Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Pixelfetish
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Indianapolis 500: The Simulation
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 26 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.73

Entwickler: Papyrus Design Group   Publisher: Electronic Arts   Genre: Rennspiel, 3D, Formel Eins, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 12/90
Testbericht
88%
79%
82%
Amiga
1 Diskette
1250Max Magenauer
ASM 10/90
Testbericht
10/12
10/12
10/12
Amiga
1 Diskette
187Peter Braun
PC Joker 5/92
Testbericht
79%
78%
79%
PC
1 Diskette
20Peter Braun
Power Play 3/90
Testbericht
82%
56%
80%
PC
1 Diskette
189Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (42)Seiten: «  1 [2] 3   »
17.02.2011, 12:24 Commodus (5069 
SarahKreuz schrieb am 17.02.2011, 11:42:

Sollte es aber ein Leben innerhalb des Videogames geben (a la Tron) seid ihr für unzählige Verkehrstote zur verantwortung zu ziehen.


Als begeisterter Operation Wolf & Thunderboltspieler hilft man dem MCP doch gern, der digitalen Überbevölkerung Herr zu werden!
17.02.2011, 12:12 Jake (73 
SarahKreuz schrieb am 17.02.2011, 11:42:
Sollte es aber ein Leben innerhalb des Videogames geben (a la Tron) seid ihr für unzählige Verkehrstote zur verantwortung zu ziehen.

Ach was, die waren höchstens schwer verwundet. Mehr Sorgen bereiten mir da die Heerscharen von Lemmingen, die ich damals generalstabsmäßig ins Verderben geschickt habe.
Kommentar wurde am 17.02.2011, 12:13 von Jake editiert.
17.02.2011, 11:42 SarahKreuz (8625 
Heiliger Bimmbamm ! Da man ja im Grunde nur Videospiele zockt, um Sachen zu machen, die man so im realen Leben nicht macht, sei`s euch verziehen.
Sollte es aber ein Leben innerhalb des Videogames geben (a la Tron) seid ihr für unzählige Verkehrstote zur verantwortung zu ziehen.
17.02.2011, 10:48 forenuser (3061 
Jake schrieb am 17.02.2011, 08:56:
Wie ich sehe, war ich nicht der Einzige, der bewusst als Geisterfahrer unterwegs war, um sich anschließend das Resultat im Replay anzuschauen. Die Versuchung war einfach zu groß. Ich glaube, ich habe unterm Strich mehr Zeit mit dem Verursachen von Massenkarambolagen verbracht als mit der ernsthaften Teilnahme am Renngeschehen.


Ich kenne zwar Indy 500 nicht, aber das "gegen-den-Strich" habe ich in TOCA sehr ausgiebig praktiziert. Gemäß der Auffassung "Wenn ich schon nicht gewinnen kann dann fahre ich wenigstens der Karren zu Schrott".
17.02.2011, 10:01 Commodus (5069 
Jake schrieb am 17.02.2011, 08:56:
Wie ich sehe, war ich nicht der Einzige, der bewusst als Geisterfahrer unterwegs war, um sich anschließend das Resultat im Replay anzuschauen. Die Versuchung war einfach zu groß. Ich glaube, ich habe unterm Strich mehr Zeit mit dem Verursachen von Massenkarambolagen verbracht als mit der ernsthaften Teilnahme am Renngeschehen.


Nein! Nein! Aus Wut über meine Unfähigkeit Erster zu werden, bin ich auch andersherum in die Meute gebrettert, aber manchmal schafften es wirklich alle, mir irgendwie auszuweichen! Zum Glück gab es ja gefühlte tausende Runden, um den Massencrash erneurt zu provozieren!

Ich habe Indy 500 nur wegen dem flüssigen Fahrgefühl gern gespielt, aber ich wusste nie so richtig, wie ich meinen Wagen einstellen sollte, um mal auf die vorderen Plätze zu kommen! Selbst ohne Fahrfehler bin ich nicht unter die ersten 15 gekommen!

