Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Telespiel Tumult
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Shuttle: The Space Flight Simulator
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Entwickler: Vektor Grafix   Publisher: Virgin   Genre: Simulation, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 11/92
Testbericht
42%
42%
32%
Amiga
2 Disketten
277Peter Braun
ASM 5/92
Testbericht
10/12
8/12
11/12
PC
2 Disketten
107Guido Alt
PC Joker 3/92
Testbericht
46%
33%
34%
PC
2 Disketten
72Peter Braun
PC Player 10/93
Testbericht
--29%
PC CD-ROM
1 CD
140Boris Schneider-Johne
Play Time 6/92
Testbericht
77%
35%
53%
PC
2 Disketten
33Thorsten Szameitat
Power Play 2/93
Testbericht
32%
20%
46%
Amiga
2 Disketten
159Volker Weitz
Power Play 5/92
Testbericht
34%
23%
49%
PC
2 Disketten
154Richard Eisenmenger
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (32)Seiten: [1] 2 3   »
14.06.2021, 16:57 robotron (2144 
nudge schrieb am 13.04.2021, 19:38:
Heute gab es einen Guten Bericht zu den Shuttles auf Heise.

Sehr beeindruckend ist vor allem das Onboard-Video von den Feststoffraketen beim Start mit Ton.


Danke für die Links!
14.06.2021, 11:47 Termie (501 
nicht wirklich 'mein' Spiel, here because of the Zufallsgenerator. Was ich aber gerade sehr wohl interessant finde sind die beiden Youtube-Videos oben - verglichen zur Amiga (quasi) Standbild-Diashow wirkt die PC-Version (beide aus 1992) nämlich schon um einiges flüssiger. Merkte man bei solcher 3D-Software wohl schon recht deutlich, dass dem Amiga da schnell die Luft ausgeht... oder konnte ein aufgerüstetes bzw. größeres Modell das dann ähnlich flüssig darstellen?
14.04.2021, 04:39 invincible warrior (1144 
Interessantes Onboard Video. Da das Material von STS-117 (Atlantis) und 127 (Endeavor) kommt, kann man von ausgehen, dass die die ganzen Kameras erst nach dem Unglück mit der Columbia (STS-109) installiert wurden. Denn die Kameras, die aufs Schiff gerichtet sind, haben genau die Stellen im Blick wo der Schaumstoff die Columbia durchlöchert hatte. Von dem Columbiastart gibt es dagegen nur die üblichen Weitwinkelaufnahmen.
13.04.2021, 19:38 nudge (1212 
Heute gab es einen Guten Bericht zu den Shuttles auf Heise.

Sehr beeindruckend ist vor allem das Onboard-Video von den Feststoffraketen beim Start mit Ton.
13.04.2021, 17:55 TrickMcKracken (522 
btw.

Wie kamen die, in ihrem Bewertungssystem, eigentlich auf solche Zahlen:"46, 33, 98, 27"?

Ne statistische Auswertung, aus so und so vielen Tests/Befragungen, war das wohl kaum...? - Eher wohl ein 10'er System, bei dem ein Einzelner dann "hinten" krumme Zahlen eintrug, damit es mehr nach einem "akademischen Konsens"-Blendwerk aussieht, oder?

13.04.2021, 17:48 TrickMcKracken (522 
Ich finde dieses Wertungsdetail im PC Joker Test, ist irgendwie ne schöne Art Metapher:"Realismus: 98%, Motivation 27%".

Damals fand ich so ne Art von Spiele, aufgrund der, bspw. eingeschränkten grafischen Möglichkeiten, aber auch für nahezu unspielbar... - Heute gib's ja einige, halbwegs erfolgreiche, gut spielbare 1:1 Simulatoren, bei denen das eine, das andere nicht ausschließt.
13.04.2021, 15:38 Darkpunk (2742 
Viscera schrieb: Von den Wertungen kann man halten was man will. Ich kann sie schon nachvollziehen. Immerhin soll es ein Spiel, ein Unterhaltungsprodukt, sein und keine Trainingssoftware.

