Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zygerus
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Glider Rider
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.00

Entwickler: Binary Design   Publisher: Bug Byte      
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 9/86
Testbericht
9/10
9/10
8/10
Sinclair ZX Spectrum
1 Kassette
151Bernd Zimmermann
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Spectrum, Musik
Kategorie: Musik, CPC
User-Kommentare: (13)Seiten: [1] 
20.03.2019, 10:34 nudge (1138 
Bei den Longplays ist es natürlich auch so, dass man nicht sieht, wie z.B. jemand vorher stundenlang probiert und in diesem Fall wohl auch kartographiert hat. Aber ich bräuchte selbst mit Karte viel länger!

Ihr habt natürlich recht. Viele Spiele waren, wenn man einmal den Bogen raus hatte, schnell durch. Rambo ist da ein gutes Beispiel. Da wusste ich irgendwann genau, wo ich welche Extras finde und wo ich hin musste. Bei Commando waren die Levels länger aber auch da kam schnell der Loop!

Ich habe Glider Rider noch mal angespielt. Die Steuerung ist da aber echt gewöhnungsbedürftig. Das ist bei so einigen ISO Spielen ein Problem. Aber bei Glider Rider braucht man wirklich seine Zeit, bis man weiß in welche Richtung man den Joystick drücken muss um mit dem Motorrad in die Richtung zu fahren, in die man will. Das Fliegen ist dagegen fast schon leicht!
19.03.2019, 21:10 Frank ciezki [Mod Videos] (3512 
cassidy schrieb am 19.03.2019, 20:59:
Rambo. Knappe drei Minuten!


Stimmt. Wenn man es überlebt hat und nicht in dem totalen Chaos abgeknallt wurde, war Rambo ein äußerst kurzes Vergnügen.
19.03.2019, 20:59 cassidy [Mod] (3793 
Rambo. Knappe drei Minuten!
19.03.2019, 19:44 Ede444 (1145 
Doc Sockenschuss schrieb am 19.03.2019, 17:18:
Der Begriff "Longplay" ist im Grunde genommen eh irreführend, da gerade ältere Spiele, wie du ja bereits sagtest, zum Teil in wenigen Minuten durchgespielt werden können. Da gibt es im 8-Bit-Bereich wohl etliche Kandidaten, wo nach sagen wir mal 30 Minuten schon das Ende erreicht ist.


30??? Ich glaube, Saboteur hatte ich nach etwa 7 Minuten durch...
Pike's Peak fällt mir auch noch ein in dieser Hinsicht
Kommentar wurde am 19.03.2019, 19:45 von Ede444 editiert.
19.03.2019, 17:18 Doc Sockenschuss (1293 
Der Begriff "Longplay" ist im Grunde genommen eh irreführend, da gerade ältere Spiele, wie du ja bereits sagtest, zum Teil in wenigen Minuten durchgespielt werden können. Da gibt es im 8-Bit-Bereich wohl etliche Kandidaten, wo nach sagen wir mal 30 Minuten schon das Ende erreicht ist.
19.03.2019, 14:17 nudge (1138 
Ich habe damals in Holland im Zeitschriftenladen die Zzap 64 gekauft und auf dessen Megatape war Glider Rider mit dabei. Wie so viele hier, war ich hell-auf begeistert von der tollen Musik und auch der Idee mit dem Gleiter, dem Start-Prozedere und dem Fliegenden Motorrad!

Das Spiel selber ist dann aber typisch englisch schwer. Karte zeichnen ist wirklich schon Pflicht. Das kennt man ja zur Genüge von all den englischen Action-Adventures. Aber bei einem reinen Actionspiel wie Glider Rider ist das doch selten der Fall. Die Erkundung macht Spaß!

Die Grafik im Hi-Res Modus vom C64 finde ich sehr gelungen. So viele tolle Objekte. Leider sind die meisten nur Dekoration. Ich hätte mir aber mehr Extras, andere Gegner bzw. generell mehr Interaktion mit der Umgebung gewünscht!

