Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: BiAir
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Mega Fun 1/95




Scan von Tobi-Wahn Inobi


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (362)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
03.03.2019, 21:13 [PaffDaddy] (1109 
Commodus schrieb am 03.03.2019, 20:32:
Hey PaffDaddy,

Das wars! In der TaskBar bei Input muss man noch auf das Ratiosymbol klicken, im die Begrenzung von 35Hz aufzuheben. Jetzt ist die Steuerung ganz okay. Zwar nicht so präzise, wie bei gzdoom, aber okay.

Die Grafik ist in der doomsday Engine doch um einiges besser. Ich nutze jetzt nur noch Doomsday für die alten WADs. Außer Brutal Doom. Da muss ich dann gzdoom nehmen.

Danke für Deine ganzen Tips!


kein problem. viel spaß weiterhin mit doom und co.
03.03.2019, 20:32 Commodus (4971 
Hey PaffDaddy,

Das wars! In der TaskBar bei Input muss man noch auf das Ratiosymbol klicken, im die Begrenzung von 35Hz aufzuheben. Jetzt ist die Steuerung ganz okay. Zwar nicht so präzise, wie bei gzdoom, aber okay.

Die Grafik ist in der doomsday Engine doch um einiges besser. Ich nutze jetzt nur noch Doomsday für die alten WADs. Außer Brutal Doom. Da muss ich dann gzdoom nehmen.

Danke für Deine ganzen Tips!
Kommentar wurde am 03.03.2019, 20:32 von Commodus editiert.
03.03.2019, 19:04 [PaffDaddy] (1109 
ich nutze mit doomsday 3d modelle. bei doom, hexen und heretic. sehen finde ich besser aus. hm, also ich hab keine probleme mit der maussteuerung, einfach mal etwas rumprobieren? haste die aktuelle version der engine (2.1.1)? ich kenne nur ein einziges manko: brutal doom läuft nicht mit doomsday. dafür gibt es eine doom gore pk3 (auch ganz nett).
evtl. hilft die ja dieser thread im forum, falls ich dein problem richtig verstanden habe.

https://talk.dengine.net/discussion/comment/16686#Comment_16686

p.s.: addons und so gibts auch auf der homepage (torrent). ich empfehle auf jeden fall auch die psx doom tc (gibts bei doomworld.com u.a.) solltest du addons oder plugins brauchen, meld dich einfach per pm falls du sie nicht (mehr) finden solltest. gibt nen paar die nicht mehr weiter entwickelt werden und schwer zu finden sind.
Kommentar wurde am 03.03.2019, 19:26 von [PaffDaddy] editiert.
03.03.2019, 18:38 Commodus (4971 
[PaffDaddy] schrieb am 03.03.2019, 11:38:
Commodus schrieb am 03.03.2019, 08:35:
[PaffDaddy] schrieb am 02.03.2019, 21:03:

für doom 1&2, hexen, heretic nutze ich die doomsday engine.


Ist die doomsday engine besser als gzdoom und auch portabel? Ich glaube ich hatte doomsday mal ausprobiert und die Lichteffekte waren da besser, aber die brauchte glaub ich Internetanbindung. Stimmt das?


definiere "besser", kann ich so ehrlich gesagt nicht sagen, mir fehlt damit jedenfalls nichts. was verstehst du unter "portable"? man braucht keine aktive internetverbindung zum spielen. schau sie dir einfach an und probier aus. www.dengine.net


Ja, die Doomsday Engine sieht schöner aus. Die Lichteffekte kommen besser rüber. Das fällt besonders bei Schüssen auf, wenn die Wände erhellt werden. Auch die Bitmaps sehen weniger ausgeschnitten aus, so wie bei gzdoom.

AABER die Maussteuerung ist bei mir extrem schwammig. Maan kann ja im Spielmenü unter "SHOW TASKBAR" die Taskbar öffnen und dann die Sensitivität erhöhen, sowie die Mausfilter ausstellen, aber ich bekomme einfach keine präzise, direkte Steuerung wie bei gzdoom hin.

