Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Smiuk
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18894 Tests/Vorschauen und 12745 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Super Mario 64
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 34 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.08

Entwickler: Nintendo   Publisher: Nintendo   Genre: Adventure, Action, 3D, Jump 'n' Run, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 3/97
Testbericht
88%
89%
95%
Nintendo 64
64 MBit Modul
52Georg Döller
Uwe Kraft
Video Games 2/97
Testbericht
89%
92%
96%
Nintendo 64
64 MBit Modul
678Tetsuhiko Hara
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (14)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: N64, Longplay
Kategorie: N64, Longplay
User-Kommentare: (119)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
23.04.2019, 11:55 Trondyard (131 
Thema "Spielfluss": Da ist Mario 64 auch in meinen Augen immer noch top!
Ein "typischer Vertreter der Zeit, als man versucht hat, alte Genres irgenwie auf 3D-Gameplay zu übertragen" ist es auch absolut nicht, wie ich finde. Nintendo hat ja gar nicht erst versucht, das Gameplay eines Super Mario Bros. in die dritte Dimension zu hieven, sondern hat etwas völlig eigenes erschaffen, bei dem aber immer noch genug Bezug zur Ur-Serie besteht.
Ähnlich wie bei Zelda - Ocarina of Time, war Nintendo der Entwickler, der der gesamten Branche gezeigt hat, wie man Spiele in 3D zukünftig entwickeln muss. Sie haben mit diesen Spielen Blaupausen für alle nachfolgenden Entwicklungen erschaffen. Und ich zocke diese beiden Meisterwerke auch heute noch mit dem gleichen Spaß, wie vor über 20 Jahren!
23.04.2019, 08:29 DaBBa (1454 
Super Mario 64 ist ein typischer Vertreter der Zeit, als man versucht hat, alte Genres irgendwie auf 3D-Gameplay zu übertragen.

Bei Rennspielen klappte das fast automatisch, weil sie vorher schon nie wirklich wirklich 2D waren. Bei Ballsport-Spielen (FIFA, NBA...) war das auch kein großes Problem, weil das Spielfeld weiterhin eine 2D-Fläche blieb.

Bei Action-Spielen hingegen musste erst mal ausprobiert werden:
a) Lässt man die Figur frei in alle Richtungen herumlaufen?
b) Wie gestalte ich die 3D-Levels?
c) Wie muss man die Steuerung umsetzen, damit der Spieler mit Kamera und Übersicht nicht überfordert ist?
Bei Fighting-Games hat man sich bspw. dafür entschieden, die Frage a) mit NEIN zu beantworten. Auch bei Virtua Fighter oder Mortal Kombat 4 spielt das Gameplay auf einer Linie.

Bei Super Mario 64 kommt noch hinzu, dass es die Collect-A-Thon-Ära geprägt hat: Es ging es darum, irgendwelche Items finden und sammeln zu müssen. So geht es manchmal in Richtung eines Action-Adventures à la Tomb Raider, bei der Fokus auf Erforschung liegt. Andere Super Mario-Titel sind da anders.

Daher entstand mit Super Mario 64 schließlich ein Spiel, das objektiv nicht schlecht ist, aber relativ wenig mit vielen anderen Super Mario-Spielen gemeinsam hat.

Ein Super Mario Bros. 2 war ein Reskin von Doki Doki Panic.* Bei Super Mario 64 waren die Kern-Entwickler dran, da hätte ich "mehr" Mario-Artigkeit erwartet.
* Ja, ich weiß, dass SMB2 trotzdem mittlerweile Teil des Super Mario-Kanons ist und Shyguy und die Bob-omb deshalb bei Mario Kart mitspielen dürfen.
23.04.2019, 07:35 Pat (3884 
Ja, ich bin so ein typischer Vater, nicht wahr? Wenn der Sohn die gleichen Hobbys hat, ist man stolz wie Bolle.

Tomb Raider ist noch nicht wirklich seine Alterskategorie. Die Idee ist aber an sich ganz gut.
Ich selbst habe vor einiger Zeit das Original Tomb Raider an der PS1 durchgespielt. Und, wie gesagt, da stört mich die Langsamkeit nicht so. Das Spiel ist so konzipiert, dass man sich umsieht, sich ausrichtet und dann gezielte Sprünge macht oder kurze aneinandergereihte Renn- und Hüpfeinlagen.

Bei einem Mario-Spiel empfinde ich diese Brems- und Ausrichtungseinlagen störend.
Aber nicht falsch verstehen: Mario 64 macht das in sich gesehen ausgesprochen gut - vor allem, wie ich schon gesagt habe - im Vergleich zur damaligen Konkurrenz.

