Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RuhrPott Nerdcast
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 2/93




Scan von Herr Planetfall


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (31)Seiten: «  1 [2] 3   »
25.04.2011, 08:55 Atari7800 (2399 
Die Atmosphäre war toll, besonders bei der Mega-CD Version, aber sonst war es ein bissel langweilig!
07.06.2010, 14:59 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Die Delphine, des Menschen Freund, leider aber nicht immer umgekehrt!
Das Spiel ist gelungen und bietet schöne Meeres-Atmosphäre!
31.01.2009, 10:02 Bren McGuire (4805 
Herr Planetfall schrieb am 31.01.2009, 09:44:
Hab mir gerade nochmal Teile eines Longplays angeguckt - das ist ja nicht nur schwer, sondern auch noch lang. Aber zum Angucken und Anhören ist Ecco sehr schön.
Ist das eigentlich von Ungarn programmiert worden?

Ja, von der ungarischen Firma Appaloosa Interactive - habe immer gedacht, die Jungs kämen aus Spanien, doch Wikipedia hat mich nun eines besseren belehrt...
Leider sind sie aber auch für zwei der miesesten 'Contra'-Spiele zuständig: nämlich 'Contra: Legacy of War' und 'C: The Contra Adventure'...
31.01.2009, 09:44 Herr Planetfall [Mod] (3991 
Gerade mal angesehen; Musik, Grafik und Setting find ich fantastisch, das Gameplay etwas zäh. Ist nämlich schon in Level zwei etwas mühselig, die Energie zu halten.

Edit:

Hab mir gerade nochmal Teile eines Longplays angeguckt - das ist ja nicht nur schwer, sondern auch noch lang. Aber zum Angucken und Anhören ist Ecco sehr schön.
Ist das eigentlich von Ungarn programmiert worden?
23.09.2008, 13:39 Gast
In irgend einem Amiga Joker Interview hat sich Ice-T mal als Fan des Spieles geoutet
11.03.2008, 12:41 tschabi (2616 
zum chillen wars ganz ok(besonders auf dem dc).ich denke für die jüngeren mit von eltern auferlegten gewaltvebot ist es ganz ok gewesen. für mich ein bisschen zu steril
08.03.2008, 14:10 Guts (170 
Also mit dem Delphin bin ich auch nicht wirklich warm geworden. Mir ging's da ähnlich wie death-wish. Ich hab dann schon gleich am Anfang irgendwo festgehangen, da es nicht mehr weiterging. Das mag zwar unter Unvermögen fallen, war dann letztendlich der Grund, warum ich mich nicht mehr weiter damit beschäftigt habe. Eine Bewertung erspare ich mir aus dem Grund auch.
Von der Idee her war es allerdings schon ein tolles Spiel.
07.03.2008, 14:59 [PaffDaddy] (1673 
der dreamcast nachfolger war noch schöner und beruhigender.

einfach in allen teilen videospielekunst.
07.03.2008, 13:07 death-wish (1345 
erstmal danke für den Test,Kulty

Mich fasziniert das Setting.Das Gemeplay ist erfrischend innovativ.
Die ersten 10 Minuten bin ich ständig über Felsen gesprungen und hab Stunts gemacht.

Aber leider bin ich bis jetzt noch nicht richtig warm geworden mit dem Spiel
07.03.2008, 12:39 Majordomus (2178 
DRAX schrieb am 07.03.2008, 11:05:
Supermeditatives Spiel das ein neues Genre erfand.Das Jump'n Swim.


Das Jump 'n Swim wurde schon Jahre vorher von einem gewissen James Pond ins Leben gerufen. Das Original
07.03.2008, 12:24 Brooklyn (139 
Schönes Spiel mit sehr netter meditativer Athmo. Leider wird der Schierigkeitsgrad zum Ende hin in der Tat etwas unausgegoren. (Galt auch die Nachfolger). Trotzdem recht gelungen. Und das Setting mochte ich eigentlich: Bon aber für ungewöhnliche Settings immer recht schnell zu begeistern.
07.03.2008, 11:15 DasZwergmonster (3237 
Fand ich immer zu "seltsam"... mit nem Fisch...ach ich korrigiere mich, mit nem Säugetier herumschwimmen... naja, wem's gefällt.

Bin auch nie wirklich weit gekommen, aber nicht, weils zu schwer war, sondern weil es mich das Setting einfach nicht fesseln konnte.

Für mich eher durchschnittlich, auch wenns zugegeben wirklich mal was neues war.
07.03.2008, 11:05 DRAX (288 
Supermeditatives Spiel das ein neues Genre erfand.Das Jump'n Swim.Am meisten beeindruckte mich der fantastische Q-Sound der Mega-CD Fassung.Sowas geniales sucht bis heute seinesgleichen.Wunderschöne Grafik gepaart mit dem wirklich fantastischen und einzigartigen Sound sorgte für ein bis dato einmaliges und vorallem stimmiges Spieleerlebnis.Negativ fiel nur die etwas hakelige Steuerung von Ecco sowie die paar Grafikfehler auf die sich in die Gesteinsformationen einschlichen.Ausserdem stieg ab Level 5-6 der Schwierigkeitsgrad so dermassen extrem an,dass es fast unmöglich war in den Genuss der restlichen Levels sowie der Hintergrundgeschichte zu gelangen.Habe deswegen immer mit Cheat gespielt,weiss den sogar noch.Im Spiel Ecco mit Blick Richtung Mattscheibe pausieren, dann RECHTS,B,C,B,C,UNTEN,C,HOCH.Nicht die feine Art aber so ein Spiel muss man doch richtig auskosten Wunderbares Stück Software deren Idee und Umsetzung in meinen Augen grosses Lob gebührt.Die Dreamcastfassung war zwar nett aber konnte die hohen Erwartungen in keinster Weise erfüllen Wo bleibt eine Neuauflauge?? ICH WILL ECCO AUF 360
07.03.2008, 10:45 Majordomus (2178 
Das Meeres-Szenario hebt sich von anderen Spielen ab.
Der Delphin war mir aber auch immer zu niedlich.
Ich hätte lieber mit einem fiesen Hai Jagd auf unschuldige Fische (wie z.B. den Clownfisch)gemacht
07.03.2008, 08:56 Falk Sturmfels (275 
Ich mag es. Gelungene, mysteriöse Musik, ein spannendes Spiel ... war seinerzeit mal was anderes als die immer ewig gleichen Ballereien und Hopsereien. Von mir ne Acht.
Seiten: «  1 [2] 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!