Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion  (Gelesen 288914 mal)

Deathrider

  • Dr. Dr. Dr. Amiga
  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8780
  • I am Great Teacher Deathrider
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3750 am: 24.05.2018, 12:24 »

Mich stört vor allem die Effekthascherei, kein Leben, keine Emotionen mehr.

Also ich bevorzuge schon seit längerem asiatisches Kino. Die kommen authentischer rüber.

Star Wars ist für mich seit dem achten Teil auch gestorben - das war wirklich das schlimmste, was man einem antun konnte.
Gespeichert


I looked, and behold, an ashen horse; and he who sat on it had the name Death; and Hades was following with him.

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6935
  • Rip Adam!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3751 am: 24.05.2018, 14:21 »

Asiatisches Kino authentisch? Fernab von Anime gibt es da heutzutage kaum was brauchbares. Naja, das bleibt wohl auch Geschmackssache. Kino ist generell am Boden. Die großen Premium TV Serien machen es den Filmen nicht einfacher. Schaue auf jeden Fall mehr davon als aktuelle Kinofilme.

Gestern übringens mal "ES" geschaut. Auch wenn es handwerklich halbwegs OK war, an die TV Verfilmung von damals kommt es nicht mal ansatzweise ran. Bill Skarsgard ist als Pennywise so gruselig wie Hui Buh, da helfen auch die CGI Effekte nichts.  :ka:

 

Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

Splatter

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 195
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3752 am: 24.05.2018, 14:30 »

Zum aktuellen Star-Wars-Bashing kann ich gar nicht soviel beitragen. Bin beim 7. Teil im Kino eingepennt (war wohl eh nur ein Remake des Ersten) und beim 8. nach einer Stunde rausgegangen (der Bierdurst war größer als mein Wille, den Film anzusehen^^). Rogue One hab ich nur teilweise auf Scheibe geschaut, bin eh kein Fan von Prequels. Und für alles Andere was noch kommt werd ich auf keinen Fall mehr Geld ausgeben. Lieber schau ich mir zum 10. Mal die Originaltrilogie an.

Da halt ichs lieber wie Deathrider und zieh mir ein paar nette Asia-Streifen rein. Da kamen ja in letzter Zeit einige durchaus sehenswerte Sachen, vor allem im Action- und Horrorbereich (The Wailing fand ich z.B. nicht schlecht).

Asiatisches Kino authentisch?

"Authentisch" vielleicht nicht, aber zumindest unterhaltsamer als 90% des Zeugs, das momentan aus Hollywood kommt. Aber ja, ist Geschmackssache, da hast Du recht.
Gespeichert

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6935
  • Rip Adam!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3753 am: 24.05.2018, 14:36 »

Hoffentlich nicht diesen asiatischen Geister-/Mystery Kram? Da schlafe ich immer ein. Ansonsten machen die auch die übelsten Folterpornos. Junge, Junge. Nicht mein Ding. Action? Ist das wirklich noch ein Ding bei denen? Würde gern mal wieder einen anständigen Martial Arts Kracher sehen, ohne das ein abgehalfterter Schauspieler der 80/90er sich da blamiert. 
« Letzte Änderung: 24.05.2018, 14:37 von Retro-Nerd »
Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

Kytana

  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1289
  • Say hello to my little friend!!!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3754 am: 24.05.2018, 14:42 »

Zum aktuellen Star-Wars-Bashing kann ich gar nicht soviel beitragen. Bin beim 7. Teil im Kino eingepennt (war wohl eh nur ein Remake des Ersten) und beim 8. nach einer Stunde rausgegangen (der Bierdurst war größer als mein Wille, den Film anzusehen^^). Rogue One hab ich nur teilweise auf Scheibe geschaut, bin eh kein Fan von Prequels. Und für alles Andere was noch kommt werd ich auf keinen Fall mehr Geld ausgeben. Lieber schau ich mir zum 10. Mal die Originaltrilogie an.

Da halt ichs lieber wie Deathrider und zieh mir ein paar nette Asia-Streifen rein. Da kamen ja in letzter Zeit einige durchaus sehenswerte Sachen, vor allem im Action- und Horrorbereich (The Wailing fand ich z.B. nicht schlecht).

Asiatisches Kino authentisch?


"Authentisch" vielleicht nicht, aber zumindest unterhaltsamer als 90% des Zeugs, das momentan aus Hollywood kommt. Aber ja, ist Geschmackssache, da hast Du recht.
Ich persönlich fand Rogue One am "authentischsten" im neuen Star wars Universum. Denn würde ich mir auf jeden Fall komplett
ansehen und dann erst seine Meinung bilden. Er kommt zwar auch nicht ganz ohne Jedi-Getöns aus, aber im Grunde ist es ein
solider, etwas schmutzigerer Star wars Film. Die CGI ist nur etwas... na ja bei manchen gezeigten Personen etwas fraglich.  :rolleyes:
Gespeichert
"Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum." Jane Fonda

F*ck!

