Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: joker55
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19323 Tests/Vorschauen und 12781 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Turrican III: Payment Day
Turrican 3 oder Mega Turrican
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 74 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.42
Amiga
Sega Mega Drive
Entwickler: Factor 5   Publisher: Data East   Genre: Action, 2D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (10) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games SH 1/94
Testbericht
82%
88%
94%
Amiga
1 Diskette
641Simon Schmid
Amiga Joker 10/93
Testbericht
87%
92%
88%
Amiga
1 Diskette
1809Carsten Borgmeier
ASM 11/93
Testbericht
11/12
12/12
12/12
Amiga
1 Diskette
3038Jürgen Borngießer
Klaus Trafford
Mega Fun 5/94
Testbericht
86%
86%
88%
Sega Mega Drive
4 MBit Modul
892Philipp Noak
Stephan Girlich
Play Time 2/95
Testbericht
70%
65%
65%
Sega Mega Drive
4 MBit Modul
1518Christian Müller
Play Time 11/93
Testbericht
80%
90%
90%
Amiga
1 Diskette
132Hans Ippisch
Power Play 11/93
Testbericht
85%
73%
86%
Amiga
1 Diskette
3035Sönke Steffen
Power Play SH 6/93
Testbericht
--86%
Amiga
1 Diskette
403Knut Gollert
Power Play 10/93
Vorschau
-Amiga
1 Diskette
364Knut Gollert
Video Games 7/94
Testbericht
76%
78%
80%
Sega Mega Drive
4 MBit Modul
47Dirk Sauer
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (24)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Turrican, Turrican II: The Final Fight, Turrican III: Payment Day

Auszeichnungen:






Videos: 2 zufällige von 5 (alle anzeigen)
Kategorie: Mega Drive, Spiel, Longplay
Kategorie: Longplay, Spiel, Amiga
User-Kommentare: (293)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
31.08.2012, 11:29 Pat (3963 
Hmm... ich weiss nciht, ob ich da Herrn Planetfall zustimmen kann...

Allerdings hat er in einem Punkt absolut Recht: Turrical spielt sich mit einem Gamepad viel besser als mit einem Joystick.
Aber den gleichen Effect bekommt man auch, wenn man ein Mega Drive Pad beim Amiga einsteckt.

Das/der Mega Drive hat einige unwichtige grafische Effekte mehr als der Amiga, ich finde jedoch, dass der Spielfluss auf dem Amiga flüssiger ist und man vor allem audiomässig viel mehr geboten bekommt.
30.08.2012, 02:19 Herr Planetfall [Mod] (3902 
Wer nicht schlafen kann, kann Mega Turrican im Emulator spielen.
Spielt sich echt besser als die Amiga-Umsetzung.
Kannte bisher nur letztere, auf dem Mega Drive fühlt sich aber alles irgendwie passender an.
Für das Seil bin ich allerdings auch hier zu blöd.
12.08.2012, 09:11 Nestrak (787 
Wenn, dann wird das ein Turrican für iOS und Android.
12.08.2012, 00:52 Retro-Nerd (10970 
Manfred Trenz hat mittlerweile die Namensrechte an Turrican. Factor 5 hält andere Rechte an der Serie. Die beiden Parteien mögen sich wohl auch nicht so richtig. Da müsste man sich schon einigen, ansonsten wird da nichts mehr in Richtung Turrican IV erscheinen.
12.08.2012, 00:48 Edgar Allens Po (718 
Könnte man denn nicht per Kickstarter Factor 5 für ein Turrican 4 (Amiga) begeistern?
Womöglich würden sie in Anbetracht der ausgehungerten Fans damit heute mehr Geld verdienen als mit Turrican 1 bis Turrican 3 damals.
Ich würde sofort spenden.
Systemvoraussetzungen: Amiga 500 mit 1 Mbyte.
Gerne auch eine Extra-Fassung für den A1200.


Kommentar wurde am 12.08.2012, 00:48 von Edgar Allens Po editiert.
05.07.2012, 19:24 SarahKreuz (8521 
Dolby Digital gibt`s HIER auch nicht. Hat im Krieg aber auch eh keiner gebraucht...
05.07.2012, 19:10 SID-Syndrom (24 
Danke für die Information.
05.07.2012, 16:20 Retro-Nerd (10970 
Dolby Surround ist doch eh nur eine Maxtrix, die sich die Stereo Kanäle schnappt und auf 5.1 packt. So ist das auch auf VHS Kassetten und einige ältere DVDs zu finden. Erst Dolby Digital hatte 5 echte getrennte Kanäle plus Subwoofer.

Um die Amiga Version von Turrican III in Dolby Surrond geniessen zu können hatte ein Heimkino Verstärker mit Dolby ProLogic Funktion gereicht.
Kommentar wurde am 05.07.2012, 16:24 von Retro-Nerd editiert.
05.07.2012, 12:13 SID-Syndrom (24 
Auch ich als "Neuling" hier - möchte nun nochmal meinen Senf zur Turrican-Reihe beimengen...

