Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Fanz.Krafka
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



First Samurai
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 38 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.75
C64/128
Entwickler: Vivid Image   Publisher: Image Works   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 2/93
Testbericht
9/10
7/10
9/10
C64/128
1 Diskette
1153Jörn-Erik Burkert
Amiga Joker 1/92
Testbericht
88%
87%
82%
Amiga
2 Disketten
500Carsten Borgmeier
ASM 1/92
Testbericht
9/12
9/12
9/12
Amiga
2 Disketten
1469Lars Rückert
PC Joker 1/93
Testbericht
82%
82%
80%
PC
2 Disketten
57Carsten Borgmeier
Power Play 1/92
Testbericht
82%
84%
80%
Amiga
2 Disketten
614Richard Eisenmenger
Power Play 12/92
Testbericht
85%
84%
80%
PC
2 Disketten
124Richard Eisenmenger
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (6)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (4)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: First Samurai, Second Samurai

Auszeichnungen:


Videos: (4)
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: C64, Spiel
Kategorie: Longplay, SNES
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (54)Seiten: [1] 2 3 4   »
27.06.2021, 05:51 Twinworld (2434 
Mir haben die ganzen Sound-Effekte gut gefallen,finde sogar das Spiel lebt davon.Ohne kann ich es mir nicht vorstellen.
26.06.2021, 00:50 Swiffer25 (898 
@nudge

Bezüglich "Sound-Effekt"

Bei Thundercats
ging das mir so, dass ich nach einem
Ausschalten jener gewünscht habe.

Ab und an, habe ich das Gerausche der Sounds auf der 500 Stille gewünscht.
26.06.2021, 00:42 Oh Dae-su (743 
War das Spiel eigentlich "schaffbar?" Die Version am Amiga hab ich oft gespielt, aber besonders weit gekommen bin ich nie. Den Sound hab ich als besonders "fett" in Erinnerung ("Haaa-lleluja!").
War irgendwie ein unrundes Spiel, das etwas Feinschliff benötigt hätte. Schade! Ich hätte es gern durchgespielt, aber es war letztlich einfach zu schwer.
26.06.2021, 00:13 nudge (1215 
Da es gerade zusammen mit Second Samurai in der PC DOS Version auf GOG aufgetaucht ist habe ich mich wieder an das Spiel erinnert. Eine C64 Demo war auf irgendeiner Cover-Disk oder Tape. Solche C64 Demos waren selten. Ich erinnere mich da nur an Turrican 2, Creatures 2 und Addams Family.

Interessant, wie sehr sich die Erfahrungen ähneln. Auch ich war am Anfang völlig begeisterst und das wunderbare Turrican-Erkundungsgefühl kam auf. Ich weiß nicht, welchen Umfang die C64 Demo hat, aber ich habe sie damals nie geschafft. Darum weiß ich auch nicht, ob ich die die GOG Vollversion inklusive Frust nachholen sollte oder es lieber gleich bleiben lasse.

