Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: AlucardX
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Video Games 1/92




Scan von Herr Planetfall


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (3)Seiten: [1] 
29.01.2018, 21:58 SarahKreuz (9559 
Ach, stimmt ja. Bei der Legende um den Flug des Icarus gibt es kein Happy End. Was hatte ich eigentlich erwartet? Ist ja so, als ob man den Film der Titanic schaut, und am Ende erwartet, dass das Schiff eventuell nicht sinkt.

Die drei Welten sind schön groß - und die Spielzeit mit knapp zweieinhalb Stunden trotzdem überschaubar. Bevor es zum Finale in die vierte Welt geht, bekommt man endlich die Flügel (plus Super-Bogen und Rüstung). Das hätte, wenn's nach mir ginge, ruhig schon etwas früher passieren dürfen.

Die Endgegner sind ein wenig lahm. Den allerersten bekommt man tatsächlich mit stumpfen Dauerfeuer im Nahkampf bezwungen (wue Hudshsoft hier schreibt). Auch der fliegende Schädel und die Schlange sind kein Problem. Da hilft zwar kein Nahkampf - aber deren Muster hat man schnell durchschaut. Überhaupt ist die Schwierigkeit vom Spiel generell sehr moderat. Kann man gut an einem Abend durchzocken. Der allerletzte Boss ist etwas kniffliger. Aber bis dahin ist man auch gut "eingegroovt".

Richtig sympathisch fand ich die Musik. Das GameBoy-Gedudel ist aber auch so herzerwärmend ikonisch.

Kein schlechtes Spiel - irgendwas zwischen einer 6 und einer 7 - also...lasse ich mal 7 Kultboychen da.
29.01.2018, 13:19 Hudshsoft (850 
SarahKreuz schrieb am 29.01.2018, 09:45:


Kleiner Tipp: bei den Endgegnern Dauerfeuer benutzen und in den "Nahkampf"-Modus gehen. Klappt natürlich nur auf dem Super Gameboy .
29.01.2018, 09:45 SarahKreuz (9559 
Jetzt muss ich - nach einem ersten Probelauf gestern Abend - heute tatsächlich erstmal die Anleitung aufschlagen. Durch Zufall hab ich entdeckt, dass sich der Protagonist hier mit nem aufgesammelten Hammer bewaffnen kann. Und auch sonst scheint's hier einige Gegenstände zu geben, die ich käuflich erwerben kann, und deren Nutzen sich mir nicht ganz erschließen. Shopping quasi wie in Wonderboy In Monsterland.

Technisch macht das aber schonmal nen ordentlichen Eindruck. Aber wundert mich nicht, da das Spiel von Nintendo selbst zu kommen scheint. Nur bei hohem Gegneraufkommen geht das scrolling etwas in die Knie.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!