Deathrider

  • Dr. Dr. Dr. Amiga
  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8780
  • I am Great Teacher Deathrider
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3755 am: 24.05.2018, 14:56 »

Rouge One war tatsächlich gut, wobei ich den wegen fehlender Machtszenen wohl keine dreimal ansehen werde (bzw. würde, da ich mit Star Wars abgeschlossen habe)

Es gibt im Asiatischen Kino nicht nur Action (wobei Raid immer noch einer meiner Favoriten ist - kennst du den Retro-Nerd?) sondern auch wirklich gute Dramen und Romanzen. Und die wirken authentisch und nicht lieblos gespielt.

Z.B gabs vor einiger Zeit bei Amazon Prime Like Father Like Son - ging um 2 Ehepaare deren Kinder in der Klinik vertauscht wurden.

Ich fand ihn klasse.
Gespeichert


I looked, and behold, an ashen horse; and he who sat on it had the name Death; and Hades was following with him.

Splatter

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 195
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3756 am: 24.05.2018, 15:00 »

Hoffentlich nicht diesen asiatischen Geister-/Mystery Kram? Da schlafe ich immer ein.
:lol:
Dito. Sowas wie The Ring und alles, was in diesem Fahrwasser hochgespült wurde, meine ich nicht. Und bei Torture Porn schau ich auch lieber weg, gibt dort nur wenig Sehenswertes (Martyr vielleicht, aber der ist französisch).
Und mit "in letzter Zeit" mein ich schon die letzten paar (10) Jahre. Angefangen von älteren Sachen wie "Oldboy" über "The Raid" bis hin zu "The Handmaiden" gabs schon einiges. Oder eben auch erwähnter "The Wailing". Wer eher auf Zombies steht, schaue lieber "Train to Busan". Und ja, von mir aus darfs auch ein wenig trashig werden, nur eben nicht langweilig. Aus Hollywood kam im selben Zeitraum immer mehr Comics, Remakes oder mißlungene Fortsetzungen. Großartige Filme wie z.B. "Whiplash" werden zumindest in meine Augen immer seltener.

@Kytana: Ganz ehrlich, ich hab gar keine Lust, mir darüber eine Meinung zu bilden. Wie gesagt, Prequels sind nicht mein Ding, und das, was ich bisher gesehen habe, motiviert mich halt nicht gerade zum Weiterschauen.
Gespeichert

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6935
  • Rip Adam!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3757 am: 24.05.2018, 15:12 »

Naja, Oldboy und The Raid kenne ich natürlich. Sind jetzt aber auch keine Filme fürs Archiv, die ich dann irgenwann nochmal schaue. Gerade sowas fehlt in letzter Zeit fast komplett. Unterhaltsamer Trash? Lucy von Besson fand ich ganz nett, der geht auch nicht so arg lang. Schade, das der Europäische Film heute auch nicht mehr soviel hergibt. Den letzten richtig guten Hollywood Film? Schwer zu sagen. Hell or High Water war auf jeden Fall sehr gut gemacht.

In letzter Zeit freue ich mich immer auf neue Folgen von Legion oder West World. Find ich ich beides als TV Serie sehr unterhaltsam, und keineswegs albern oder trashig. Ganz im Gegenteil.






« Letzte Änderung: 24.05.2018, 15:16 von Retro-Nerd »
Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

Splatter

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 195
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3758 am: 24.05.2018, 15:44 »

Naja, wenn Du wirklich "erinnerungswürdige" Streifen meinst, sind die Zeiten großer Blockbuster eh schon seit 20 Jahren vorbei (Ausnahmen bestätigen nur diese Regel). Heutzutage bin ich schon froh, wenn sie zumindest "unterhaltsam" waren (gilt aber nicht nur für Hollywood). Und da ich mir Filme nur selten mehrmals ansehe, ist mein Archiv auch recht übersichtlich.

Mit heutigen Serien gehts mir ähnlich, sehe ich mittlerweile lieber als Filme. Liegt aber daran, daß es in dem Bereich immer mehr High-Quality-Produktionen gibt. Klingt komisch, ist aber so.  ;)
Gespeichert

forenuser

  • Kult-Buch
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1583
  • Schreibfaul! Inhalte sind ggf. zu erraten!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3759 am: 24.05.2018, 16:29 »

Für mich ist und bleibt Star Wars Popcornkino. Ja, mal mehr und mal weniger gut umgesetzt, aber trotz immer "nur" Popcornkino.

