Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion  (Gelesen 326639 mal)

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8105
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4005 am: 19.02.2022, 21:29 »

Hahaha, eigentlich eben nicht. Der Wassereffekt würde wahrscheinlich nur entstehen, wenn der T-Rex angerannt käme, aber nicht, wenn der sich anschleicht wie im Film. Wäre ja auch kontraproduktiv, wenn er sich beim Schleichen so ankündigen würde. Elefanten zB lassen die Erde auch nicht erbeben, außer sie geraten in Panik.
Da Vögel und Reptilien die noch lebenden Verwandten der Krokodile sind, kann man von ausgehen, dass T-Rex eher nicht rumgebrüllt hat. Das ist ja eher was für Säugetiere. Vögel und Krokodile zischen eher rum. Das Geräusch war aber sicherlich nicht weniger angsteinflössend.

Was ich an Jurassic World 3 gut finde, ist, dass Dr Grant und Dr Sattler zurück sind. Vielleicht kommt ja auch der kleine Timmy zurück, der Schauspieler ist ja immer noch aktiv. Würde mich jedenfalls freuen, wenn JW3 eine Klammer für die Serie bildet. Angeblich soll wohl der Kerl, der den Verräter-Nerd aus Teil 1 beauftragt hatte (am Anfang), nun als Oberschurke zurückkehren.
Gespeichert

Kytana

  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1431
  • Nicht nur in seinen Träumen ein Genie.
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4006 am: 20.02.2022, 13:00 »

Vielleicht war ja das früher die Taktik als Raubtier zu brüllen damit man der Beute nicht nachrennen muss, weil es dann vor Angst einfach umkippt.  :ka:

Aber immerhin sind die alten Darsteller zurück und wie es aussieht auch mehr als nur knappe fünf Minuten, was ich schon mal gut finde. Dinos werden sicher weiter
brüllen, aber was solls, Hauptsache besser als der letzte Teil. Da fand ich nur den Horrorpart in der Villa und vielleicht den Anfang nice, der Rest war zum Vergessen.
« Letzte Änderung: 20.02.2022, 13:01 von Kytana »
Gespeichert
"Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum." Jane Fonda

Wenn dich irgendjemand fragt, ob du ein Gott bist, dann sagst du ja!

Anna L.

  • Kuuuuuult
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2775
  • Life in plastic, it's fantastic!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4007 am: 20.02.2022, 14:22 »

Die ersten drei Park-Filme finde ich durchweg gelungen. Das ist wirklich nettes Monster-Kino.
Der erste "Jurassic World" hat auch seine Qualitäten, aber auch einen Nebengeschmack, er stammt spürbar aus einer anderen, moderneren Zeit. Auch ist der Dino-Flüsterer halt schon ein bisschen albern. Mach Sitz, bei Fuß. Nun gut. Aber die Heldin ist eine coole Chick.
Gespeichert
Herr Planetfall ist im Internet.

Kytana

  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1431
  • Nicht nur in seinen Träumen ein Genie.
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4008 am: 20.02.2022, 21:00 »

Weil sie mit hohen Absätzen vor einen T-Rex flüchten kann? :D
Gespeichert
"Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum." Jane Fonda

Wenn dich irgendjemand fragt, ob du ein Gott bist, dann sagst du ja!

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuuult
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2643
  • Einer der 7 Samurai
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4009 am: 12.03.2022, 19:35 »

Nach den vielen Lobeshymnen ging ich heute ins Kino "The Batman" gucken.

Tja, ich war schon lange nicht mehr von einem Film so unterwältigt.  :ka:
Ich verließ den Film allerdings schon nach einer Stunde (hey! - die fühlte sich immerhin wie zwei an!), weil ich das Ganze niemals DREI Stunden lang durchgehalten hätte.
Ganz nett fand ich Zoe Kravitz' hochglanzlackierten, instagramtauglichen Entenschnabel. Sonst kaum etwas.
Andy Serkis als Butler Alfred - ernsthaft?? Warum nicht gleich Rowan Atkinson...? :crazy:

SPOILER: Komplett verloren hat mich der Film schon beim ersten doofen Rätsel des Riddlers. Die machten bei der alten Serie wenigstens Spaß! Und ich HASSE diese High-Tech-Gadgets: Diesmal sind's Kontaktlinsen, die er Catwoman - die sich gaaanz schnell mit Batman anfreundet - in die Augen setzt, um durch ihre Augen zu sehen. Das heißt, er dirigiert die Lady durch die Höhle des Löwen - während unser "Superhero" in der Ferne herumsteht. Welchen Filmkritikern gefällt so ein Scheiß? Den meisten leider...)

