Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mb7070
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20665 Tests/Vorschauen und 12897 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Wonder Boy in Monster Land
Super Wonder Boy in Monster World oder Bikkuriman World
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 60 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.02
Sega Master System
Entwickler: Westone   Publisher: Sega   Genre: Action, 2D, Fantasy, Jump 'n' Run   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/90
Testbericht
69%
59%
73%
Amiga
1 Diskette
143Michael Labiner
ASM 1/90
Testbericht
8/12
7/12
9/12
3/12
10/12
4/12
Atari ST
C64/128
2 Disketten
Diskette
545Michael Suck
ASM 2/90
Testbericht
8/12
9/12
10/12
Amiga
1 Diskette
294Michael Suck
ASM SH 3/88
Testbericht
10/12
6/12
10/12
Sega Master System
2 MBit Modul
123Michael Suck
Power Play 1/90
Testbericht
70%
68%
80%
Atari ST
2 Disketten
1789Michael Hengst
Power Play SH 2/90
Testbericht
--82%
80%
80%
78%
59%
NEC PC Engine
Sega Master System
Atari ST
Amiga
C64/128
HuCard
2 MBit Modul
2 Disketten
1 Diskette
Diskette
899Michael Hengst
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (15)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (3)
Spiel markieren?

Serie: Wonder Boy, Wonder Boy in Monster Land, Wonder Boy in Monster World, Monster World IV

Videos: 2 zufällige von 8 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, C64
Kategorie: Longplay, Amiga
User-Kommentare: (117)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
03.05.2020, 15:56 Kalidor (331 
Pat schrieb am 03.05.2020, 07:38:
Na, aber das war ja eine Verbesserung! Wenn ich was negatives über dieses Spiel sagen kann, dann dass es das Endlabyrinth gab. Das macht absolut keinen Spaß.


Sicherlich ist das alles andere als ein Märchenschloss,aber ohne wäre das Spiel für mich einfach nicht mehr das,was es ist.
Bei der Arcadeversion ist es noch fieser : Da begegnete man dort nochmals sämtliche vorherigen Endgegner als Zwischengegner.
Die Spielanleitung der SMS Version war zudem noch sehr irreführend,wenn man vor den Toren die Wahl zwischen dem Ruby und der Glocke hat.
Da kam mir dann die einige Monate später erschienene ASM 7/89 sehr zugute,die einen gezeichneten Wegplan des Labyrinths enthielt.
Ein wirklicher Negativpunkt bei Monster-Land war für mich immer die fehlende Passwort Funktion.

Ich finde aber dennoch, sorry Kalidor, dass Dragon's Trap insgesamt das bessere Spiel ist.


Haha,kein Ding.Für mich war der zweite Streich halt die gekonnte Verquickung der Einfachheit des Erstlings mit neueren Elementen.
Bei mir fließen bei Spielen (wie bei all den anderen Sachen) zudem auch immer die jeweiligen Begebenheiten zu der damals aktuellen Zeit mit ein,und
mit den ersten beiden Teilen verbinde ich meine persönliche Prime Time in Sachen Sega.

Ich wollte damit auch keinesfalls zum Ausdruck bringen das "Dragon´s Trap" ein schlechtes Spiel ist,im Gegenteil
(meine an anderer Stelle geschriebene Kritik liest sich sehr viel harscher,als ich das Spiel eigentlich wirklich sah),
ich habs ja selbst oft gespielt.Jedoch wurde es für mich ab da immer diffuser mit den Adenvture-Elementen,den drolligen Tier-Transformationen,
den noch knuffigeren Drachenendgegnern (die Grafik war allerste Sahne) etc. Es kam aber auch zu einer Zeit,wo meine "rebellische" Phase begann (sprich Barbarian und Konsorten hielten Einzug in die Kinderstube).Das wird sicherlich da mit eingeflossen sein.
Es kam halt nicht mehr das auf,was noch bei den Vorgängern vorhanden war.

Mit der hier enthaltenen Passwort Funktion hat es jedoch einen klaren Vorteil gegenüber Monster-World.

Und stimme Retro-Nerd zu, dass Monster Boy and the Cursed Kingdom richtig toll geworden ist.


