Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen  (Gelesen 401 mal)

Adept

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« am: 01.04.2020, 07:11 »


ich nehme mir gerade ein paar Atari 2600 Spiele vor, die ein wenig aus dem Gedächtnis verschwunden sind, auf der Suche nach kleinen Perlen.

Erster Fund: Mines Of Minos
Ein Roboter in einem Labyrinth, der sich quasi Ersatzroboter basteln muss. Erstens: Das Spiel ist SCHLAGBAR (davon gab es auf dem Atari ja nicht sooo viele). Man kann Feinde mit Sprengsätzen abwehren, jederzeit zwischen den verschiedenen Labyrinthen wechseln, die Feinde haben unterschiedliche Stärken, genauso wie die eigenen Sprengsätze, und die Labyrinthe fangen langsam an zu fluten, was das Spielersprite bei Kontakt ziemlich verlangsamt.
Grafisch ist das Spiel simpel, der Sound ein wenig dünn, aber durchaus okay für 1982. Unfair ist eigentlich nur dieses Krakenmonster, welches den Screen ab Labyrinth 3 reihenweise abkramen und dabei durch Wände durchdringen kann und deswegen mit der Sprengfalle nur schwer zu töten ist.
Ich hatte jedenfalls echt Spass beim Spielen. Vielleicht finden sich ja noch ein paar weitere Klassiker, die kaum einer kennt?
Gespeichert

Adept

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
Re: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« Antwort #1 am: 08.04.2020, 06:58 »

No Escape
1983, kurz vor dem US-amerikanischen Videogame-Crash, brachte IMAGIC ein Spiel heraus, welches eigentlich nur ein Space Invaders-Klon mit leicht abgeänderten Spielprinzip war. Als Variante konnte man hier nicht direkt auf die Gegner schießen, sondern musste per Schuss vom Spielersprite unten aus einer Breakout-ähnlichen Wand oben am Bildschirm erst Blöcke herausballern, die dann auf die feindlichen Horden fielen und diese vernichteten.
Man muss feindlichen Bullets ausweichen und hat ganz links und ganz rechts Safe-Spots, wo man vor Treffern geschützt ist. Allerdings ist die Anzahl der zu lösenden Blöcke von innen nach aussen abnehmend, was dem Spiel eine taktische Variante verleit.
Die Grafik ist ganz nett, der Sound ist irgendwie vorhanden, und die KI der Ziele ist, wie bei Imagic üblich, simpel, aber fies.
Spielt sich für chillige 10 Minuten wirklich ganz nett.
Gespeichert

Long John Silver

  • Hallöchen
  • 42
  • Kuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2422
Re: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« Antwort #2 am: 12.04.2020, 22:31 »

Habe es zwar nicht jetzt erst wieder entdeckt, aber ein aus meiner Kindheit geniales Spiel auf dem 2600er war Keystone Kapers.
Man spielt einen Polizisten, der im Einkaufszentrum einen Verbrecher einfangen muss. Dabei muss man mehrere Stockwerke des Kaufhauses hinaufkommen während sich einem alle möglichen Gefahren in den Weg stellen, wie z.B. Einkaufswägen, hüpfende Koffer und ferngesteuerte Flugzeuge. Mit jedem Level kamen neue Hindernisse hinzu.

Mein Cousin hatte das Spiel damals, ich war hin und weg. Und heute noch ist es für mich das beste Spiel für diese Konsole. Und ich denke auch, dass es kaum jemand kennen wird?
Meine Erinnerung spielte mir einen Streich, über Jahrzehnte hatte ich das Spiel immer relativ pinkig/rosa in Erinnerung, was aber nicht im gerinsten stimmt. Es stellte sich heraus, dass das Modul mit einem pinken Aufkleber versehen war...  :rolleyes:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=jeY1ML0d3CI[/youtube]

Gespeichert
Amtierender Mariokart Weltmeister

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12390
  • The Man.The Legend !
Re: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« Antwort #3 am: 12.04.2020, 23:49 »

Was soll das denn sein, was da durch die Luft fliegt ?
Gespeichert

Adept

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
Re: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« Antwort #4 am: 14.04.2020, 05:40 »

Kenne Keystone Kapers auch, allerdings nicht unbedingt die 2600er Version. Ist aber wirklich ein klasse Spiel für den kleinen Atari.  :oben:
Gespeichert

Adept

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
Re: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« Antwort #5 am: 28.04.2020, 11:37 »

Tomcat - The F-14 Fighter Simulator (aka Fighter Pilot)

Jaja, okay, spielerisch jetzt nicht so die volle Dröhnung. Das erste F-15 Strike Eagle für die 8-Bitter war besser. Aber diese Grafik! Am Anfang winkt ein kleines Männchen den Piloten vom Flugzeugträger, man kann die feindlichen Flugzeuge auch wirklich als solche erkennen, und: es gibt einen bewegten Steuerknüppel zu sehen (beat this, Wing Commander on an Amiga500...).
Vielleicht einen Anspieler wert...
Gespeichert

Long John Silver

  • Hallöchen
  • 42
  • Kuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2422
Re: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« Antwort #6 am: 08.05.2020, 00:14 »

Tomcat sieht für den 2600er gar nicht mal so schlecht aus.

Mir ist noch eine Perle eingefallen, die vielleicht auch kaum einer kennen dürfte. Haben es wohl damals bei Otto oder Quelle bestellt. Fox & Goat heißt das gute Stück.
Man spielt die Ziege und schießt die Füchse ab, die über einem entlanglaufen. Damals fand ich es ganz witzig.

« Letzte Änderung: 08.05.2020, 00:14 von Long John Silver »
Gespeichert
Amtierender Mariokart Weltmeister

Adept

  • Kuult
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
Re: VÖLLIG vergessene Uralt-Perlen
« Antwort #7 am: 02.06.2020, 12:09 »

China Syndrome
Kennt Ihr noch dieses nervige "Inspirationen einsammeln"-Minispiel aus To Be On Top?
Auf dem 2600er nannte sich das China Syndrome und ist eine richtige Anti-Perle. Dröge bis zum gehtnichtmehr und eine Steuerung aus der Hölle mitsamt Kollisionsabfragen, die die Jungs von Spectravision als wahre Sadisten entlarvt.
Pures Gold. Katzengold.
Gespeichert