Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: TrickMcKracken
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Last Ninja, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 65 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.10
C64/128
C64/128
Entwickler: System 3   Publisher: System 3   Genre: Action, Adventure, 2D, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 10/87
Testbericht
11/12
10/12
10/12
C64/128
1 Diskette
1281Torsten Blum
ASM 11/88
Konvertierung
+3Atari ST
4 Disketten
347Michael Suck
Happy Computer SH 21
Testbericht
91%
72%
61%
C64/128
1 Diskette
3309Boris Schneider-Johne
HC Spiele-Sonderteil 9/87
Testbericht
91%
72%
61%
C64/128
1 Kassette
739Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (13)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Last Ninja, The, Ninja Remix (8bit), Last Ninja 2: Back with a Vengeance, Last Ninja 3: Real Hatred is Timeless

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: Apple, Spiel
Kategorie: BBC Micro, Spiel
User-Kommentare: (94)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7   »
22.03.2011, 23:34 forenuser (3197 
Ein Technikblender!

Hätten der/die Entwickler etwas weniger Zeit in Optik und Akustik und dafür etwas in das Spiel gesteckt - Teil 1 hätte postive Maßstäbe gesetzt.

Aber so ist das nur ein ganz mieser Technikblender.
26.02.2011, 20:50 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Grafisch bemerkenswert, der Nachfolger setzte dem allen noch die Krone auf!
24.02.2010, 19:55 docster (3311 
Ein Kult - Klassiker auf dem C64, inklusive der für damalige Spiele charakteristischen "Ausraster - Garantie".

Ja, für Wutausbrüche bedarf es keines "Decathlon" oder "Daley Thompson´s Olympic Challenge".

An frustrierenden Passagen mangelte es dem Spielverlauf wahrlich nicht.

Nichtsdestoweniger ein Highlight, auch wenn mich Folgeteile, aber in hohem Maße Amiga - Konvertierungen, enttäuscht vor dem Rechner sitzen ließen, da das Game nur noch als Schatten seiner selbst wirkte.
20.01.2010, 21:30 Mindshadow (288 
Hat mich grafisch damals umgehauen, hatte spielerisch aber leider so seine Schwächen.
17.05.2009, 10:07 Psycho (186 
Was die Steuerung angeht gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Ich für meinen Teil finde sie perfekt! Schrecklich war die Steuerung lediglich beim 3. Teil. Warum man die da geändert hat wissen wohl nur die Macher selbst.
Für mich ist die HC Wertung ebenfalls zu niedrig, aber nicht nur was die Musik angeht.
Kommentar wurde am 17.05.2009, 15:01 von Psycho editiert.
17.05.2009, 10:01 Frank ciezki [Mod Videos] (3344 
Das wirst du auf dem nächsten Forentreff beweisen müssen !
17.05.2009, 01:57 Deathrider (1506 
Stimmt, die Musik ist wirklich genial. So weit ich mich erinnern kann, bin ich nie weit gekommen, aber die Musik kann ich bis heute singen.
17.05.2009, 01:20 Corsair (158 
Interessant das im ganzen Testbericht und den Meinugskästchen mit keinem Wort die Musik erwähnt wurde.
Dabei ist diese doch der Grund warum das Spiel heute immer noch recht bekannt ist.

Auch finde ich die Musik Wertung etwas schwach.