Das kannte ich zb bis gestern noch gar nicht,da ich in Sachen Spiele (und anderem) eher anachronistisch veranlagt bin und daher
kaum was mit neuerem anfangen kann

Mir ist das alles zu modern,aber auch hier gilt : "Nur meine 5 Cent" und "Jeder,wie er mag."
03.05.2020, 07:38 Pat (4610 
Kalidor schrieb am 02.05.2020, 16:11:
Ich kann mich da jetzt nicht mehr so genau an die Amigaversion erinnern (meine aber es war da ähnlich), aber bei der vom Brotkasten fehlte auch mal so eben das Endlabyrinth. Man war also quasi sofort direkt beim Obermotz.

Na, aber das war ja eine Verbesserung! Wenn ich was negatives über dieses Spiel sagen kann, dann dass es das Endlabyrinth gab. Das macht absolut keinen Spaß.

Ansonsten jedoch, ja, die SMS-Version ist am besten.

Ich finde aber dennoch, sorry Kalidor, dass Dragon's Trap insgesamt das bessere Spiel ist.

Und stimme Retro-Nerd zu, dass Monster Boy and the Cursed Kingdom richtig toll geworden ist.
02.05.2020, 17:23 Retro-Nerd (11702 
Das letzte relevante Wonder Boy Spiel ist natürlich "Monster Boy and the Cursed Kingdom". Hammer Teil, und eines der besten Medroidvania Spiele ever.

Wer macht die SMS Umsetzung?
Kommentar wurde am 02.05.2020, 17:24 von Retro-Nerd editiert.
02.05.2020, 16:11 Kalidor (331 
Sir_Brennus schrieb am 13.04.2020, 10:32:
Habe ich hier eigentlich schon mal angemerkt, dass die Heimcomputerversionen allesamt technischer Müll sind, ...

aber die Amigaversion leichter als z. B. die SMS oder gar Arcadefassung ist, da schlicht Elemente fehlen?

Am frühesten ist das Erkennbar bei der Burg mit dem Myconid Master. Das Monster vor der Tür fehlt (das normalerweise Speere wirft) und der Master selbst spawned keine kleinen Myconids. Er hält zwar mehr Teffer aus, ist aber deutlich leichter zu besiegen.

Schon erstaunlich, dass das kleine SMS das ruckelfrei schafft, während der rucklige Amiga auch noch Teile des Spiels weglassen muss...


Ich kann mich da jetzt nicht mehr so genau an die Amigaversion erinnern (meine aber es war da ähnlich),aber bei der vom Brotkasten fehlte auch mal so eben das Endlabyrinth.Man war also quasi sofort direkt beim Obermotz.Die Adaption auf dem "kleinen SMS" stellt für mich die beste aller Heimversionen,und,persönlich gesehen,das letzte wirklich relevante Wonder Boy auf selbigem dar (die "Dragon´s Trap" Anbeter mögen es mir verzeihen ).
13.04.2020, 10:32 Sir_Brennus (485 
Habe ich hier eigentlich schon mal angemerkt, dass die Heimcomputerversionen allesamt technischer Müll sind, ...

aber die Amigaversion leichter als z. B. die SMS oder gar Arcadefassung ist, da schlicht Elemente fehlen?

Am frühesten ist das Erkennbar bei der Burg mit dem Myconid Master. Das Monster vor der Tür fehlt (das normalerweise Speere wirft) und der Master selbst spawned keine kleinen Myconids. Er hält zwar mehr Teffer aus, ist aber deutlich leichter zu besiegen.

Schon erstaunlich, dass das kleine SMS das ruckelfrei schafft, während der rucklige Amiga auch noch Teile des Spiels weglassen muss...
11.01.2020, 18:38 DaBBa (1832 
Außerdem heißt das Amiga-Spiel auf dem Cover anders als im Spiel.