Hat da wer eine Idee?? ...oder hab ich nur das Problem?
23.11.2018, 17:13 DaBBa (1446 
Pat schrieb am 22.11.2018, 09:56:
Ich verstehe, was du meinst, DaBBa, aber ich stimme dir trotzdem nicht zu: Alles das, was Quake ausmacht, wäre mit einer Raycaster-Engine nicht umzusetzen gewesen - inklusive natürlich auch der namensgebenden Quake-Engine.

Die Level bei Quake sind alle fast genau so hoch wie lang. Das auf einen 2D-Leveldesign umzusetzen hätte niemanden befriedigt.
Und ein "altertümliches" (ich sage das jetzt mal so forsch, ich liebe ja solche Engines) Raycaster-Spiel mit dem Quake Design zu machen macht keinen Sinn - sooo cool ist das Design ausserhalb der vollständigen 3D-Gestaltung dann doch nicht.
Naja, das hängt davon ab, wie weit man geht und wie viel Aufwand man investiert:

Das Jaguar hatte das Problem, dass es schwer zu programmieren war, weil die Hardware einige Fehler drin hatte, um die man herumarbeiten musste. Wenn man aber einen Hardcore-Jaguar-Entwickler (gab es so jemanden?) dran setzt, kann der möglicherweise ein paar FPS extra rausholen und vielleicht nicht die Quake-Engine, aber bspw. die Build-Engine aufs Jaguar porten.

Dann kommt der Map-Designer, der die Unzulänglichkeiten der schwächeren Engine verschleiern muss: Die Build-Engine kann eigentlich auch keine übereinanderliegenden Räume wiedergeben, trotzdem schafften es mehrere Spiele, zumindest eine Illusion von "Room over Room" zu vermitteln. Nun bin ich aber kein Experte für die Build-Engine und weiß nicht, wie gut man Quake-Maps in der Build-Engine faken könnte.

Aber ja, ich gebe zu: Wirklich geil wäre der Jaguar-Port wohl nie geworden.
22.11.2018, 12:18 Flat Eric (550 
John Romero: "Practically speaking, there’s no way the Jaguar could have done it. It could barely handle DOOM"


Ehrlich gesagt halte ich Quake, auch in einer "aufgemotzten" DooM-Engine, für unmöglich auf dem Jaguar.

Wir reden bei Quake von Mindestanforderungen von einem Pentium mit 75 MHz. Die 3D-Anforderungen wären viel zu hoch und die DooM-Engine hätte zu viele Kompromisse eingehen müssen, allein schon bei den Models und der Architektur.
22.11.2018, 11:03 Gunnar (2682 
DaBBa schrieb am 21.11.2018, 13:14:
Na gut, man hätte natürlich einen Jaguar-Port von Quake in Form eines Reskins von Doom machen können.

So ähnlich wie die SNES-Versionen von FIFA 96 und FIFA 97 immer noch 2D-Grafik hatten, während sie auf PC und PlayStation schon 3D-Grafik hatten.

Haha, das wäre ja tatsächlich noch mal das Vorgehen gewesen, das in den 80er Jahren immer bei Portierungen von technisch aufwändigen Automaten (z.B. "After Burner", "Thunder Blade" etc.) auf schmalbrüstige 8-Bit-Rechner bis runter zum Spectrum angewandt wurde: Hauptsache, das Drumherum (Interface, Sprites, Titelbild) sieht einigermaßen nach dem Vorbild aus, dann werden es die Leute schon haben wollen - ganz egal, wie wenig der Rest vom Spiel mit der Vorlage zu tun hat.
22.11.2018, 09:56 Pat (3856 
Ich verstehe, was du meinst, DaBBa, aber ich stimme dir trotzdem nicht zu: Alles das, was Quake ausmacht, wäre mit einer Raycaster-Engine nicht umzusetzen gewesen - inklusive natürlich auch der namensgebenden Quake-Engine.

Es hätte absolut keinen Sinn gemacht, Quake derartig umzusetzen. Das ist nicht wie bei FIA, wo die generellen Fussballregeln trotz der fixen Kameraeinstellung und die entsprechenden Namenslizenzen vorhanden sind.