Naja, vielleicht tue ich dem Film auch etwas Unrecht. Jedenfalls hatte ich, weil die Düsternis oft positiv erwähnt wurde, etwas wie "Sin City" erwartet. Ist mit dem aber überhaupt nicht vergleichbar. Tja, ich hab eh schon schlucken müssen, als vor dem Film "ab 14" auf der Leinwand geprangt hat...   :rolleyes:

Außerdem ist Tim Burton's "Batman" von 1989 immer noch dunkler und dreckiger als dieses neue Wischiwaschi-Zeug. Und vor allem kurzweiliger!  ;)
« Letzte Änderung: 12.03.2022, 21:54 von Oh Dae-su »
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

Swiffer25

  • Leisure Suit Guybrush
  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 75
    • BfCoding
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4010 am: 12.03.2022, 21:59 »

Ich bin Batman, rauchige Stimme...
Oh was liebe ich Burtons Interpretation.
Der 4K auf Tube, wo Fledermaus die Vickey rettet zur Höhle.
BOMBE.

In The Batman haben mir die Szenen im Club und Verfolgungsjagd zugesagt, der restliche Teil, leider zäh.
:(
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuuult
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2643
  • Einer der 7 Samurai
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4011 am: 12.03.2022, 22:27 »

"I'm Batman!"
Schon bei Burtons Film wurde vorausgesetzt, dass der Zuschauer die Figur eh schon kennt, ohne herumzuschwafeln, wie Bruce Wayne zu Batman geworden ist. Und es war trotzdem ein Megahit damals.
Und Michael Keaton durfte sogar noch mit Kim Basinger flirten - heute leider anscheinend ein No-Go.  Schöne neue Welt...   :rolleyes:
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

Swiffer25

  • Leisure Suit Guybrush
  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 75
    • BfCoding
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4012 am: 13.03.2022, 00:39 »

"I'm Batman!"
Schon bei Burtons Film wurde vorausgesetzt, dass der Zuschauer die Figur eh schon kennt, ohne herumzuschwafeln, wie Bruce Wayne zu Batman geworden ist. Und es war trotzdem ein Megahit damals.
Und Michael Keaton durfte sogar noch mit Kim Basinger flirten - heute leider anscheinend ein No-Go.  Schöne neue Welt...   :rolleyes:

Das ist Magie!
https://www.youtube.com/watch?v=BH6Prr1nvJY

Die Auflösung auf Maximum hochfahren,Kopfhörer auf, Licht aus, und geniesen.
Wahnsinnig gut, wie immer "besser" dieser film ankommt.
Burton, vor allem alle Beteiligten!, hat/haben einen Evergreen zustande gebracht.


Ich habe mich als Bub, da genau in, Kim verliebt.
Meine Eltern erinnern mich heute noch noch liebevoll gern daran.
Mein heiliger He-Man, was eine hübsche Dame :help: , ich bin immer noch verliebt in sie!

Gentlemen
Batman (1989) | Joker Takes Over the Gotham Museum | Music by Prince | Warner Bros. Entertainment - YouTube
 :D



« Letzte Änderung: 13.03.2022, 00:58 von Swiffer25 »
Gespeichert

Chili Palmer

  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1986
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4013 am: 07.04.2022, 18:18 »

Also ich mag "The Batman" , auch wenn mein Lieblings-Batman-Film immer Batman Returns sein wird.
Ich hatte meine Zweifel am aktuellen Film, bin aber trotz extremer Länge nicht eingeschlafen. Das spricht für einen guten Film  :hihi:.
Gespeichert
Tach und See Ya!

Journalismus ist eine Waffe! Wenn man gut genug zielt, kann man der Welt eine Kniescheibe wegschiessen.

mark208

  • Kuuuult
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 804
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4014 am: 08.04.2022, 09:40 »

Grad bei den Hobbit Filmen und der neues Star Wars Trilogie haben mich die Teile zwischendrin völlig verlorgen und und ich wollte nur noch dass der Film endlich zu Ende ist, hat sich dann später wieder gebessert, aber vom Gefühl her sind viele Filme heutzutage überlang.
Gespeichert

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13298
  • Party's over.
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4015 am: 08.04.2022, 12:06 »

Oh ja ! Als ich las, dass der Snyder Cut von Justice League vier ( ! ) Stunden dauert, musste ich fast hysterisch lachen.
Vier Stunden schmalziges Pathos ? Das ist als würde man Wagner in Disneyland inszenieren. Da würde ich mir lieber den "Helge Snyder" Cut anschauen.  :D
Viele Filme leiden sehr unter diesem Overkill. Auch die neuen Godzilla Filme.
Das ist ein bisschen so ähnlich, wie als die CD noch relativ neu war und plötzlich jeder meinte, er müsste 70 Minuten auf ein Album quetschen. Da landete oft viel Füllkram mit drauf, der sonst unter den Tisch gefallen wäre.
« Letzte Änderung: 08.04.2022, 12:08 von Retrofrank »
Gespeichert

