Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mb7070
 Sonstiges




Retro-Artikel

zurück Gehe zu:


Capcom Home Arcade


Hersteller:
Capcom

System:
Arcade

Kaufen:
Amazon

Inhalt:
Capcom Home Arcade ist eine einzigartig gestaltete Plug & Play-Arcade-Konsole. Die formschöne Heimkonsole ist als ikonisches, zweifarbiges Capcom-Logo gestaltet und bietet klassisches Einzel- und Mehrspieler-Arcade-Vergnügen. Die Capcom Home Arcade verfügt über 16 der besten Capcom-Spiele aus dem goldenen Zeitalter des Arcade-Gamings, zwei originalgetreue Premium-Sticks und zahlreiche widerstandsfähige Druckknöpfe, mit denen die enthaltenen Arcade-Spiele so gespielt werden können, wie es bewährten Arcade-Klassikern zusteht.

Authentisches Spielvergnügen
Die Capcom Home Arcade verfügt über wettkampf-taugliche Sanwa-Sticks und Drucknöpfe, um die bestmögliche Präzision, Reaktionszeit und Haltbarkeit gewährleisten zu können. Die 16 vorinstallierten Spiele basieren auf den originalen Capcom-Arcade-ROMs, die exklusive mit Hilfe von FBAlpha emuliert werden, um Spielern ein authentisches und akkurates Arcade-Spielvergnügen zu ermöglichen.

Zocken, kämpfen und gemeinsam spielen
Ob Highscores im Einzelspieler knacken, mit Freunden im Mehrspieler-Koop verbünden oder eben diese in hitzigen Schlachten zu bekämpfen - der Capcom Home Arcade hält für jeden Spieler das richtige Vergnügen bereit. Mit der On-Board-Wifi-Funktion des Capcom Home Arcade können Spieler ihre besten Highscores in das weltweit verfügbare Highscore Leaderboard übertragen werden, um sich mit den Leistungen anderer Spieler auf der ganzen Welt zu messen.

Vorinstallierte Spiele:
1944: The Loop Master
Alien vs Predator
Armored Warriors
Capcom Sports Club
Captain Commando
Cyberbots: Fullmetal Madness
Darkstalkers: The Night Warriors
Eco Fighters; Final Fight
Ghouls 'n Ghosts
Giga Wing
Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting
Mega Man: The Power Battle; Progear
Strider
Super Puzzle Fighter II Turbo

Geschrieben von Kultboy
   Bild: JPG | Abmessung: 600x177 | Grösse: 30 Kbyte | Hits: 1386
Scan von Amazon.de
User-Kommentare: (21)Seiten: [1] 2   »
05.04.2020, 18:48 Gunnar (3519 
Was? Interessante Neuigkeiten. Ich brauche mehr Details!
05.04.2020, 07:22 Pat (4610 
Dann gibt es jetzt einen Jailbrake? Ich kann mir gut vorstellen, dass dies Verkäufe ankurbeln könnte... schließlich scheint das Ding ja handwerklich echt gut gemacht zu sein.
05.04.2020, 00:28 AmigaAze (286 
Erst wollte ich das Teil ziemlich fix wieder verticken aber die Haptik und die wirklich guten Joysticks haben mich dann doch davon abgehalten. Und jetzt nach dem Jailbreak muss ich sagen: Endgeil Den gebe ich nicht mehr her. Das ist der Knaller auf jeder Retroparty. Kann ich nur empfehlen!
04.04.2020, 12:09 Gunnar (3519 
Gestern noch mal gespielt, und es macht weiterhin richtig Laune - auch wenn "Ghouls 'n Ghosts" und "Strider" eigentlich die angestaubtesten Spiele der Sammlung waren. Dabei kam mir allerdings noch der Gedanke: So ein Teil mal mit den Super-Scaler-Sachen von Sega (i.e. "After Burner", "Galaxy Force", "Space Harrier", "Thunder Blade", "Out Run" etc.), zumal die ja gerade die Stärke von FinalBurn waren - und ich würd's ebenfalls kaufen. Zumal auch ein Board in diesem Stil mit dem Sega-Artwork wahrscheinlich noch mehr hermachen würde als das existierende mit dem Capcom-Logo.
04.01.2020, 11:59 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Das Ding gibt's derzeit bei einem großen Online-Händler für 195,- €, werde es mir auf jeden Fall holen, bin ja ein großer Final Fight-Fan und die Arcade-"Knüppel" reizen mich.
11.12.2019, 19:47 Fürstbischof von Gurk (802 
@Nr.1:
Genau das denke ich auch über das durchaus hübsche Gerät. Der recht hohe Preis für lediglich 16 Spiele und die fehlenden Schnittstellen machen es leider ziemlich unattraktiv. Und die Größe! Wo soll man das Riesending zwischenlagern? Ach, egal! Hauptsache, Gunnar hat seinen Spaß!

Edith: Obwohl ich ja doch ein wenig neidisch bin!
Kommentar wurde am 11.12.2019, 19:55 von Fürstbischof von Gurk editiert.
11.12.2019, 13:28 Nr.1 (3476 
Das Ding will mir eigentlich gefallen! Dabei bin ich nicht mal der riesige Capcom-Fan. Generell finde ich die Idee gut.

