Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Asia Cinema  (Gelesen 1558 mal)

PsychoT

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7100
    • http://
Re: Asia Cinema
« Antwort #30 am: 26.03.2020, 20:09 »

Also ich mag es realistisch, und in der Realität ist es nunmal ernst, nicht lustig. Das hier ist das Beste, was man zu sehen bekommen kann. Das und das kommt direkt danach. Und sowas muss man ebenso gesehen haben. Das ist die Spitze des Asia-Films. Alles andere ist auch cool, aber eben mehr auf Action gemacht, weniger Kultur. Es darf auch mal unrealistischer werden wenn es so oder sogar so ausfällt. Es darf auch mal humorvoller sein wie bei Jackie Chan, aber in Maßen, kein Geblödel. Das ist sicherlich sein Meisterstück, aber sowas wie Police Story wäre blödeltechnisch schon wieder zuviel.

Also, ich gucke mal. Den "The Pirates" (so heißt der Film und nicht "Pirates" wie oben zu sehen) würde ich nicht völlig ausschließen, aber ich habe so mein Problem mit Piraten, ganz besonders mit asiatischen Piraten. Jeder weiß, dass die Asiaten noch nie die großen Segler und Eroberer der Meere waren. Und Pirates Vs. Ninja sagt dir was, ja? Ich bin einer der Ninjas... :cen:

Guck dir den auf Seite 1 zu sehenden kleinen Auszug meiner Asia-Filmsammlung an, dann weißt du in etwa was gefragt ist. Da ist auch einiges vom Jackie dabei. Den kann ich übrigens auch empfehlen, aber nicht auf Youtube...
Gespeichert

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12107
  • Bacardi Feeling
Re: Asia Cinema
« Antwort #31 am: 26.03.2020, 22:14 »

"Die 36 Kammern der Shaolin" ?
Keine Samurai, aber ein echter Klassiker.
Gespeichert

PsychoT

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7100
    • http://
Re: Asia Cinema
« Antwort #32 am: 26.03.2020, 22:38 »

Sämtlichen Shaolin- und Ninja-Kram der Shaw Brothers und Wang Yu habe ich doch seit Jahrzehnten, das ist Standard. Siehe auch Seite 1.
Die 36 Kammern der Shaolin
Das ist auf jeden Fall der beste Shaolin-Film, der heraussticht, deswegen habe ich ihn überhaupt aufgeführt. Alles andere ist gar nicht unbedingt erwähnenswert. Naja, ich denke so langsam man kann mir nichts mehr empfehlen, ich habe und kenne schon alles, was gut ist, gerade im Asia-Bereich. Es gibt einfach nicht mehr als das... Hatte ja auf was Neues gehofft, in den letzten Jahren war ich nicht mehr ganz so intensiv dabei, auch wenn ich immer wieder mal geschaut habe. Aber da gibt es nichts. Das einzige, was ich da so gesehen habe, ist das oder eben Blade of the Immortal, was auch meine einzigen beiden Käufe in der Richtung sind.
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1941
  • Lecker Menschenfleisch, mjamjam!
Re: Asia Cinema
« Antwort #33 am: 26.03.2020, 23:43 »

Ich mag asiatische Filme besonders, wenn es mal nicht blutig zugeht. Aber davon kenne ich zu wenige.
"Nokan" fand ich so großartig, dass ich ihn meiner erzkatholischen Mutter zeigen musste (die Brandbestattungen vorher ablehnte).
"Nobody Knows" war auch traurig und unvergessen, und "Be With You" ist sowieso einfach nur schön und "heimelig."
Gibt's mehr Filme von der Sorte?
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

Kytana

  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1209
  • Kawaiiiii!!!!!!!
Re: Asia Cinema
« Antwort #34 am: 27.03.2020, 19:51 »

