Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Quasi Hasi

Entwickler: Game Objekt Design   Genre: Adventure, 2D, Rätsel, Humor   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 9/93
Vorschau
Spiel nicht erschienen
-Amiga
Diskette
2880Jürgen Borngießer
Partnerseiten:
User-Kommentare: (34)Seiten: «  1 [2] 3   »
04.08.2006, 17:44 kultboy [Admin] (11023 
Na wenn das kein toller Kommentar vom Axel war, dann weiß ich auch nicht mehr! Danke für die tolle Antwort! Also war das Spiel doch in Arbeit, wieder ein Geheimnis gelüftet!

@Axel
Wie bist du überhaupt auf Quasi Hasi gekommen?
04.08.2006, 17:40 cassidy [Mod] (3720 
Na dann viel Glück weiterhin! Fand ich recht interessant! Meld Dich doch mal hier an!
04.08.2006, 16:45 Gast
Mein Baby! ;-)

Sehr witzig, das weckt alte Erinnerungen. Ich war nämlich der "Erfinder" und Projektleiter von Quasi Hasi und die im Artikel dargestellten Grafiken der Demoversion waren auch von mir mit Dpaint hingeschlunzt (hatte kein Talent dafür, eindeutig ;-)) Durch Zufall bin ich eben auf dieses Board aufmerksam geworden und möchte die offenen Fragen beantworten. Ich hatte den Bericht schon vergessen und musste sehr lachen, als ich ihn – und Eure Kommentare – gelesen habe.

Ein Aprilscherz war es definitiv nicht, sondern hat mich drei-vier Jahre meines Lebens begleitet (ich will nicht sagen gekostet). Also: Die Wahrheit über Quasi Hasi!

Die Story für das Game hat sich im Laufe der Entwicklung mehrfach geändert. In der finalen Storyline hat der Bösewicht (der übrigens meinem Lateinlehrer nachempfunden war) mit einem "Schrumpf-Strahler" alle großen Bauwerke der Menschheit – vom schiefen Turm von Pisa bis zum Kolosseum – geschrumpft und in seiner Unterwasser-Basis versteckt, um die Regierungen der Menschheit zu erpressen. Quasi Hasi besucht die Orte, an denen die Bauwerke gestohlen wurden (z.B. das riesige Loch, das die Pyramiden von Gizeh hinterlassen haben, oder die unter massiven Tourismus-Einbrüchen leidenden Bewohner von Pisa) und sucht dort nach Spuren. War – theoretisch – ganz spannend, mit ein paar guten Puzzles, und die finalen Dialoge waren bei weitem ausgefeilter und weniger vulgär als auf den hier gezeigten Demobildern. Bloß fertig geworden ist das Game nie.

Die Idee zum Game hatte ich mit 16 (das ist 14 Jahre her - Kinder, wie die Zeit vergeht.) Ich war ein Riesenfan der Lucasfilm Games-Adventures und wollte schon immer interaktive Stories erzählen. Zusammen mit einem Informatikstudenten aus Oldenburg (einem Sven) entwickelte ich das Game. Es wurde übrigens in PASCAL geschrieben, nicht in AMOS oder so. Anhand der Demoversion wollten wir auf der Amiga-Messe in Köln 1993 einen Publisher suchen, von dort sind auch die Fotos im Bericht. Nach dem Motto Just Do It, einfach mal ins kalte Wasser springen...

Wir fanden tatsächlich einen Interessenten. Der wollte das Game aber mit AGA-Grafik (256 Farben, für A 1200 & Co., für die, die sich erinnern). Also arbeiteten wir mit einem "echten" Grafiker - übrigens auch einem Sven - zusammen (nicht mit K. Bihlmeier - der Part ist falsch, Bihlmeier war angefragt aber hat nicht mitgemacht), der uns ein paar echt schöne Screens schusterte und heute, soweit ich weiß, Art Director bei Blue Byte Software ist. Viele Grafiken und der komplette Soundtrack waren schon fertig. Aber als ich 1995 Abi machte, wurde die Sache zu zeitintensiv und eingestellt. Es blieb bei einem netten Dreimann-Hobbyprojekt.

Die daraus gewonnenen Erfahrungen haben sich aber gelohnt, waren sogar für meinen heutigen Job als Script- und Gamewriter unschätzbar. Ich habe danach noch das Spiel "JAKTAR - DER ELFENSTEIN" für den Amiga entwickelt (der Test müsste hier auch noch in den Spielezeitschriften rumfliegen!). Das war ein richtiges "fertiges" RPG. Grafik, Sound, Story selbst gemacht und immerhin keine allzu schlechte Wertung erhalten. ;-) Die Strategiespiele "TERRA INC." und "MAYDAY" für PC, an denen ich als Designer und Autor mitgewirkt habe, sind sogar weltweit veröffentlicht worden. Insofern waren die - mir aus heutiger Sicht doch etwas peinlichen - ersten Gehversuche mit "Quasi Hasi" nicht umsonst. Wie heißt es so schön? Aus Fehlern wird man klug. Und nichts ist vergeblich. Aber den erhängten Sack McKracken finde ich immer noch ziemlich lustig. ;-)

Es ist schön, dass Quasi Hasi auf dieser Seite weiterlebt.

