Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Buddy58
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21368 Tests/Vorschauen und 13365 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



E.T. The Extra-Terrestrial
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 29 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 2.97
Atari 2600
Entwickler: Atari   Publisher: Atari   Genre: Adventure, 2D, Sci-Fi / Futuristisch, Film / TV   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Tele Action 4/83
Testbericht
ohne BewertungAtari 2600
Modul
3437-
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Longplay, Atari 2600
Kategorie: Atari 2600, Spiel, Werbung
User-Kommentare: (172)Seiten: «  4 5 6 7 [8] 9 10 11 12   »
25.07.2010, 15:28 Commodus (5353 
cassidy schrieb am 25.07.2010, 14:48:
Ich vermutete ja eher ein geknechteten von der Welt verlassenen, diabolisch sinisteren Typen!? Aber, man kann sich ja irren!


Wer bin ich? Ratequiz mit dem Porzellanschwein! ...diabolisch vielleicht! Aber verlassen & geknechtet eher nicht! ach lassen wir das....E.T. wäre der einzige, der mich verstehen würde!
25.07.2010, 14:48 cassidy [Mod] (3820 
Ich vermutete ja eher ein geknechteten von der Welt verlassenen, diabolisch sinisteren Typen!? Aber, man kann sich ja irren!
25.07.2010, 14:47 Commodus (5353 
cassidy schrieb am 25.07.2010, 14:38:
Bist halt eher so ein nüchterner,fantasieloser Typ!


Also, ich möchte doch sehr bitten! Vielleicht fantasielos, aber nüchtern? Weiss Gott nicht! Ich bin nämlich der eher heitere, melancholische Typ, der immer das Bier aus dem Kühlschrank klaut und bei der Arbeit nach Hause telefonieren möchte.....

....natürlich nur, ob noch genug Bier da ist!
Kommentar wurde am 25.07.2010, 14:48 von Commodus editiert.
25.07.2010, 14:38 cassidy [Mod] (3820 
Bist halt eher so ein nüchterner,fantasieloser Typ!
25.07.2010, 14:19 Commodus (5353 
cassidy schrieb am 25.07.2010, 13:52:
Viele dieser Spielchen damals fanden irgendwie mehr im Kopf statt als tatsächlich da auf dem Monitor!


Das stimmt auch wieder! Die Fantasie sprang für mangelnde Grafikfähigkeiten ein! Das hebt viele über ihren tatsächlichen Wert hinaus! Aber bei E.T. hätte ich auch damals nicht soviel Fantasie aufbringen können, um mich daran zu erfreuen!
25.07.2010, 13:52 cassidy [Mod] (3820 
Selbst das erste massentaugliche Pong-Spiel war der Kracher! Weil es für viele ein neues Medium war, zum spielen! Und alles was darauf aufbaute, waren willkommene Variationen! Ist natürlich leicht zu sagen, alles was vor meiner Zeit war, war primitiv und damit eher zu belächeln! Ich geb´s zu, das Spiele vor meiner Amiga-Zeit, mir auch etwas zu öde sind, aber sie sind´s nur deshalb, weil mein persönlicher Kultfaktor bei diesen Frühwerken nicht da ist! Wenn die Kiddies zwanzig Jahre spätere Spiele, mit unseren heutigen vergleichen, können die auch nur milde lächeln! Alles zu seiner Zeit!


Jo. Mein ich ja!
Ich kann mir ja auch stundelnag die Spielepackungen und Werbungen aus der Zeit anschauen. Großartig! Alleine, die Erwartungen, die teilweise durch, meiner Meinung nach, großartiges Artwork geweckt wurden haben die Fantasie dermassen angeregt, dass die primitivsten Grafiken und das simpelste Spielchen, völlig Anders wahrgenommen wurden. Viele dieser Spielchen damals fanden irgendwie mehr im Kopf statt als tatsächlich da auf dem Monitor!
25.07.2010, 13:25 Commodus (5353 
cassidy schrieb am 25.07.2010, 12:49:
(am Rande: wenn ich mich noch richtig entsinne, gab es mehr produzierte Module von E.T. als verkaufte VCS-Einheiten...);


Ach! Dass finde ich ja schon wieder super! Geil, so was absolut unprofessionelles hat doch schon was extrem rühriges. Alleine deshalb kann ich schon keine Eins geben.


Wieso? Es gehen doch immer einige Module kaputt, wo man Ersatz braucht! Also Überschuss ist doch immer gut! Zwar kein Überschuss von Ausschuss, aber das Prinzip ist gut, damit alle versorgt sind!

cassidy schrieb am 25.07.2010, 12:49:
Alles, was davor war, und ist, betrachte ich mit einem Augenzwinkern und hat mit wirklichen Computerspielen für mich nicht viel zu tun. Das waren (nüchtern betrachtet) alles Blaupausen und Experimente, die manchmal zufälligerweise sogar Spass machten. Alles im Prinzip extrem unprofessionell. Ich mag das. Diese Schlichtheit und fast schon grenzenlose Naivität, die diese Teile widerspiegeln.


