Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Pixelfetish
 Sonstiges




Joysticks

Master System Pad


Hersteller: Sega
Seriennummer: 3020
Erschienen: 1987
Gehe zu:

Lieblingsjoystick der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsjoystick?



Bild: JPG | Abmessung: 500x525 | Grösse: 43 Kbyte | Hits: 9191
Foto von kultboy
User-Kommentare: (33)Seiten: [1] 2 3   »
25.10.2019, 16:32 Pat (4223 
Ah, den hatte ich auch mal für ein Mega Drive Gamepad. Der funktioniert echt gut.
25.10.2019, 15:50 Commodus (5070 
Danke Retro-Nerd. Das hab ich gesucht.
25.10.2019, 15:04 Retro-Nerd (11319 
Wenn es nahezu Lag frei sein soll wäre dieser Adapter von Raphnet der beste. Muß man leider importieren, kann dann aber auch auch alle anderen 9-Pin Sticks und Pads.

LINK
25.10.2019, 14:39 forenuser (3061 
Commodus schrieb am 25.10.2019, 14:15:
Das Originalfeeling möchte ich haben.


Das nennt man dann wohl Retromasochismus...
25.10.2019, 14:15 Commodus (5070 
Pat schrieb am 25.10.2019, 13:45:
Die Frage, die sich mir hier stellt: Wer will das?

Ich meine, das Master System Gamepad ist doch im Vergleich zu fast allem anderen, was man so an den PC anschliessen kann, einfach nur scheisse.
Selbst bei meinem originalen MasterSystem habe ich es nicht verwendet.


Das Originalfeeling möchte ich haben. Zwei Originale hab ich noch. Daher frage ich nach einen Adapter ohne Lags. Außerdem kann ich dann auch mein Original-Competitions endlich mal verwenden.
25.10.2019, 13:45 Pat (4223 
Die Frage, die sich mir hier stellt: Wer will das?

Ich meine, das Master System Gamepad ist doch im Vergleich zu fast allem anderen, was man so an den PC anschliessen kann, einfach nur scheisse.
Selbst bei meinem originalen MasterSystem habe ich es nicht verwendet.
25.10.2019, 12:21 Nr.1 (3365 
Commodus schrieb am 25.10.2019, 11:25:
Da ich hier keinen USB-Nachbau finden kann, brauche ich einen USB Adapter. Muss ich da auf etwas zwecks Inputlag achten?

Kann mir jemand einen Tip geben, welchen Adapter ich kaufen könnte?


Der Adapter von Mayflash (offiziell für Megadrive/Genesis, aber auch für Mastersystem, Amiga und C64 nutzbar) ist nicht zu empfehlen. Zumindest nach meiner Erfahrung. Es gab beim Benutzen keine kleinen Lags, sondern große Verzögerungen, da der Adapter manchmal ins Stocken geriet und die Eingaben dann stark verzögert weiter gab. Hörte man kurz auf, gab ihm Zeit, ging es dann wieder für eine Weile.

Leider ist die Auswahl für solche Adapter sehr klein. Vielleicht hatte ich aber auch nur ein Montagsgerät.
25.10.2019, 11:25 Commodus (5070 
Da ich hier keinen USB-Nachbau finden kann, brauche ich einen USB Adapter. Muss ich da auf etwas zwecks Inputlag achten?

Kann mir jemand einen Tip geben, welchen Adapter ich kaufen könnte?
21.07.2012, 19:52 Kalidor (292 
Die beiden zur Grundausstattung gehörenden Pads waren damals binnen kürzester Zeit (es waren nur wenige Monate)vollkommen kaputtgedaddelt.
Als Ersatz fungierten dann zwei SMS Control Sticks,und ich frage mich heute noch wie ich mit dieser Pseudogangschaltung vernünftig spielen konnte,aber es hat tatsächlich hingehauen.

Trotz seiner Anfälligkeit;mir hat das schnörkellosere Original Pad mehr zugesagt.
21.07.2012, 17:39 Retro-Nerd (11319 
Das grottige Original Pad muss man sich nicht zulegen, z.B. das Tecno Plus Joypad funktioniert mit auch mit Bomber Raid, Shangai, Montezuma's Revenge oder Alien Syndrome einwandfrei.
21.07.2012, 16:44 Hudshsoft (817 
Hudshsoft schrieb am 11.06.2011, 15:07:
Den habe ich (fast) nie benutzt, habe gleich das MD-Pad an das Master System angeschlossen.


Wobei dann aber einige Sega Master System Spiele ihren Dienst verweigern, weil sie das originale 2-Button Pad erwarten. (Zitat)

Ja, zum Beispiel "Shanghai" oder "Bomber Raid", aber bei den meisten anderen geht's. Wegen "Bomber Raid" musste ich mir wohl oder übel ein Original-Pad zulegen. Das war leider defekt.
Kommentar wurde am 12.07.2019, 19:52 von Hudshsoft editiert.
12.06.2011, 00:10 Filtertüte (647 
Eine bessere Alternative dürfte wohl der Sega Control Stick sein, welcher von Manhunter schon angesprochen wurde. Der ist auch keine schlechte Wahl am Amiga/C64. Vor allem für Dynablaster sehr geeignet, da man damit problemlos um die Ecken kommt, während man hier mit den Competitions öfters mal hängenbleibt.
11.06.2011, 17:46 Retro-Nerd (11319 
Hudshsoft schrieb am 11.06.2011, 15:07:
Den habe ich (fast) nie benutzt, habe gleich das MD-Pad an das Master System angeschlossen.


Wobei dann aber einige Sega Master System Spiele ihren Dienst verweigern, weil sie das originale 2-Button Pad erwarten.
Kommentar wurde am 11.06.2011, 17:46 von Retro-Nerd editiert.
11.06.2011, 15:07 Hudshsoft (817 
Das habe ich nie benutzt, habe gleich das MD-Pad an das Master System angeschlossen.

(inzwischen habe ich auch ein MS-Joypad, da ich bereits 2 Spiele in meiner Sammlung habe, die ich mit dem MD-Pad nicht spielen kann. Und ich finde es gar nicht mal schlecht)...
Kommentar wurde am 11.07.2019, 13:09 von Hudshsoft editiert.
27.05.2010, 20:58 forenuser (3061 
Rockford schrieb am 06.03.2010, 15:54:
Wenn du schon am neu verdrahten bist, nimm den CP quer, mit den Feuerknöpfen rechts. Das spielt sich gar nicht so schlecht, wie sich das jetzt liest.


Werde ich mal ausprobieren - wenn ich das MS mal wieder auspacke... Aber ich fürchte fast, dass ich meinen Handballen laufend auf dem Feuerknopf parken werde...

Retro-Nerd schrieb am 06.03.2010, 16:57:
Wieso neu verdrahten? Es gab doch damals Competition Pro Joysticks mit zwei kleinen Frontbuttons, wurde sogar als SMS Stick vermarktet. Nicht die beste Lösung, aber auf jeden Fall besser als das miese SMS Pad. Ein Freund hatte sich so einen mal in den 90ern bestellt.Ich finde leider im moment nur dieses miese Bild.

LINK


Ich hatte nur noch einen alten UR-Competition Pro mit zwei Feuerknöpfen, also musset ich neu verdrahten.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!