Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Moriarty1779
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20100 Tests/Vorschauen und 12828 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Turrican II: The Final Fight
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 201 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.15
Amiga
Entwickler: Factor 5   Publisher: Rainbow Arts   Genre: Action, 2D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (13) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 6/91
Testbericht
9/10
7/10
10/10
C64/128
1 Diskette
2006Jörn-Erik Burkert
Amiga Joker 3/91
Testbericht
93%
95%
89%
Amiga
1 Diskette
9436Carsten Borgmeier
Amiga Joker 3/92
Testbericht
SuperAmiga CDTV
1 CD
858-
ASM 3/91
Testbericht
10/12
11/12
9/12
10/12
10/12
10/12
Atari ST
Amiga
1 Diskette
1 Diskette
1950Sandra Alter
ASM 5/91
Testbericht
10/12
10/12
10/12
C64/128
1 Diskette
1030Klaus Trafford
ASM 1/91
Vorschau
-C64/128
Amiga
Diskette
Diskette
200Torsten Oppermann
PC Games 1/96
Testbericht
65%
70%
63%
PC CD-ROM
1 CD
53Petra Maueröder
PC Joker 1/96
Testbericht
63%
61%
67%
PC CD-ROM
1 CD
2993Richard Löwenstein
PC Joker 6/93
Vorschau
-PC
Diskette
170Carsten Borgmeier
Michael Labiner
PC Player 12/95
Testbericht
--64%
PC CD-ROM
1 CD
613Monika Stoschek / Lechl
Play Time 2/95
Testbericht
76%
75%
80%
C64/128
1 Diskette
89Rainer Rosshirt
Power Play 1/96
Testbericht
63%
72%
65%
PC CD-ROM
1 CD
1853Michael Galuschka
Power Play 4/91
Testbericht
85%
85%
81%
89%
0%
74%
85%
81%
79%
Amiga
C64/128
Atari ST
1 Diskette
1 Diskette
1 Diskette
3369Winfried Forster
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (108)
Dein Lieblingsspiel?
-007-, 90sgamer, AmigaAze, Amiga_Turri, Apock, arctangent, Atari7800, bambam576, Ben J, bomfirit, Boushh, Bren McGuire, Bronko, Bugeye_Shortale, C= Hallunke, Chiller, Coldguardian, Commodus, Corsair, Curbuser.at, DareDevil, Darkhound, Darkpunk, Dave1978, DaveTaylor, Daytona675x, dead, Deathrider, delfi, desh79, dicklaurent, Dod, Dragondancer, DRAX, drym, ekky, electroboy, Elgrecco, Endymion, Flori_der_Fux, fl_cody, forenuser, Frank ciezki, FroschHupenSalat, fuselbummi, Greg Bradley, Grobi, Herr MightandMatschig, hubu, hunter3000, jan.hondafn2, Jedi04, Jochen, KidHimself, Kingslayer, Lari-Fari, Lichking, Long John Silver, lordoid, MacIver, MadDibby, Majordomus, Maltinho, Manni78, marius7777, McBurn, Mindeye, moldaa, monty mole, Nestrak, Nom Nom, Nr.1, numbernine, Oh Dae-su, Olynthius, Pat, Pinselschwinger, Poldi #40, polka, r3tro, Razor1976, ReniFun76, Retro-Nerd, robotron, Rocket Queen, SarahKreuz, Schlampf, semod, ShadowAngelKoD, SID-Syndrom, snake, StefanAusBielefeld, suk, Ted Striker, TheMessenger, tritontino, Turri, turrican81, Type J, uno, Uwe A., v3to, VirtualBoy, Voodoo1979, Whitesnake, Wuuf The Bika, xMOVIEMAKERx, [marcel]

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (12)
Spiel markieren?

Serie: Turrican, Turrican II: The Final Fight, Turrican III: Payment Day

Auszeichnungen:






Videos: 2 zufällige von 8 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, C64
Kategorie: Musik, Retro-Veranstaltungen
User-Kommentare: (656)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
17.09.2019, 09:37 advfreak (812 
DaBBa schrieb am 17.09.2019, 09:33:
advfreak schrieb am 16.09.2019, 23:10:
Und wie du schon richtig gesagt hast konnte man ja den Trainer aktivieren und alles mögliche von unendlich Leben bis zur Unverwundbarkeit einstellen.
Wir hatten doch alle das Original auf einer Diskette ohne Trainer. Oder? *scnr*


Selbstverständlich und auch nur eine einzige Diskette!!!