Selbst das erste massentaugliche Pong-Spiel war der Kracher! Weil es für viele ein neues Medium war, zum spielen! Und alles was darauf aufbaute, waren willkommene Variationen! Ist natürlich leicht zu sagen, alles was vor meiner Zeit war, war primitiv und damit eher zu belächeln! Ich geb´s zu, das Spiele vor meiner Amiga-Zeit, mir auch etwas zu öde sind, aber sie sind´s nur deshalb, weil mein persönlicher Kultfaktor bei diesen Frühwerken nicht da ist! Wenn die Kiddies zwanzig Jahre spätere Spiele, mit unseren heutigen vergleichen, können die auch nur milde lächeln! Alles zu seiner Zeit!
25.07.2010, 13:09 spatenpauli (856 
cassidy schrieb am 25.07.2010, 12:49:
(am Rande: wenn ich mich noch richtig entsinne, gab es mehr produzierte Module von E.T. als verkaufte VCS-Einheiten...);


Ach! Dass finde ich ja schon wieder super! Geil, so was absolut unprofessionelles hat doch schon was extrem rühriges. Alleine deshalb kann ich schon keine Eins geben.

Dass es auch damals jederzeit anders (und besser) ging, zeigten beispielsweise die Frühwerke von Mattel oder auch andere zeitgleich veröffentlichte VCS-Module.


Schau mal. Wir reden hier davon, ne Eins zu vergeben und diskutieren nicht über Hohe,oder zu hohe Bewertungen. Dass es Anders ging, das glaube und weiß ich, dass es vielfach Besser ging, das nicht. Ich habe damals ja auch gelebt und geatmet und habe beizeiten gewisse Zockwerke an den genannten Apparaten gespielt. Nüchtern betrachtet fand ich die damals fast Alle gleich Gut,bzw. Mies.
Richtig los ging es für mich erst mit dem C16 (kurz) und dann mit meinem heissgeliebten 64er (mit dem ich heute noch hier im Netz bin)! Alles, was davor war, und ist, betrachte ich mit einem Augenzwinkern und hat mit wirklichen Computerspielen für mich nicht viel zu tun. Das waren (nüchtern betrachtet) alles Blaupausen und Experimente, die manchmal zufälligerweise sogar Spass machten. Alles im Prinzip extrem unprofessionell. Ich mag das. Diese Schlichtheit und fast schon grenzenlose Naivität, die diese Teile widerspiegeln.
Und, ganz im Ernst, würde das Teil nicht "E.T." heißen, sondern "Honk, der Heizbare" hätte es hier bessere und andere Bewertungen bekommen!


Und deswegen existiert unsere Diskussion auch auf 2 Ebenen. Ich habe wahrscheinlich schon viel früher mit Videospielen angefangen als Du (sag ich nicht, um zu protzen, sondern um meine Meinung zu verdeutlichen...) und einen Großteil meiner Zockerlaufbahn bereits mit VCS, Intellivision, Fairchild, G7000 etc. verbracht. Das hatte für mich damals sehr viel mit professionellen Videospielen zu tun. Und gute Spiele waren keine Zufallsprodukte, schon damals gab es visionäre Programmierer, die sich bei dem, was sie machten, was gedacht haben. Glaub mir. Google mal nach "Utopia" von Mattel, da siehst Du, was 1981 bereits möglich war. Und das mit voller Absicht! Geschah öfters, als Du denkst.

Und wenn man damals ewig lang für ein Spiel gespart hat, um dann als Kiddie mit so einem Ramsch wie E.T. abgezockt zu werden, ja dann kannst Du vielleicht doch nachvollziehen, warum E.T. seitens der damaligen User so eine Bewertung verdient hat. Da hat diese Unprofessionalität absolut nichts rührendes mehr. Besonders, wenn man sieht, das man fürs gleiche Geld viel besseres hätte bekommen können. Argh!

Aber "Honk der Heizbare" - das hat was.
25.07.2010, 12:49 cassidy [Mod] (3820 
(am Rande: wenn ich mich noch richtig entsinne, gab es mehr produzierte Module von E.T. als verkaufte VCS-Einheiten...);


Ach! Dass finde ich ja schon wieder super! Geil, so was absolut unprofessionelles hat doch schon was extrem rühriges. Alleine deshalb kann ich schon keine Eins geben.

Dass es auch damals jederzeit anders (und besser) ging, zeigten beispielsweise die Frühwerke von Mattel oder auch andere zeitgleich veröffentlichte VCS-Module.