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7148
  • Rip Adam!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4016 am: 08.04.2022, 18:03 »

Heute gibt es oft mehr als nur einen Produzenten. Die kommen das alle einzeln an und verlangen: "Also dies und das hätte ich gern noch mit drin. Das haben um die Umfragen und Analysen bestätigt". Nur früher konnten die meisen Regisseure noch sagen: "Moment, der Schrott kommt in meinem Film nicht mit rein. Wird ja viel zu lang und sperrig, die Szene XYZ fliegt wieder raus."  Geht halt heute nicht mehr so. Besonders wenn dann noch fette Geldgeber aus China dabei sind. Wie wollen ihren asiatischen Schauspieler mit kleiner Rolle auch noch im US Film sehen. Alles Murks. TV Serien sind die besseren Filme heutzutage. Dabei bleibe ich. Ist für mich schon seit mindestens 10-12 Jahren so.
« Letzte Änderung: 08.04.2022, 18:04 von Retro-Nerd »
Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8105
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4017 am: 08.04.2022, 21:46 »

Das geht schon noch wunderbar, Nolan ist ein Musterbeispiel von Schalten und Walten lassen. Auch Cameron darf seine Avatar Trilogie so machen, wie er will. Selbst Snyder durfte ALLES machen, was er wollte und Warner sagte nix. War auch alles vertraglich zugesichert. Er hatte es sich dann aber mit BvS mächtig verscherzt, weil der viel schlechter als erwartet performt hatte. Die Produzenten hatten aber TROTZDEM nix unternommen und Snyder durfte mit einigen Einschränkungen weitermachen. Erst als seine Tochter Suizid begangen hatte, konnten die Produzenten ihn wohl überreden Justice League abzugeben. Joss Whedon, der dann geholt wurde, hatte quasi nix zu sagen (oder war überhaupt groß interessiert an dem Projekt) und setzte dann eben das um, was die Produzenten wollten.
Die Oscars haben dann auch gezeigt wie stark Snyders Fans sind. Immerhin haben die die lächerliche Szene "Flash enters the Speed Force" zum ALLERGRÖßTEN Aufsteh-Moment der Filmgeschichte gekührt und sein Army of the Dead wurde Publikumsliebling 2021. Maximale Trolling (auf Platz 2 war ein absolut mieses Cinderella Musical, das auf Amazon versendet wurde).

Was gute Produzenten bewerkstelligen können, kann man beim MCU sehen. Ohne Kevin Feige wäre das als Gesamtwerk niemals gegangen. Dagegen ist dann Star Wars das negative Beispiel. Abrams hat totalen Murks verzapft und Kennedy ist gut im verwalten, nicht produzieren. Nun mit Jon Favreau und Dave Filoni gehts endlich wieder bergauf.
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuuult
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2643
  • Einer der 7 Samurai
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4018 am: 21.05.2022, 21:30 »

Gerade gesehen: "Everything, Everywhere, All at Once."

Also, der Ideenreichtum des Films ist ein Hammer.  :oben:

Michelle Yeoh ist famos, aber der ehemalige "Shorty" aus "Indiana Jones - Tempel des Todes" - ich weiß seinen wirklichen Namen leider nicht auswendig - ist ein richtiger Sympathiebolzen. Bemerkenswert auch James Hong als Großvater: Ich meine, der gute Mann ist auch schon stolze 93!  :eek: Zur Erinnerung: Den kennt man als den frierenden Mann mit der Augenzucht aus "Blade Runner."

Hatte viel Spaß im Kino (obwohl OmU etwas anstrengend war, weil schnell geschnitten, und wegen des Mischmaschs aus Englisch und Chinesisch, der das Mitlesen oft notwendig machte).
Allerdings hätten dem Film ein paar Kürzungen gut gestanden, denn gegen Ende zieht er sich schon... Trotzdem eine 8,5 / 10 von meiner Seite. Leider zeigen ihn nur wenige Kinos, aber wer die Chance hat ihn zu sehen, sollte sie gefälligst nutzen!
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

forenuser

  • Kult-Buch
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1684
  • Schreibfaul! Inhalte sind ggf. zu erraten!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #4019 am: 21.05.2022, 22:01 »

(...)
aber der ehemalige "Shorty" aus "Indiana Jones - Tempel des Todes" - ich weiß seinen wirklichen Namen leider nicht auswendig
(...)

Jonathan Ke Quan
Gespeichert
fatal error in line 1: no signature found!