Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kevin
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dreamweb
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 31 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.55
Amiga 1200/4000
Entwickler: Creative Reality   Publisher: Empire   Genre: Adventure, 2D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (11) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games 12/94
Testbericht
71%
-76%
Amiga
4 Disketten
1423Herbert Aichinger
Amiga Joker 3/95
Testbericht
67%
86%
83%
Amiga 1200/4000
5 Disketten
329Joachim Nettelbeck
Amiga Joker 9/95
Testbericht
66%
78%
80%
Amiga
4 Disketten
135Joachim Nettelbeck
ASM 1/95
Testbericht
8/12
9/12
7/12
PC
5 Disketten
258Klaus Trafford
Kultboy.com 1/2011
Testbericht
--9/10
PC CD-ROM
1 CD
845Il bastardo
PC Games 11/94
Testbericht
60%
85%
76%
PC
5 Disketten
13Thomas Brenner
PC Games 1/95
Testbericht
60%
90%
78%
PC CD-ROM
1 CD
11Christoph Holowaty
PC Joker 10/94
Testbericht
69%
86%
87%
PC
5 Disketten
115Joachim Nettelbeck
PC Player 11/94
Testbericht
--66%
PC
5 Disketten
188Jörg Langer
Play Time 1/95
Testbericht
67%
-78%
Amiga
4 Disketten
114Roland Gerhardt
Power Play 10/94
Testbericht
67%
79%
85%
PC CD-ROM
1 CD
648Peter Schwindt
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (12)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (7)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (12)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: PC, Longplay
User-Kommentare: (83)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6   »
28.10.2011, 19:09 Bren McGuire (4805 
"DreamWeb" kann man wohl am besten mit dem Satz "Grafik pfui, Spiel hui" umschreiben. Wirklich schade, dass die Präsentation dermaßen spartanisch ausgefallen ist - da wäre selbst 1995 (und vor allem in der Amiga 1200-Version) mehr drin gewesen. Man stelle sich das Spiel mal im Stile vom rein thematisch ähnlich gehaltenen "Beneath a Steel Sky" vor. Auch das unerwartete Ende passte bestens zur düsteren Atmosphäre: genial und irgendwie frustrierend zugleich...
Kommentar wurde am 28.10.2011, 19:10 von Bren McGuire editiert.
28.10.2011, 16:16 SarahKreuz (9887 
Ja, die Atmosphäre im Spiel stimmt. Nach dem 2. (?) Mord hatte ich aber das Interesse verloren. Und hab`s dann auch nicht weiter gespielt.
28.10.2011, 11:22 Commodus (5424 
Die Rezension von Il Bastardo in der Kultboy.com-Zeitschrift spiegelt ziemlich genau das Empfinden beim Spielen nach, so wie ich es auch kannte!

Ich meine, es ist schon eine Kunst ein SF-Spiel aus der Vogelperspektive zu erstellen, wo man aber wegen der Story wunderbar eintauchen kann. Gerade Ende ´94 war man ja grafisch schon besseres gewöhnt, aber die Story macht das absolut wett.
Kommentar wurde am 28.10.2011, 11:22 von Commodus editiert.
31.05.2011, 22:08 drym (3954 
Commodus schrieb am 08.04.2011, 14:07:
Leider steht im Powerplay Test nicht, ob die Sprachausgabe bei der PC CDROM Version gelungen ist und ob es sie auch in Deutsch gibt.

Deutsch kann ich nicht sagen, aber die Englische Sprachausgabe fand ich ziemlich gut. Alles etwas eher beiläufig gesprochen, das meine ich aber positiv. Es passte PERFEKT zum Spielercharakter, der ja auch eher introvertiert ist.

Fand die PC-CDRom-Fassung daher auch noch einen Tick besser, hatte es zuvor auch am Amiga durchgespielt. Auch die Musik (ich meine direkt von CD) war noch mal besser, wenn ich mich Recht entsinne.

Ein sehr sehr gutes Spiel für Erwachsene (oder solche, die es werden wollen). Den Plot und die Atmosphäre fand ich immer mit am allerbesten. Volle 10 Punkte.
08.04.2011, 14:07 Commodus (5424 
Es gab mal ein späteres Cyberpunk 3D Adventure namens "The Nomad Soul". Das hat mich entfernt an Dreamweb erinnert! Leider steht im Powerplay Test nicht, ob die Sprachausgabe bei der PC CDROM Version gelungen ist und ob es sie auch in Deutsch gibt. Ich kenne nur die normale Amigaversion. ...und die war sehr gut!