Gibt es irgendwo einen Tip, wie man das schaffen konnte?
17.02.2011, 08:56 Jake (73 
Wie ich sehe, war ich nicht der Einzige, der bewusst als Geisterfahrer unterwegs war, um sich anschließend das Resultat im Replay anzuschauen. Die Versuchung war einfach zu groß. Ich glaube, ich habe unterm Strich mehr Zeit mit dem Verursachen von Massenkarambolagen verbracht als mit der ernsthaften Teilnahme am Renngeschehen.
02.06.2010, 13:23 Commodus (5069 
bluey schrieb am 02.06.2010, 13:02:
Freund wäre fast vor Lachen gestorben, als ich versuchte, auf einer qwertz-Tastur, die auf Englisch eingestellt war "pkunzip indy.zip" zu tippen.


Zum Glück benutzte man bei Indy 500 die Z & Y Taste nicht zum steuern!
02.06.2010, 13:02 bluey (2 
Freund wäre fast vor Lachen gestorben, als ich versuchte, auf einer qwertz-Tastur, die auf Englisch eingestellt war "pkunzip indy.zip" zu tippen.
05.05.2010, 11:50 Commodus (5069 
DaveTaylor schrieb am 07.07.2004, 00:23:
...ich hab mich oft quer auf die Strecke gestellt und gewartet bis die anderen in mich reinrasen.
Und dann alles im Replay angeschaut.

...ja, wenn man durch einen Fahrfehler (...wie immer!) einen Reifen losgeworden ist oder man hintenlag, hat man sich quer gestellt, oder ist gleich andersherum in die Meute gefahren!
19.01.2010, 20:47 bronstein (1654 
Ich liebte dieses Spiel, hatte aber nie den Nerv, die ganzen 500 Meilen zu fahren. Aber, super gemacht!
26.04.2007, 21:31 SyntaxError (287 
Ah, mein lieblings Rennspiel auf´m Amiga :-) Das beste waren die Wiederholungen und Unfälle
13.04.2007, 09:21 Projectyle (577 
Dieses Spiel haben wir in der Schule auf den 286er gezockt. Einfach geil
12.09.2006, 21:38 Modrunner69 (264 
Wie habe ich dieses Spiel geliebt. War für mich in Sachen Realitätstreue und Atmosphäre eins der besten Rennspiele überhaupt. Hab das Stundenlang mit einem Kumpel gespielt (mit Fahrerwechsel).
14.08.2006, 22:40 freqnasty (154 
Greg Bradley schrieb am 25.05.2005, 05:23:
...die da in engen, stickigen Anzügen und Helmen, eingeklemmt in winzige Cockpits, die 500 Runden IN ECHT drehen!!


erm, es sind 500 meilen, was etwa 200 runden entspricht. bei einer durchschnittsgeschwindigkeit von knapp über 200meilen, also etwa 360km/h ist das ganze für die fahrer in der wirklichkeit also in gut 90 minuten gegessen. da die cockpits ja offen sind, dürfte der fahrtwind bei 330-380km/h für ausreichend kühlung sorgen^^. somit dürfte dieser job um längen einfacher zu erledigen sein, als 200runden mitm competition pro diesen zickigen gelben renner auf kurs zu halten
mehr als 20 runden hat da meine konzentration auch nie gehalten. die anderen autos hatten ne gutmütigere physik, aber die waren nicht schnell genug. könnte mir aber vorstellen, daß das ganze mit einem analogen joystick auf dem pc besser zu spielen war
Kommentar wurde am 14.08.2006, 22:40 von freqnasty editiert.
16.02.2006, 12:59 tschabi (2616 
also,mehr als 30-40 runden hab ich nie geschafft.
war aber für damalige verhältnisse super realistisch gemacht....konzentration pur
Seiten: «  1 [2] 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!