Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Jonathan
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 8 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 5.12
Amiga
Entwickler: Phoenics C.R.   Publisher: Software 2000   Genre: Adventure, 2D, Horror, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 4/91
Testbericht
92%
78%
90%
Amiga
10 Disketten
2140Michael Labiner
Amiga Joker 2/93
Testbericht
90%
75%
88%
Amiga
10 Disketten
1513Max Magenauer
ASM 5/93
Testbericht
6/12
-6/12
Amiga
10 Disketten
1473-
PC Games 6/93
Testbericht
69%
85%
75%
PC
5 Disketten
74Thomas Borovskis
PC Joker 6/93
Testbericht
90%
74%
88%
PC
5 Disketten
52Joachim Nettelbeck
PC Player 6/93
Testbericht
--22%
PC
5 Disketten
831Boris Schneider-Johne
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:



User-Kommentare: (119)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8   »
25.02.2019, 21:48 DaBBa (1954 
Es gibt einen Roman und eine Verfilmung von selbigem.
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_M%C3%B6we_Jonathan
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_M%C3%B6we_Jonathan_(Film)

Der Film ist eigentlich eine schöne Analogie zum Spiel. Er gibt sich redlich Mühe, er zeigt Naturaufnahmen und macht auf kulturell wertvoll. Aber letztlich liefert er belanglosen Krams ab.
25.02.2019, 21:22 Oh Dae-su (527 
Hab ich nie gespielt, aber wenn jemand den Namen "Jonathan" erwähnt, muss ich unweigerlich kichern, als würde mich was kitzeln.

Grund: Eine Szene aus "Kottan ermittelt" im Fernsehen, als ich noch ein Kind war, die sich so abspielte:

Major Kottan bekommt nach einem harten Arbeitstag zuhause von seiner Ehefrau ein Brathuhn serviert. Weil es aber ein ziemlich junges Huhn war, fragt Kottan sie entgeistert: "Was ist das - die Möwe Jonathan?"

Den (im Grunde billigen) Schmäh bekomme ich nicht aus dem Kopf.
Naja, beim letzten Familientreffen freute sich unsere Nachbarin uns erzählen zu dürfen, dass sie an diesem Tage Oma eines Buben geworden ist. Als sie uns den Namen verriet, war es nicht einfach für mich, meinen Lach- in einen Niesanfall umzuwandeln.
25.02.2019, 19:43 DaBBa (1954 
In der Komplettlösung steht, dass einem Cliquen-Mitglieder verloren gehen können, die man dann neu aufnehmen muss. Naja, mal gucken, vielleicht probier ich nochmal eine andere Version aus.

Man hätte das Ding als interaktives Buch aufbereiten sollen, d. h. man bekommt mehrere Aktionen und kann eine auswählen. Mir ist klar, dass so etwas in die damalige Zeit nicht gepasst hätte; die Leute erwarteten damals für ihre 100 DM von einem Adventure eine gewisse Spieldauer. Aber so wie es ist, ist es auch mies.

Das ganze Kopierschutz-Gedöns (Zauber abtippen, Buchstaben mitschreiben...) ist gefühlt auch übertrieben. :o
Kommentar wurde am 25.02.2019, 19:47 von DaBBa editiert.
25.02.2019, 19:22 Splatter (656 
Diverse schlechte Cracks machen die Sache natürlich nicht besser, aber die Originalversion war leider auch verbugt. Gibt einige Sachen, die ein Durchspielen verhindern, u.a. konnte ich den Endkampf nicht lösen. Im Zweifelsfall dann doch lieber zum Original greifen.

Wäre das Rätseldesign nicht so dämlich (ich hasse diese "zur rechten Zeit am rechten Ort"-Sachen, zuzüglich zu den teils unlogischen Puzzles) wäre das gar kein so schlechtes Spiel. So wird das Ganze aber eher zum Glücksspiel und einer elenden Geduldsprobe. Von daher ist die Idee, sich einfach mal anhand der Lösung durchzuklicken, nicht die schlechteste. Der eine Durchgang reicht dann auch.
25.02.2019, 17:15 Retro-Nerd (11978 
Vom Original gespielt? Oder eine dieser kaputtgecrackten Versionen? Das Spiel sollte lösbar sein.
25.02.2019, 15:37 DaBBa (1954 
Ich wollte mich heute mal anhand der Komplettlösung durch das Spiel klicken. Kurz vor Schluss hab ich offenbar einen Bug, der reproduzierbar dafür sorgt, dass mir zwei Personen ohne Grund aus der Clique rausfallen. Neu verbünden kann ich sie nicht. Der Endkampf ist zwar erreichbar, aber so nicht lösbar.

Drecksspiel.
Kommentar wurde am 26.02.2019, 12:14 von DaBBa editiert.
15.01.2018, 12:26 DaBBa (1954 

Pat schrieb am 15.01.2018, 11:32:
Aber das ganze Endgame war furchtbar.
Klingt nach einer Story, nach der bei Gelegenheit man ein Pen & Paper-Abenteuer schreiben könnte.
Dann kann man als Spielleiter noch helfend den Spielern zur Seite stehen, falls sie nicht weiterkommen.

/e:
Der Eindruck scheint aber nicht zu täuschen. Eine Adventure mit einer abgedrehten, aber zumindest nicht alltäglichen Story, welches durch eine lasche Benutzerführung, die Sackgassen-Gefahr und die Intransparenz verschlechtert wird.
Leute, da sitzt ein Spieler draußen - der weiß nicht, was Ihr alles wisst. Ihr müsst es ihm irgendwie mitteilen.

