Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: YesterPlay
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Chrono Trigger
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 55 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.31
Super Nintendo
Entwickler: Square   Publisher: Square   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rundenbasiert   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 10/95
Testbericht
89%
90%
91%
Super Nintendo
32 MBit Modul
2102Timur Özelsel
Video Games 10/95
Testbericht
95%
82%
94%
Super Nintendo
32 MBit Modul
705Tetsuhiko Hara
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (22)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (8)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (8)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 9 (alle anzeigen)
Kategorie: SNES, Spiel, Longplay
Kategorie: Longplay, Spiel, SNES
User-Kommentare: (101)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7   »
30.08.2015, 13:26 Mithran (191 
Da ist es mal wieder soweit. Nach dem ganzen Geschwärme hier musste ich das Spiel gestern auch anfangen.

Das führt zu noch mehr Zeitproblemen. Geralt von Riva oder Crono, wem hilft man zuerst....

Der Anfang ist jedenfalls gemacht und mir gefällt es gut. OK, die Gegner sind typisch knuddelig für diese jrpgs, aber das hat ja auch was.

Ich Frage mich allerdings, ob der Anfang nicht irgendwie genauso abläuft wie bei illusion of time. War da nicht auch was mit einem missglückten Teleport oder so???
Kommentar wurde am 30.08.2015, 13:28 von Mithran editiert.
08.08.2015, 18:33 dead (947 
Pat schrieb am 08.08.2015, 18:19:
Das soll nicht heißen, dass es ganz perfekt wäre. Gerade die (ich glaube) 16 verschiedenen Enden haben mich persönlich dann doch immer ein bisschen gestört. Da ist man meiner Meinung nach so ein bisschen über's Ziel hinausgeschossen: Man muss zum Teil schon sehr abstruse Dinge erledigen, um den besten Schluss zu bekommen.
Klar, es lohnt sich auf jeden Fall.


Das echte Ende kann man eigentlich ganz normal erreichen, da muss man nichts besonderes für tun. Für die anderen, teilweise nicht ernsthaften muss man aber ein paar andere Sachen machen.
08.08.2015, 18:19 Pat (5393 
Ja, das ist eine echte Perle! Ein "Krieg der Sterne" unter den Spielen: Man hat es regelmäßig neu rausgebracht und stets versucht Kleinigkeiten zu verbessern aber am besten ist halt doch immer noch das Original - und das ist sozusagen zeitlos.

Toll designt, zum Teil großartige Charaktere, witzig, spannend und manchmal sehr berührend - da gibt es nichts zu meckern. Viele werfen mit dem Ausdruck um sich aber hier gilt es tatsächlich: Ein "Must-Have" für das SNES.

Das soll nicht heißen, dass es ganz perfekt wäre. Gerade die (ich glaube) 16 verschiedenen Enden haben mich persönlich dann doch immer ein bisschen gestört. Da ist man meiner Meinung nach so ein bisschen über's Ziel hinausgeschossen: Man muss zum Teil schon sehr abstruse Dinge erledigen, um den besten Schluss zu bekommen.
Klar, es lohnt sich auf jeden Fall.

Zu den drei positiven Hauptpunkten möchte ich aber noch schnell was anmerken:

- Es ist wahr, dass es keine echten Zufallskämpfe gibt. Oftmals hat man aber keine Chance, Gegnern wirklich auszuweichen und manchmal springen Gegner auch mal einfach ins Bild, wenn man irgendwelche Felder berührt oder so.
Dazu kommt, dass die meisten Gegner leider respawnen, wenn man die Gegend neu betritt.
Ich mag Zufallskämpfe deshalb sehr gerne, weil man sie meist mit einem Gegenstand abschalten kann - oder, wie ich das manchmal mache, per Action Replay.

- Es stimmt zwar, dass es keinen eigenen Kampfbildschirm gibt. Bei einem Kampf wird dennoch quasi-umgeschaltet: NPCs und Gegenstände verschwinden und der Raum spielt für den Kampf eigentlich überhaupt keine Rolle. Eigentlich spielt es also gar keine Rolle, ob es jetzt einen eigenen Kampfbildschirm gibt.

- Später im Spiel kommt man am Levelgrinding eigentlich nicht mehr wirklich vorbei. Das dauert allerdings glücklicherweise eine ganze Weile.
08.08.2015, 16:24 Flat Eric (651 
Ist wirklich ein sehr gutes Game und...

- Es gibt keine Zufallskämpfe
- Keine extra Kampfbildschirme
- Bisher kein Grinden notwendig

... ist wirklich famos!
08.08.2015, 14:16 drym (3954 
OK, hier sind wir komplett beisammen. Eins der besten Spiele überhaupt für mich, hier stimmt einfach alles.
08.08.2015, 13:59 Retro-Nerd (12368 
Spiele es jetzt auch zum ersten Mal in Deutsch auf echter Hardware. Wahnsinn, wie gut das Spiel gealtert ist. Von Story und Design.
10.03.2015, 03:19 Shoryuken (863 
Durch die Android Version bin ich jetzt auch wieder auf diesen Klassiker aufmerksam geworden.
Die ersten 10 Stunden sind bestritten und ich muss sagen , das Spiel macht einiges richtig , was mich an JRPGs aus dieser Zeit stört.
Es gibt keine Zufallskämpfe
Keine extra Kampfbildschirme
Bisher kein Grinden notwendig.

Was bei der Android Version besonders gelungen ist, die Steuerung. Man kann den Daumen überall auf dem Screen ansetzen um zu steuern.