Also ich mag es realistisch, und in der Realität ist es nunmal ernst, nicht lustig.
Dein Leben muss traurig sein.  :ks:
Also Filme die nur bieder oder todernst oder Beides sind, wären wiederum nichts für mich. Kingdom(den man ohne Netflix leider nirgends sehen kann, es sei denn illegal) ist auch nicht realistisch, weil Zombies darin vor kommen, aber zumindest würde er mehr deinem Geschmack entsprechen. Ich meine, wenn darüber diskutiert wird nur die mit Lumpen zu verbrennen, weil der Adel nicht ohne königliches Siegel verbrennt werden darf, obwohl vorher eine Horde Zombies die Stadt gestürmt hat und dabei keinen Unterschied macht wer reich oder arm ist, dann hat das schon etwas realistisches.

Wenn heutzutage eine Epidemie ausbricht(nicht dass dies irgendwann geschehen könnte  :rolleyes: ), dann kann man sich sicher sein, dass der königliche... eh Regierungsbunker genug Proviant und Annehmlichkeiten bieten wird. Bis zum jüngsten Gericht.

Aber ich schweife ab, verzeih. Wenn du Kingdom irgendwo oder bei irgendwem sehen kannst, dann bitte gib dieser Serie eine Chance. Und wenn nicht hab zumindest mit Pirates bissl Spaß. Das schadet in so ner Zeit sicher nicht.  :lehrer:

Von Jackie Chan finde ich ich auch vor allem die älteren Filme aus den 70ern, anfang 80er noch interessant. Zuviel Klamauk ist auch nicht gut, da geb ich dir recht. Gutes Beispiel wie es nicht gehen sollte ist Der Dampfhammer von Send-Ling. Vor allem nicht wenn er in Deutsch auf bayrisch durchgehend gesprochen wird. :D
« Letzte Änderung: 27.03.2020, 19:57 von Kytana »
Gespeichert
„Besser die Tiefsee erforschen als vom Himmel zu fallen“

Deathrider

  • Dr. Dr. Dr. Amiga
  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8642
  • I am Great Teacher Deathrider
    • E-Mail
Re: Asia Cinema
« Antwort #35 am: 28.03.2020, 14:32 »

Ich mag asiatische Filme besonders, wenn es mal nicht blutig zugeht. Aber davon kenne ich zu wenige.
"Nokan" fand ich so großartig, dass ich ihn meiner erzkatholischen Mutter zeigen musste (die Brandbestattungen vorher ablehnte).
"Nobody Knows" war auch traurig und unvergessen, und "Be With You" ist sowieso einfach nur schön und "heimelig."
Gibt's mehr Filme von der Sorte?

Nokan ist großartig, den liebe ich auch.
 Nobody knows habe ich mir gestern angesehen, der geht total unter die Haut. Wirklich traurig, wie einem das Leben manchmal spielt.

 im Moment kann man auf Amazon Kirschblüten und rote Bohnen anschauen, den finde ich auch ganz schön.
Gespeichert


I looked, and behold, an ashen horse; and he who sat on it had the name Death; and Hades was following with him.

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12107
  • Bacardi Feeling
Re: Asia Cinema
« Antwort #36 am: 28.03.2020, 17:35 »

Wer gute Unterhaltung will, der soll sich mal "Tokyo Tribe " von Sion Sono anschauen. Ein Gangster-Hip-Hop-Musical das so durchgedreht ist, dass sogar diese bizarre Mischung wunderbar funktioniert.