/e2:
Aber ansonsten bleibt: Das eigentliche Spiel ist schlecht und bleibt schlecht. Da können wir so viel vom Spiel verstehen, wie wir wollen.
Kommentar wurde am 20.01.2018, 22:48 von DaBBa editiert.
15.01.2018, 11:32 Pat (4782 
Ich habe das Spiel übrigens "damals" mit dem Stay Forever Podcast mitgespielt und immer, wenn ichnicht weiter kam, hatten Christian und Gunnar die ähnlichen Probleme und halfen mit gleich mit.
Ich hatte dann tatsächlich das Problem gegen Ende, weshalb sie das Spiel zuerst nicht beenden konnten, nicht und quasi vor ihnen beendet.

Aber das ganze Endgame war furchtbar.
15.01.2018, 00:49 Jochen (2171 
Ein schriftliches Nebenprodukt des StayForever-Podcasts ist überraschenderweise ... eine Jonathan-Komplettlösung.
Kommentar wurde am 15.01.2018, 11:21 von Jochen editiert.
30.06.2015, 14:52 Pat (4782 
Ich hänge gerade immer noch an der gleichen Stelle fest. Hatte eben gerade auch nicht so viel Zeit und dann meist was anderes gespielt.
Vielleicht nächste Woche...
30.06.2015, 14:13 Berghutzen (3606 
SarahKreuz schrieb am 13.06.2015, 11:11:
Ach Menno, ausgerechnet vom Petsa-dingsbums.


Ich glaub, der ist Grieche und kann unsere Schrfit gar nicht lesen. Von dem hab ich ein paar Videos angesehen, weil er auch Atari ST-Spiele anspielt. Aber die zeigen auch deutlich, dass er gar nicht weiß, worum es geht.
30.06.2015, 13:46 SarahKreuz (9117 
Pat schrieb am 13.06.2015, 13:48:
Also das Video ist ja wirklich schlecht. Da lässt er zuerst mal eine Minute lang das Cracktro(!) laufen und dann nochmal eine Minute die (eher mäßige) Titelmusik, bevor er planlos herumklickt und dann das Spiel beendet. Toll!
Ja, furchtbar. Und traurigerweise sind ALLE seine Videos so hingerotzt. Selbst wo ich noch viel Zeit hatte und mal täglich für YouTube was hochladen konnte, habe ich gerade mal ein Video pro Tag geschafft. Spiele müssen vorher angespielt werden, damit man ein einigermaßen ordentliches Gameplay zeigen kann. (also mit dem Spiel warm werden) Zusätzlich dann noch möglichst weit spielen - je mehr man zeigen kann, desto besser. Und zu guter letzt verschlingt das editieren im Videoprogramm nochmals reichlich Zeit.
Lieber einen halbwegs ordentlichen Upload auf YouTube als zehn hingewi...schte.

Mal sehen, ob ich es fertig bringe.

Und? Wie weit bist du so? Schon weitergespielt?
13.06.2015, 13:48 Pat (4782 
Also das Video ist ja wirklich schlecht. Da lässt er zuerst mal eine Minute lang das Cracktro(!) laufen und dann nochmal eine Minute die (eher mäßige) Titelmusik, bevor er planlos herumklickt und dann das Spiel beendet. Toll!

Ich habe jetzt Jonathan seriös angefangen. Un, naja, sooo schlecht ist es tatsächlich nicht. Die Bedienung ist allerdings eher misslungen. Schön ist, dass man aber trotz Uhrzeit und Datum quasi endlos viel Zeit hat, da die Uhr erst voranschreitet, wenn man das will. Hin und wieder auch, wenn man eine benötigte Aktion ausgeführt hat.

Ich habe mich bisher vom 29. Oktober bis zum 5. November gearbeitet und die Handlung (die zwar etwas konfus ist) macht eigentlich wirklich keinen so schlechten Eindruck. Zumal auch gewisse Ungereimtheiten vom Anfang nach und nach (dem Spieluniversum entsprechend) logisch aufgelöst werden.
Die Rätsel sind zwar insofern nachvollziehbar aber durch die hundslausige Steuerung schwieriger als nötig - dazu gehört auch die Tatsache, dass man vieles erst dann machen kann, wenn es wirklich benötigt wird.

Schade ist halt, dass die zwar ordentlich digitalisierten Grafiken (ich spiele die Amiga-Version) oftmals irgendwoher "gestohlen" sind. Das ist oft unfreiwillig komisch und lässt das Spiel dann (auch dank der hässlichen Oberfläche) eher wie ein PD-Adventure wirken.

Mal sehen, ob ich es fertig bringe. Im Moment fehlt mir gerade wieder etwas die Zeit zum Weiterspielen.
13.06.2015, 11:11 SarahKreuz (9117 
Ach Menno, ausgerechnet vom Petsa-dingsbums. Der haut täglich zehn Videos raus (Arbeit?Freunde?Leben?) und weiß nie genau, was er da eigentlich macht. Das hat Jonathan doch nicht verdient.

Aber ich hab hier gerade eben bei den Cover-Kommentaren gelesen, dass das Spiel womöglich unlösbar ist. Zu einem guten Ende würde so ein Longplay also vielleicht gar nicht führen. Aber das sollte einem engagierten Artventure-Fan trotzdem nicht davon abhalten ein, zwei Stunden anständiges Videomaterial zu posten (oder einen halbstündigen Zusammenschnitt, wäre auch schon extrem super).
Kommentar wurde am 13.06.2015, 11:14 von SarahKreuz editiert.
13.06.2015, 09:22 bomfirit (549 
Auf Youtube gibt es ein Video.. Selbst nie gespielt, aber mir scheint dass das "Spiel" vorgibt mehr zu sein, als es ist. Einige Digi-Bilder haben einen gewissen Charme, was aber wohl damit zusammenhängt dass diese schamlos aus Filmen zusammengeklaubt worden sind.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!