Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: V509Cassiopeiae
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

PC Engine Duo


Hersteller:
NEC

Speichermedium:
CD, Modul (HuCard)

Veröffentlichung:
Japan: 21.09.1991
USA: 10.10.1992 (erschien unter dem Namen Turbo Duo)

Technisches:
Prozessor: 8-bit HuC6280A (ein modifizierter 65C02 Chip mit 3,58 MHz - 7,16 MHz, per Software umschaltbar)
Grafik: Ein Dualprozessor Setup
16-bit HuC6260 Video Color Encoder (VCE)
16-bit HuC6270A Video Display Controller (VDC)
Farbtiefe: 9-bit
Farbpalette: 512 Farben, davon 482 gleichzeitig darstellbar (241 Hintergrund, 240 Sprite)
Videoauflösung: Variabel bis 512x240, meistens aber 256×224 (fast alle Spiele)
Sprites: 64 gleichzeitig darstellbar
Arbeitsspeicher: 8 KB
Videospeicher: 64 KB
Audio: 6 PSG Kanäle, programmierbar duch den HuC6280A
Bios: ein eingebautes Systemcard 3.0 Bios, 256KB
Laufwerk: 1x Speed, Redbook CD-DA Sound, ein zusätzlicher ADPCM Kanal, Top Loader
Spielmedium: HuCards (JP)/TurboChips (US) (bis zu 20 MBit), CD-Rom
Anschlüsse:
1x Frontanschluss für Joypads/Joysticks/Maus/Multiplayer-Tabs
1x seitlicher Kopfhörerausgang, Lautstärke regelbar
1x seitlicher Videoausgang per DIN Buchse, Composite Video

Allgemeines:
Nach dem durchaus beachtlichen Erfolg der PC-Engine und dem CD-Rom Add-on in Japan lag es nahe, das NEC auch eine Konsole veröffentlichen würde, die alle Vorzüge beide Geräte vereinen würde. Im September 1991 war es dann soweit, die PC Engine Duo wurde in Japan veröffentlicht.

Im klassisch schwarzem, aber schlichten und eleganten, Gehäuse war die Konsole durchaus ein Blickfang. In den Front HuCard Slot können alle bekannten Spiele aus Japan gesteckt werden, US TurboChips funktionieren hier leider nicht. Im Inneren der Konsole schlummert ein eingebautes Systemcard 3.0 Bios. Damit können nahezu alle CD-Rom und Super-CD Rom Spiele auf der Duo gespielt werden. Zusätzlich kann man noch die handvoll veröffentlichter Arcade CD-Rom Spiele abspielen. Dafür braucht man allerdings eine Arcade Card Duo Karte, die dann in den HuCard Slot gesteckt wird. Des Weiteren ist ein interner Speicher von 2KB eingebaut, damit lassen sich Highscores oder Spielstände abspeichern.

Natürlich profitierte die Duo auch vom CD-Rom Medium. Nun konnte man Spiele mit tollen Soundtracks, Sprachausgabe und aufwendigen Intro Videos veröffentlichen und war nicht mehr auf die HuCard mit 20 MBit angewiesen. Leider hatte die Konsole, genau wie die Ur PC-Engine, nicht den Weg nach Europa geschafft. Sehr schade, denn dem Sega Mega Drive samt Sega CD war sie durchaus ebenbürtig und in einigen Bereichen sogar überlegen.

Etwas ärgerlich ist es, das NEC der Duo nur einen Joypad Anschluß spendiert hat. Deshalb muß man sich einen Mehrspieler Adapter dazukaufen, wenn man mit Freunden im 2-5 Player Modus spielen möchte. Die Composite Video Bildqualität ist leider sehr bescheiden. Man kann nur dazu raten, die Konsole auf RGB umbauen zu lassen. Dann steht aber einem perfekten Spielgenuß mit nichts mehr im Weg.

Text von Retro-Nerd





Bild von Retro-Nerd


Lieblingssystem der Mitglieder: (12)
Dein Lieblingssystem?