Die 0,1% die sowas hier spielen wollen werden Dir widersprechen, die restlichen 99,9% zustimmen.

Ein Space-Shuttle-Weltraum-NASA-Spiel für die Virtual Reality stell ich mir ziemlich cool vor. Nur zugänglicher, bitte.
13.04.2021, 12:32 Nr.1 (3644 
Viscera schrieb am 13.04.2021, 11:45:
Von den Wertungen kann man halten was man will. Ich kann sie schon nachvollziehen. Immerhin soll es ein Spiel, ein Unterhaltungsprodukt, sein und keine Trainingssoftware. Wie schon angemerkt, normalerweise steht selbst bei Simulationsspielen der Unterhaltungswert höher als der Realismusgrad. Aus gutem Grund.


Ein Unterhaltungsprodukt kann auch eine reine Simulation sein. Es kommt stets auf den Blickwinkel an. Stinkreiche Menschen können einen Airbus-Simulator mit Hydraulik-Cockpit im Keller haben und fühlen sich großartig unterhalten.

Es obliegt nicht dem Magazin, die Unterhaltung an sich in Frage zu stellen. Man stelle sich vor, ein reiner Shooter-Fan muss ein Rennspiel bewerten, dann ist der Unterhaltungswert für ihn gleich Null.

Eine hochrealistische Simulation ist (wie schon gesagt) sehr nischig, aber nicht deswegen ohne Unterhaltungswert. Richtiger wäre es gewesen, den Detailreichtum und die Exaktheit positiv einfließen zu lassen und lediglich auf die Komplexität warnend hinzuweisen. Eine Simulation ist eine Simulation. Ist sie so nah wie möglich an der Realität, schmilzt lediglich die Zielgruppe, aber schlecht wird das Programm dadurch nicht.

So jedoch stellt man durch schlechte Wertungen diesen Simulator auf eine Stufe mit irgendwelchen hingeklatschten Simpelspielen, was den Machern und Fans nicht sehr fair gegenüber ist.


Auf der anderen Seite gibt es natürlich Leute, die sich für trockene, überrealistische Simulationen begeistern können. Die haben an sowas natürlich wesentlich mehr Spaß als der 08/15-Zocker. Und die sind es, die diese Spielemagazine hauptsächlich bedienen.


Eine Simulation kann nicht überrealistisch sein, da die Realität nachgebildet wird. Wäre ein Programm noch komplexer als die Realität, wäre es keine Simulation mehr.

Die Hauptzielgruppe kann man dadurch warnen, dass man auf die sehr hohe Realitätsnähe und Komplexität hinweist.
13.04.2021, 11:45 Viscera (275 
Von den Wertungen kann man halten was man will. Ich kann sie schon nachvollziehen. Immerhin soll es ein Spiel, ein Unterhaltungsprodukt, sein und keine Trainingssoftware. Wie schon angemerkt, normalerweise steht selbst bei Simulationsspielen der Unterhaltungswert höher als der Realismusgrad. Aus gutem Grund.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich Leute, die sich für trockene, überrealistische Simulationen begeistern können. Die haben an sowas natürlich wesentlich mehr Spaß als der 08/15-Zocker. Und die sind es, die diese Spielemagazine hauptsächlich bedienen.