P.S.
Ich habe gerade auf Youtube in die Amiga Version reingeschaut. Dieser Schwert Soundeffekt würde mich auf die Dauer wahnsinnig machen Die anderen Samples mit dem Quieken und dieser Akkord abwechselnd mit Jingles wie an einem Geldspielautomaten aber auch. Den Ton musste ich echt nach 3 Minuten Laufzeit abschalten!! Dann doch lieber Stille und dezentere Soundeffekte wie bei der C64 Version! Der PC Sound ist aber auch nicht besser. Dafür ist die Grafik bei Amiga und PC halt typisch 16 Bit farbiger und detaillierter. Ich lasse es bleiben mit dem Kauf.
Kommentar wurde am 26.06.2021, 00:34 von nudge editiert.
05.04.2019, 11:16 PyroRaptoR (161 
Wird mir eher nur aufgrund seiner starken Musik in Erinnerung bleiben. Super Grafik, keiner Frage, aber was bringt das, wenn man über den ersten Level nicht hinauskommt?
26.01.2017, 12:44 Fergus (17 
Wunderbares, sau schweres Action Adventure für den Amiga, das mich an den Rand der Verzweiflung gebracht hat.Ich bin tausende Tode im ersten Level gestorben und als ich es dann in den zweiten geschaft hatte war es völlig aus, keine Ahnung was sich die Entwickler mit dem Schwierigkeitsgrad gedacht hatten, ich war dem jedenfalls nicht gewachsen.
Da es mich so gefrustet hat habe ich das Game auch Jahre nicht mehr angelangt. Werde es heute abend mal wieder zocken aber dann nur mit Cheats, nach denen ich noch Ausschau halten muss...will ja Spass beim Zocken haben und keinen Frust. Das Game bekommt von mir aber trotzdem eine 8 obwohl ich ja nicht mal sagen kann was in späteren Levels so abging.
21.02.2016, 18:51 v3to (1677 
Auf den Punkt gebracht: Ich halte First Samurai für das beste Action Adventure europäischer Machart, das je produziert wurde. Mag mich täuschen, aber danach fällt mir auch nichts Nennenswertes mehr ein, was diese Tradition weiterführte.
18.01.2014, 19:10 bronstein (1654 
Eines der letzten großen C64-Spiele... und was steht im PowerPlay-Wertungskasten? Natürlich "C64: nicht geplant"...
16.01.2014, 20:13 Wuuf The Bika (1198 
First Samurai war ein großartiges Amigaspiel, hat mich trotz des eher hohen Schwierigkeitsgrades sehr lange motiviert, hier gab’s sehr viel zu entdecken.
Hier war für mich ähnlich viel versteckt, wie bei Turrican2, Langzeitmotivation garantiert!
Second Samurai hab ich seltsamerweise nie angetestet ...
22.09.2013, 07:56 Twinworld (2434 
Bin im ersten Level auch tausend tode gestorben bis ich ihn endlich gepackt hatte.
Habe es auch nicht durchgespielt aber trotzdem eine menge spass mit dem Spiel gehabt und das ist das wichtigste.
07.06.2012, 20:00 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2212 
McCluskey schrieb am 09.04.2008, 22:30:
Nach dem geradezu euphorischen POWER PLAY-Test habe ich mir damals das Spiel gekauft, bin mit Ach und Krach ins zweite Level gelangt und dort kam ich dann irgendwie nicht weiter. Ich habe selten ein grafisch und vor allem akustisch so beeindruckendes und gleichzeitig so bockschweres Spiel unter den Fingern gehabt. Ein wenig zu schwer, um auf lange Zeit Freude daran zu haben. Also staubt es weiter in meinem Regal vor sich hin...

Was mich an "First Samurai" am meisten annervt, sind die endlosen Gegnerscharen, hat man einen geplättet, taucht er nach wenigen Sekunden an exakt der gleichen Stelle wieder auf. Es gibt zwar genug Futter zum Energie nachtanken, aber das ist einfach doof. Desweiteren war ich doch schon etwas entäuscht, nachdem ich mir das Longplay angeschaut habe. Warum verlässt man die grandiose Umgebung eines mittelalterlichen Japans, um dann doch nur wieder die ewig gleichen Stadt-, Hi-Tech- und U-Bahn-Level zu präsentieren? Aus dem Originalszenario hätte man viel mehr machen können.
[...]


Nach dem heute der Endspann über meinen Monitor lief, kann ich fast vollends die Aussagen von McCluskey bestätigen.

Das Spiel ist einfach zu schwer, um es ohne Trainer oder Savestate-Funktion durchspielen zu können. Somit habe mich für letzteres (Savestate) entschieden, um das komplette Spiel unter die Lupe zu nehmen.

Dabei war für mich verblüffend, dass ich gerade in den ersten vier Abschnitten des ersten Levels die Speicherfunktion häufiger benutzen musste, als in den Level danach. Von daher muss ich konstatieren, dass das erste Level das schwerste ist und die nachfolgenden Spielabschnitte eher leichter werden.
Besonders gut hat mir die Zugfahrt gefallen, die optisch wirklich hervorragend in Szene gesetzt wurde. Weiters muss ich positiv das Stadtlevel erwähnen (und somit in diesem Punkt McCluskey widersprechen), denn gerade die Kanalisationsabschnitte rocken hier richtig!