Die Level bei Quake sind alle fast genau so hoch wie lang. Das auf einen 2D-Leveldesign umzusetzen hätte niemanden befriedigt.
Und ein "altertümliches" (ich sage das jetzt mal so forsch, ich liebe ja solche Engines) Raycaster-Spiel mit dem Quake Design zu machen macht keinen Sinn - sooo cool ist das Design ausserhalb der vollständigen 3D-Gestaltung dann doch nicht.


Ich freue mich übrigens auf Ion Maiden. Aber die haben da scheinbar einiges aus der Engine herausgeholt, das damals nicht möglich gewesen wäre.
Das Probierhäppchen war schon mal richtig gut.
21.11.2018, 20:34 Bearcat (470 
DaBBa schrieb am 21.11.2018, 16:00:
Ähnlich wie kürzlich bei Ion Maiden, wo man die Build-Engine auf ihre alten Tage nochmal aufgepumpt hat.

Wieso "kürzlich"? Ion Maiden kommt erst noch! Wahrscheinlich im ersten Quartal 2019. Was man schon seit eingen Monaten spielen kann, ist nur die Schnupperversion!
21.11.2018, 16:00 DaBBa (1446 
Natürlich wäre bei der Übersetzung einiges verloren gegangen. FIFA 96 auf dem SNES war auch nicht so geil wie auf dem PC. Aber hey, es wäre Quake. Es stellt sich auch die Frage, wie sehr man die Doom-Engine fürs Jaguar noch hätte aufpumpen können, um zumindest das "Gröbste" hinüber zu retten.

Ähnlich wie kürzlich bei Ion Maiden, wo man die Build-Engine auf ihre alten Tage nochmal aufgepumpt hat.
21.11.2018, 13:39 Pat (3856 
DaBBa schrieb am 21.11.2018, 13:14:
Na gut, man hätte natürlich einen Jaguar-Port von Quake in Form eines Reskins von Doom machen können.

So ähnlich wie die SNES-Versionen von FIFA 96 und FIFA 97 immer noch 2D-Grafik hatten, während sie auf PC und PlayStation schon 3D-Grafik hatten.

Naja, ich weiss nicht, ob sich das wirklich gelohnt hätte. Quake lebt ja nicht nur von der 3D-Grafik als solches, sondern auch vom echten dreidimensionalen Leveldesign. Das wäre nicht umzusetzen gewesen.
21.11.2018, 13:14 DaBBa (1446 
bomfirit schrieb am 24.04.2018, 14:51:
Es gab wohl mal eine Andeutung in einem Magazin. Aber selbst John Romero meinte mal dass der Jaguar gerade mal so noch Doom hinkriegt.
Na gut, man hätte natürlich einen Jaguar-Port von Quake in Form eines Reskins von Doom machen können.

So ähnlich wie die SNES-Versionen von FIFA 96 und FIFA 97 immer noch 2D-Grafik hatten, während sie auf PC und PlayStation schon 3D-Grafik hatten.
21.11.2018, 11:38 gigaibpxl (325 
Eines DER Spiele, das für mich persönlich Geschichte geschrieben hat.
Damals geliebt und Tag und Nacht gezockt am PC.
Später die PS1-version rauf und runter gezockt.
Und heutzutage macht es auf meiner XBOX360 immer noch Spaß, durch die
Levels zu rennen und rumzuballern.
Kommentar wurde am 21.11.2018, 11:39 von gigaibpxl editiert.
25.04.2018, 06:57 Blaubär (700 
Warum? In Österreich gibt´s doch dunkles Bier, fesche Maderl und sogar noch Strafzettel vom Bezirkshauptmann persönlich
24.04.2018, 23:25 Filtertüte (645 
Hallfiry schrieb am 24.04.2018, 11:11:
Aydon_ger schrieb am 24.04.2018, 10:52:
Aber schöne Zeiten - da war die Welt noch in Ordnung, die 3D-Action noch gepixelt, die Story lau bis nicht vorhanden und die BPjS wachsam. Ach ja

Das Bier war noch dunkel, die Menschen warn typisch, die Burschen schneidig, die Dirndl sittsam und die Honoratioren ein bisserl vornehm und ein bisserl leger.

Es war eben noch vieles in Ordnung damals. Denn für die Ordnung sorgte die Gendarmerie. Und für die Gerechtigkeit das königliche Amtsgericht.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!