Die Bewertung folgt zum Schluß
15.01.2015, 21:44 forenuser (3330 
SarahKreuz schrieb am 15.01.2015, 15:17:
(...)
Deswegen möchte ich mal ne kleine Empfehlung hier lassen, von einem RPG, dass ich seit ein paar Wochen (immer noch) heißhungrig am spielen bin - und wo ich jetzt bei etwa 15 Stunden Spielzeit ein knappes Drittel von gesehen habe: Radiant Historia.
(...)


Und es hat den Vorteil, daß es kein Zufallskämlfe gibt.
Und mir fällt nun wieder ein, daß ich den Titel vor Jahren angefangen und noch immer nicht abgeschlossen habe. Von wegen für später....
Kommentar wurde am 15.01.2015, 21:47 von forenuser editiert.
15.01.2015, 15:17 SarahKreuz (9887 
In den letzten paar Monaten erwische ich mich immer öfters dabei Rollenspiele 2,3 Stündchen zu spielen - nur um sie dann wieder wegzulegen. Für "irgendwann mal". Dabei machen diese Spiele (Golden Sun 3, Dragon Quest IX und Nostalgia gehören dazu) grundsätzlich mal nichts falsch. Aber sie sind alle SO beliebig. SO dermaßen 08/15-JRPGs (Begleiterscheinungen: kenn ich schon, hab ich schon gesehen/gehört/gespielt/gelesen), dass sie mich nie lange an sich fesseln können.

Deswegen möchte ich mal ne kleine Empfehlung hier lassen, von einem RPG, dass ich seit ein paar Wochen (immer noch) heißhungrig am spielen bin - und wo ich jetzt bei etwa 15 Stunden Spielzeit ein knappes Drittel von gesehen habe: Radiant Historia.
Das poste ich extra hier hin, weil ich glaube, dass es jedem gefallen müsste, der die Zeitsprünge in Chrono Trigger als innovativ und spaßig empfand. In Radiant Historia erlebt man den gleichen Krieg aus zwei völlig unterschiedlichen Perspektiven. Und man springt zwischendurch immer von einer Zeitlinie zur anderen; um Kameraden vor dem Tod zu retten, wichtige Items einzusacken, die man in der anderen Zeitepoche braucht oder auch generell um Fehler aus der Vergangenheit zu bereinigen.
Das Ganze ist mit nem sehr flotten Kampfsystem (keine Zufallsbegegnungen), einer guten & interessant erzählten Geschichte und einer ganz fantastischen Musik gewürzt.

Wer also mal wieder Bock auf ein RPG mit Zeitsprüngen hat, dass QUalitätsmäßig durchaus auf Augenhöhe mit dem Chrono Trigger ist: schaut euch mal Radiant Historia an.
15.08.2013, 15:06 Berghutzen (3617 
Schande über mich, aber ich spiels jetzt.

Auf meinem S4 am SNES-Emulator.
08.06.2013, 13:03 SarahKreuz (9887 
drym schrieb am 06.06.2013, 18:45:
Ich spielte es erst 1999 im Emulator und es wurde eine dauerhafte Liebesbeziehung.
War das noch zeitnah genug? Erwischte es mich einfach zum rechten Zeitpunkt?
Schwer zu sagen, aber am SNES 95 hatte ich es nicht.

Ich kann das sogar noch überbieten. Das muss so 2005/2006 rum gewesen sein, als ich es das erste Mal per Emulator gespielt hab. Da standen ein dutzend anderer RPG's noch höher auf meiner Wunschliste zum zocken, und Chrono Trigger musste da halt hinten anstehen.
Wo ich es dann mal gespielt hatte war ich dann aber so begeistert, dass ich mich fast schon geärgert hatte, es nicht schon früher angegangen zu sein.

Ich glaub also auch nicht, das man das hier unbedingt "Zeitnah" kennen musste, um es zu mögen. Ich bin da sicher nicht das einzigste Beispiel, das dem wiederspricht. Ziemlicher zetilsoer Klassiker, das Dingen hier. Und das NDS-Remake soll ja auch nicht verschlimmbessert worden sein. Bestimmt nur eine Frage der Zeit, bis es auch nochmal für den 3DS veröffentlicht wird.
08.06.2013, 12:49 Retro-Nerd (12368 
Eine Reproduktion. Wohl auf PAL gepatcht, mit der deutschen Fanübersetzung von ManuLöwe. Sowas gibt es häufiger auf eBay. Meistens sind die aus Sammlenbestellungen, wenn Fans einen Modulnachbau in Auftrag geben. Man kann wohl auch kostengünstig einfach die Japan Version kaufen und die EProms mit einer gepatchten Version einbauen.
Kommentar wurde am 08.06.2013, 13:15 von Retro-Nerd editiert.
08.06.2013, 07:45 pfurzel (143 
Wie ist denn das möglich?
Kommentar wurde am 08.06.2013, 07:54 von pfurzel editiert.
07.06.2013, 09:52 drym (3954 
Das Englisch des Spiels überfordert aber nun auch den mittelprächtig begabten Anglizisten eher nicht
07.06.2013, 09:20 Pat (5393 
Retro-Nerd schrieb am 06.06.2013, 19:00:
Wer nicht sammelt, sondern nur zocken will, sollte sich eine Flash Cart zulegen. Allein schon für die ganzen J-RPGs lohnt sich das. Gibt ja auch sehr viele Japan RPG Perlen, die per Fan Patch dann in Englisch oder Deutsch spielbar sind.


Stimmt. Und wo wir schon bei Fan Patches sind: Für Chrono Trigger am SNES empfehle ich ausserdem den Patch von Doctor L aus dem Jahre 2008. Ist die beste Übersetzung.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!