Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Play Time 12/91



Seiten: [1] 2 3 4 5 


Scan von nudge


Seiten: [1] 2 3 4 5 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (61)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
20.09.2014, 23:23 Pat (4781 
Ja, Sierra hat zu jener Zeit eigentlich kein Interesse mehr am Amiga. Aber ganz ehrlich: Ist das verwunderlich?
Der Amiga war ja ausserhalb Europas quasi inexistent und konnte zu jener Zeit halt wirklich nicht mehr mithalten.

Ab King's Quest V sind Sierra-Spiele halt eigentlich nur noch am PC wirklich zu geniessen.
Das macht im Falle von Larry 5 dann ja auch nicht soo viel, da dies der schwächste Teil der Serie ist.
20.09.2014, 23:18 Bren McGuire (4805 
Sierra war, was den Amiga angeht, halt eine echte Müllfirma, und - ganz im Gegensatz zu LucasArts - wohl auch kein allzu großer Verlust für die Commodore-Jünger, als sie sich ab 1993 dazu entschlossen, fortan nur noch für den PC zu produzieren. Dass es weitaus besser geht, hat das Tochterunternehmen Dynamix bewiesen - zumindest die Umsetzungen ihrer Adventures sahen auch am Amiga noch richtig klasse aus... und hörten sich ab 2 MB unter der Haube auch richtig klasse an! "King's Quest VI" wiederum wurde überraschenderweise einigermaßen gut portiert: Kein Wunder, war hier doch nicht Sierra selbst, sondern Revolution Software am Werk, die den Amiga weitaus besser auszunutzen wussten! Eine solche "Konvertierungspolitik" hätten die Kalifornier schon viel früher praktizieren sollen; lustlose wie potthässliche Umsetzungen à la "Space Quest IV" oder "Police Quest III" wären uns erspart geblieben bzw. hätten am Amiga ebenso wie aus dem Ei gepellt gewirkt...
Kommentar wurde am 20.09.2014, 23:19 von Bren McGuire editiert.
20.09.2014, 22:45 Splatter (656 
Ich denke, dank der großen Farbpalette konnte man auch auf dem Amiga sehr ansehnliche Grafiken hinbekommen, wie z.B. Lucas Arts mit MI 1/2 und Indy 4 aber auch Sierra selber (Kings Quest 5/6) bewiesen haben. Bei dem hier (oder auch SQ 4) hat man sich wohl, wie so oft bei Umsetzungen, einfach nicht soviel Mühe gegeben.
Aber davon mal abgesehen gehört Larry 5 meiner Meinung nach noch zu den besseren Larry-Titeln (war aber auch nie großer Larry-Fan).
20.09.2014, 21:50 Pat (4781 
Hmmm... habe ich hier nicht heute morgen was geantwortet? Komisch.

Was ich sagen wollte: Auflösung haben DOS und Amiga-Version die gleiche. Lediglich die Farbanzahl ist beim Amiga auf 32 beschränkt.
Da Sierra viel von der "Weichheit" ihrer VGA-Grafiken mit Farbzwischenwerten (ähnlich Antialiasing) macht, kann es schonmal deshalb beim PC "weicher" wirken.
20.09.2014, 12:40 Bren McGuire (4805 
Na ja, mit "recht hübsch" meinte ich damals in Kontrast zu so manch anderer Sierra-Konvertierung für die "Freundin". "Space Quest IV" und "Police Quest III" spielten nochmals zwei Ligen darunter, was die grafische Qualität anbelangt. Oder sagen wir mal so: "Larry 5" ist noch eine der hübscheren Amiga-Umsetzungen...
20.09.2014, 06:41 Commodus (5185 
Bren McGuire schrieb am 18.03.2008, 13:56:
(glücklicherweise geriet bei diesem Spiel die Grafik auch auf dem Amiga recht hübsch)...


Komisch! Ich habe Larry 5 gestern eine Weile per WHDLoad auf dem FS-UAE gespielt und finde die Grafik im Vergleich zur PC-Fassung schrecklich grobkörnig! Die Konvertierung scheint mir misslungen zu sein. Entweder ich habe die falschen Einstellungen gehabt (Hires-Mode) oder so, oder der Joker hat sich in der Grafikwertung vertan!
06.02.2013, 20:16 [PaffDaddy] (1624 
kann wer was vom play time test entziffern? da bekommt man ja augenkrebs... . wer is nur auf dieses gräßliche layout gekommen...
wobei der PC Joker test nciht viel besser ist...
Kommentar wurde am 06.02.2013, 20:19 von [PaffDaddy] editiert.
06.02.2013, 09:59 Pat (4781 
Ich stimme dir auf jeden Fall zu, drym, auch ich fand die bewusste Abtrennung eine gute Idee. Teil 6 und 7 sind beide toll, der Humor ist klasse - auf seine Al Lowe Klamauk Art.