Ich habe Anfang der 90´er T1 und T2 auf dem C64 gezockt- bin nun seit ´nem 1/2 Jahr erstmals AMIGA-Besitzer. Ja - richtig gelesen

Für meinen(!) Geschmack ist seit T1 bis T3 eine ständige Steigerung in allen Aspekten zu vernehmen. Dass es Veränderungen zwischen den einzelnen Versionen geben muss, empfinde ich als selbstverständlich.
Ebenso "normal" ist, dass es verschiedene Meinung zu diversen Details gibt. Thema "Blitz/Kreissäge" - sicherlich nicht die beste Lösung - aber dies ist doch generell nur eine subjektive Meinung eines jeden einzelnen. So richtig klar komme ich mit dem Teil auch nicht-vor allem wenn einem (ohne Trainer) die Zeit davon läuft... Trotz allem - mal was anderes.
Mir persönlich gefällt Turrican 3 außerordentlich gut-Punkt. über Grafik und VOR ALLEM Sound brauche ich nun nach 15 Bildschirmseiten User-Meinungen auch nicht mehr viel zu sagen...
Da einzige, was ich nicht so recht verstehe, ist der Vermerk auf dem Cover (Rückseite) und im Intro:
Cover: 28 Tunes and 48 SoundEffects in DOLBY SURROUND
Intro: Dolby Surround
Meines Wissens war doch der AMIGA nur Stereo-Fähig - oder!???
Mit welcher HW wäre man also in den Genuss von Dolby gekommen???

So...und um die hier vertretene Lesergemeinde vollends zum gemeinschaftlichen Kopfschütteln zu bewegen - setze ich zu o.g. noch einen drauf. Ich habe heute eine Original-Version von Turrican 3 für AMIGA in absolutem TOP-Zustand kauflich erworben... Mit gesundem Menschenverstand sicherlich nicht zu erklären - respektive zu begreifen ... aber so saaand´s de Freaks
08.11.2011, 07:31 Gerry (516 
drym schrieb am 07.11.2011, 15:17:
Ich habe mich auf der STC8.0 mit Chris Hülsbeck unterhalten, ebenso wie mit Helge Borgarts (Blue Byte) und Alex Pfeffer (u.a. Dynamedion).


Ich war auch da. War der erste Teilnehmer, der zum Werkstattgespräch auftauchte und wurde von Chris wegen meines KAIKO T-Shirts gleich bemerkt (und fotografiert) . Habe mich im Anschluss an das Werkstattgespräch noch mit Chris über die Situation bei Gameforge und den Star Trek – Infinite Space-Soundtrack unterhalten.

Hätte mir neben dem Werkstattgespräch noch das Gespräch mit Thomas Böcker über die Symphonic-Konzerte anhören wollen. Leider fand dieses in den AbenteuerHallenKalk statt und endete um 11:45. In 15 Minuten mit dem ÖPNV von Köln-Kalk in die Kölner Innenstadt wäre aber nicht zu schaffen gewesen.
07.11.2011, 17:57 drym (3588 
a) GEMA-Mitglieder können die Online-Nutzung exkludieren
b) Fernseh- und Radiostationen zahlen einen Pauschalbetrag, der sich nicht ändert, egal, was sie senden
c) zwar bin ich ebenfalls der Meinung, dass es immer wieder Fälle gibt, in denen die GEMA Geld einfordert, in denen sie das besser lassen sollte. Allerdings: oftmals ist sie dazu gezwungen, da bei jeder Sitzung der GEMA ein Mensch vom Patentamt dort sitzt (kein Scheiss), der überprüft, ob dieser Verein (die GEMA ist kein Amt sonder ein e.V.) seinen gesetzlich vorgeschriebenen Pflichten nachkommt. Oftmals beschliessen die dann Dinge (erinnert sich jemand an die Kindergarten-Sache?), die dort niemand will...
d) ich denke nicht, dass diese Online-Podcasts mit den Soundtracks die Industrie groß interessieren. Es geht einfach darum, dass der Betrag, der für die Musik zu zahlen ist, sich entwickelt und nicht von Anfang an als feste Summe festgeschrieben ist, was die dortigen Finanzplaner natürlich gerne sähen
e) das Urheberrecht in den USA ermöglicht ausbeuterischen Ausverkauf. Beispiel: John Barry hat die Titelmusik für James Bond für ca. 1000 Dollar auf alle Zeiten verkauft. INKLUSIVE dem Urheberrecht (welches in Deutschland unveräußerlich ist)! Das heisst, dass er nicht mehr sagen durfte, dass diese Melodie von ihm erdacht / komponiert wurde! In Deutschland NOCH undenkbar. Aber da kaum mehr jemand den Unterschied zwischen Copyright und Urheberrecht kennt, wird das sicher mittelfristig auch hier möglich werden...