Ich habe nicht verstanden und werde auch nicht verstehen, warum man diese und auch andere Film/Serien so unglaublich hochhält. Höchstwahrscheinlich nur, damit man Neueres dann von so weit oben runterfallen lassen kann...


Asiatischen Kino
Ich habe nicht direkt ein Fable für asiatische Filme, versuche mich aber gerne mal an solchen und wurde einige mal positiv überrascht. Oft genug  kann ich aber auch nur fassungslos mit dem Kopf schütteln...
"The Raid" hat mir sehr gut gefallen, wie auch "Steel Rain" oder die "Infernal Affairs" Triologie und verschiedenes von/mit Takeshi Kitano.

Gespeichert
fatal error in line 1: no signature found!

Deathrider

  • Dr. Dr. Dr. Amiga
  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8780
  • I am Great Teacher Deathrider
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3760 am: 24.05.2018, 21:17 »


Asiatischen Kino
Ich habe nicht direkt ein Fable für asiatische Filme, versuche mich aber gerne mal an solchen und wurde einige mal positiv überrascht. Oft genug  kann ich aber auch nur fassungslos mit dem Kopf schütteln...

Wie z.B bei Hentai Karmen? :cen:

Whiplash und auch Lalala Land sind tatsächlich zwei der wenigen Filme, die ich mir schon sogar öfter angeschaut habe. Gerade Whiplash lebt von J.K Simmons, den ich vorher nie Beachtung geschenkt habe und jetzt das Gefühl habe, dass er in allen Hollywoodfilmen mitspielt.
Gespeichert


I looked, and behold, an ashen horse; and he who sat on it had the name Death; and Hades was following with him.

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12750
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3761 am: 24.05.2018, 22:47 »

Wie wäre es mit klassischem Asia Kino ?

Letztes Jahr, hat mich die Neu-Veröffentlichung des Klassikers, "Onibaba - Die Töterinnen" sehr beeindruckt.
Eine alte Frau und ihre junge Schwiegertochter leben zur Feudalzeit am Rande eines Sees in einem Meer aus Bambus und Schilf.
Da der Sohn der alten und Ehemann der jungen Frau schon lange im Krieg vermisst wird halten sie sich notgedrungen damit über Wasser, dass sie Samurai die sich ins Schilfmeer verirren in die Irre führen, töten und ihre Sachen verkaufen. Bis eines Tages ein Kriegskamerad des Sohnes zurückkehrt und berichtet, dass dieser gefallen ist. Als die junge Frau immer mehr Interesse an dem Mann entwickelt, sieht die Alte ihre Felle davonschwimmen.

Bildgewaltiges, düsteres Schwarz/Weiß - Drama.

Gespeichert

Splatter

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 195
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3762 am: 24.05.2018, 23:50 »

Joah, kann man sich schon mal geben, ist aber oft recht schwere, ungewohnte Kost. Von Shindo kenn ich noch "Naked Island", fand ich aber nicht so prall. Für solche alten Klassiker (z.B. Kurosawas "Rashomon") muß man echt in Stimmung sein.
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuuult
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
  • Dick & Doof. Schlecht gealtert.
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3763 am: 25.05.2018, 21:24 »

Z.B gabs vor einiger Zeit bei Amazon Prime Like Father Like Son - ging um 2 Ehepaare deren Kinder in der Klinik vertauscht wurden.
Ich fand ihn klasse.
"Like Father Like Son" hab ich auf DVD schon mehrmals gesehen - der Film ist wirklich super!

Wie wäre es mit klassischem Asia Kino ?

Mir gefällt "Ikiru" sehr gut!
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

Splatter

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 195
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3764 am: 26.05.2018, 02:06 »

So, mal genug Hollywood-Gebashe (auch wenns Spaß macht  :hihi:), aber es gibt ja tatsächlich hin und wieder ein paar gute Filme aus US. Einer davon ist "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri".
Eine Frau, deren Tochter ermordet wurde, ist stinksauer über die Untätigkeit der Polizei und mietet kurzerhand ein paar Werbetafeln, auf denen sie ebendiese anprangert. Zudem greift sie dort auch den ortsansässigen Sheriff persönlich an. Recht schnell eskaliert das Ganze dann...
Klingt erstmal nicht sonderlich spannend, ist aber verdammt fesselnd. Das liegt vor allem an den herausragenden Darstellern wie Frances McDormand (die dafür einen Oscar erhielt), Woody Harrelson und Sam Rockwell. Hab seit "Hell And High Water" kaum einen so guten Streifen aus US gesehen. Ist auch von der Machart her nicht unähnlich.

8/10 Pünktchen
Gespeichert