
Willkommen im Klub, Bruder im Geiste. Auch bei mir wandert das Teilchen so etwa einmal pro Jahr ins Laufwerk. Und das schon seit 30 Jahren. Hat den Vorteil, daß ich Karten schon lange nicht mehr brauche. ^^
Und sobald die Truppe stark genug ist, wartet schon der CSB-Dungeon...
23.11.2020, 23:34 Wuuf The Bika (1196 
Yes, alle Jahre wieder ... heute bin ich seit langem wieder Lord Chaos über den Weg gelaufen. Läuft immer noch dort ganz unten herum, der alte Sack
Morgen bastle ich mir noch schnell den Firestaff zusammen, und dann geht’s ihm an den Kragen. Hach, was für ein Spiel
16.04.2020, 13:12 DaBBa (2329 
Hier ist ein YouTube-Video über den Kopierschutz von Dungeon Master:
https://youtu.be/VheNpiSZxf0

Die Grundidee wurde später auch von einigen CD-Kopierschutz-Mechanismen aufgegriffen, die absichtlich Lesefehler oder Index-Fehler auf Original-CDs gebracht haben, die sich reproduzierbar überprüfen ließen.
13.01.2019, 13:39 asc (2317 
Naja, besser als von Doom, oder?
13.01.2019, 13:29 AnsiStar (242 
Nachts habe ich sogar davon geträumt! 10 Punkte!
10.07.2018, 22:47 IEngineer (433 
Dungeon Master Comments

Nach einem abgebrochenen Anlauf vor einigen Jahren per STEEM habe ich es, ermutigt durch meine ELITE Plus Erfahrungen, noch einmal versucht (PC Version auf DOS-Box). Bisher wurde ich immer durch die Wasser- und Nahrungssuche abgeschreckt. Auch die Aussicht, Dinge "üben" zu müssen, um aufzuleveln hat mir Unbehangen bereitet. Nach 5 Monaten bin ich jetzt durch.

- Wasser und Nahrung sind wirklich kein grosses Problem. In der ersten Levels gibt es genug Nahrung und das Respawning von einigen Gegnern erlaubt es Nahrung zu bunkern. Wasser ist nur auf Level 3 ein geringes Problem, und da kann man, wenn notwending, wieder im vorhergehenden Level tanken. Ganz Unten (TM) gibt es wieder weniger Waser, aber mit vollen Lederbeuteln kommz man gut durch.

- Das Üben ist auch nicht spielhindernd. Aufgelevelt wird nebenbei und es artet nicht in nervtötendes Grinden aus. Wenn das Mana voll ist, sprich man halt einen Zauberspruch und bei den Kämpfen schlägt/wirft man schön reihum, damit jeder aufleveln kann. Mehr nicht.

- Keine Musik: sehr stimmig, was nicht da ist, kann auch nicht nerven. Was mir fehlt sind Schrittgeräusche der Party.

- Das Interface ist gut gealtert. Die im StayForever Podcast angemerkte Kritik, dass die Zaubersprüche umständlich sind, finde ich nicht. Jedenfalls nicht umständlicher als das, was andere Spiele bieten. Und schon gar nicht, das was andere Spiele in dieser Jahrgangsklasse boten.

- Die Monster sind im Wesentlichen vorbestimmt platziert und es gibt nur wenige Respawn-Areale. Das macht das Dungeon sehr stimmig und es artet nicht in Grinden aus (s.o.).

- Die Rätsel sind im Allgemeinen annehmbar und man kann mit Herumsuchen ohne Probleme weiterkommen. Zweimal habe ich vor Level 13 in der Lösung nachgeschaut, aber habe einfach nicht genug herumgesucht. Rätsel blockieren nicht wirklich den Fortschritt. Was man ganz am Ende machen muss habe ich aber auch in der Lösung nachgeschaut.

- Die Wurfgeschosse/Pfeile handzuhaben ist das einzig leicht nervige. Jeder Pfeil/Wurfstern/Dart muss einzeln aufgehoben werden und ins Inventar verfrachtet werden.

- Dass die Armbrust die Bogenpfeile als Munition verschiesst, habe ich etwas unlogisch gefunden. Ich habe die Armbrust vermeintlich ohne Munition lange mit mir herumgeschleppt und immer auf Armbrustbolzen als Munition gewartet.


- Meine einzige Entscheidung, die den späteren Spielverlauf etwas behinderte, war die 2. Vorpal Blade nicht mitzunehmen. Das macht den 2. Nahkämpfer in manchen Situationen praktisch nutzlos.


- Eine "das Spiel verpackt nur bereits vorhandene Technologie leicht zugänglich" oder "Das Feature Soundso fehlt" (Handel - Aussenwelt - Aliens - Cappucinotassen ...) Kritik ist m.E. vollkommen fehl am Platz.

Im historischen Kontext kann man die Leistung Dungeon Masters nicht hoch genug bewerten und auch heute ist es noch gut spielbar. Was ELITE für Weltraumsimulationen ist, ist Dungeon Master für Rollenspiele.

Zusammenfassend: eine 10
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!