Ich plappere nur die Gerüchte vom Schulhof nach...
17.09.2019, 09:33 DaBBa (1765 
advfreak schrieb am 16.09.2019, 23:10:
Und wie du schon richtig gesagt hast konnte man ja den Trainer aktivieren und alles mögliche von unendlich Leben bis zur Unverwundbarkeit einstellen.
Wir hatten doch alle das Original auf einer Diskette ohne Trainer. Oder? *scnr*

gracjanski schrieb am 16.09.2019, 22:08:
Aber heute ist heute und jetzt könnte man so ein Gameplay hinkriegen: Arcadespiel mit heftig schweren Passagen, aber mit Rückspulfunktion. MegaMan ist das beste Beispiel. Ich weiss nicht, wie die Leute sich damals so was angetan haben. Krank. Mit der Rückspulfunktion hatte ich nicht nur Spass, sondern konnte gut sehen, wie perfekt die Levels aufgebaut waren. Alles hatte einen Sinn.
Na gut, heute konsumiert man Spiele aber anders.
Wie geschrieben: Früher hätte man sich unbewusst geärgert, wenn man ein Spiel für fast 100 DM in einer Stunde durchgespielt hätte, weil die Rückspulfunktion jeden Fehler ohne Folgen aus der Geschichte getilgt hätte.

Commander Keen 4 bis 6 auf dem PC waren einige der wenigen Actionspiele mit freier Speicherfunktion. Da waren die Levels aber auch so gelegt, dass es nicht nur darum ging, an Gegnern vorbei zu kommen, sondern auch zu suchen.
Kommentar wurde am 17.09.2019, 09:38 von DaBBa editiert.
17.09.2019, 01:30 Oh Dae-su (503 
Bin auch 42, und beleidigen wollte ich Dich auf keinen Fall, gracjanski! Eigentlich mag ich es sogar, wenn ich für jünger gehalten werde.
Was Spiele mit Rückspulfunktion betrifft: Das einzige, das ich selber gespielt hab, ist "Braid." Ist zwar kein Ballerspiel, aber vielleicht wär's ja was für dich.
Muss deine Kritikpunkte zu "Turrican 2" trotzdem klugscheißerisch relativieren (weil ich das Spiel liebe, seit es es gibt, und es deshalb verteidigen muss):
Nicht alles einsammeln, was die unsichtbaren Blöcke ausspucken, sondern nur den Laser; die anderen Waffen taugen nix. Und das Zeitlimit einfach nicht beachten.
Tja, das war's dann schon mit meinen "Tipps."
Dass die Obermotze nicht gerade herausfordernd sind, stimmt allerdings. Zumindest solange man nicht weiß, wo man zu stehen hat, während man ihnen ordentlich einheizt.
Es kränkt mich schon ein wenig, dass du mich für unintelligent hältst, aber schließlich hab ich dich ja zuerst beleidigt, weil ich dich für -huch! -jung hielt. Entschuldige, Opi!
16.09.2019, 23:38 Retro-Nerd (11530 
Naja, alles Ansichtssache. Aber von schlecher Steuerung zu sprechen ist schon arg übertrieben. 2 Button Joysticks werden von Turrican unterstützt. Eventuell wäre ein Jump Button noch sinnvoll gewesen. Aber sowas war damals halt nicht der Standard für Computerspiele, die meisten hatten einfach nur den 1-Button Stick.


Das Aufrüstungssystem ist nicht optimal, welche Waffe ich am versteckten Block bekomme ist Zufall, da die Blöcke so viele Boni ausspucken.


Und wo soll da der Unterschied zu anderen Konsolen oder Arcadespielen sein, die das ähnlich machen? Davon ab kann ich, nachdem die Blöcke zerstört sind, einsammeln was ich gerade brauche. Sehe da keinen Kritikpunkt.