« Letzte Änderung: 28.03.2020, 17:35 von Retrofrank »
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1941
  • Lecker Menschenfleisch, mjamjam!
Re: Asia Cinema
« Antwort #37 am: 28.03.2020, 20:53 »

Von Sion Sono habe ich nur "Love Exposure" - der einfach mega ist! Sehr abgefahren, aber immer nachvollziehbar. Für mich jedenfalls. Mein Gott, was für eine arme Sau dieser Yu doch war! Ich glaube, so viel Mitleid hatte ich noch nie mit einem Filmcharakter. Aber seine Yoko war auch unglaublich sexy, mjamjam. <3
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

PsychoT

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7100
    • http://
Re: Asia Cinema
« Antwort #38 am: 29.03.2020, 13:00 »

Also ich mag es realistisch, und in der Realität ist es nunmal ernst, nicht lustig.
Dein Leben muss traurig sein.  :ks:
Weil es nicht so verläuft wie bei Jackie Chan in seinen Filmen?
Also Filme die nur bieder oder todernst oder Beides sind, wären wiederum nichts für mich. Kingdom(den man ohne Netflix leider nirgends sehen kann, es sei denn illegal) ist auch nicht realistisch, weil Zombies darin vor kommen, aber zumindest würde er mehr deinem Geschmack entsprechen. Ich meine, wenn darüber diskutiert wird nur die mit Lumpen zu verbrennen, weil der Adel nicht ohne königliches Siegel verbrennt werden darf, obwohl vorher eine Horde Zombies die Stadt gestürmt hat und dabei keinen Unterschied macht wer reich oder arm ist, dann hat das schon etwas realistisches.
Wie gesagt, es muss nicht 100% realistisch sein, sonst könnte man sich ja fast gar nichts geben. Es sollte nur nicht in Blödelei ausarten, wie z.B. bei der asiatischen Version von Police Story. Hast du das mal gesehen? In der Version, die man hierzulande zu sehen bekommt, ist dieses Geblödel komplett rausgeschnitten worden. Diese Art von Geblödel hat sogar einen eigenen Begriff, ich komme gerade nur nicht auf den Namen. Und diese Art von Geblödel ist in der Regel auch nur in ungeschnittenen asiatischen Fassungen zu sehen, da es einfach für alle anderen viel zu fremd und seltsam ist.
Von Jackie Chan finde ich ich auch vor allem die älteren Filme aus den 70ern, anfang 80er noch interessant.
Schlange im Schatten des Adlers, Drunken Master, Sie Nannten Ihn Knochenbrecher, Wooden Man, Superfighter 3, Meister aller Klassen 2. :cen:
« Letzte Änderung: 29.03.2020, 13:01 von PsychoT »
Gespeichert

Kytana

  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1209
  • Kawaiiiii!!!!!!!
Re: Asia Cinema
« Antwort #39 am: 30.03.2020, 15:37 »

1. Ja, wenn du sagst die Realität ist nun mal ernst, nehm ich an du hast keinen Spaß im Leben.  :rolleyes:
2. Police Story hab ich früher ein Mal vor langer Zeit geguckt, ich weiß nur dass ich ihn langweilig fand. Aber gut, ich war damals noch ein Kind.
Ich glaub dass ist der Film wo er sich schwer verletzt hat. Unfälle hatte er ja öfter weil er die Stunts früher größtenteils selber gemacht hat.
3. Drunken Master ist einer meiner Lieblingsfilme mit Jackie Chan. Ist Knochenbrecher nicht der gleiche Film nur anderer Titel und wer hat sich
sowas dämliches ausgedacht? In den 70ern musste jemand Spaß gehabt haben Filmtitel seltsam einzudeutschen.  :ka:
Gespeichert
„Besser die Tiefsee erforschen als vom Himmel zu fallen“

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7696
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Asia Cinema
« Antwort #40 am: 30.03.2020, 17:25 »

Police Story 1+2 fand ich jetzt auch nicht grade mehr so berauschend, was aber wohl auch am Alter liegt. Die Neuauflagen, die auch unter Police Story liefen waren dagegen wirklich maximal nur mau. Der letzte war sogar ne Totalkatastrophe, wo Jackie davon träumte, dass er Liam Neeson war (er räumt in nem Nachtclub, der im Lockdown ist auf).
Aber auch Armor of Gods 3 war ne Totalkatastrophe. Ich würde mal behaupten mit der Übernahme von Hong Kong durch die Chinesen und damit, das Jackie Chan zum Vorzeigechinesen mutierte, hat seinen Filmen nur geschadet. Oder fällt euch noch ein Film nach Nobody ein, wo Jackie wirklich überzeugte?
Gespeichert