Edit: Das bezieht sich auf den Sonderheft test.
Kommentar wurde am 17.05.2009, 02:16 von Corsair editiert.
16.05.2009, 21:11 Frank ciezki [Mod Videos] (3344 
Tolle Grafik,toller Sound,schreckliche Steuerung.
War nie soooo begeistert von dem Teil.
03.03.2009, 13:35 Apock (39 
Bis zum abwinken haben wir das auf dem Brotkasten gespielt und zwar nur, weil nen Kumpel von uns erzählt hat man würde im ersten Level Flossen finden und könnte mit einem Sprung an der richtigen Stelle den Wasserfall hoch schwimmen.
Wir waren so naiv, aber glücklich und das Spiel hat höllisch Laune gemacht! Verdiente 9 Punkte!
30.04.2008, 15:31 Bren McGuire (4805 
Klingt ja echt gut! Werd's mir dann wohl wirklich mal runterladen. Die 500 Punkte ist es allemal wert! Funktionstasten ade...
30.04.2008, 15:20 Falk Sturmfels (270 
Das Steuerkreuz sowohl beim Pad als auch bei der Remote sind mit den Bewegungen belegt. Das Drehen ist aber auch mit Padstick immer noch komplett durchzuführen, also für eine 180Grad-Drehung muss ich über die rechts/linksposition wechseln. Es funktioniert aber leichter, und genauso ist die Richtungsangabe bei Sprüngen einfacher zu handhaben. Das beste ist aber wie gesagt die Belegung mit allen commands, die den Titel an modernes Handling anpasst und daher ein wenig die "Steife" aus dem Spiel nimmt.
30.04.2008, 15:08 Bren McGuire (4805 
Irgendwie schon sehr ulkig, dass sich ein zwanzig Jahre alter Klassiker jetzt sogar noch besser spielen lässt als in der Original-Version. Vor allem den Ninja auf der Stelle zu drehen (auf einem Pfeiler im Wasser oder so) war mit dem Stick schon fast ein Ding der Unmöglichkeit! Mit Pad sieht das wahrscheinlich ganz anders aus. Kann man eigentlich auch das Steuerkreuz des Classic- bzw. des Game Cube-Controllers benutzen, oder geht's nur via Analog Stick?
Wenn erstes der Fall wäre, würde ich mir das Spiel glatt nochmal runterladen.
Vielleicht wird der zweite Teil ja auch noch zum Download bereit gestellt - besonders die Kartonstapel im Basement der Polizeistation (Level 4) haben mich damals zur schieren Verzweiflung und Wutausbrüchen gebracht, die mein armer Competition Pro zu spüren bekam, obwohl er doch am wenigsten dafür konnte...
30.04.2008, 12:40 Falk Sturmfels (270 
Inzwischen erreiche ich Level 3. Lässt sich prima spielen. Schon krass, nach so langer Zeit die höheren Level zu erreichen. Früher mochte ich den Titel wegen der ätzenden Springerei nicht - heute geht einem das leichter von der Hand.
28.04.2008, 09:46 Falk Sturmfels (270 
Ich konnte es ja nicht lassen, und habe mir The Last Ninja auf Nintendos Wii für die VC (Virtual console) heruntergeladen. Der alte Titel wurde von BigN für drei Steuerungsvarianten angepasst. Mies spielen lässt es sich mit der Wii-Fernbedienung, weil man, um Waffen zu wechseln und zu aktivieren, mit der Fernbedienung eine virtuelle Tastatur aktivieren muss, dann umgreift und mit dem Pointer die Tasten betätigen muss.

Das hat mir nicht gefallen, und ich war schon am fluchen.

Dann habe ich einen Gamecube-Controller an die Wii angeschlossen - und damit begann das Zockerparadies, denn Nintendo hat alle Commands auf das Pad gelegt. Ich kann also ganz bequem Items durchschalten und Waffen wechseln - göttlich. Mit dem Analogstick lässt sich der Ninja gut bewegen, wobei natürlich immer noch die korrekte Drehung gemacht werden muss, aber es geht mit Stick einfacher von der Hand.

So ist es mir gelungen, nach einiger Einspielzeit den ersten Level tatsächlich zu beenden. Ich musste erstaunt feststellen, dass ich einen nicht unerheblichen Anteil SPIELSPAß hinter mir hatte, und nicht bloß fünf Kilogramm Nostalgie. Das liegt auch und nicht zuletzt an der fantastischen Musik. Die Kämpfe umgehe ich zumeist, aber das Spiel ist schlau und stellt einem dann und wann einen überschnellen Ninja gegenüber, dem man nicht ausweichen kann. Dann hat sich der flinke Schlag zum Kopf als bester Angriff gezeigt. Witzigerweise habe ich erst nach zwanzig Jahren herausgefunden, dass die Äpfel (Extraleben) immer wieder am selben Punkt auftauchen, wenn man ein Leben verloren hat, was den Frustfaktor in Grenzen hält.

Großartiger Zockabend mit dem Last Ninja. Und weil das so gewesen ist, kann meine Note nur die Höchste sein.
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!