Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RaphM
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21368 Tests/Vorschauen und 13365 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Shadow of the Beast
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 72 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.22
Sega Mega Drive
Atari Lynx
Entwickler: Reflections   Publisher: Psygnosis   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (17) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 5/92
Testbericht
8/10
9/10
9/10
C64/128
Modul
914Jörn-Erik Burkert
Amiga Joker 11/89
Testbericht
92%
93%
90%
Amiga
2 Disketten
1948Michael Labiner
Amiga Joker 5/94
Testbericht
92%
93%
90%
Amiga
2 Disketten
612Max Magenauer
ASM 11/89
Testbericht
12/12
11/12
7/12
Amiga
2 Disketten
1303Torsten Oppermann
ASM 10/89
Vorschau
-Amiga
Diskette
386Manfred Kleimann
ASM 2/92
Testbericht
8/12
8/12
5/12
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
352Hans-Joachim Amann
ASM 11/90
Testbericht
6/12
10/12
3/12
Atari ST
2 Disketten
246Torsten Oppermann
ASM 8/92
Testbericht
8/12
8/12
3/12
Sega Master System
2 MBit Modul
62Michael Anton
Play Time 5/91
Testbericht
--88%
C64/128
Modul
1510-
Power Play 12/89
Testbericht
87%
88%
59%
Amiga
2 Disketten
3235Henrik Fisch
Power Play 12/90
Testbericht
73%
35%
56%
Atari ST
2 Disketten
400Winfried Forster
Power Play 9/92
Testbericht
78%
64%
70%
Atari Lynx
Modul
463Knut Gollert
Power Play 2/92
Testbericht
67%
31%
34%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
257Richard Eisenmenger
Video Games 4/91
Testbericht
73%
73%
66%
Sega Master System
2 MBit Modul
219Martin Gaksch
Video Games 8/92
Testbericht
80%
61%
68%
Atari Lynx
Modul
179Julian Eggebrecht
Video Games 1/92
Testbericht
63%
59%
37%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
176Stephan Englhart
Video Games 2/93
Testbericht
--47%
NEC PC Engine CD
1 CD
177Andreas Knauf
Partnerseiten:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (10)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Shadow of the Beast, Shadow of the Beast II, Shadow of the Beast III

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 14 (alle anzeigen)
Kategorie: FM Towns, Spiel
Kategorie: Spectrum, Longplay
User-Kommentare: (371)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
30.05.2021, 20:51 Grumbler (1029 
Port auf's Atari 2600 ist fertig.

https://twitter.com/aeriflame/status/1398689231686537223
15.04.2021, 07:03 Pat (5322 
Ich glaube, Edgar meinte im echten Leben, Grumbler.
15.04.2021, 01:04 Grumbler (1029 
rotieren? was? wo?

ja, eben, zu dem zeitpunkt damals "realistischer" als alles andere.
13.04.2021, 23:06 Edgar Allens Po (1459 
Grumbler schrieb am 20.04.2020, 15:09:
hab danach bei allen spielen die nase gerümpft die nur so einfaches scrolling hatten, und nicht so "realistisch" und perspektivisch "richtig" die landschaft vorbeigescrollt haben, wenn das doch offensichtlich nun geht.


Wobei...ganz realistisch war es ja nicht. Denn vorbeiziehende Objekte "rotieren" ja auch etwas, sie bewegen sich nicht nur flach von links nach rechts.

Aber, hey, das war damals realistischer als alles zuvor.
Kommentar wurde am 13.04.2021, 23:07 von Edgar Allens Po editiert.
20.04.2020, 20:39 Grumbler (1029 
ja den cd-soundtrack hör ich mir auch oft und gern an, auch wenn drums und bass manchmal ein wenig zu upbeat/funky gestaltet wurden, das passt dann doch nicht so zur atmosphäre.
20.04.2020, 19:29 bomfirit (556 
Die Musik der PC-Engine Version ist ja klasse! Ok, kommt auch von CD nehme ich an.
Kommentar wurde am 20.04.2020, 19:29 von bomfirit editiert.
20.04.2020, 15:09 Grumbler (1029 
ja, klar war's eine art showcase für den amiga.

ich hab's das erste mal auch bei einem schulkameraden gesehen und war hin und weg.

genau schon allein die panflötentöne, sowas gab's vorher nicht, man kannte ja nur dreiecke, rechtecke, sägezähne und rauschen damals.

hab danach bei allen spielen die nase gerümpft die nur so einfaches scrolling hatten, und nicht so "realistisch" und perspektivisch "richtig" die landschaft vorbeigescrollt haben, wenn das doch offensichtlich nun geht.
20.04.2020, 10:17 Pat (5322 
Ich habe die Atari Lynx Version nie gespielt. Wie sehen denn diese zusätzlichen Rätsel aus? Ich meine, kleine Rätsel hatte ja auch das Original.

Von den Versionen, die ich gespielt habe, finde ich auch die TurboGrafx-Version am besten (siehe meine Posts weiter unten).
Aber ich habe immer noch eine Schwäche für die Amiga Version. Da mag schon einiges an Nostalgie mitschwingen: Wenn die ersten Panflötentöne erklingen stellt sich schon das erste wohlige Gefühl ein.

