Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: 4711max
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Video Games 2/91




Scan von Herr Planetfall


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (72)Seiten: «  1 2 [3] 4 5   »
08.09.2011, 19:53 bronstein (1654 
Sollten jemals umfassend die feinsten C64-Kompositionen gewählt werden, Jonathan Dunn hätte sich mit der Titelmusik zu Robocop einen Platz verdient.
08.09.2011, 16:17 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Wenn ein Arcade-Test vorliegen würde, das wäre fein! Ein Test der Amiga-Konvertierung wäre auch toll, hat auch auf der "Freundin" vor allem grafisch eine gute Figur gemacht!
21.08.2011, 21:56 Rektum (1730 
Die CPC-Titelmusik ist so schön, wirklich schön.
Sprachausgabe gibt es auch.
Das Spiel ist solide. Ich gebe 7 Punkte.
21.08.2011, 20:53 Spitfire (266 
Auf dem Amiga gehörte dieses Spiel zu meinen Lieblingstiteln. Die Steuerung funktionierte einwandfrei. Die Grafik war auch ok.
12.05.2011, 21:26 Doc Sockenschuss (1305 
Habe mir mal das YouTube-Longplay der Arcade-Fassung angeschaut. Hin und wieder brüllt Robo (?) da ein komisches Sample, das in meinen Ohren wie "Gorman!" klingt - wohl zuviel "Aliens" geguckt? Auch etwas strange am Ende, als Dick Jones den OCP-Präsidenten als Geisel nimmt ... wieso hat Dick schwarze Haare, und wieso keine Directive 4 und kein "Dick, you're fired!"

Merkwürdig fand ich, dass Robo in ein paar Versionen springen konnte. Hier und da sicherlich nützlich und gar wichtig (vor allem in der Arcade-Version), aber es will so gar nicht zu dem Blechknaben passen.
Kommentar wurde am 12.05.2011, 21:29 von Doc Sockenschuss editiert.
12.05.2011, 20:50 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Das unglückliche ist, dass man hier die jeweiligen Konvertierungen bzw. das Arcade-Vorbild nicht einzeln bewerten kann, meine Wertung sieht für die Spielhalle ganz anders aus als bzw. für die C64-Umsetzung! Aber man kann nicht alles haben, ich bin froh das es solch eine fantastische Seite wie kultboy.com gibt!
Kommentar wurde am 08.09.2011, 16:13 von Marco editiert.
11.05.2011, 16:45 Hudshsoft (858 
Die Musik der Gameboy-Version ist klasse (besser als auf dem C64) - das Spiel selbst ist aber leider sehr unfair, wobei die C64-Version noch geringfügig besser gelungen ist. Trotzdem absolut kein Hit.
Kommentar wurde am 27.01.2017, 21:13 von Hudshsoft editiert.
07.12.2010, 18:19 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Einer der faszinierendsten Automaten die ich je spielte!
12.08.2010, 20:33 Doc Sockenschuss (1305 
Zur Musik von Jonathan Dunn fällt mir noch dieses Werbevideo vom englischen Elektrogerätehersteller Ariston ein ... merkwürdig, oder?
25.05.2010, 20:42 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Ich zockte es damals auf dem Automaten im X-Imbiss, das Spiel hatte mich einfach fasziniert!
Meine Wertung gilt ausschließlich dem Videospielautomaten, obwohl die Amiga-Umsetzung nicht schlecht war!
Ich kann mich noch gut an den Geruch von Hamburger & Pommes Frites erinnern, der mich dabei immer umnebelte!
Kommentar wurde am 21.08.2011, 22:22 von Marco editiert.
20.01.2010, 23:19 bronstein (1654 
einoeL schrieb am 20.01.2010, 23:15:
Der Titeltrack (auch auf dem CPC eine Wucht) erzeugt in mir eine Gefühlsmixtur, die mich erfreut, stimuliert, aber auch ängstigt.
Als ob der Tune mich an ein früheres Leben erinnert.
Oder daran, was ich mit den Augen von Morgen bereuen werde.


Hehe, da sind wir schon zwei.
20.01.2010, 23:15 einoeL (765 
Der Titeltrack (auch auf dem CPC eine Wucht) erzeugt in mir eine Gefühlsmixtur, die mich erfreut, stimuliert, aber auch ängstigt.
Als ob der Tune mich an ein früheres Leben erinnert.
Oder daran, was ich mit den Augen von morgen bereuen werde.
Ich kann es nicht genau erklären.
Magisch.
Dieser Beitrag war jetzt wohl sehr esoterisch.
Tut mir leid.
20.01.2010, 22:56 bronstein (1654 
Der Titeltrack von Jonathan Dunn gehört zu seinen (eher wenigen) Sternstunden und mit zum Besten an mit guten Soundtracks ohnehin ziemlich verwöhnten Commie. Dieser neuromantische Synthie-Sound ist einmalig. Diese elektronische Sentimentalität trifft auch den Kern des Films, die Suche nach Resten von Menschlichkeit in einer durchtechnisierten, eiskalten, modernen und zugleich barbarischen Welt. Das Spiel war erfreulich, die Musik spitze.
20.01.2010, 22:31 einoeL (765 
Irgendwie war die Joystick-Abfrage von RoboCop ein bisschen klobig.
Die Musik war super, von Jonathan Dunn.
20.01.2010, 22:24 Mindshadow (288 
Mal eines der wenigen Filmumsetzungen, das sich auch als Spiel sehen lassen konnte! Fand den Film auch klasse.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!