Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: ozeton
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



It came from the Desert
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 81 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.65
Amiga
Entwickler: Cinemaware   Publisher: Mirrorsoft   Genre: Action, Simulation, Strategie, 2D, Film / TV, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/90
Testbericht
95%
94%
94%
Amiga
3 Disketten
5011Carsten Borgmeier
ASM 2/91
Testbericht
3/12
3/12
2/12
PC
4 Disketten
4766Klaus Segel
ASM 2/90
Testbericht
10/12
11/12
9/12
Amiga
3 Disketten
2412Klaus Segel
PC Player 1/95
Testbericht
ohne BewertungPC
4 Disketten
182Jörg Langer
Power Play 2/90
Testbericht
79%
79%
73%
Amiga
3 Disketten
5214Anatol Locker
Power Play SH 2/90
Testbericht
--73%
Amiga
3 Disketten
520Anatol Locker
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (26)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (4)
Spiel markieren?

Serie: It came from the Desert, Antheads: It Came from the Desert II Data Disk

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: PC, Intro, Spiel
User-Kommentare: (339)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
08.03.2017, 17:41 Pat (5190 
Die PC Version hat immerhin EGA-Grafik. Da wurde aber eher lieblos konvertiert. Mit besserem Dithering hätte man da mehr herausholen können.
Und natürlich fehlt auch der Sound. Alles sehr lieblos.

So richtige, neue Orte hat die Zusatzdisk leider nicht. Einige Locations sind aber leicht angepasst.
Ist nicht sooo schlimm, es lohnt sich trotzdem, es zumindest mal anzuspielen.
08.03.2017, 16:32 Herr MightandMatschig (510 
Ich kann mich noch dunkel an den ASM Test der PC Version erinnern. Übelste CGA-Grafik! Dementsprechend fiel auch die Wertung aus.

Ich hab ja die Datadisk Antheads nie gespielt. Ich weiß ja, daß es an das Original nicht ganz heran reicht. Aber es reizt mich doch. Es spielt ja in derselben Stadt, aber. Gibt es da auch neue Orte?
Kommentar wurde am 08.03.2017, 16:45 von Herr MightandMatschig editiert.
08.03.2017, 15:39 Pat (5190 
Yep, ist was anderes:

Retro-Nerd schrieb am 08.03.2017, 00:48:
Die MD Fassung ist eher Trash. Nur was für MD Sammler.

LINK


Aber nicht ganz so übel wie die Turbo-CD-Version!

Die Amiga-Version ist aber unerreicht. Ich mag das Spiel einfach. Atmosphärisch, toll designt, wunderbare Präsentation und sehr spannend.
Nur nicht jedes Minispiel zündete so ganz für mich.
08.03.2017, 15:17 Frank ciezki [Mod Videos] (3538 
Herr MightandMatschig schrieb am 08.03.2017, 00:37:
Die gelante Mega Drive Umsetzung soll ja vor einer Weile tatsächlich ausgegraben und auf Modul veröffentlicht worden sein. Weiß jemand, ob das was taugt?


Wenn ich mich richtig erinnere, ist das MD-Modul keine Umsetzung des Amiga-Titels sondern ein Action-Spiel im selben Szenario.
08.03.2017, 14:02 Wuuf The Bika (1195 
spatenpauli schrieb am 08.03.2017, 09:48:
robotron schrieb am 08.03.2017, 09:42:
Auch wenn es von der Idee her sicher interessant war, hat mich It came from the Desert irgendwie kalt gelassen. Sei es die "seltsame" Thematik oder der Genremix, ich kanns mir nicht erklären.

Interessant: Die "seltsame" Thematik und der Genremix waren genau die Gründe, warum mich das Spiel so gefesselt hat.

Ging wohl den meisten so Muss man aber natürlich nicht mögen ...
08.03.2017, 09:48 spatenpauli (853 
robotron schrieb am 08.03.2017, 09:42:
Auch wenn es von der Idee her sicher interessant war, hat mich It came from the Desert irgendwie kalt gelassen. Sei es die "seltsame" Thematik oder der Genremix, ich kanns mir nicht erklären.