Auf dem Titelscreen steht Wonderboy in Monsterland, auf der Packung steht Super Wonder Boy in Monsterland. Bei der Arcade-Version steht Wonder Boy Monsterland auf dem Titelscreen und die japanische Master-System-Version des Spiels heißt übrigens Super Wonder Boy: Monster World. Letztere ist nicht zu verwechseln mit Wonder Boy in Monster World auf dem MegaDrive, alias Wonder Boy V: Monster World III in Japan.
16.08.2019, 08:36 tschabi (2616 
das spiel auf dem amiga verdient auf alle fälle ein Prädikat:

das hässlichste cover aller Zeiten......wonderboy sieht aus wie ein barockengel mit schweinsnase...echt hässlich gezeichnet

Gott sei dank ist das spiel gut,wenngleich die sms Version um weiten besser ist
13.08.2019, 17:56 Trondyard (284 
Ich finde die Master System-Version auch am besten. Bei der Engine-Version stören mich die kackenhässlichen Sprites, habe sie nur einmal durchgespielt, die SMS-Variante allerdings immer und immer wieder - seit Jahren nun schon auf Nintendo's DS mittels Emulator. Läuft perfekt und macht immer wieder Laune - mein liebstes Wonderboy von allen!
13.08.2019, 16:51 Hudshsoft (827 
Bis Level 11 ist es ziemlich einfach...
13.08.2019, 16:45 Retro-Nerd (11702 
Nichtmal in den zweiten Level? Oh je, dann ist der Nick "advfreak" wohl Programm.
13.08.2019, 16:23 advfreak (840 
ZU EINFACH????!!!!

Ich glaube ich bin nicht mal in den zweiten Level gekommen. Ich hab mir ein LP angesehen und mir einfach vorgestellt das ich es gespielt habe - sogar mit Weltrekord!

Da guckste was?
13.08.2019, 15:49 Retro-Nerd (11702 
Bleibt wohl Geschmackssache. Finde die SMS Version zwar gut, aber viel zu einfach. Die PC-Engine Version ist das rundere Spielergebnis.
Kommentar wurde am 13.08.2019, 16:46 von Retro-Nerd editiert.
23.07.2019, 12:26 Hudshsoft (827 
LordRudi schrieb am 11.11.2017, 00:26:

Platz #1 bekommt die SMS-Version!
Die läuft rund und sieht toll aus. Eines der besten Spiele auf dem Master-System!
Sogar der Sound ist ganz angenehm und düdelt nicht so wie in den anderen Versionen.
9 von 10 Punkten


Kann ich nur zustimmen. Hatte das Spiel jahrelang auf der PC Engine, konnte aber nicht viel damit anfangen. Auf dem Master System spielt sich "Wonderboy 2" viel besser. Die Musik ist auf dem SMS nicht schlecht, leider fehlen ein paar Melodien der PCE-Version...
01.05.2018, 18:06 Pat (4610 
Naja, die Präsentation der die Automaten-Version ist schon ein bisschen hübscher aber generell wurde das Spiel meiner Meinung nach schon recht verbessert am Master System.
01.05.2018, 14:41 SarahKreuz (8625 
Kalidor schrieb am 09.03.2015, 20:52:
SarahKreuz schrieb am 09.03.2015, 20:30:
Was mich ja so n bisschen wundert: das Spiel hat seinen Ursprung als Videospielautomat!? Haben die da den Schwierigkeitsgrad hochgeschraubt? Man konnte in WIML doch eine kleine Ewigkeit spielen, bis man mal 'Game Over' ging. Ein Münzen-Grab kann der Automat dann ja nicht gewesen sein.


Ich fand gerade das Labyrinth am Ende bei der Arcadeversion um einiges heftiger als bei der des SMS.
Da dürfen nämlich alle vorherigen Endgegner nochmal als Zwischengegner ran.

Ja, klingt logisch. Wenn das eigentliche Spiel es schon nicht hergab: wenigstens bei den Endbossen durfte dann ordentliche Geld nachgeschoben werden.

Wäre nicht uninteressant, sich die Coin Up-Version mal per Mame oder so anzuschauen. Die Levels müssen ja wirklich extrem kürzer ausgefallen sein. Ich habe diesen Hauch von "Erkundung" ab den Monsterland-Wonderboy's aber immer sehr gemocht. Das fühlte sich für mich nie gestreckt an, sondern genau richtig, um Stimmung und Atmosphäre zu erzeugen.
Kommentar wurde am 01.05.2018, 15:17 von SarahKreuz editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!