Dieses Spiel entfaltet im Spielverlauf eine dermassen beklemmende Atmosphäre, das man fast gezwungen ist, es durchzuspielen! Ich hätte nicht gedacht, das ein Spiel Ende ´94 mit so einem Grafikstil Erfolg haben kann! Tja! Grafik ist halt nicht immer ausschlaggebend.
21.04.2010, 21:21 Commodus (5424 
Eines der letzten Adventures, die ich auf dem Amiga zockte! Die Top-Down Ansicht wirkt erst mal abschreckend, aber nach längerem spielen entfaltet Dreamweb genialen düsteren Cyber-Punk Charme, wo man ganz vergisst, daß man das Spiel nur von oben betrachtet!8 Points
26.02.2010, 20:08 Andy (568 
Hab' ich natürlich getan, aber trotzdem haben die Macher es meiner Ansicht nach verfehlt, das ganze episch und durchdringend zu gestalten. Es ist GUT, aber nicht sehr gut IMHO, da wurde VIEL Potential verschenkt. Eine Parallelwelt, die mich in den Bann gezogen hat war z. B. "The longest Journey" bzw. "Dreamfall". Die verstehen es zu erzählen.
26.02.2010, 17:32 Il bastardo (210 
Andy schrieb am 25.02.2010, 18:59:
Bisschen mehr Sinn hinter der Story wäre auch nett, die ist mir schon ein Eck zu mystisch, und bisschen mehr Dirty-SciFi wäre noch besser gewesen.

Falls du das ergänzende "Diary of a (Mad-)Man" noch nicht gelesen hast, würde ich das schleunigst nachholen. Nach der Lektüre wird einem ziemlich klar, wie das Spielgeschehen auf dem Monitor zu werten ist. Kleiner Hinweis: Ryans Innenleben ist wirklich sehr verstört.
Kommentar wurde am 26.02.2010, 17:33 von Il bastardo editiert.
25.02.2010, 18:59 Andy (568 
Nanü, dachte ich hätt's schon kommentiert. Ich fand die PC-Version auch spitze, Spielprinzip und Rätsel sind zwar mau, aber dem umfangreichen Kommentar des Vorredners ist kaum was hinzuzufügen! Bisschen mehr Sinn hinter der Story wäre auch nett, die ist mir schon ein Eck zu mystisch, und bisschen mehr Dirty-SciFi wäre noch besser gewesen.
25.02.2010, 17:03 Il bastardo (210 
Man würde Dreamweb wohl Unrecht tun, wenn man hier die herkömmliche Adventure-Wertungsschablone anlegen würde. Inhaltlich bietet das Spiel durch seine Kürze, seine unterentwickelte Handlung und seine Rätselschwäche zwar durchaus berechtigten Anlass zur Kritik, aber die Größe liegt hier in der Unzahl an Details verborgen: Jeder Screen quillt über mit einer Fülle an Beschreibungen der einzelnen Objekte, und des verstörten Innenlebens der zerissenen Hauptfigur. Meistens haben diese Texte keine direkte spielerische Relevanz, sondern ordnen sich der Schaffung dieses abgrundtief düsteren, nihilistischen Tenors unter - und der ist noch weitaus düsterer, als die im Zusammenhang oft zitierte Cyberpunk-Ikone "Blade Runner". Dazu die klar von Vangelis inspirierte Synthie-Musik in der PC-Fassung, eine triste Farbpalette, und fertig ist die außerordentlich stilsichere Dystopie. Sicher nichts, womit man seine Stimmung aufhellen kann, aber eine unbedingte Empfehlung an diejenigen, die auf eine starke Athmosphäre wert legen. Objektiv gesehen vielleicht kein inhaltlich gutes Adventure, in meinen Augen (und Ohren) jedoch ein athmosphärisches Meisterwerk - und da sollen meinetwegen Andere objektiv sein. (9/10)
05.06.2007, 00:51 [PaffDaddy] (1767 
hm, sieht interessant aus, muss ich mal beizeiten anspielen.
07.03.2007, 20:59 DasZwergmonster (3238 
Bei einem der letzten Updates auf Recorded Amiga Games war auch ein Longplay von Dreamweb dabei... runtergeldaden hab ichs schon, aber zum anschauen bin ich noch nicht gekommen...
07.03.2007, 11:29 demon cleaner (3 
@Gast mit CD-Version. Lass über DOSBox laufen, funzt prima. Die Musik gefällt mir besonders gut, irgend so ein John Carpenter Verschnitt. Game ist ziemlich gut.
06.08.2006, 12:13 turov (478 
original gekauft und war wie Bloodnet einfach eine Enttäuschung....
Kommentar wurde am 06.08.2006, 12:13 von turov editiert.
06.08.2006, 08:32 Darkpunk (2742 
Wird notiert *notiert*!
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!