Wo wir gerade bei den Level sind:
Welt 1 (mittelalterliches Japan) und Welt 2 (Stadt) bestehen jeweils aus vier Stages und nach ihnen folgt so eine Art Bonuslevel (nach Welt 1: Zugfahrt, nach Welt 2: Fahrstühle).
Welt 3 (Palast des Obergurus) hat nur eine einzige Stage! Und dann ist Meister Oberfies auch locker vom Hocker zu besiegen, denn ich war in der Lage, ihn auf Anhieb fachgerecht in kleine Sushihäppchen zu hacken. Somit bleibt der Eindruck als ob den Programmierern zum Ende des Spieles schlicht und einfach die Ideen ausgegangen sind, so wie ich es in vielen Games leider schon feststellen musste.

Wo ich gerade beim Motzen bin:
Gegner, die immer wieder aufs Neue auftauchen! McCluskey hatte dies ebenfalls in sein Resümee mit einfließen lassen und auch mir geht so etwas gehörig auf den Spieleleim. Außerdem ist die etwas träge Steuerung und das zu langsame Scrolling anzusprechen, welche dem Gameplay nicht gerade zuträglich sind.
Ein weiterer Minuspunkt ist die doch ziemlich fiese Gestaltung der Stages im Hinblick auf ihre Verknüpfung. Ja, richtig gelesen! Bei der ein oder anderen Stage kann man in die davorige (ungewollt) zurückkehren, wenn man z. B. von einer Plattform abstürzt oder einfach den falschen Weg entlangschreitet. Dadurch erhält sogar ein zuvor besiegtes Endmonster seinen zweiten Auftritt, wenn man in seine Nähe kommt.

Nun möchte ich euch aber positiv verkünden, dass The First Samurai ein tolles, für viele Spieler noch unentdecktes Spielejuwel ist. Einige Spiele dieser Sparte wirken altbacken bzw. abgekupfert. Beim Katana schwingenden japanischen Krieger hingegen wirkt das Gesamtkonzept frischer und strotzt nur so mit eigenen Ideen.
Mein Endresultat: Highscores

Für mich eine ganz starke 8 !
01.05.2011, 13:13 LordRudi (781 
Klasse, leider etwas schwer.

C64-Fans sollten sich unbedingt mal deren Version anschauen! Spektakulär und fast noch besser spielbar wie die Amiga-Version.
Aber ich bin nicht der erste, der das sagt.
02.05.2010, 09:49 Commodus (5435 
Wie kann man ein so fernöstlich schön atmosphärig gestaltetes Spiel mit so vielen netten Ideen, durch ständige Respawn´s der Viecher verunstalten! Ständig kleben einen ein Dutzend Gegner am Hals, die einen daran hindern, die süperben Level zu erkunden! Aber abgesehen von diesem, hier schon mehrfach erwähnten Manko, war First Samurai ein Premium-Actionspiel mit schönen Rätseln! Besonders die Begleitmelodie und die Melodie beim eigenen Respawn war schön märchenhaft! Es kam manchmal schon echte Turrican-Erkundungs-Drang-Atmosphäre auf, so viele Verstecke gab es! Mit etwas Gegnerhorden weniger, wäre der erste Samurai ein kleiner MegaHit! 8 Punkte
an alle, die es ohne Cheat/Trainer durchgeschafft haben, ich gehöre nicht dazu!
27.01.2009, 17:29 MrMetapher (68 
Fand ich etwas überwertet. War zwar gut, aber so euphorisch wie Martin Gaksch war ich beim Spielen nicht (ähnliche Probleme hatte ich auch mit seiner Bewertung von Wolfchild).
05.06.2008, 23:32 Herr Planetfall [Mod] (4069 
Diese Idee, den Spieler bereits im ersten Level mit endlosen Gegnerscharen zu belästigen, ist wirklich lächerlich einfältig, furchtbar; eine bösartige Schikane. Die Musik und die Soundeffekte sind natürlich eigentlich gut, aber wenn man das Schwert öfter als einmal pro Sekunde schwingt (was man bei diesen Gegnerscharen muß), wird aus dem "üa" des schwertschwingenden Pixelmännchens ein ebenfalls lächerliches "üaüaüaüaüaüaüaüaüaüaüa". Dieser nicht-animierte graue Drache im ersten Level ist auch "toll", will sagen zu schwierig. Naja, werd's mal nicht bewerten, bin gerade zu genervt von dieser Perle.

Wiedermal ein Spiel, bei dem es absolut offensichtlich ist, daß man nur den Schwierigkeitsgrad hätte senken müssen, um einen Riesenhit zu landen.
Kommentar wurde am 06.06.2008, 10:49 von Herr Planetfall editiert.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!