Viele Leute sagen ja, dass sich für sie Mario Bros 2 nicht wie ein echtes Mario-Spiel anfühlt. Mir geht es so bei Mario 64.
23.04.2019, 01:35 Oh Dae-su (425 
23.04.2019, 01:34 Oh Dae-su (425 
@Pat: Also was den Spielfluss betrifft, finde ich "Mario64" nach wie vor außerordentlich gut. Gerade im Vergleich mit "Tomb Raider" (als es auf der PlayStation noch keine Analogsteuerung gab). Lass' das mal deinen zukünftigen Nobelpreiträger von (dir ständig zitierten) Sohnemann spielen. Mit dem alten Controller ohne Analogsticks, wie wir es damals halt spielten. Der wird schon unterscheiden, was mehr Spaß macht.
22.04.2019, 10:31 Pat (3884 
Mein Sohn spielt also im Moment (neben den anderen Mario-Spielen) auch Mario 64 und hat eigentlich jede Menge Spaß damit. Eigentlich.
Er nervt sich tierisch über die Steuerung. Nicht, dass diese ungenau wäre, denn das ist sie überhaupt nicht. Äußerst präzise sogar, erstaunlicherweise.

Aber die Art, wie sich Mario dreht und rennt benötigt zum Teil so viel Platz, dass Bosskämpfe oder exakte Sprungpassagen schwieriger sind, als sie eigentlich sein müssten.

Dazu kommt die Kamera, die ziemlich nervig sein kann. Aber das ist teilweise auch dem Controller geschuldet: Es fehlt einfach der zweite Analog-Stick. Aber das ist natürlich etwas, was vor allem rückblickend nervt. Damals war das ja noch okay. Da hatten alle 3D-Spiele die gleichen Probleme.

Was ich im Vergleich zu den Vorgänger-Marios finde, ist, dass hier ganz viel der Musik tierisch nervt. Das ist erstaunlich, denn gerade auch die Musik der Vorgänger war stets zum Mitwippen.

Auch dass man das Spiel derart gestreckt hat, dass man jedes Level mehrere Male spielen muss, bis man genügend Sterne zusammen hat, finde ich im Nachhinein nervender, als ich es vermutlich damals fand.
Immerhin verändern sich die Levels ein bisschen, wenn man gewisse Sterne eingesammelt hat.

Mario 64 hat aber neben den Levelwiederholungen insgesamt keinen richtigen Fluss mehr. Es ist ein langsames Spiel, das immer wieder von Ausrichtungsversuchen und Kameraverschiebungen unterbrochen wird. Was bei Tomb Raider gemäß dem Cinematic Platformer Konzept okay war, stört mich hier immens. Kein Wunder, gibt es kein Zeitlimit mehr (was ich aber ohnehin immer doof fand).
Mario ist so eher ein Erforscherspiel mit bedachten Wo-geht-es-Weiter-Unterbrüchen als ein flüssiges Jump & Run.

Das kann man mögen aber für mich ist es ein massiver Rückschritt für ein Mario-Spiel.
15.04.2019, 18:49 SarahKreuz (8467 
Revovler Ocelot schrieb am 15.04.2019, 11:13:
Wie schlägt sich eigentlich die Nintendo 3ds Version von Mario 64? Hätte große Lust das Spiel nochmal zu spielen und leider finde ich mein altes Modul nicht mehr.

Muss mir das Spiel daher nochmal kaufen. Die N64 Fassung wird nochmal gekauft, dass steht schon fest ist ja nicht so teuer. Bin aber auch am überlegen ob ich mir nicht auch die 3ds Fassung gönnen sollte, sofern die gut spielbar ist um Mario 64 nochmal auf einer modernen Plattform zu erleben..

Das DS-Mario 64 spielt sich super. Aber eben nur auf dem 2DS/3DS. Ich war auch echt verblüfft, dass das Spiel auf dem 3DS den linken Analogstick unterstützt.
Völlig stufenlos. Auf dem normalen DS (also nur mit einem einfachen Steuerkreuz) ist es dagegen ein Krampf. :(

SarahKreuz schrieb am 08.11.2017, 21:36:
SarahKreuz schrieb am 09.02.2016, 20:48:
Shoryuken schrieb am 05.12.2014, 15:47:
Ich bin mit der Steuerung auf dem DS gar nicht zurechtgekommen. Weder mit dem Steuerkreuz und noch weniger mit dem komischen Touchpad-Daumenaufsatzdingens.

Die DS Version hatte ,glaube ich, mehr Sterne.

Ich habe es zuletzt auf der Wii mit Classic Controller gespielt., dass ging sehr gut.