Allerdings wird bei den meisten Tests (abgesehen vom nichtssagenden Power Play-Minitest und der CD-ROM-Test der PC Player, die nicht viel mehr als die CD-Umsetzung bewertet) der Reiz des Spiels schon deutlich. Trotz niedriger Wertungen, Leute die solche komplexen Simulationen bevorzugen werden nach Lesen der Test eher an dem Spiel interessiert als abgetörnt sein. Solange sie die auch wirklich lesen und nicht nur auf die Wertungen schauen. Aber wer das macht ist selbst schuld.
13.04.2021, 11:11 Nr.1 (3644 
invincible warrior schrieb am 13.04.2021, 04:33:
Kann die Wertungen schon verstehen, so ein Shuttlestart ist grob 2,5 Minuten lang, danach gehts eigentlich nur noch hoch. Das ist ohne die ganzen G-Kräfte dann doch recht unspektakulär und kompliziert. Danach ist man im Weltraum und es ist größtenteils schwarz. Kompliziert werden dann noch Andockmanöver (bezweifle, dass die drin waren) und eben die Landung, die auch recht lang ist und an sich spannend, wenn man nicht grade ein Loch im Flügel hat.
Da sind klassische Flugsims doch schon spannender.


Mir persönlich wäre es auch zu komplex und zu wenig abwechslungsreich, aber dennoch verstehe ich die miesen Magazinwertungen nicht.

Dieses Programm (von einem Spiel kann man gar nicht mehr reden) ist extrem nischig, sorgt aber bei der kleinen Klientel heute noch für Verzückung. Diese Menschen LIEBEN es, kiloschwere Handbücher zu wälzen und sich durch unzählige Instrumentenanzeigen und Schalttafeln zu arbeiten. Sie lieben das Gefühl, so kenntnisreich zu sein, so geschult, dass sie tatsächlich die Technik des komplexesten Transportmittels der Menschheit grundlegend beherrschen.

Ich bin jemand, der auf einer Vorstufe zu solchen Meganerds steht und ich freute mich damals stets über ein dickes Handbuch mit vielen Infos. Ich habe sie sogar dann verschlungen, wenn ich das Spiel auch so beherrschte. Nur der eisenharte Simulationsfan mit endloser Geduld war ich nie.
13.04.2021, 04:33 invincible warrior (1144 
Kann die Wertungen schon verstehen, so ein Shuttlestart ist grob 2,5 Minuten lang, danach gehts eigentlich nur noch hoch. Das ist ohne die ganzen G-Kräfte dann doch recht unspektakulär und kompliziert. Danach ist man im Weltraum und es ist größtenteils schwarz. Kompliziert werden dann noch Andockmanöver (bezweifle, dass die drin waren) und eben die Landung, die auch recht lang ist und an sich spannend, wenn man nicht grade ein Loch im Flügel hat.
Da sind klassische Flugsims doch schon spannender.
Kommentar wurde am 13.04.2021, 04:34 von invincible warrior editiert.
12.04.2021, 23:36 Edgar Allens Po (1559 
keine aliens keinen laser watne scheiß alda
12.04.2021, 22:59 Bearcat (2175 
Jepp, vor exakt 40 Jahren startete STS-1.
Das Ding ist jünger als ich. Ich geh´ jetzt in den Keller heulen.
12.04.2021, 22:36 Petersilientroll (626 
Wiki-Artikel des Tages (das Space Shuttle - nicht das Spiel).
12.04.2021, 20:36 Gunnar (4004 
esa schrieb am 12.04.2021, 20:21:
Wie kann man eine Simulation dafür kritisieren dass zu realistisch ist.

Na, im Prinzip steht's doch in den Testberichten: Es mag zwar realistisch sein, ein "Spiel", das in irgendeiner Weise Spaß machen kann (abgesehen von der bloßen Genugtuung, durch möglichst akkurat ausgeführte Handgriffe Aufgabe X erfüllt zu haben), ist das eben eher nicht. Spiele leben nun mal davon, dem Spieler gewisse Freiheiten zu lassen und Wege zum Ziel auszutüfteln (*) oder durch Übung immer besser und geschickter zu werden. Das gibt's ja in "Shuttle" nun eben eher nicht.

(*) Und deshalb hat mich z.B. an "Flanker 2.0" auch weniger die Simulation beschäftigt, sondern vielmehr der Editor.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!