Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Dejan1984
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20665 Tests/Vorschauen und 12897 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Treasure Island Dizzy
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 9 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.89
C64/128
Entwickler: Oliver Twins, The   Publisher: Codemasters   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 4/90
Testbericht
76%
65%
71%
Amiga
1 Diskette
53Carsten Borgmeier
ASM 3/90
Testbericht
8/12
7/12
12/12
Amiga
1 Diskette
324Sandra Alter
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Amiga, Longplay
User-Kommentare: (26)Seiten: «  1 [2] 
26.01.2010, 17:26 108 Sterne (648 
Find ich nicht, ich denke, das die meisten ihrer Games (die ich kenne)für die Zeit ziemlich gut waren. Besonders die Dizzy-Spiele natürlich
26.01.2010, 14:56 Retro-Nerd (11766 
Den Erfolg der Oliver Twins kann man auch recht schnell auf England eingrenzen. In Deutschland waren deren Titel kaum kaum erfolgreich. Sieht man ja auch schon an der Liste der mäßigen Spiele.
Kommentar wurde am 26.01.2010, 15:06 von Retro-Nerd editiert.
26.01.2010, 10:12 108 Sterne (648 
Die Codemasters waren auch immer die Hacker. Die haben ihre eigenen Mapper genutzt, NES-Spiele ohne Lizenz veröffentlicht, das J-Cart für Mega Drive erfunden...
Das Game Genie war auch von ihnen. Und für das NES haben sie einen Adapter gebracht, der die Standardelemente eines Moduls enthielt; danach musste man nur noch günstige Erweiterungen mit den ROM-Chips für das jeweilige Spiel kaufen.

Dizzy wurde übrigens von den Oliver-Zwillingen entwickelt, das waren zwei Wunderkinder der englischen Spielebranche (und Amstrad CPC-Fans). Die beiden sind inzwischen stinkreich und sind Eigentümer von Blitz Games; aber sehr nett, habe kürzlich kurzen Mail-Kontakt mit einem der beiden gehabt.

Hier kann man sehr interessantes über ihren Werdegang und ihre "Spielographie" lesen.

Dizzy ist auf alle Fälle ihre größte Kreation und hat nicht umsonst in Europa Kultstatus.
26.01.2010, 08:31 PatrickF27 (239 
Und den legendären BMX-Simulator bitte nicht vergessen!
25.01.2010, 20:55 SarahKreuz (8625 
Ach ja, stimmt. Das "MIcro Machines" war ja auch von denen. Hatte ich ganz vergessen. Ja, das war wirklich gut.
25.01.2010, 20:52 Bren McGuire (4805 
Eine andere, recht erfolgreiche, Reihe waren die Spiele um den kleinen, süßen Elefanten CJ - immerhin brachte es der graue Rüsselkopf auf vier Spiele (nicht dass ich auch nur eines davon gezockt hätte!!!)...

Eines dieser Billigspiele werde ich jedoch nie vergessen: 'Tilt' für den C64. Dort wurde dieses Holzlabyrinthspiel, mit den vielen Löchern und der kleinen Silberkugel, dessen Achsen man heben und senken konnte (weiß jetzt nicht genau, wie das hieß) auf sehr beeindruckende Weise simuliert. Zwar wurden gewisse Änderungen im Spielprinzip vorgenommen (Türen statt Löcher, Elektrobarrieren usw.), aber man konnte das Ganze sehr gut steuern und die Bewegungsphysik der Kugel fiel äußerst realistisch aus. Der Kipp-Effekt sah zudem einfach super aus...

Der beste Codemasters-Titel der alten Tage dürfte wohl aber immer noch 'Micro Machines' sein - besser als so manches 'echte' 2D-Rennspiel... das legendäre 'Supersprint' eingeschlossen...
Kommentar wurde am 25.01.2010, 20:54 von Bren McGuire editiert.
25.01.2010, 20:50 SarahKreuz (8625 
Naja, dann mach halt was dagegen und geh` Paradroid bewerten.
25.01.2010, 20:39 Andy (568 
Soviel ich weiß und ohne Recherche jetzt ja, Codemasters. Und obwohl es wirklich einigen Billigschrott gab, waren die Low-Budget Codemaster-Spiele immer sehr gut. Wirklich. Und eine Spieltiefe wie Dizzy erreichten kaum Spiele. Auch nicht - FREVEL - Paradroid!
25.01.2010, 20:32 SarahKreuz (8625 
Ich weiß, ich sollte nicht mutmaßen oder fragen - und stattdessen einfach mal nach schauen. Aber...waren diese Games nicht allesamt von den "Codemasters". Die Jungs, die später mit "Toca" (und diesem anderen Rennspiel) mächtig abgeräumt haben ? Ich kann mich erinnern, dass ich, ähnlich wie Retro-nerd, immer einen großen Bogen um diese Low Budget Titel von denen gemacht habe. Da wusste ich von vorne herein schon, dass sie mir nicht gefallen.

Und plötzlich hatte man dann ein ultra-cooles "Toca" von denen im Schacht der Playstation.
25.01.2010, 20:14 Retro-Nerd (11766 
Konnte mich nie für die Low Budget Spiele aus England begeistern. Das sieht und spielt sich alles zu sehr wie 1985er 8bit Titel. Wohl wirklich Geschmackssache.
25.01.2010, 20:12 Andy (568 
Yaaaaaaaay Dizzy. Genau meine Art Spiele. Genug Plattformer, genug Adventure. Leider war ich zur Hauptzeit der Serie so auf Mehrspieler aus, dass Dizzy da nicht so rein passte. Hab so in Erinnerung das das nicht das Highlight der Serie war, aber kann mich auch täuschen.

Prince of the Yolk Folk!
Kommentar wurde am 25.01.2010, 20:12 von Andy editiert.
Seiten: «  1 [2] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!