Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RetroZombie
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Lionheart
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 69 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.55
Amiga
Entwickler: Thalion   Publisher: Thalion   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/93
Testbericht
89%
82%
88%
Amiga
4 Disketten
3296Carsten Borgmeier
ASM 4/93
Testbericht
11/12
10/12
10/12
Amiga
4 Disketten
190Martin Klugkist
Play Time 3/93
Testbericht
95%
90%
94%
Amiga
4 Disketten
474Hans Ippisch
Power Play 2/93
Testbericht
90%
79%
83%
Amiga
4 Disketten
2283Knut Gollert
Power Play SH 6/93
Testbericht
--83%
Amiga
4 Disketten
626Knut Gollert
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (19)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (5)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: Intro, Amiga
User-Kommentare: (375)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
26.07.2020, 19:33 Edgar Allens Po (1293 
Hi! Dann nutze ich die Gunst der Stunde:

Darf man mal fragen, woher die Instrumente der Musik herrührten?
Wurden die von Keyboards abgesampelt oder stammten die von Sampler-Libraries?

Und wurde die SID-artige Pulsbreitenmodulation durch ein Wavetable erzeugt oder am Stück gesampelt?
26.07.2020, 19:22 Matthias Steinwachs (6 
Grüße vom Lionheart-Musiker an alle Thalion-Retro-Lionheart-Fans :-)
19.07.2020, 12:17 Grumbler (947 
haha

aber grundsätzlich ist immmer alles umsetzbar, wenn man abstriche macht.

die ganzen effekte tun doch nix zum spiel, sein wir uns mal ehrlich.

routinen am ST wurden halt historisch entwickelt und dann in den spielen immer wieder verwendent.

der hatte ja kein hardware-sprites/"hardware-scrolling", also musste man das in software machen.

wenn man die dann wieder auf den amiga übernimmt, kann man mehr machen, als die hardware-grafik hergibt.

bei den meisten spielen am amiga hab ich eh den eindruck dass sich der 68000er langweilt.
19.07.2020, 12:12 Edgar Allens Po (1293 
Mich hätte eine Umsetzung für den CPC interessiert.
19.07.2020, 11:52 AnsiStar (230 
Tja, Lionheart! Das durfte ich leider nie spielen. Hatte halt keinen Amiga. Als Fan von Thalion hätte ich mir das schon sehr gerne angeschaut. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Programmierer viele Routinen von Lionheart auf einem ST geschrieben haben. Für mich als ST`ler wäre es natürlich sehr interessant gewesen, wie eine entsprechende Umsetzung ausgesehen hätte. Ich hätte mir das übrigens gekauft! (ganz schön viel "hätte")
18.07.2020, 13:01 drym (3839 
Die stärkeren Erinnerungen an Valdyn habe ich, weil ich ihn bei meinen beiden Ambermoon-Durchspielungen als NPC in meine Gruppe aufgenommen habe, und er dort durch seinen hohen Kritischer-Treffer-Wert enorm hilfreich war
18.07.2020, 13:00 drym (3839 
Wie gesagt: ich überlege ja nur, warum ich das Spiel durchaus gut fand, es aber keinen so bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Schon damals fand ich, dass irgendwie etwas fehlt, aber ich weiß einfach nicht was.

Ich spiele es irgendwann noch mal, und dann weiß ich es auch. ODER: ich habe mich getäuscht und es ist super wie es ist. Alles möglich
18.07.2020, 07:04 Pat (5112 
Dryms Gedankengang finde ich schon interessant. Ich finde nicht, dass Lionheart etwas fehlt - außer vielleicht eine Speichermöglichkeit.
Ich persönlich finde nicht einmal, es hätte mehr Waffen gebraucht.

Bei der Art und Weise, wie Valdyn eingeführt wird, macht es eigentlich storytechnisch keinen Sinn, dass er andere Waffen oder gar Zauber bekommt. Ich hätte zwar eine Art Bogen richtig cool gefunden, aber ich weiss nicht, ob das der Balance geschadet hätte.