Der Preis ist aber (Überraschung) abstrus hoch und die EIGENTLICH nette Idee mit der Gestaltung ist schon wieder hinfällig, da man das Ding nicht ohne weiteres an die Wand hängen kann und keine schnurlosen Eingabegeräte unterstützt.

Dazu kommt, das man (wieder mal) eine sehr geringe Spieleauswahl hat und (wieder mal) kein Shop für mehr Inhalte existiert.

Für DAS Geld ist es einfach zu wenig. Wenn dann mal jemand das Ding knackt und man selber Spiele drauf schieben kann, ist das wunderbar...
10.12.2019, 23:14 Gunnar (3519 
Fürstbischof von Gurk schrieb am 10.12.2019, 22:28:
@Gunnar:
Haste schon ordentlich mit dem Hobel gezockt? Gib mal einen Praxis-Zwischenbericht ab!

Nicht so sehr, wie ich es mir vielleicht gewünscht hätte, aber am Wochenende war auch noch einiges los. Für ein paar Runden mit den Shootern, mithin meiner Haupt-Motivation für dieses System überhaupt, hat's aber schon gereicht, und da geht der Daumen definitiv nach oben. Die Emulation ist technisch sehr, sehr sauber, vor allem grafisch - Pixel haben selten so schön ausgesehen. Der eigentliche Clou sind aber nachwievor die Bedienelemente. Die Sticks wirken einfach bombenfest (und sind es vermutlich auch), und solche Arcade-Knöpfe, auf die man mit aller Macht einhämmern kann, bewundere ich schon mein Leben lang. Insofern ist es definitiv ein Erlebnis, mit diesem Ding hier zu spielen.

Etwas ungewohnt ist allerdings, dass so ein Stick aus rein physikalischen Gründen (Helbelwirkung!) natürlich etwas schneller bewegt werden muss, um eine Bewegung zu erzielen, als man das am PC mit der Tastatur oder an Konsolen mit dem Pad-Steuerkreuz hätte. Aber das war wohl auch schon an den Original-Automaten so und erfordert nur unwesentliches Umdenken.

Ansonsten kann ich von den in verschiedenen Reviews genannten Kritikpunkten vor allem nachvollziehen, dass es leider keine Einstellmöglichkeiten hinsichtlich der Spiele gibt (wie man das z.B. in MAME mit Dipswitch- oder Service-Menu-Optionen hätte) - sowas gehört eigentlich dazu, wenn schon der Anspruch auf Arcade-Emulation gestellt wird. Daneben fielen mir nur ein paar kleinere Macken auf wie z.B. Hänger und Aussetzer im Auswahlmenü. Aber das war alles vor dem Firmware-Update, vielleicht ist sowas ja jetzt behoben.
10.12.2019, 22:28 Fürstbischof von Gurk (802 
@Gunnar:
Haste schon ordentlich mit dem Hobel gezockt? Gib mal einen Praxis-Zwischenbericht ab!
10.12.2019, 22:05 Retro-Nerd (11702 
Gut zu wissen. Denn das Update Problem schienen vielen zu haben (per Router). Wenn dann wenigstens der Hotspot geht.
Kommentar wurde am 10.12.2019, 22:06 von Retro-Nerd editiert.
09.12.2019, 21:23 Gunnar (3519 
Gunnar schrieb am 06.12.2019, 22:32:
Retro-Nerd schrieb am 06.12.2019, 22:21:
Und? WiFi Verbindung geht nicht? Da sollte ja vorher ein Firmware Update eingespielt werden, der Verbesserungen bringt.

...noch nicht ausprobiert.

Mittlerweile: Tja, das ist eine komische Sache. Mit dem WLAN meines DSL-Routers hat's nicht geklappt, wohl aber mit dem Hotspot meines Smartphones. Na, für gelegentliche Firmware-Update reicht das wohl.
07.12.2019, 15:15 cassidy [Mod] (3651 
[PaffDaddy] schrieb am 07.12.2019, 11:41:
klar bessere auswahl der spiele / genres als auf dem neo geo stick.
der preis ist gar nicht mein problem. ich wünsche mir nur eher sowas wie nen "richtiges" joyboard, was ich auch u.a. am pc nutzen könnte als eingabegerät. das, in kombination mit nem eingebautem emulator und spielen, würde ich für den preis kaufen.

Schreib mal Member punkrockcaveman an. Der hat die Dinger selbst gebaut und vertrieben. Zwar lange nicht mehr hier gewesen, aber man weiß ja nie.
07.12.2019, 12:10 Fürstbischof von Gurk (802 
@Paffy:
Ich benutze jenes Joyboard-Modell an meinem PC für meinen Amiga-Emulator. Standhaftigkeit, Verarbeitung, Haptik - alles mehr als ausreichend für rund 20 Euronen:

https://www.lioncast.com/produkt/arcade-fighting-stick/?v=3a52f3c22ed6
Kommentar wurde am 07.12.2019, 12:11 von Fürstbischof von Gurk editiert.
07.12.2019, 11:41 [PaffDaddy] (1572 
klar bessere auswahl der spiele / genres als auf dem neo geo stick.
der preis ist gar nicht mein problem. ich wünsche mir nur eher sowas wie nen "richtiges" joyboard, was ich auch u.a. am pc nutzen könnte als eingabegerät. das, in kombination mit nem eingebautem emulator und spielen, würde ich für den preis kaufen.
07.12.2019, 11:33 robotron (1863 
Schönes Teil, ohne Frage. Aber der Preis ...
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!