Irgendwie macht es dir Spaß jedes alte Spiel komplett auseinanderzunehmen. Das könnte ich auch machen. Da kämen aber einige meiner heißgeliebten Klassiker auch nicht gut weg. Es gibt kein Spiel, welches 100% alles richtig macht. Weder im Leveldesign, der Gegnerprogrammierung oder von der Steuerung. Trotzdem sind es gute bis sehr gute Spiele.
Kommentar wurde am 17.09.2019, 00:25 von Retro-Nerd editiert.
16.09.2019, 23:16 gracjanski (160 
Spiel endlich durch und wieder war wieder Disziplin angesagt statt Spass 8/10.
Grafik und Musik sind top. Die letzte Welt ist grafisch so ungefähr das Beste, was ich auf dem Amiga gesehen habe.
Im Gameplay gibt es aber Schwächen: Weil die Gegner so spät gesehen werden, wird das Spiel zu einem Reaktionsspiel. Die Steuerung ist schlecht, weil das Spiel mehr Knöpfe braucht wegen den vielen Möglichkeiten. Das Aufrüstungssystem ist nicht optimal, welche Waffe ich am versteckten Block bekomme ist Zufall, da die Blöcke so viele Boni ausspucken. Die Endgegner sind kein Highlight, sondern irgendwie nix besonderes, auch wenn sie toll aussehen.
So sieht kein Top Spiel aus. Für mich ist das Gameplay immer entscheidend, solche Blendersachen wie Grafik fand ich immer schon nur tolles Beiwerk.
Kommentar wurde am 16.09.2019, 23:27 von gracjanski editiert.
16.09.2019, 23:10 advfreak (812 
Puh, hey chill mal, also ich seh hier echt keine Beleidigung oder Unhöflichkeit. Bin selber 42 und kannte das nicht mit der Rückspultaste, das hat hier bestimmt niemand böse gemeint.

Und wie du schon richtig gesagt hast konnte man ja den Trainer aktivieren und alles mögliche von unendlich Leben bis zur Unverwundbarkeit einstellen.

Ist doch alles gut, oder?
16.09.2019, 22:08 gracjanski (160 
Ich habe nichts anderes erwartet, dass sich hier Klugscheisser finden, die nicht intelligent genug sind über neue Ideen zu diskutieren, aber gleich "jung" schreien, was zwischen den Zeilen bedeuten soll sehr wenig frustrationstolerant. Ist 40 Jahre jung? Tja, Ohdaesu, hättest dir diese Unhöflichkeit verkneifen können.
Und dass die Spiele früher wegen dem limitierten Speicher und Budget kurz, aber dafür schwer waren, damit man sie öfter spielt, das weiss ich selber. Deswegen habe ich diese Reise in die Vergangenheit auch gemacht. Aber heute ist heute und jetzt könnte man so ein Gameplay hinkriegen: Arcadespiel mit heftig schweren Passagen, aber mit Rückspulfunktion. MegaMan ist das beste Beispiel. Ich weiss nicht, wie die Leute sich damals so was angetan haben. Krank. Mit der Rückspulfunktion hatte ich nicht nur Spass, sondern konnte gut sehen, wie perfekt die Levels aufgebaut waren. Alles hatte einen Sinn.
16.09.2019, 13:59 v3to (1271 
Die Turrican-Spiele waren für mein Empfinden immer so gebaut, dass sie im ersten Moment zwar schwer wirken, aber nach etwas Übung und Forscherdrang eher leicht zu bewältigen sind. Besonders die ersten beiden Teile, bei denen an sich ein Übermaß an Extraleben zu finden sind.
16.09.2019, 00:26 Oh Dae-su (503 
Thehe, bei dem Turbo-Level hab ich auch nie alle Extraleben sammeln können - ich schaff's bis heute nicht.
15.09.2019, 23:04 Retro-Nerd (11530 
Mega Man hat deutlich schwerere Passagen, besonders der erste Teil. Weiß jetzt auch nicht, was genau so schwer sein soll an den Turrican Spielen. Die sind ohne Trainer machbar. Nervig fand ich nur die Shmups Level mit dem turboscrolling in Teil 2.
15.09.2019, 21:56 DaBBa (1765 
Freies Speichern oder gar eine freie Rückspul-Funktion sind bei einem Action-Spiel oft übertrieben. Dann wird es zum reinen Geduldsspiel ohne echte Herausforderung und dann kann man fast gleich ein Longplay auf YouTube angucken, was zudem billiger ist.

