Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Thorsten Kraemer
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Legend of Zelda, The: Link's Awakening



von Sauerkrautpoet

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (13)Seiten: [1] 
18.02.2019, 19:02 SarahKreuz (8625 
Heute wie damals, ein klein wenig Nostalgie-Flash jedes verdammte Mal beim Einschalten und Gemütlichmachen, selbst mit den aktuellsten Vertretern ihrer Gattung: im Sessel daddeln, in ungesunden Positionen auf der Couch, in der Badewanne, auch mal unter(!) der Bettdecke.

Lang leben die Handhelds, sage ich dazu nur.

(Und Tschüss, Batterien. You won't be missed! )
Kommentar wurde am 18.02.2019, 19:03 von SarahKreuz editiert.
18.02.2019, 11:51 Bearcat (727 
nintellektuell.

Zack, schon hat sie Dich! Du redest darüber und erfindest sogar neue Wörter. Bei Nintendo klirren die Sektgläser...
18.02.2019, 11:20 Gunnar (2995 
ebbo schrieb am 24.06.2012, 10:38:
Wusste gar nicht, das es Zelda auch für den Lynx gab.



Ansonsten interessant, dass diese Anzeige auch so ein paar Meta-Aspekte zur Schau stellt ("Secondary Communication", "Tertiary Communication", "Packaging") - hat Nintendo das damals öfters gemacht? Auch wenn die "Secondary Information" hinsichtlich des "Looks" in der Werbung nicht direkt verbreitet wird - da wird nur das "Lasts" sichtbar gemacht. Der Slogan "Ninfuriating, Ninfinite, Nintendo" ist auch eher schlapp und unterfordert mich nintellektuell.
24.06.2012, 19:09 SarahKreuz (8625 
Selbst die billigen Wiederaufladbaren haben ja schon für laaange Stunden gereicht . Kosten für Jahrelanges Gameboy-daddeln: vielleicht 20 Euro (Strom zum aufladen mal nicht mitgerechnet)

edit; Bemerke gerade mit entsetzen, dass die DM selbst in der Vergangenheit schon bei mir nicht mehr existent is!
Kommentar wurde am 24.06.2012, 19:12 von SarahKreuz editiert.
24.06.2012, 18:30 Hudshsoft (811 
Das würde eher zur PC Engine GT passen - 6 Batterien für 50 Minuten. Da konnte man fast nichts zuende spielen.
24.06.2012, 17:49 viddi (629 
Auch aus umwelttechnischer Sicht eine nicht besonders clevere Werbung.
Naja, es war halt 1993...
Kommentar wurde am 24.06.2012, 17:50 von viddi editiert.
24.06.2012, 17:39 Andy (568 
Das mit dem Verbrauch war eher auf die potentielle "Message" der Werbung gemünzt.
Der Batterieverbrauch des Gameboy war - per Design, z. B. kleiner SW-Bildschirm und sehr einfache sonstige Hardware - nicht gigantisch, dennoch auch nicht rekordverdächtig und stark abhängig von Einstellung - vor allem des Bildschirmkontrasts - und dem jeweiligen Spiels.
24.06.2012, 17:16 dead (947 
Welchen enormen Verbrauch? Die Batterien haben lang genug gehalten und die meisten hatten sowieso ein Netzteil (universal oder Nintendo-original) für das Gerät.
24.06.2012, 16:25 Andy (568 
Links Awakening ist eines der besten Spiele dass ich je gespielt habe. Aber ob es klug ist den enormen Batterieverbrauch des Gameboy in die Werbung aufzunehmen?
Naja, wenigstens kein Greenwashing von Nintendo. Diesen gefühlten Batterieberg gibt es heute noch beim Wii-Controller.
24.06.2012, 12:53 forenuser (3053 
Das ist kein sportpokal sondern eine dankesbekundung des lokalen batteriehändlers
24.06.2012, 12:16 Rockford (1752 
Deswegen haben die wohl auch ein Skateboard und einen Basketball in die Ecke gestellt, wohl um zu zeigen, dass der Typ sonst natürlich arg sportlich ist. Ach, und sogar einen Pokal scheint er gewonnen zu haben.
24.06.2012, 11:20 forenuser (3053 
Naja... mit blick auf die menge der verbrauchten batterien (tz, keine akkus) kann man wohl erahnen wie diese sofakartoffel aussehen mag...

Keine gute werbung...
24.06.2012, 10:38 ebbo (612 
Wusste gar nicht, das es Zelda auch für den Lynx gab.
Kommentar wurde am 24.06.2012, 10:39 von ebbo editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!