Ja, ich weiß genau was du meinst. Ich hab da jetzt vielleicht eine Stunde reingespielt. Bin auch nicht mit der Steuerung klar gekommen. Hier fehlen eindeutig eins/zwei gemütliche Analogsticks.


Uhhh...erstaunlich! Probiert mal das DS-Mario64 in eurem 3DS/2DS aus. Der linke Analogstick wird außerordentlich präzise unterstützt. Völlige stufenlose und exakte Kontrolle! Hätte ich jetzt nicht erwartet, weil das Remake von 2004 (2005?) ist. Da war auf Handheld-Konsolen von Big N noch keine Spur von analogen Sticks. Die Spielfigur mit dem digitalen Steuerkreuz zu navigieren war jedenfalls so dermaßen der reinste Krampf, dass ich schon nach kurzer Zeit wieder aufgehört hatte.

Mit einem Schlag ist es plötzlich einigermaßen gut spielbar. Die Kamera zickt zwar immer noch rum, aber man kann sich daran sicherlich gewöhnen, sie mit der L-Taste ausrichten zu lassen.

Ich weiß jetzt auf jeden Fall, was ich als nächstes mal durchzocke.
15.04.2019, 13:35 advfreak (652 
Revovler Ocelot schrieb am 15.04.2019, 13:03:
Geht ja nur mehr darum den Klassiker auf ner neueren Plattform für die Sammlung zu erhalten.


Falls du eine WiiU hast dort im eShop gibt es die DS Umsetzung.
15.04.2019, 13:03 Revovler Ocelot (158 
Ja meinte natürlich die Ds Version. Sorry für die Verwechslung. Und ja das kein N64 Feeling aufkommt habe ich mir schon gedacht. Geht ja nur mehr darum den Klassiker auf ner neueren Plattform für die Sammlung zu erhalten. Zocke werde ich es primär auf dem N64 sobald ich mein Modul wieder habe.

Mein N64 wurde dank HDMI mod auf den neuesten Stand der Technik gebracht und werde daher Mario auch primär darauf zocken.
15.04.2019, 12:11 advfreak (652 
Revovler Ocelot schrieb am 15.04.2019, 11:13:
Wie schlägt sich eigentlich die Nintendo 3ds Version von Mario 64? Hätte große Lust das Spiel nochmal zu spielen und leider finde ich mein altes Modul nicht mehr.


Leider nicht so toll, die Steuerung funktioniert mit dem DS nicht richtig. Eine spezielle 3DS Version gibt es nicht, es gibt nur eine für den DS - die läuft aber natürlich auch auf dem 3DS!

Für 5 Euro gebraucht kann man machen, allerdings kommt kein N64 Felling auf.
15.04.2019, 11:13 Revovler Ocelot (158 
Wie schlägt sich eigentlich die Nintendo 3ds Version von Mario 64? Hätte große Lust das Spiel nochmal zu spielen und leider finde ich mein altes Modul nicht mehr.

Muss mir das Spiel daher nochmal kaufen. Die N64 Fassung wird nochmal gekauft, dass steht schon fest ist ja nicht so teuer. Bin aber auch am überlegen ob ich mir nicht auch die 3ds Fassung gönnen sollte, sofern die gut spielbar ist um Mario 64 nochmal auf einer modernen Plattform zu erleben..
14.04.2019, 20:07 nudge (908 
Meine Güte seid ihr fix - und schon isser da - der Mega Fun Test
14.04.2019, 19:58 nudge (908 
Mich wundert gerade, dass es hier auf Kultboy nur einen Test gibt. Und das obwohl das Spiel ja der Systemseller der Konsole war. Oder liegt es an der Zeit - das sich die Magazine da schon wieder so spezialisiert hatten (PC, Playstation, Saturn, etc.), dass es nur die "Video Games" getestet hat?
14.04.2019, 16:28 cassidy [Mod] (3337 
advfreak schrieb am 14.04.2019, 15:27:
@mods

Bitte wieder mal alles löschen was nicht zum Thema Super Mario 64 gehört, es nervt wieder mal nur mehr!!!


Klar. Kann man machen. Werde ich wahrscheinlich auch. Frage mich aber tatsächlich, warum die Teilnehmer auf solche Diskussionen einsteigen. Ich kann meine Meinung auch durch konsequentes Ignorieren mitteilen.
14.04.2019, 16:14 Blaubär (708 
forenuser: Habe mir gerade erlaubt Dein Profil zu lesen. Und die frohe Kunde ist: Punkt 2 Deiner Wunschliste geht (gewissermaßen) bald in Erfüllung. Also lass uns die Freude teilen und....peace4everyone
Kommentar wurde am 14.04.2019, 16:16 von Blaubär editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!