Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Krimhild Hillenhagen
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18553 Tests/Vorschauen und 12716 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Baphomets Fluch
Broken Sword: The Shadow of the Templars oder Circle of Blood
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 91 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.79

Entwickler: Revolution Software   Publisher: Virgin   Genre: Adventure, 2D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 10/96
Testbericht
--4/5
PC CD-ROM
2 CDs
94Mick Schnelle
Power Play 10/96
Testbericht
84%
79%
80%
PC CD-ROM
2 CDs
2684Frank Heukemes
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (34)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Serie: Baphomets Fluch, Baphomets Fluch II: Die Spiegel der Finsternis

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 5 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Longplay
Kategorie: PC, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (122)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »
17.10.2011, 07:28 Gerry (516 
Was hat es eigentlich mit dem "Director's Cut" auf sich, bei dem man eine Alte steuert statt eines Alten?


George Stobbart und Nicole Collard sind doch gar nicht so alt .
16.10.2011, 13:13 Herr Planetfall [Mod] (3897 
Was hat es eigentlich mit dem "Director's Cut" auf sich, bei dem man eine Alte steuert statt eines Alten?
In der Erstfassung läuft man ja anfangs mit diesem Blonden rum. Haben die für den Director's Cut den ganzen alten Spielanfang weggeschmissen, oder haben die vor den alten Spielanfang nur den Teil mit der Alten davorgeklatscht?
01.10.2011, 13:00 Psycho (182 
Danke für den Hinweis Ich hatte es mir gestern noch geladen, auch wenn ich es im Original hier habe, und installiert. Aber wie stelle ich das Spiel auf deutsch? Also jetzt nicht den Directors Cut, sondern das Original.
29.09.2011, 23:34 Chiller (87 
Gibts hier noch bis zum 01.10 umsonst zum download:

http://www.gog.com/en/frontpage/pp/683e725c03a87baaad2623231644e944e537acab
Kommentar wurde am 29.09.2011, 23:35 von Chiller editiert.
29.08.2011, 19:19 docster (3279 
Die von dir beschriebene Kollektion habe ich kürzlich meiner Schwester geschenkt, alle drei Teile laufen bei ihr unter XP ohne jegliche Probleme einwandfrei.

Der erste Teil ist tatsächlich um mehrere Szenen erweitert, ebenjene Variation bietet eine erhöhte Spieldauer im durch die Bewertungen erläuterten Rahmen.

Kann man ohne weiteres als etwaige Sammlungsbereicherung empfehlen - die beiden Folgeteile blieben unverändert, obgleich ich vom dritten Part nicht sonderlich viel halte.
28.05.2011, 20:52 Heng-Yu (118 
Habe bei einer großen Handelskette gesehen, dass es die ersten drei Teile (der 1. sogar in der neuen erweiterten Fassung) für 16.99€ gibt. Hat die zufällig jemand? Würde mich interessieren, ob die problemlos auf einem 64Bit-Windows7-System laufen, ob die sonst irgendwelche Macken haben und ob die auf dem neuesten Patch-Stand sind.

Hier ist mal ein amazon-Link:
http://www.amazon.de/Adventure-Collection-Baphomets-Fluch-1-3/dp/B0047S7FF4/ref=sr_1_1?s=videogames&ie=UTF8&qid=1306608573&sr=1-1
13.01.2011, 18:32 Atari7800 (2378 
Habe ich dann später auch gemerkt, und habe es mir jetzt für unterwegs auf dem DS besorgt. Muss meinen Fehler von damals echt einsehen, die Stimmung ist eigen und mit Lucasarts nicht zu vergleichen!
13.01.2011, 18:23 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2025 
Völlig falscher Ansatz! Adventures von Revolution Software haben ihren ganz eigenen Charme. Hier einen Vergleich mit Lucas Arts vorzunehmen, ist alleine schon wegen der verschiedenen Interfaces und Firmenherkünfte nicht machbar.
In einer Sache stimmen aber beide überein:
Stimmige Atmosphäre, bei (fast) allen Spielen!
13.01.2011, 17:45 Atari7800 (2378 
War gut, habe es aber immer mit den Lucasarts Adventure verglichen und da hatte es damals keine Chance!
07.09.2010, 18:20 spatenpauli (742 
Hab mal fast ein ganzes Jahr an einem Textadventure gesessen ("Suspect" von Infocom, s. auch meinen dortigen Eintrag). War in Deutschland nicht sonderlich verbreitet, keine Komplettlösung bzw. Internet in Sicht, von meinen Kumpels hat das auch keinen interessiert. Also war ich leider auf mich allein gestellt, konnte mich der Faszination dieses Krimis aber nie entziehen. Sauschwer, dazu auch noch in anspruchsvollem Englisch. War natürlich ein saugeiles Gefühl, als ich es dann wirklich geschafft hatte.

Heutzutage undenkbar, mir fehlt die Disziplin, nicht ständig hier und da zu spicken. Oh, dieser schwache Charakter...
06.09.2010, 18:10 SarahKreuz (8417 
Stimmt, man ärgert sich total, wenn man "Spicken" muß. Ein wichtiger aspekt.