Ich habe das Spiel damals nicht geschafft. Irgendwann hatte ich alle Reaktoren außerhalb des Gebäudekomplexes zerstört und kam ab da nicht mehr weiter. Die Bombardierung war wirklich alles andere als leicht. Zum Glück gab es wenigstens in der Landschaft versteckt neue Bomben!

Es ist immer wieder gleichermaßen faszinieren und deprimierend wenn man sich dann ein Longplay, keinen Speedrun, auf Youtube anschaut und da jemand das Spiel in 10 Minuten in einem Rutsch durchspielt!

Ein faszinierendes kleines Spiel - für mich dann doch schon eine 7!
18.03.2019, 16:20 Gunnar (3888 
Schon putzig, diese Darstellung - Drachenflieger tragen normalerweise keine Rennfahrer-artigen Integralhelme. Aber gut, normalerweise werfen die auch keine Bomben.
03.02.2018, 14:46 Anna L. (2028 
Hier kann ich mich nicht entscheiden, auf welchem System ich die Musik am besten finde. Die SID-Fassung hat zwar die klanglich schöneren Akkorde, die AY-Fassung dafür an einigen Stellen den fetteren Bass. Kommt mir zumindest so vor. Idealerweise hört man beide nacheinander. Oder gar gleichzeitig, wie in diesem Video hier, was erwartungsgemäß nicht so gut kommt.

CPC links & C64 rechts
21.12.2015, 11:27 Berghutzen (3615 
Der Soundtrack ist echt klasse. Dank der Spectrum-CD von Allister Brimble mal reingehört, toll.
07.02.2013, 14:33 Edgar Allens Po (1313 
Das war ein doofes Spiel, denn ich kapierte nicht, was ich machen sollte.
Und plötzlich wurde einem die Energie abgezogen und man starb...so blöde Laserblitze...echt ärgerlich.
07.06.2012, 22:40 Edgar Allens Po (1313 
Das Spiel war damals der CPC-Soundhammer, weil die Stereo-Musik bei entsprechender Lautstärke brutal aus den Boxen knallte.
Wenn man genau hinhört, hört man an manchen Stellen sogar eine waschechte Techno-Bassdrum.
Cool gemacht - von Meister David Whittaker.
Spätestens bei "Glider Rider" wurde klar, dass der interne Mini-Lautsprecher des Schneider-Rechners eine Kackidee von Amstrad war, weil sich viele Spielemagazine und User nicht die Mühe machten, den CPC an eine Stereoanlage oder einen Ghettoblaster anzustöpseln (obwohl die Mini-Klinkenbuchse ausdrücklich dazu einlud).
Der Soundchip AY-3-8912 bot ab Werk (ohne Tricks) nur sehr begrenzte Soundmöglichkeiten, zudem war der Klang aus dem internen Lautsprecher mickrig - ein Unding!
C64 und Amiga hatten ja immerhin die vergleichsweise guten Monitor-Lautsprecher genutzt.
12.08.2010, 16:38 Doc Sockenschuss (1293 
Die Musik fand ich schon immer toll, mein Bruder hat die oft über Anlage laufen lassen. Geben sich ja beide Soundchip-Versionen (SID/AY) von dieser Musik nicht viel.

Die Spectrum 128k-Version von dem Game hatte (wie im Video beim "Game Over" zu sehen/hören) auch noch ein paar geile Samples, fand ich damals natürlich extrem cool, da sowas in Spielen ziemlich selten war. Da wollten die Programmierer wohl auf Teufel komm raus die zusätzlichen Speicherbänke vollhauen

Ehrlich gesagt bleibt das Spiel mir aber auch hauptsächlich wegen der Musik/Samples im Sinn, fand es zu schwer, hab auch damals nicht so recht kapiert, was man machen muss.
10.03.2010, 22:46 docster (3317 
Die ursprüngliche Spectrum - Version ist mir unbekannt, jedoch spielte ich die C64 - Konvertierung, in der sich das Game enorm unterhaltsam darbot.

Auch wenn ich es nur zur weit zurückliegenden Releasezeit zockte, gebe ich doch gerne eine glatte Sieben als Bewertung.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!