Damals wäre so eine Funktion viel zu früh gewesen. Action-Spiele waren früher nicht umfangreich genug, um trotz Speicherfunktion genug Spielzeit zu bieten.

Stellt Euch mal vor: Das alte Super Mario Bros. 1 auf dem NES hätte eine Rückspul-Funktion gehabt. Dann wäre das Spiel viel zu leicht und v. a. kurz. Super Mario Bros. mit seinen 32 Levels kann man selbst ohne Warp-Zonen mit Savestates in kurzer Zeit "wegmachen".
Was wäre passiert? Die Kinder hätten bereits am Weihnachtsabend das komplette Spiel in wenigen Stunden durch gehabt. Dann hätten sich Kinder und Eltern zurecht beklagt, dass das Spiel für 100 DM nicht lange genug beschäftigt.

Versteht mich nicht falsch. Ich erwarte heute nicht mehr, dass das nächste Call of Duty einen Lebenszähler und keine Speicher-Möglichkeit hat und man deshalb das Spiel am Stück durchspielen muss ohne zu oft zu sterben. Aber heute sind Action-Spiele eben trotz Speicherfunktion mehrere Stunden lang. Damals noch nicht.
15.09.2019, 21:47 Oh Dae-su (503 
Kann mir ein Grinsen nicht verkneifen, aber andererseits finde ich es großartig, dass sich offensichtlich sehr junge Leute hier einfinden.
1.: Rückspulfunktionen wären damals technisch nicht möglich gewesen.
2.: Bei "Turrican" fällt der Verlust der Aufrüstungen kaum ins Gewicht, weil man bei einem Lebensverlust nur etwas "downgegradet" wird, und nicht wie bei Spielen wie "R-Type" oder "Gradius" die Aufrüstung komplett verliert.
3.: Ich fand "Megaman" viel frustrierender - zumindest im Original ohne Möglichkeit zum Zurückspulen.
15.09.2019, 20:43 gracjanski (160 
na ja, aber durch das Verlieren des Lebens verliere ich auch Aufrüstungen.
So oder so, ich werde nie ein Fan von turrican sein: zu schwer. Da fällt mir ein, ich finde MegaMan total geil und auch das ist heftig schwer, aber MegaMan habe ich genossen, weil der Emulator eine Rückspulfunktion hatte. Ich frage mich, warum man nicht so was im Spiel implementiert: Irrsinnig schwere Passagen, aber mit Rückspulfunktion. Da wird das Spiel zu einem Puzzler.
12.09.2019, 07:19 DaBBa (1765 
Das Zeitlimit ist eine Altlast der Arcade-Spiele. Das Zeitlimit gab es dort, damit die Leute nicht dauerhaft den Automaten blockierten. Mehrere Spiele-Entwickler hielten es für eine gute Idee, es auf die Heim-Systeme rüberzuretten. Objektiv gab es bei vielen Spielen keinen Grund dazu: Das Zeitlimit war entweder kaum zu spüren, oder eine unnötige Lästigkeit.
12.09.2019, 04:49 Oh Dae-su (503 
gracjanski schrieb am 08.09.2019, 10:01:
Ich finde das Zeitlimit nervt, denn so bin ich unter Druck und möchte vielleicht nicht das Level entdecken. Die verwinkelten Levels sind eigentlich gar nicht mal so schlecht, aber wenn es wieder Sackgassen wie in T1 gibt und dazu auch noch Zeitlimit, dann ist es Nun ja, ich spiele mit unendlich Leben cheat

Es gibt genug Extra-Leben zu entdecken, dass das Zeitlimit kaum ins Gewicht fällt. Es ist halt ausgerechnet (im Amiga-Spiel zumindest) der erste Level so groß, dass man garantiert einmal sterben muss, wenn man den Level komplett auskundschaftet.
Das war für mich anfangs auch eine enorme Hürde, und ich fing dann auch schnell mit Cheats an. Aber man merkt bald, dass das Spiel gar nicht so schwer ist.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!