Etwas mehr RPG macht für mich auch keinen Sinn, da ja bis auf die Bosse die Gegner keine Lebensenergie haben.

Kleinere Puzzles? Ja, das hätte ich mir vorstellen können. Da das Spiel ohnehin kein schneller Platformer ist, hätten zusätzliche Bremsblöcke vermutlich nicht weh getan.

Aber ohnehin: Für mich ist Lionheart ein fast perfekter Platformer. Ich bin froh, dass sie nicht mehr eingebaut haben - das hätte auch nach hinten losgehen können.
17.07.2020, 17:48 Retro-Nerd (12160 
Warum sollte es wie Zelda II sein? Thalion wollte das technisch bestmögliche Sidescrolling Action Spiel machen. Da könntest du auch gleich fragen, warum Zelda II nicht wie Contra ist.

Mehr Waffen wäre sicher ganz nett gewesen, schadet dem Spiel aber nicht. Einen Großteil der Gegner kannst du eh mit einfachen draufspringen (mit Schwert nach unten) töten.
Kommentar wurde am 17.07.2020, 17:50 von Retro-Nerd editiert.
17.07.2020, 17:44 drym (3839 
Jedesmal wenn ich hier vorbeikomme denke ich mir:
ein solch legendäres Amiga-Spiel, welches ich sogar Original besaß und mehrfach durchgespielt habe...hat noch keine Bewertung von mir erhalten.

Wie kommt das?
Ich weiß es nicht mehr so recht. Fand es damals insgesamt gut, aber schon damals hatte ich das Gefühl, dass das Spiel unter seinen Möglichkeiten bleibt.

Mit dem heutigen Blick würde ich sagen: es hätte mehr RPG sein können, vielleicht ein bisschen wie Zelda II. Oder mehr Action...verschiedene Waffen (Fernkampf!) oder Zauber und Fähigkeiten...oder mehr Rätsel wenigstens, so wie Trine?

Schwer zu sagen. Das was es ist, ist auch gut. Ich habe aber wie gesagt nicht mehr so viele Erinnerungen an das Spiel und möchte es unbedingt noch mal spielen, bevor ich es dann bewerte. Andererseits lockt es mich auch nicht so stark aktuell...aber ich bin ja noch ein paar Jahre hier, dann wird das schon noch
26.11.2019, 18:58 Retro-Nerd (12160 
Naja, ist doch egal. Beides zählt als klassisch scrollender Platformer. Dann eben Fire and Ice oder B.C. Kid. meinetwegen. Wobei die Steuerung von Fire and Ice doch deutlich träger ist als bei Lionheart.
26.11.2019, 18:58 v3to (1602 
... ich mochte die Steuerung von Mario nie. Bei mir kam da eher selten Flow auf

Unabhängig davon sehe ich nicht so recht, warum das für jedes Actionspiel notwendig ist. Ich spiele sehr gerne Metroidvanias und da wird man eigentlich ständig in den Spielen ausgebremst.
26.11.2019, 18:53 Oh Dae-su (557 
Retro-Nerd schrieb am 26.11.2019, 18:28:
Das Spiel hat auch keinen "Flow". Zumindestens nicht in Form von: "Ich laufe das jetzt mal durch wie in Super Mario oder Sonic".

Will jetzt keine Diskussion starten, aber Sonic ist mit Mario nicht zu vergleichen, finde ich. Wenn der blaue Igel beschleunigte, wusste ich sofort: Das geht nicht gut aus.
26.11.2019, 18:28 Retro-Nerd (12160 
Das Spiel hat auch keinen "Flow". Zumindestens nicht in Form von: "Ich laufe das jetzt mal durch wie in Super Mario oder Sonic". Eher vergleichbar mit Spielen wie "Blades of Vengeance" für das Mega Drive. Im Grunde ein Nachfolger des üblen Ghost Battle.
26.11.2019, 18:27 DaBBa (2109 
Stimmt, eigentlich ist das gerade so ein Messer.
Kommentar wurde am 26.11.2019, 18:27 von DaBBa editiert.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!