Schau mal. Wir reden hier davon, ne Eins zu vergeben und diskutieren nicht über Hohe,oder zu hohe Bewertungen. Dass es Anders ging, das glaube und weiß ich, dass es vielfach Besser ging, das nicht. Ich habe damals ja auch gelebt und geatmet und habe beizeiten gewisse Zockwerke an den genannten Apparaten gespielt. Nüchtern betrachtet fand ich die damals fast Alle gleich Gut,bzw. Mies.
Richtig los ging es für mich erst mit dem C16 (kurz) und dann mit meinem heissgeliebten 64er (mit dem ich heute noch hier im Netz bin)! Alles, was davor war, und ist, betrachte ich mit einem Augenzwinkern und hat mit wirklichen Computerspielen für mich nicht viel zu tun. Das waren (nüchtern betrachtet) alles Blaupausen und Experimente, die manchmal zufälligerweise sogar Spass machten. Alles im Prinzip extrem unprofessionell. Ich mag das. Diese Schlichtheit und fast schon grenzenlose Naivität, die diese Teile widerspiegeln.
Und, ganz im Ernst, würde das Teil nicht "E.T." heißen, sondern "Honk, der Heizbare" hätte es hier bessere und andere Bewertungen bekommen!
25.07.2010, 12:35 spatenpauli (856 
cassidy schrieb am 25.07.2010, 11:40:
Zu den Bewertungen im Allgemeinen:
Ich bin der Meinung, dass eigentlich kein Spiel eine komplette Einserwertung verdient hat. Zumindest nicht die alten Spiele, mit denen wir Uns hier auf der Seite befassen. Ich berechne gerade in so Uralttiteln wie E.T. und den dazugehörigen Systemen immer noch die Enthusiasmusnummer der frühen Computerära und ihrer Veteranen mit ein. Sieht man es absolut realistisch und zieht modernere Spielgewohnheiten mit hinzu, so kann man heutzutage nur bei gaaaanz wenigen Spielen, gerade aus den frühen Achtzigern, selten mehr als ne Zwei vergeben. Ich respektiere die Pionierarbeit und die damit logischerweise einhergehenden groben Fehler und Schnitzer.
Ich empfehle dazu auch die Lektüre des oben anstehenden Artikels, in dem schon fast euphorisch dieser Titel beschrieben wird. Man darf davon ausgehen, dass der Autor sich wahrscheinlich heute schämen würde für sein Geschreibsel, aber es war nun einmal eine andere Zeit, in der man schon glücklich war, eine geliebt Filmfigur selber nach rechts,links,oben oder unten steuern zu können.


Ich glaube, dass die meisten hier die Relation zwischen den von Dir erwähnten Enthusiasmusnummern der alten Videospiele und den moderneren Spielegewohnheiten in einem vernünftigen Rahmen betrachten. Niemand vergleicht das alte VCS "Adventure" mit dem heutigen GTA IV. Fakt ist aber, dass Spiele wie E.T. oder auch die elende VCS-Umsetzung von Pac Man nix mit Enthusiasmus oder den alten Pionieremotionen zu tun haben, sondern aufgrund von knallharten finanziellen Interessen initiiert wurden. Beide von mir genannten Spiele waren Schnellschüsse, die möglichst fix herausgebracht werden mussten, um vom jeweiligen Weihnachtsgeschäft damals richtig ordentlich zu profitieren (am Rande: wenn ich mich noch richtig entsinne, gab es mehr produzierte Module von E.T. als verkaufte VCS-Einheiten...); und natürlich um schnell die Kosten der horrenden Lizenzgebühren zu decken.

Unter diesem Umstand verdient daher E.T. sehr wohl eine 0-1 als Bewertung. Dieses Spiel war nicht deswegen so mies, weil es an den damals minimalen technischen Voraussetzungen lag (mit den von Dir erwähnten logischerweise einhergehenden Schnitzern), sondern weil diverse Menschen den Hals nicht schnell genug vollkriegen konnten. Dass es auch damals jederzeit anders (und besser) ging, zeigten beispielsweise die Frühwerke von Mattel oder auch andere zeitgleich veröffentlichte VCS-Module.
25.07.2010, 11:40 cassidy [Mod] (3820 
@zwergmonster:
Habs gelöscht! Kannst neu bewerten!

@Hyperventilierer:
Habe selbstverständlich auch meinen Zehner entfernt. Realistisch sollte es schon sein, allerdings sind wir hier auch nicht auf nem Statistikboard für die korrekt ermittelte Höhe der Grasnarbe in bundesdeutschen Gärten!