User-Kommentare: (41)Seiten: [1] 2 3   »
09.04.2019, 17:35 [PaffDaddy] (1167 
Revovler Ocelot schrieb am 09.04.2019, 15:18:
Ist zwar noch eine Weile hin bis zum Herbst, bin da aber wieder in Japan und möchte mir sofern es noch einigermaßen bezahlbar ist so ein Duo mitnehmen. Oder wäre es besser wenn sich eine normale PC Engine und die CD Einheit extra mitnehmen würde, sofern man eine recht günstig findet? Oder ist das nicht nötig und bei der Zuverlässlichkeit nehmen sich beide Geräte nicht viel?


bringst du mir was mit? nen neo geo aes fehlt mir noch in meiner sammlung.
Kommentar wurde am 09.04.2019, 17:37 von [PaffDaddy] editiert.
09.04.2019, 17:11 Revovler Ocelot (165 
Das wäre wirklich eine gute Alternative. Nicht billig, aber durchaus preiswert. wirklich günstig sind die Originale ja auch nicht mehr. RGB ist für mich ein guter Bonus. Betreibe nämlich meine Retro Konsolen über den Framemeister Upscaler und der liefert die besten Resultate mit RGB.

Er hat zwar auch einen Composite Anschluss den ich aber noch nie gestestet habe.

Nochmal danke für den Tipp.
09.04.2019, 17:01 Retro-Nerd (10965 
Eine Alternative wäre die kleine PC-Engine mit dem Super SD System 3 Addon. Das Teil wird einfach nur aufgesteckt und man kann CD Images der Spiele laden, Roms der HuCards natürlich auch. Dazu gibt es gleich RGB Video out, was bei der PC-Engine schon recht wichtig ist. Der normale Composite/FBAS Ausgang liefert ein recht bescheidenes Bild. Nicht ganz günstig, aber eine Duo kostet mittlerweile ähnlich viel Geld.

LINK
09.04.2019, 16:36 Revovler Ocelot (165 
Ja Altersbedingt muss immer jederzeit mit Ausfällen rechnen, das versteht sich von selbst. Aber gut zu wissen, dass man Duo dann noch leichter flott machen kann als die Einzellaufwerke. Die Ebay Preise sind in der Tat recht teuer, aber mal schauen, wie so die Ladenpreise direkt in Japan sind. Vielleicht habe ich ja Glück.

Danke für den Tipp Retro Fan. Das war sehr hilfreich.
09.04.2019, 16:09 Retro-Nerd (10965 
Die externen CD-Laufwerke für die kleine Engine haben Probleme mit den Kunststoff Zahnrändern. Die brechen gerne ab, altersbedingt. Eine Duo mag altersbedingt auch Probleme bereiten. Das bezieht sich aber hauptsächlich auf die Kondensatoren, die man mal austauschen sollte (Ton könnte ausfallen). Meiner Meinung nach ist die Duo die bessere Wahl. Wenn auch recht teuer mittlerweile.
09.04.2019, 15:18 Revovler Ocelot (165 
Ist zwar noch eine Weile hin bis zum Herbst, bin da aber wieder in Japan und möchte mir sofern es noch einigermaßen bezahlbar ist so ein Duo mitnehmen. Oder wäre es besser wenn sich eine normale PC Engine und die CD Einheit extra mitnehmen würde, sofern man eine recht günstig findet? Oder ist das nicht nötig und bei der Zuverlässlichkeit nehmen sich beide Geräte nicht viel?
22.09.2016, 21:01 Pat (3957 
Stimmt. Ich würde sagen, Ootake und Magic Engine sind in etwa ebenbürtig.
BizHawk soll anscheinend auch eine wirklich gute PC-Engine-Emulation haben (habe ich persönlich bisher nicht ausprobiert, da mir einige Aspekte von BizHawk nicht so zusagen) aber eigentlich sind sich die meisten einig, dass Mednafen hier am besten abschneidet.