Beste Grüße
Euer
Axel Melzener
ScriptMentor@Aol.com
03.05.2006, 23:33 kultboy [Admin] (11023 
Mich würde eher interessieren ob es das Spiel wirklich gab, spielen würde ich es ja gerne mal.
03.05.2006, 20:35 raccoon (617 
Wenn ich mir die Qualität der Bildschirmfotos so ansehe sieht das eher nach:
"Mist wir müssen noch schnell eine Seite voll bekommen, nur wie?" aus.
Kommentar wurde am 03.05.2006, 22:45 von raccoon editiert.
07.03.2006, 21:07 monty mole (1108 
An für sich halte ich das bewerten von Amateurspielen gar nicht für so eine schlechte Sache. Okay, im Falle diesen Spieles (sofern es kein Fake ist) schon eine Verschwendung aber dennoch finde ich die Sache an sich ganz in Ordnung.

(Oh man, ich komm immer noch nicht über "Spass-Magazin" hunweg )
07.03.2006, 21:01 Lari-Fari (1848 
Wie erbärmlich ist DAS denn? Dass die einem so offensichtlichen Amateurprodukt eine ganze Seite Preview zugebilligt haben, ist schon seltsam. Mann, gut, dass ich mich ein paar Monate vorher von der ASM verabschiedet hatte, anscheinend gab´s nicht mehr viel zu verpassen.
Kommentar wurde am 07.03.2006, 21:07 von Lari-Fari editiert.
08.11.2005, 00:40 DaveTaylor (1996 
06.11.2005, 10:18 Darkpunk (2458 
Hab ich gespielt. GENIAL. Der ASM Test ist ein Fake. Titel:RISE OF THE RABBITS

Die Handlung:

Fuc Ju und Fuc Mi sind zwei lebenslustige Hasen die nach Phnom Phen reisen, um sich dort kräftig mit Drogen einzudecken. Auf dem Weg zur Hauptstadt von Wien erleben sie einige total abgefu**te Abenteuer. So traveln sie unter anderem mit einer Zeitmaschine ins Jahr 1994, um auf der osloer Amiga Messe in Namibia Michael Labiner zu fragen: FRAGE "Why in hell hat Rise of the Robots eine 91% Bewertung bekommen, und how many Schreibfeler kommen in diesem Absatz vor?

Wusch! Wieder im Jahr 2005. Das Abenteuer geht weiter. Mit ihrem Kumpel Sherlock Holmes und seiner Frau Katie, die sich vor kurzem von ihrem Mann Tom - einem fanatischen Scienctologen - getrennt hat, geht das Abenteuer weiter.

Dann erleben Fuc Ju und Fuc Mi noch so einige Abenteuer.

Bewertung: Die Handlung ist etwas schräg geraten, entfaltet sich aber sehr schnell zu einem glaubwürdigem Drama über Eifersucht und Freundschaft in Zeiten des Irak Krieges.

Grafik: Die Farbauswahl ist bescheiden, aber mit der jedem Spiel beigefügten LSD-Pille, wird´s dann doch noch richtig bunt.

Sound/Musik: Heavy, Heavy, Heavy und´n´wenig Mozart.

Bewertung:91%

Der Amiga Punk meint: Extrem schlechtes Spiel, das keine 91% Bewertung verdient hat.
Kommentar wurde am 06.11.2005, 10:21 von Darkpunk editiert.
05.11.2005, 19:14 Greg Bradley (2570 
Vielleicht haben sie kollektiv den Verstand verloren? Womöglich war das damals schon der erste (noch unerkannt gebliebene) Fall von Vogelgrippe in Europa?
Kommentar wurde am 06.08.2006, 17:20 von Greg Bradley editiert.
05.11.2005, 18:52 kultboy [Admin] (11023 
Das glaube ich nicht, weil im selben Heft haben sie noch einige Exemplare von Quasi Hasi verlost, also irgendwas stimmt da nicht...
05.11.2005, 18:46 Greg Bradley (2570 
Ja und? Was ist das nun? Ein Aprilscherz oder hat mal wirklich jemand versucht ein Spiel namens "Quasi Hasi" zu veröffentlichen? (warum das wohl nur gescheitert ist... )
Ich weiss, der vorliegende Test stammt aus der Ausgabe 9/93, aber der ASM war ja zu dem Zeitpunkt einiges zuzutrauen. Hießen ja nicht umsonst "das Spaß Magazin". Vielleicht saß da irgendjemand in der Redaktion dermaßen der Schalk im Nacken, dass er einen herbstlichen Aprilscherz anbringen wollte.
05.11.2005, 18:28 kultboy [Admin] (11023 
Aber hin und wieder macht ein netter Mensch hier aus den Beiträgen mit LJS meinen richtigen Namen draus
Wer das wohl ist? Ich mach das aber nur wenn ich Zeit hab, wie man sieht habe ich deinen letzten nicht geändert, sorry.
Kommentar wurde am 05.11.2005, 18:29 von kultboy editiert.
05.11.2005, 11:22 Long John Silver (263 
DaveTaylor schrieb am 05.11.2005, 02:24:
@LJS: Warum loggst Du Dich seit längerem nicht mehr ein?

Wenn ich von der Arbeit aus schreibe kann ich mich nicht einloggen. Ist alles gesperrt. Sonst würde ich nämlich auch im Forum was schreiben, so bleibt mir leider nur das Mitlesen

Aber hin und wieder macht ein netter Mensch hier aus den Beiträgen mit LJS meinen richtigen Namen draus
05.11.2005, 02:24 DaveTaylor (1996 
@LJS: Warum loggst Du Dich seit längerem nicht mehr ein?
Seiten: «  1 [2] 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!