Zu den Bewertungen im Allgemeinen:
Ich bin der Meinung, dass eigentlich kein Spiel eine komplette Einserwertung verdient hat. Zumindest nicht die alten Spiele, mit denen wir Uns hier auf der Seite befassen. Ich berechne gerade in so Uralttiteln wie E.T. und den dazugehörigen Systemen immer noch die Enthusiasmusnummer der frühen Computerära und ihrer Veteranen mit ein. Sieht man es absolut realistisch und zieht modernere Spielgewohnheiten mit hinzu, so kann man heutzutage nur bei gaaaanz wenigen Spielen, gerade aus den frühen Achtzigern, selten mehr als ne Zwei vergeben. Ich respektiere die Pionierarbeit und die damit logischerweise einhergehenden groben Fehler und Schnitzer.
Ich empfehle dazu auch die Lektüre des oben anstehenden Artikels, in dem schon fast euphorisch dieser Titel beschrieben wird. Man darf davon ausgehen, dass der Autor sich wahrscheinlich heute schämen würde für sein Geschreibsel, aber es war nun einmal eine andere Zeit, in der man schon glücklich war, eine geliebt Filmfigur selber nach rechts,links,oben oder unten steuern zu können.
25.07.2010, 10:11 spatenpauli (856 
DasZwergmonster schrieb am 25.07.2010, 05:18:
Ist halt ne Filmumsetzung, da darf man von vornherein nicht allzuviel erwarten, aber fürs VCS2600 gabs meiner Meinung nach wirklich noch viel schlechtere Games.


Welche meinst Du denn? Hab gerade mal ein bißchen in meinem Gedächtnis gekramt, aber viel schlechtere Spiele sind mir eigentlich nicht eingefallen. Sicherlich gab es jede Menge Schrott für das (den?) VCS, aber E.T. ist schon die Krönung.
25.07.2010, 09:41 Commodus (5353 
cassidy schrieb am 24.07.2010, 20:58:
So. Nachdem ich es jetzt noch einmal durchgespielt habe und meine Begeisterung immer noch keine Grenzen kennt, erhält es von mir den verdienten Zehner.
Ganz,ganz feines Spiel! Ehrliche, amerikanische Wertarbeit der Achtziger!


Ich habe mir "E.T." mal ca. ne halbe Stnude angetan und ich muss sagen , der Spielspass ist gleich null! Und so wie es Retro-Nerd vorhersagte, ist man ständig versucht, den Emulator zu schliessen! Ich muss aber auch dazusagen, das ich gar keine Relation zu anderen VCS-Spielen habe und gar keine Erfahrung mit der Uralt-Atari-Konsole habe, da sie weit vor meiner Zeit populär war! Die Spiele sind mir alle zu altbacken, da ich halt erst ab dem NES & Amiga in die Welt der digitalen Unterhaltung eingestiegen bin!

Solche Spasswertungen wie die 10 von Cassidy, degradiert ernsthafte Spielebewertungen ins Abseits! Es gibt ja Leute die sich wirklich Mühe geben, schöne Reviews zu schreiben (meine Favoriten sind dabei die von "docster" & "Bren McGuire"), und zwar weil sie, wie man anhand Ihres Schreibstil´s erkennen kann, wahre Liebhaber der alten Klassiker sind! Und obwohl ja jeder werten kann, wie er möchte, fragt man sich ob solcher eher unrealistischen Wertungen, ob es noch Sinn macht ernsthafte Überlegungen anzustellen, was die Spielewertung hier betrifft! Für mich sind die Scans und die Wertungen hier bei kultboy.com am wichtigsten! Die Statistiken dazu zu sehen, um einen Rückblick auf die Beliebtheit damaliger Spiele zu erhalten ist wie ein Fazit der Spieler auf die 80er & 90er Video- und Computerspiele!
25.07.2010, 05:18 DasZwergmonster (3238 
Hab mir das vor einiger Zeit auch mal angetan. Nachdem ich trotz fehlender Anleitung schon gewusst habe, worum es geht (AVGN & Wiki sei dank), fand ich es auch gar nicht soooo übel, wie alle hier herumschimpfen, aber auch nicht soooo toll, wie ein gewisser Mod hier kundtut

Ist halt ne Filmumsetzung, da darf man von vornherein nicht allzuviel erwarten, aber fürs VCS2600 gabs meiner Meinung nach wirklich noch viel schlechtere Games.

Ich geb mal ne wohlwollende 6.

EDIT: Hoppla, hab das Spiel ja schon mal mit einer 1 bewertet, aber das war BEVOR ich mir all die anderen VCS-Games angesehen habe... könnte jemand meine 1 löschen?
Kommentar wurde am 25.07.2010, 05:20 von DasZwergmonster editiert.
25.07.2010, 00:49 Wurstdakopp (1294 
Immerhin hat er es begründet, da wäre er nicht zu verpflichtet gewesen. Feiner Kerl!

Mir hat die E.T. Folge des AVGN gereicht, um dieses Spiel nie anzufassen. Aber was man nicht spielt, bewertet man auch nicht.
Seiten: «  4 5 6 7 [8] 9 10 11 12   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!