Interessant: Die "seltsame" Thematik und der Genremix waren genau die Gründe, warum mich das Spiel so gefesselt hat.
08.03.2017, 09:42 robotron (2064 
Auch wenn es von der Idee her sicher interessant war, hat mich It came from the Desert irgendwie kalt gelassen. Sei es die "seltsame" Thematik oder der Genremix, ich kanns mir nicht erklären.
08.03.2017, 09:11 Bren McGuire (4805 
Herr MightandMatschig schrieb am 08.03.2017, 00:37:
Fantastisch. Atmosphäre, Grafik, Musik und Spielmechanik. Einfach großartig! Ich hab das Spiel beendet, indem ich bei der fetten Ameisen-Königin gewartet hab, bis die Bombe detonierte. Hätte es noch einen anderen Weg gegeben? Irgendwie kam mir das Unlogisch vor.[...]

Soviel ich weiß, kann man auch noch rechtzeitig aus dem Nest entkommen, bevor die Bombe hochgeht.
08.03.2017, 00:48 Retro-Nerd (12199 
Die MD Fassung ist eher Trash. Nur was für MD Sammler.

LINK
08.03.2017, 00:37 Herr MightandMatschig (510 
Fantastisch. Atmosphäre, Grafik, Musik und Spielmechanik. Einfach großartig! Ich hab das Spiel beendet, indem ich bei der fetten Ameisen-Königin gewartet hab, bis die Bombe detonierte. Hätte es noch einen anderen Weg gegeben? Irgendwie kam mir das Unlogisch vor.


Die geplante Mega Drive Umsetzung soll ja vor einer Weile tatsächlich ausgegraben und auf Modul veröffentlicht worden sein. Weiß jemand, ob das was taugt?
Kommentar wurde am 08.03.2017, 16:28 von Herr MightandMatschig editiert.
26.05.2016, 17:30 Konkalit (208 
Kannte ich noch vom Amiga her. Hab nie nie nie die Ameisen besiegt, aber es war trotzdem toll, RPG-Feeling weil alle Charaktere ihren Tagesablauf hatten und auf Geschehnisse unterschiedlich reagierten (z.b die Radiomoderatorin die rausfindet dass man die heiße Rothaarige bei sich zuhause aufgenommen hat). Nicht wirklich gruselig aber eben sehr schön gemacht und ein Klassiker.
24.06.2015, 07:54 Pat (5190 
Mir persönlich hat dieses Adventure-Gameplay durchaus ausgereicht, um für mich nicht als Blender durchzugehen. Ich hätte sogar auf die Action-Dreingaben verzichten können.
23.06.2015, 17:49 Nr.1 (3634 
Trotz der tollen Thematik (Ich liebe "Formicula" oder "Tarantula"!), wieder einmal ein Blender, der schöne Optik und hochwertigen Sound mit mittelmässigem Gameplay verbindet.

Ich fand es damals wegen der miesen Steuerung bockschwer und habe es dann links liegen lassen.
10.02.2015, 08:21 Pat (5190 
Ich will ja dem Film gegenüber offen sein. Ich verstehe halt nicht, wieso man den Film nicht in den 50ern angesiedelt hat. Ich meine, eine der Grundessenzen des Spieles ist ja der Stil der 50er-Jahre-Horrorfilme.
09.02.2015, 15:50 sanifox (27 
Viel kann ich ja noch nicht verraten, aber die Bikes geben natürlich einen guten Hinweis, dass der Film nicht in den 50ern angesiedelt ist. Aber natürlich wird es mehr Bezug zum Spiel geben, als nur der Meteorit.

Bren McGuire schrieb am 09.02.2015, 14:47:
sondern nur eine weitere Hollywood-Hochglanz-Produktion!
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!