Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion  (Gelesen 279589 mal)

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6928
  • Rip Adam!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3915 am: 13.12.2020, 04:28 »

Tenet:

Wer meinte mit Inception schon den größten Unsinn von Nolan gesehen zu haben, mit Tenet setzt er noch einen drauf. Mag ja sein, das der Story Quatsch nach seinen aufgestellten Regeln sogar funktioniert. Aber zum anschauen ist das die reinste Folter. Wirkt alles so dermaßen aufgesetzt, und der invertierte Kram nervt spätestens beim zweiten Mal. Scheint ja besessen zu sein, von solch technisch verschachtelten Geschichten. Bewertung gibt es nicht, da sogar mir mal die Worte fehlen.  :ks:

« Letzte Änderung: 16.12.2020, 19:42 von Retro-Nerd »
Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuuult
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2226
  • "I'm funny how? I mean, funny like I'm a clown?"
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3916 am: 13.12.2020, 09:22 »

Wenigstens stehe ich nicht alleine da. Ich finde eigentlich jeden Nolan-Film langweilig, aber "Tenet" schaffte ich erst nach drei Anläufen. Viel länger als eine 3/4tel Stunde am Stück packte ich einfach nicht.  -_-
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

Deathrider

  • Dr. Dr. Dr. Amiga
  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8766
  • I am Great Teacher Deathrider
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3917 am: 13.12.2020, 13:37 »

Ich finde eigentlich fast jeden Nolan Film Klasse, Memento, Batman, Inception und letzterer zählt für mich zu den 5 besten Filmen des 21. Jhds.

Und Tenet ist auch großartig gemacht, ein Films fürs Kino, über den man halt noch Tage danach nachdenkt. Ich freue mich schon auf den Blu Ray Release.

Aber es gibt ja auch Tarantino Fans und ich kann mit dem nichts anfangen.

Das ist letztendlich das schöne an Filmen, es gibt so ein großes Spektrum, man hat die freie Wahl was man mag und was nicht.

Oder wie sagte Malcolm McDowell mal. Es ist schon komisch das Hitchcook und Kubrick nie einen Oskar für die beste Regie erhalten haben, obwohl sie Meister ihres Fachs waren. Und deren Filme finde ich auch großartig.
Gespeichert


I looked, and behold, an ashen horse; and he who sat on it had the name Death; and Hades was following with him.

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6928
  • Rip Adam!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3918 am: 13.12.2020, 15:26 »

Mal davon abgesehen, das Hitchcock menschlich wohl Kreisklasse war (sexuelle Belästigungen), sind seine Filme aber um Längen besser als der Nolan Quark. Nolan macht optisch und handwerklich gute Filme, aber inhaltlich...naja. Memento und Batman Begins waren super, danach fand ich nichts mehr gut.
Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!