Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kai Uwe von Hagen
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Bionic Commando
Top Secret oder Hittori no Fukkatsu: Top Secret
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 23 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.74
C64/128
C64/128
Entwickler: Software Creations   Publisher: Capcom   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 9/88
Testbericht
8/12
7/12
12/12
10/12
9/12
8/12
C64/128
Sinclair ZX Spectrum
1 Kassette
1 Kassette
1326Michael Suck
ASM 11/88
Konvertierung
+1Amiga
1 Diskette
124Michael Suck
HC Spiele-Sonderteil 9/88
Testbericht
75%
77%
63%
Atari ST
2 Disketten
264Heinrich Lenhardt
Power Play 10/88
Testbericht
--53%
CPC
1 Kassette
78Heinrich Lenhardt
Power Play 4/93
Testbericht
66%
60%
70%
Nintendo Game Boy
Modul
103Volker Weitz
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 9 (alle anzeigen)
Kategorie: CPC, Spiel
Kategorie: Longplay, NES
User-Kommentare: (69)Seiten: «  1 2 3 [4] 5   »
25.05.2006, 13:19 cassidy [Mod] (3702 
Kann den Pathos auch nimmer ertragen! Schleicht sich aber mittlerweile schon so gut wie in jeden Ami-Film. Überall findet man am Ende dann frei von Vorurteilen, in der Gefahr geeint und egal welche ethnischen Unterschiede es gibt unter dem Star-spangled-banner zusammen und ist froh die welt vor dem Unheil gerettet zu haben!
25.05.2006, 09:06 Darkpunk (2458 
Finde das Thema WW2 in Shootern auch relativ ausgereizt, was mich aber nicht daran hindert, mich auf RTCW 2 zu freuen.

Und, ich schiesse tausend mal lieber auf Nazis/Wehrmachtssoldaten, als auf Roboter. Die meisten SciFi Shooter kann man locker in die Tonne kloppen.

Was mich aber ankotzt, ist dieser schei** Patriotismus in WW2 Shootern (MoH-Rising Sun usw.) Dieser Private Ryan Bullshit eben.
Kommentar wurde am 25.05.2006, 09:59 von Darkpunk editiert.
24.05.2006, 07:53 cassidy [Mod] (3702 
Wohingegen die Rolle der Japaner seit dem II. Weltkrieg ähnlich festgelegt scheint! Zum Einen festzumachen an der tragischen und (ähnlich wie die deutsche) realitsfremden menschenverachtenden Rolle des japanischen Militärs und Oberschicht, zum Anderen das kollektive,und durchaus berechtigte, schlechte Gewissen der Alliierten im Zusammenhang mit der traumatisierenden Wirkung von Hiroshima und Nagasaki. Der Westen wollte sich zunächst nicht mit Japan auseinandersetzen. Die Kultur schien sehr fremd, ähnlich wie die Menschen. Beschäftigt man sich mit der Geschichte und lässt dabei eher asiatische Quellen zu merkt man schnell, daß die Japaner im asiatischen Rausm eine ähnliche Entwicklung in den letzte sechzig Jahren gemacht haben wie Deutschland. Davon ab ist der Westen in seiner Wahrnehmung wohl eher durch Hollywood und seine doch beizeiten sehr einseitige Darstellung geprägt.
24.05.2006, 03:27 Greg Bradley (2570 
Lari-Fari schrieb am 13.05.2006, 22:16:
Auffällig ist allerdings, dass die Rolle der Japaner im WW2 tatsächlich eher selten ausgeschlachtet wurde

Ganz klar, da gibt´s einfach auch mehr zum ausschlachten: Nicht nur dass das Deutsche Reich als Hauptinitiator des zweiten Weltkrieges gilt, Japan dagegen "nur" als Verbündeter, es ist wohl auch das Drumherum bei den Nazis: Das martialische Auftreten, die Symbolik mit Totenköpfen, alten Runen und Zeichen, der Hang zum Okkulten, die Maßlosigkeit in der Architektur, die groteske Gesamtidee eines tausendjährigen Reiches mit einer Welthauptstadt Germania, der infame Plan, ein gesamtes Volk einfach auszulöschen, der so unglaublich akribisch und gewissenhaft durchgeführte industrielle Massenmord und nicht zuletzt Hitler in seiner Person als "Führer"... das bietet doch echt eine Menge Stoff für alle möglichen Arten von Filmen, Videospielen, Romanen und was weiß ich nicht noch alles.
Ich glaube, in den seltensten Fällen steckt da überhaupt noch der Versuch dahinter, den Deutschen ihre Rolle im Zweiten Weltkrieg vorzuhalten. Das hat einfach mittlerweile einfach Methode, weil sich damit Geld verdienen lässt.
24.05.2006, 00:39 monty mole (1108 
Lari-Fari schrieb am 19.05.2006, 01:59:
@Thyrfing:
Von wegen "bescheuerte japanische Spielenamen": Das Beste sind immer noch die Technos-Sportspiele für´n Gameboy (von denen, die auch Nintendo World Cup rausgebracht hatten).
Da hieß mal ein Spiel wörtlich übersetzt (ohne Gewähr!) "Heißblütige Marschmusik - Überall großes Athletentreffen"



Bei der PS1 Version von Strider 2 (nicht mit der unsagbar miesen Mega Drive / Amigafassung zu verwechseln) gibt es einen Endgegner der auf den hübschen Namen "Elefantenglied" getauft ist. Es gab in irgendeiner Video Games mal einen Artikel über groteske Endgegner und Namen welche hierzulande äusserst grotesk klingen bzw. nie möglich wären.
24.05.2006, 00:16 monty mole (1108 
Lari-Fari schrieb am 13.05.2006, 11:14:
Ich würde ja zu gern mal die japanische Fassung spielen: Hitler no Fukkatsu.