Das Problem bei Teil 5 ist für mich, dass diese Abtrennung wegen Patty und dem Larry 4 Gedächtnisschwund-Witz für mich nicht wirklich funktioniert hat.

Larry 6 hat dann nicht mehr auf die Vorgänger verwiesen - quasi ein Reboot - und das hat dem Spiel gut getan.
Larry 5 hatte dann aber das "Superman Returns"-Problem: Irgendwie war es ein Neuanfang, irgendwie aber doch nicht.
06.02.2013, 09:51 drym (3751 
Pat schrieb am 06.02.2013, 08:57:
Das Szenario ist eher flau, der Gag mit dem fehlenden Larry 4 fand ich ehrlich gesagt doof und die Rätsel waren so la la.

Ich hatte Larry 5 Original (Amiga) und habe es durchgespielt, erst danach befasste ich mich ernsthaft mit den ersten drei Teilen (habe alle beendet).

Den fehlenden Teil 4 fand ich damals witzig und im nachhinein wirkt es wie eine bewusste Abtrennung, denn Larry 5 und 6 waren doch ganz andere Spiele. Kein Parser mehr, mehr Klamauk, die eher "realistische" Grafik wurde durch einen comichaften Stil abgelöst etc.

Doch doch, das passt schon so.
Auch ich würde Teil 3 als besten Teil bewerten. Dennoch hatte ich mit 5 und 6 viel Spaß und werde mir eines Tages noch mal Love for Sail anschauen. Und wer weiss: vielleicht kommt nach dem Remake des ersten ja sogar noch mal Teil 8 (oder 4, dann aber bitte mit Parser) raus

Edit: hatte es noch gar nicht bewertet. Ich vergebe 8 von 10 Freizeitanzüge(n). (enthalten ist ein +1 Nostalgiebonus...habe den Playspy, der dem Spiel beilag, noch immer im Bücherregal stehen...)
Kommentar wurde am 06.02.2013, 09:56 von drym editiert.
06.02.2013, 09:05 90sgamer (752 
SarahKreuz schrieb am 05.02.2013, 22:36:
Beim PT-Test schreien meine Augen nach Hilfe. Das Layout zwingt einen, sich sofort ein paar Dekaden zurückversetzt zu fühlen, als es mit dem lesen noch nicht so flüssig geklappt hat. Da fühlt man sich benutzt.

Ihr versteht das wieder mal nicht - das ist der Kopierschutz der PlayTime! Hätten alle so hemmungslos hingelangt und den Testbericht kopiert, um ihn kostenlos Freunden zur Verfügung zu stellen, wäre dem Wurstblatt schon viel früher die Puste ausgegangen.
06.02.2013, 08:57 Pat (4781 
Ich finde Larry 5 das schlechteste Larry-Adventures (Magna Cum Laude und Co zähle ich nicht) - wobei diese Variante des Larry Themas (zumindest mit MT-32) eine der schmissigsten ist.

Das Szenario ist eher flau, der Gag mit dem fehlenden Larry 4 fand ich ehrlich gesagt doof und die Rätsel waren so la la.
Und, ja, ich mochte das Ende von Teil 3 so gerne, dass ich auch schlicht und einfach traurig war, dass man das nicht so gelassen hat.
05.02.2013, 22:39 nudge (1034 
Bei manchen Wörtern musste man wirklich ganz nah ran gehen oder raten
05.02.2013, 22:36 SarahKreuz (9111 
Beim PT-Test schreien meine Augen nach Hilfe. Das Layout zwingt einen, sich sofort ein paar Dekaden zurückversetzt zu fühlen, als es mit dem lesen noch nicht so flüssig geklappt hat. Da fühlt man sich benutzt.
05.02.2013, 19:47 kultboy [Admin] (11023 
Der Play Time Test ist sowas von extrem das er schon wieder gut ist! Wahnsinn!
03.08.2012, 10:55 TheMessenger (1647 
Bei mir bleibt der zweite Teil als bester in Erinnerung, auch wenn ich diesen nicht übel fand. Der Abstieg von Larry begann erst danach so richtig und gründlich!
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!