Edit: die Onlinesätze bei nichtkommerziellen Seiten unter 100.000 Klicks sind im übrigen ziemlich niedrig, und wer mehr hat, wird normalerweise auch irgendwie irgendetwas verdienen
Kommentar wurde am 07.11.2011, 18:05 von drym editiert.
07.11.2011, 17:30 monty mole (1108 
Abgesehen von Tantiemen stellt sich für die Softwareindustrie noch ein ganz anderes Problem wenn es um die GEMA geht. Und das ist die Einschränkung kostenloser Werbung durch Mund.zu-Mund bzw. Videopropaganda. Vielleicht bewerte ich die Sache etwas über, weil ich mich selbst mit Vidospielsendungen beschäftige und viele andere Schaffende kenne. Aber ich denke dass es mittlerweile vielen Videospielern nicht mehr ausreicht "nur" zu spielen, sondern viele auch das Internet nutzen um eigene Videopodcasts/ Longplays oder ähnliche Projekte aufzuziehen. Für die Industrie ist das natürlich eine Supergratiswerbung und viele Videospieler entwickeln auch durch das aktive Mitwirken eine nicht zu unterschätzende Bindung an das Videospielmedium. Das funktioniert aber nicht mehr sobald die GEMA ins Spiel kommt und plötzlich von JEDEM Geld fordert, weil Videospielsendungen eben auch Videospielinhalte vorraussetzen. Irrelevant ob eine grössere Firma dahinter steht die durchaus kommerziell handelt, oder eben der kleine Fan der einfach Spass hat über sein Lieblingsmedium/spiel zu berichten ohne finanzielle Absichten zuz pflegen.
Und ich halte es nicht für abwegig dass sich die Spieleindustire dessen bewusst ist. Diese Art der Kundenbindung und kostenloser Werbung ist dann einfach nicht mehr möglich, sobald die GEMA ins Spiel kommt.

In den USA sieht das anders aus. Ich weiss nicht wie genau das Prinzip aussieht aber dort gibt es so etwas wie die "Fair Use" Lizenz.
Hierzulande gibt es diese nicht. Sobald ein Spiel auch nur irgendwas GEMA-technisches beinhaltet ist Feierabend mit Videoberichterstattung und der damit kostenlosen Werbung.
07.11.2011, 15:17 drym (3588 
Ich habe mich auf der STC8.0 mit Chris Hülsbeck unterhalten, ebenso wie mit Helge Borgarts (Blue Byte) und Alex Pfeffer (u.a. Dynamedion).
Chris Hülsbeck ist in der GEMA und es gibt diverse Möglichkeiten individuelle Lösungen zu finden - aber es bleibt die Regel: IN der GEMA = AUS dem Geschäft, vor allem für junge Nachwuchskräfte.

Aber es gibt auch Gespräche zwischen wichtigen Personen aus der GEMA mit Vertretern der Branche, es wurde mir von unterschiedlichen Seiten bedeutet, dass sich in der näheren Zukunft etwas ändern könne. Es bleibt also spannend.
Kommentar wurde am 07.11.2011, 15:18 von drym editiert.
07.11.2011, 14:40 Gerry (516 
@ drym:

Noch ein kleiner Nachtrag zu dem von uns diskutierten Thema (anlässlich eines Heise-Beitrags zur Soundtrack_Cologne 8.0):

"Hinzu kommt, dass Spieleproduzenten in Europa keine Komponisten beschäftigen, die Mitglied von Verwertungsgesellschaften wie der GEMA sind. Dadurch können Games-Komponisten nicht wie andere Musiker Nebeneinnahmen durch Tantiemen erzielen. Der deutsche Spielemusik-Pionier Chris Hülsbeck, der in Köln einen Einblick in die Spannweite seiner Karriere von 4-Bit-Samples für den Commodore C64 bis zur Arbeit mit Symphonieorchestern gab, berichtete aus den USA von ganz anderen Zuständen. Dort teilen sich Publisher und Komponisten die Ausschüttungen im Verhältnis 50 : 50. Zu Anfang seiner Zeit in den Vereinigten Staaten sei er daher von einem Paramount-Manager explizit angesprochen worden, warum er denn noch nicht Mitglied der Verwertungsgesellschaft ASCAP sei."
24.10.2011, 18:21 Gerry (516 
Warum das denn?


Ich habe meinen Amiga immer nur sporadisch aufgebaut. Würde ich T3 normal durchspielen wollen, würde der Rechner im Wohnzimmer dauerhaft stehen müssen, was ich nicht möchte. Es ging mir nur darum, T3 anzutesten - ohne Cheat hätte ich es wohl nie angerührt.

Neben meinem PC (in einer Ecke des Wohnzimmers) bleibt mir in meiner Wohnung nur Platz für einen weiteren Rechner - und das ist mein geliebter Atari Falcon 030.
Kommentar wurde am 24.10.2011, 18:25 von Gerry editiert.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!