In Online-RPG`s würde ich mich auch nie von anderen "hochleveln" lassen. Will ich ALLES selbst schaffen (oder im Teamwork meinetwegen)
06.09.2010, 14:50 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2025 
Commodus schrieb am 06.09.2010, 10:06:
...

Deshalb sind mMn viele Adventures im Vergleich zu früher Fastfood! Es muss vielmehr auf Abwechslung geachtet werden und der Spieler muss immer etwas angeschoben werden, wo man früher knallhart, wie ein Ochs vorm Tor stand!

Prinzipell ist es nicht schlecht, das mehr auf die Storyline geachtet wird, aber die Verzweiflung nicht weiterzukommen, obwohl man dringend wissen möchte, was sich hinter der nicht zu öffnenden Tür, oder sich im nicht zugänglichen Bereich befindet, wird wohl dank Internet, der Vergangenheit angehören!

Damit verschwindet auch der haupsächliche Reiz, den Adventures früher ausgemacht haben! Schade!
...


Das ist mir zu pauschal formuliert! Jeder Spieler entscheidet doch selbst, ob er sich "selbst betrügt" und alle fünf Minuten in die Komplettlösung schielt oder ob er sich genüßlich mit allen Rätseln ausgiebig befasst. Sicherlich ist der zeitliche Aspekt nich ganz ohne, denn wer hat heutzutage schon die Zeit, sich wochenlang durch ein Spiel zu rätseln.
Wie bereits von mir angeführt, versuche ich immer den "güldenen Weg" zwischen selber Durchspielen und "Luchsen" zu finden. Ein richtiger Adventurespieler ärgert sich halt richtig, wenn er in eine Lösung schauen muss. Und wenn es dann sogar ein "machbares" Rätsel war, so findet man sich bei dieser Tätigkeit wieder. ->
Also:
Der Reiz an den Adventuren heutzutage geht meiner Meinung nach nicht verloren, es sei denn, man erliegt permanent dem Verlangen, im Internet oder Zeitungen sich Hilfe zu Rande zu ziehen.
06.09.2010, 10:06 Commodus (4936 
Es wird in den früheren Zeitschriften und auch in den heutigen Adventure-Foren angemerkt, daß im ersten Teil mehr Tiefgang und geschichtliche Details zu den Templern geboten wird, als beim Thema des zweiten Teils!

Das finde ich gut und hat mich zusammen mit den bisherigen Aussagen von euch überzeugt, mir den ersten Teil auch noch zuzulegen, zumal die Serie dann von 1-2.5 komplett ist und ScummVM mehr Futter hat!

Zum Punkt "Permanent verfügbare Lösungshilfen im Netz" kann ich nur sagen, das sich damit das Genre verändert hat! Zuerst war 2D mitte der 90er abgemeldet und alles musste 3D sein! Auch bei mir! Und nachdem sich die Euphorie gelegt hat und wieder viele 2D- & Point´n Klick Adventures erscheinen, lockt ewig das Internet bei schweren Rätseln!

Deshalb sind mMn viele Adventures im Vergleich zu früher Fastfood! Es muss vielmehr auf Abwechslung geachtet werden und der Spieler muss immer etwas angeschoben werden, wo man früher knallhart, wie ein Ochs vorm Tor stand!

Prinzipell ist es nicht schlecht, das mehr auf die Storyline geachtet wird, aber die Verzweiflung nicht weiterzukommen, obwohl man dringend wissen möchte, was sich hinter der nicht zu öffnenden Tür, oder sich im nicht zugänglichen Bereich befindet, wird wohl dank Internet, der Vergangenheit angehören!

Damit verschwindet auch der haupsächliche Reiz, den Adventures früher ausgemacht haben! Schade! Umsomehr achte ich heute auf eine gut erzählte Geschichte mit interessanten Settings & Charakteren!
Kommentar wurde am 06.09.2010, 10:07 von Commodus editiert.
05.09.2010, 15:50 StephanK (1627 
Allerdings, ich weis noch gut wie ich mich bei Monkey Island durchgeknobelt habe. Komplettlösungen gabs damals zwar auch ab und an, aber meist dann, wenn ich das Spiel gerade nicht am spielen war

Heutzutage greife ich selbst schon des öfteren mal bei den Lösungshilfen im I-Net zu, die Geduld )und vor allem auch die Zeit) alter Zeiten habe ich einfach nicht mehr
05.09.2010, 15:50 Rockford (1724 
Ich weiß noch, dass ich bei Discword einen Nagel (glaub ich) in einer Scheunenwand nicht gesehen habe. Der war auch definitiv nicht zu sehen, vielleich tauf dem PC, aber ich habs auf der PS und Fernseher gespielt. Da war nix zu machen, die Lösung musste her.

Mein Problem dabei ist: wenn ich erstmal reingeschaut habe - wobei ich mich bis zum ersten Spicken lange zusammenreißen kann - ist der Bann gebrochen und ich schaue immer öfter in die Lösung.
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!