Ich denke, das Spiel war für den Amiga schon auf seine Art sehr wichtig. Auch wenn es spielerisch nicht über jeden Zweifel erhaben ist, war es doch für den Amiga so eine Art System-Seller.
Kam man vom C64 und startete auf dem Amiga das Spiel, hatte man echt das Gefühl, besser geht es nicht mehr. Das ist der Höhepunkt!

Wie gesagt, ich finde das Spiel nicht schlecht. Aber so richtig gut spielte sich erst der 3. Teil.
20.04.2020, 05:33 v3to (1658 
Grumbler schrieb am 20.04.2020, 01:25:
die atari lynx version tatsächlich die beste anscheinend.
faire kollisionsabfrage, da macht das monster wegkloppen spaß auf einmal.
und ein paar "puzzles", wenn man die so nennen mag, gibts auch, aber jetz nichts weltbewegendes, eignet sich wohl um mehr spieltiefe vorzutäuschen. aber so in der richtung hätt ichs mir im original gewünscht.

Für meinen Geschmack ist die Version für PC Engine am besten gelungen, auch wenn dort die weiteren Rätselelemente fehlen. Die Kollisionsabfrage verzeiht mehr und dadurch dadurch kommt man auch in einen wesentlich angenehmeren Spielfluss als auf dem Amiga.
Kommentar wurde am 20.04.2020, 05:38 von v3to editiert.
20.04.2020, 01:25 Grumbler (1029 
die atari lynx version tatsächlich die beste anscheinend.
faire kollisionsabfrage, da macht das monster wegkloppen spaß auf einmal.
und ein paar "puzzles", wenn man die so nennen mag, gibts auch, aber jetz nichts weltbewegendes, eignet sich wohl um mehr spieltiefe vorzutäuschen. aber so in der richtung hätt ichs mir im original gewünscht.

manchmal dacht ich mir, vielleicht wärs als kampfspiel gut gewesen, wo man immer ein stück läuft und dann einen gegner mit energiebalken besiegen muss, aber das wär wohl nicht mehr in den amiga reingegangen.

tatsächlich hat dieses konzept aber dann die "re-imaginierte" version von 2016 auf der playstation 4 aufgegriffen anscheinend. wie lesen die meine gedanken aus der zukunft.
Kommentar wurde am 20.04.2020, 01:27 von Grumbler editiert.
18.04.2020, 22:41 v3to (1658 
Es geht so. Bei der Amiga-Version gibt es mMn vom Konzept her und der technischen Ausführung eigentlich nichts zu meckern. Dem Spiel wird oft ein mageres Spielkonzept vorgeworfen, aber ein poliertes, geradliniges Actionspiel geht immer.

Nur halte ich das Leveldesign für uninspiriert und über weite Strecken schlicht langweilig. Das Gameplay ist allerdings miserabel gebalanced, als ob es vor Veröffentlichung nie ein unabhängiger Tester zu Gesicht bekam. Finde ich erstaunlich, dass das bis zu den 8Bit-Konsolenversion brauchte, dass jemand an der Stelle Hand angelegt hat.

Was mir allerdings ein echtes Rätsel bleibt, sind die absurd hohen Wertungen der Presse für die C64-Version. Bis auf den Umstand, dass es hier das gleiche smoothe Parallax-Scrolling zu sehen gibt und die Musik richtig gut umgesetzt, ist die Fassung in jeder Beziehung schlechter als die Amiga-Version.
18.04.2020, 21:06 Edgar Allens Po (1459 
Beast war Stimulation für Augen und Ohren.
Eigentlich insgesamt ganz nett.
18.04.2020, 20:58 Retro-Nerd (12285 
Psyngosis hatte anno 1989 gute Grafiker und Musiker, aber keine guten Level Designer. Wirkt halt alles nach angestaubten 8bit. Beast 3 war schon deutlich besser designt.
Kommentar wurde am 18.04.2020, 20:59 von Retro-Nerd editiert.
18.04.2020, 20:50 Grumbler (1029 
man musste spielerisch einfach viel abspecken weil sonst die graphischen tricks nicht anwendbar gewesen wären, und wahrscheinlich auch weil nicht mehr viel speicher übrig war.

aber man hätte trotzdem viel mehr draus machen können find ich.
Kommentar wurde am 18.04.2020, 20:51 von Grumbler editiert.
16.04.2020, 18:39 Pat (5322 
Ach, so unspielbar, wie alle immer sagen, ist Shadow of the Beast doch gar nicht. Klar, es mag spielerisch nicht mit der Präsentation mithalten. Aber ich spiele es immer wieder mal gerne.

Es ist etwas zu schwer geraten aber durchaus mit etwas Übung machbar. Es steuert sich eigentlich ganz gut, die kleinen Puzzles sind nett, das Leveldesign finde ich auch ganz gelungen.
Da gab es echt viele schlechtere Spiele 1989 - aber wenige, die so nett präsentiert waren.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!