Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Atarianer1
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Retro Nr. 34


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (2)
Chefredakteur:
Stefan Höltgen
Ständige Mitarbeiter:
Jörg Weese



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (36) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
ApB1 -
Aydon_ger Wie neu
BeeJay -
bluntman3000 -
CaptainZombi -
clauspsg -
Colasoft -
Dekay Wie neu
Dunken -
ebbo Wie neu
eddiecochran Wie neu
Evil -
fm4dj -
gigaibpxl -
gnadenlos -
HOL2001 -
Horseman Wie neu
Hurrican -
Jedi04 -
Joerg_McFly - Autor "Unsere Jubilare" & Retro-Quickie "To Be On Top"
joker07a -
lone-tiger Wie neu
lordkhan Wie neu
lslarry00 Wie neu
Madir Wie neu
MikeFieger -
Retro80 Wie neu
Rockford -
SarahKreuz Wie neu
SjL -
Stoned Wie neu
Teddy9569 -
tokra -
Uwe A. Wie neu
v3to -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 5.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 8 Gesamtwertung: 7.12 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x566 | Grösse: 62 Kbyte | Hits: 3590
Scan von kultboy

User-Kommentare: (18)Seiten: [1] 2   »
10.05.2015, 18:53 Pokey (1 
Teddy9569 schrieb am 24.04.2015, 15:57:
Die Fehlschläge der Systemhersteller waren auch imo das Hefthighlight.

Gut zu lesen, dass mein letzter Artikel für die Retro gut angekommen ist. Hatte viel Herzblut und Arbeit rein gesteckt. Bis auf weiteres werde ich für videospielgeschichten.de schreiben.
Kommentar wurde am 10.05.2015, 18:57 von Pokey editiert.
24.04.2015, 15:57 Teddy9569 (1548 
Die Fehlschläge der Systemhersteller waren auch imo das Hefthighlight.
24.04.2015, 10:17 SarahKreuz (8617 
Durchgelesen. Aber: auch erstaunlich viele Artikel nur überflogen - oder gar nicht erst gelesen. Weil sie mein Interessengebiet einfach nicht streifen ('exotische Prozessoren', 'das Patent einer Druckluft-Denkmaschine' (WTF? Interessiert mich doch nicht die Bohne!)).
Die üblichen Verdächtigen waren leidlich bis ganz nett bis gut lesbar. Die Anfänge von Computer-Pinball (leider eben nur die ersten paar Jahre, dafür aber auf 3 Seiten), die Kolumne, der Artikel über verbuggte Spiele. Kann man alles gut lesen mit ordentlich Knabberkram bewaffnet.
Highlight war für mich tatsächlich die Top Ten der Hardware-Defekte. Auslaufende Batterien, rauchende Kondensatoren und falsch gepolte Netzwerke. Gruselig! Da würde selbst Freddy Krüger schreiend unters Bett kriechen, wenn er ein Computer-Nerd wäre. Ebenfalls hochinteressant: der wirklich gut geschriebene Bericht über die Fehlschläge von System-Herstellern. Viel mehr braucht es da nicht, als so einen gut recherchierten Artikel, um alles wichtige bei diesem Thema in sein Stammhirn zu bohren.

Insgesamt für mich eine eher durchschnittliche Ausgabe, was den Lesespaß angeht. But that's just me.
Kommentar wurde am 24.04.2015, 11:32 von SarahKreuz editiert.
19.04.2015, 18:44 SarahKreuz (8617 
Mittlerweile auch in meiner Sammlung. Ich häng aber noch (seit drei Abenden) am dicken Titelthema fest. Eben weil's dick ist (20, 25 Seiten?) - aber auch deswegen, weil die Retro eben keine Amiga Joker ist. Locker-flockig aus der Hüfte lesen lässt es sich nicht...sondern ist schon relativ ansprechender formuliert. Gemeinerweise könnte man auch 'anstrengend' sagen. Anstrengende Lektüre abends vorm Schlafengehen ist tödlich und macht den Sandmann komplett Arbeitslos. Der kann mit seinem Scheiß dann gleich Zuhause bleiben.

Das Cover gefällt mir übrigens auch. Simplizität rockt. Manchmal.
Kommentar wurde am 19.04.2015, 18:48 von SarahKreuz editiert.
08.04.2015, 14:39 lone-tiger (335 
Retro-Nerd schrieb am 03.04.2015, 11:18:
Das Cover wirkt aber eher nach Schülerzeitung. Verdammt häßlich!