Ookay, das wusste ich nicht. Ist in dem Kontext des Spieles aber schon recht kranke Scheisse . Der letzte Schauplatz des Spieles (C64 / Amigaversion andere sind mir nicht bekannt) ist vor einer gigantischen Diktaturstatur. Ich fand das immer recht deplaziert weil ich immer dachte das man gegen Ausserirdische kämpft. Die hier am geläufigste Version wirkte grafisch ja immer recht knuddelig aber wenn man das weiss wirken die lila Gegner mit den Helmen doch gleich anders. Genmanipulierte Supersoldaten mit ausfahrbaren Armen kämpfen gegen einen totgeglaubten Hitler und seiner Armee. Würde einen prima B-Movie abgeben.


Edit:
Wer Fehler findet darf diese behalten, ich bin todmüde.
Kommentar wurde am 24.05.2006, 00:18 von monty mole editiert.
19.05.2006, 01:59 Lari-Fari (1848 
@Thyrfing:
Von wegen "bescheuerte japanische Spielenamen": Das Beste sind immer noch die Technos-Sportspiele für´n Gameboy (von denen, die auch Nintendo World Cup rausgebracht hatten).
Da hieß mal ein Spiel wörtlich übersetzt (ohne Gewähr!) "Heißblütige Marschmusik - Überall großes Athletentreffen"
18.05.2006, 09:56 raccoon (617 
Thyrfing schrieb am 13.05.2006, 21:28:
Pro Jahr 20 Weltkriegsshooter und immer mit den bösen Deutschen... Irgendwann muss der Scheiss mal aufhören - is echt abglutscht das Ganze und entbehrt jeglicher Grundlage


In Silent Storm waren wir die Guten (gegen die bösen Terroristen) und bei Panzer General (inkl. allen Nachfolgern ausser Allied General) auch, da konnten wir sogar die Weltherrschaft eringen
Kommentar wurde am 18.05.2006, 09:57 von raccoon editiert.
18.05.2006, 09:44 cassidy [Mod] (3702 
Für den 64er eines der besten Spiele! Hat mir ein ganzes Halbjahreszeugnis versaut, weil ich von Weihnachten an mit nix Anderem beschäftigt war, und so der glorreiche kurz-vorm-Zeugnis-reinhauen-Schlusspurt nicht zustande kam! Hab mir ausserdem auch immer so `nen Arm gewünscht! Allein schon um nicht zum Kühlschrank zu müssen!
17.05.2006, 22:26 dn4ever (554 
hab ich nie gespielt. und von wegen die mucke wär so toll... fand ich nicht als ich die sid gehört hab!
14.05.2006, 11:06 whitesport (851 
ich glaube, die japaner haben einfach nur einen narren an deutscher kultur und deutschen namen gefressen:

ehrgeiz, herzog zwei usw. das ist alles bestimmt nicht böse gemeint
13.05.2006, 23:01 Thyrfing (434 
klar - die Vergangeheit sollte ja nicht ausser Acht gelassen werden, nur das Thema ist 60 Jahre her und spieltechnisch ohne Ende durchgenudelt worden. Für jeden Scheiss müssen meist immer die Deutschen herhalten. Es sind ja nicht nur Egoshooter - selbst Adventure und Strategiespiele sind zu finden. Wäre genauso wenn deutsche Entwicklerstudios zig Spiele über die Amis machen (Vietnam, Hiroshima, Bürgerkrieg, Indianer (Little Big Horn z.B.), Sklaverei, Irakkrieg etc.) und dann immer schön auf die Amis (das sind dann die Bösen) drauf. Da wäre doch das Geschrei auch groß...
13.05.2006, 22:16 Lari-Fari (1848 
Was die Grundlage angeht: Hm, naja, unsere Opas waren nun mal böse (ohne irgendjemandes Opa jetzt zu nahe treten zu wollen). Sogar richtig böse. Also, mir macht es nix aus, wenn es in irgendeinem Ballerspiel mal wieder gegen die Nazibrut geht, abgelutscht hin oder her. WAS mir allerdings was ausmachen würde, wäre, wenn es eigentlich nichts anderes mehr gäbe (und momentan scheint das am Markt der Fall zu sein, ich krieg das ganze neue Zeug ja nicht mit). Immer nur Weltkriegsshooter würden mir auch auf die Nerven gehen, allerdings hauptsächlich von wegen Abwechslung und so was. Im zweiten Weltkrieg gab es einfach noch keine Riesenkampfroboter. Nur ein Krieg mit Riesenkampfrobotern ist ein guter Krieg. Und mit Ninjas. Alles ist besser mit Ninjas.

Auffällig ist allerdings, dass die Rolle der Japaner im WW2 tatsächlich eher selten ausgeschlachtet wurde (In Punkto Games fällt mir jetzt nur Wings of Fury ein, das ist dann aber auch direkt richtig fies).
13.05.2006, 21:28 Thyrfing (434 
mich würde mal interessieren wenn wir japanische Spiele mit deutschen Titeln versehen würden... ich glaube das die mit Titeln wie "The Return of Enola Gay" oder "Hiroshima II" arge Probleme hätten. Mir geht dieses Ausschlachten deutscher(Kriegs-)Geschichte schon seit langem auf den Zeiger. Pro Jahr 20 Weltkriegsshooter und immer mit den bösen Deutschen... Irgendwann muss der Scheiss mal aufhören - is echt abglutscht das Ganze und entbehrt jeglicher Grundlage
Kommentar wurde am 13.05.2006, 21:28 von Thyrfing editiert.
13.05.2006, 19:45 DasZwergmonster (3233 
Fand das Spiel nicht sooo toll...bis auf die Musik, die war cool
Seiten: «  1 2 3 [4] 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!