Es gibt also schon genügend Emulatoren und eigentlich alle bieten ausreichend gute Emulation.
22.09.2016, 19:28 Retro-Nerd (10965 
Ootake als Emulator ist auch nicht so schlecht.
22.09.2016, 18:39 Pat (3957 
Ich persönlich mag Magic Engine nicht besonders. Vielleicht ist es ja mittlerweile besser geworden aber es hat nicht die Optionen, die ich will (man kann ja nicht einmal ISOs direkt laden), nicht den Shadersupport, der eingebaute Filter sieht übel aus - und zu allem übel wollen (oder wollten zumindest) sogar Geld dafür.

Mednafens eigener Core ist da einer der besten - wenn nicht sogar der beste.
Wer Mednafens schlichtes (oder praktisch nicht vorhandenes) Interface nicht mag, der kann auch RetroArch verwenden, da ist Mednafens Core mit dabei.


Ich denke mal, Magic Engine reicht den meisten Leuten völlig. Aber ich denke auch, man kann ja mal etwas anderes ausprobieren - im Gegensatz zu Magic Engine kostet es ja nichts.
Kommentar wurde am 22.09.2016, 18:44 von Pat editiert.
22.09.2016, 18:30 Commodus (4988 
esa schrieb am 22.09.2016, 18:16:
Leider sieht es hier mit Emulatoren ziemlich mau aus.


Warum? Der Emulator "Magic Engine" reicht vollkommen aus. Tolles GUI, einfache Bedienbarkeit, auszeichnete Kompatibilität und via DT kann es auch CD-Images verarbeiten. Einer der tollsten Emulatoren, die ich kenne.

Für Android-Systeme nutze ich PC Emu. Hier musste ich einige Images tauschen, da dieser Emulator nicht alles liest, aber jetzt klappen auch damit alle Hu-Cards-Images auch unterwegs via Tablet und Smartphone.
Kommentar wurde am 22.09.2016, 18:33 von Commodus editiert.
22.09.2016, 18:16 esa (239 
Leider sieht es hier mit Emulatoren ziemlich mau aus.
25.04.2015, 14:14 Retro-Nerd (10965 
Noch ein unbekannter Titel, den man sich mal anschauen kann.

Renny Blaster: Ein Mix aus Beat'em Ups wie Fist of the North Star und Platformer wie Castlevania. Leider wieder komplett in japanischer Sprache, so da man von der Story nichts mitbekommt. Kein großer Hit aber grundsolide, mit einigen netten Grafiken und Animationen. Die Steuerung könnte einen Tick flüssiger sein.
Kommentar wurde am 25.04.2015, 14:15 von Retro-Nerd editiert.
24.04.2015, 22:16 Nr.1 (3083 
Eigentlich bin ich scharf auf die Dinger. Für mich ist die PC-Engine (egal in welcher Form) sowas wie eine 8Bit-NeoGeo.

Was aus diesem Maschinchen herausgekitzelt wird, ist auch heute noch beeindruckend. Aber bei den Preisen wird das wohl nichts. Also wird ein ordentlicher MiniPC an den Fernseher angeflanscht und es wird emuliert. Mittlerweile (erst recht, wenn man schlicht nicht Zeit, Geld und Platz für all die Originalhardware hat) ist dies für mich die einzige Lösung, um all die verschiedenen Videospielwelten zu erforschen.
24.04.2015, 21:54 Retro-Nerd (10965 
Heute mal das relativ unbekannte Nexzr durchgspielt. Gehört auf jeden Fall zu den besten Vertikal Shootern auf CD. Wer Gunhed, Aleste, Solder Blade & Co. mag sollte das hier mal austesten. Nicht gerade leicht, aber technisch einwandfrei. 8,5 von 10.
25.11.2014, 14:05 Retro-Nerd (10965 
Derzeit gibt es für deutlich unter 200€ PC-Engine Duo Konsolen aus Japan. Wenn man optische Mängel wie Kratzer verschmerzen kann durchaus noch fair.

LINK
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!