Sag das nicht, ich wollte mir ein T-Shirt mit den farbigen Space Invaders - Figuren drucken lassen.
Jetzt mal ernsthaft, hätte doch was. (Gerade wenn man als Elektriker mal wieder den Fehler nicht findet.)
Kommentar wurde am 08.04.2015, 14:40 von lone-tiger editiert.
07.04.2015, 21:18 Frank ciezki [Mod Videos] (3074 
Einen Mittelweg zwischen der Retro, wie sie zuletzt war und der Retro der Anfangszeiten, fände ich sehr gut.
Wüsste nicht, welches radikal neue Konzept man nach den drei Phasen, seit ihrer Gründung, heute noch ansteuern könnte.
07.04.2015, 01:09 Evil (644 
Mitarbeiter ist denke ich das falsche Wort, Autoren trifft es bei dem Heft besser. Die Autoren kannst du leicht ersetzen... Alles eine Frage des Anspruchs und des Geldes

In drei Monaten kannst du viel machen, vielleicht darf ja der Macher des alten Retro Magazins wieder ran, der bei CSW grade vierteljährlich die 20 Seiten Mac Gamer schreibt... Hauptsache nicht wieder Bannert – das würde nicht gut gehen.^^
07.04.2015, 00:10 gnadenlos (9 
Technisch oder nicht technisch ist für mich weniger die Frage - nur wie soll es mit einem Magazin weitergehen, wenn jeder einzelne Mitarbeiter von einer Ausgabe zur nächsten aufhört?
04.04.2015, 01:50 Microprofessor (60 
Evil schrieb am 03.04.2015, 19:34:
Microprofessor schrieb am 03.04.2015, 00:36:
Die Ausgabe 34 ist die letzte, die mit dem aktuellen Redaktionsteam entstanden ist. Ab der nächsten wird es dann sicherlich wieder weniger technisch ... ;-)

Gehört das auch zum Konzept in schöner Regelmäßigkeit die Redaktion komplett auszutauschen und die Heftausrichtung zu ändern?

Dass sich alles regelmäßig ändert, ist doch eine verlässliche Sache!

Wir sind sehr gespannt, wer unsere Nachfolger sein werden und was sie aus der Retro machen werden!
Kommentar wurde am 04.04.2015, 01:50 von Microprofessor editiert.
03.04.2015, 20:08 Frank ciezki [Mod Videos] (3074 
Microprofessor schrieb am 03.04.2015, 00:36:
Die Ausgabe 34 ist die letzte, die mit dem aktuellen Redaktionsteam entstanden ist. Ab der nächsten wird es dann sicherlich wieder weniger technisch ... ;-)


Das soll nicht heißen, dass ihr einen schlechten Job gemacht hat.
Es war nur so, dass vieles meinen persönlichen Horizont überstieg.
Bastel- und Programmierfreaks waren dagegen sicher im siebten Himmel.
03.04.2015, 19:34 Evil (644 
Microprofessor schrieb am 03.04.2015, 00:36:
Die Ausgabe 34 ist die letzte, die mit dem aktuellen Redaktionsteam entstanden ist. Ab der nächsten wird es dann sicherlich wieder weniger technisch ... ;-)

Gehört das auch zum Konzept in schöner Regelmäßigkeit die Redaktion komplett auszutauschen und die Heftausrichtung zu ändern?
03.04.2015, 17:13 Retro-Nerd (11159 
Kann ich bestätigen. Letzte Woche kam mir eine Bande Fünftklässler mit der Retro unter dem Arm entgegen.
Kommentar wurde am 03.04.2015, 17:13 von Retro-Nerd editiert.
03.04.2015, 16:46 Microprofessor (60 
Retro-Nerd schrieb am 03.04.2015, 11:18:
Das Cover wirkt aber eher nach Schülerzeitung. Verdammt häßlich!

Da hast du recht. Wir waren aber darauf bedacht, Kontinuität zu wahren. Die Retro wird ja insbesondere von Schülern gern gekauft. Auf die Geschmäcker von Retro-Nerds können wir da leider keine Rücksicht nehmen.

Wen übrigens der Beitrag "Das Hintervorletzte" interessiert, der dieses mal leider nicht ins Heft durfte, kann den in meinem Blog nachlesen:

http://www.simulationsraum.de/blog/2015/04/02/das-aller-hintervorletzte/
Kommentar wurde am 03.04.2015, 16:46 von Microprofessor editiert.
03.04.2015, 13:35 Colasoft (219 
Eine wirklich lesenswerte Ausgabe, das Leitthema ist sehr spannend! Dass man TOM auf dem C16 wegen eines Bugs nicht durchspielen kann wusste ich gar nicht So weit bin ich in den 80s nie gekommen Das Cover gefällt mir übrigens ebenfalls sehr gut. Ich bin sehr gespannt, wie's bezüglich des hier angesprochenen Redaktionswechsels weitergeht. "Schülerzeitung" hin oder her – THE SPIRIT NEVER DIES
03.04.2015, 11:18 Retro-Nerd (11159 
Das Cover wirkt aber eher nach Schülerzeitung. Verdammt häßlich!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!