Kytana

  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1209
  • Kawaiiiii!!!!!!!
Re: Asia Cinema
« Antwort #41 am: 31.03.2020, 16:04 »

Also ich hab nichts Aktuelles von Jackie Chan gesehen, seid  The Tuxedo – Gefahr im Anzug und der
Film war schon eher mau. Ich glaube gegen Ende hat er generell nachgelassen und in einem gewisse Alter sollte
man vielleicht auch lieber aufhören ein Actionsheld oder dergleichen zu sein. Anderseits sieht der Trailer zu
The Foreigner(Spielfilm 2017) ganz brauchbar aus. Vielleicht mal den gucken.

Ansonst alte Filme ansehen wie City Hunter. Immer ein Klassiker. :D
Gespeichert
„Besser die Tiefsee erforschen als vom Himmel zu fallen“

PsychoT

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7100
    • http://
Re: Asia Cinema
« Antwort #42 am: 31.03.2020, 20:04 »

1. Ja, wenn du sagst die Realität ist nun mal ernst, nehm ich an du hast keinen Spaß im Leben.  :rolleyes:
Doch doch, den hab ich, aber nur bei bestimmten Dingen. Nur da, wo "Mitmenschen" (in der Regel Debile) mit im Spiel sind, hört der Spaß leider meistens auf. Aber es gibt Ausnahmen...
2. Police Story hab ich früher ein Mal vor langer Zeit geguckt, ich weiß nur dass ich ihn langweilig fand. Aber gut, ich war damals noch ein Kind. Ich glaub dass ist der Film wo er sich schwer verletzt hat.
Er hat sich bei vielen Filmen schwer verletzt, die größte Verletzung hat er sich aber bei Schlange im Schatten des Adlers zugezogen, als ihm sein Filmpartner durch einen Tritt ein Loch in den Schädel getreten hat und ein Knochenteil ins Hirn gedrückt wurde. Bei Police Story hat er sich lediglich schwere Verbrennungen an den Händen zugezogen, als er den Stunt in der Mall gemacht hat, wo er sich aus einem oberen Stockwerk an Lichterketten hinabrauschen lassen hat.
3. Drunken Master ist einer meiner Lieblingsfilme mit Jackie Chan. Ist Knochenbrecher nicht der gleiche Film nur anderer Titel und wer hat sich
sowas dämliches ausgedacht?
Nein, das sind zwei verschiedene Filme. "Drunken Master" ist "Drunken Master", und "Sie nannten ihn Knochenbrecher" heißt in der Uncut-Fassung "Drunken Master The Beginning". Und nur diese Fassung zählt.

Oder fällt euch noch ein Film nach Nobody ein, wo Jackie wirklich überzeugte?
Nach "Rumble in the Bronx" hat mich nichts mehr überzeugt. Ich mag nur die alten Sachen von ihm. Aber auch da stechen nur die oben Aufgeführten heraus.
« Letzte Änderung: 31.03.2020, 20:06 von PsychoT »
Gespeichert

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12107
  • Bacardi Feeling
Re: Asia Cinema
« Antwort #43 am: 31.03.2020, 21:32 »

In der Regel debile Mitmensche, oder : Mitmenschen sind in der Regel debil.
Gespeichert

PsychoT

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7100
    • http://
Re: Asia Cinema
« Antwort #44 am: 01.04.2020, 22:16 »

Muss ich dazu ernsthaft nochwas schreiben? Du weißt doch ganz genau wie es aussieht. Schau dich um! :cen:
Hau lieber mal 'nen fetten Filmtitel raus, der was taugt!
Gespeichert