Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Fussball-Thread  (Gelesen 301670 mal)

suk

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6450
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9000 am: 02.04.2019, 19:07 »

Ich möchte meine, da kann man hinsetzen wen man will. Solange der DFB seine grundsätzliche "Politik" nicht ändert, ist das eh alles belanglos. Wird Zeit, dass eine junge Generation "Laptop-Funktionäre" auch die Verbandsgremien modernisiert...  :angst:
« Letzte Änderung: 02.04.2019, 23:13 von suk »
Gespeichert


Was ist der Unterschied zwischen Rassismus und Chinesen?
Rassismus hat viele Gesichter...

cassidy

  • Herr Gott
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15319
  • Es kann nur Einen geben....
    • E-Mail
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9001 am: 02.04.2019, 20:27 »

Tedesco wäre frei.
Gespeichert
"Der Antichrist kommt als Frau, im Körper eines Mannes mit sieben Schwänzen und sieben Köpfen..."

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
  • Rip Adam!
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9002 am: 02.04.2019, 22:39 »

 :hihi: :lol:
Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

suk

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6450
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9003 am: 03.04.2019, 09:12 »

Zitat
Ok, ein letztes Mal (ernsthaft):
Schade. Ernsthaft, denn - wow! DAS war mit großem Abstand der beste Beitrag, den ich von Dir zumindest gegenüber meiner Person hier gelesen habe. Fachlich, SACHLICH, ohne irgendwelche dummen Spitzen oder persönlicher Zurechtweisungen. Und vor allem, ohne das ich als Leser den Eindruck haben muss, dass Du mit Hakenkreuzen in den Augen einfach nur Deine Meinung durchboxen willst. Wenn Du immer so schreiben würdest, wir hätten nie ein Problem miteinander bekommen...

Zitat
(im TV bekommt man wesentlich mehr von den Spielen mit wie im Stadion, im Stadion geht’s primär um das "Erlebnis" und die Atmosphäre)
Ja und nein. Natürlich geht es um die Atmosphäre. Und natürlich wünschte ich mir bei jedem Spiel mindestens drei-vier mal jetzt ne Wiederholung sehen zu können, aber ich finde, live sieht man schon daher mehr, da man nicht auf irgendwelche Kamerawinkel angewiesen ist. Das ich in einem Stadion niemals mitbekommen hätte, wie sich Jogi an der Pupe kratzt und dann an den Fingern riecht, ist klar. Aber vieles, was man im Stadion sieht, bleibt einen später im TV auch vorenthalten. Wie gesagt, kann man so und so sehen.

Zitat
Könnte man drauf verzichten, ja, aber du fokussierst dich mir zu sehr darauf mich als Person so darzustellen, als würde ich nur Scheiße labern, von daher kommt man da leider nicht drumrum. Und da du als Stadiongänger offensichtlich alle, die es nicht sind, nicht als "echten Fan" ansehen kannst, ganz im Gegenteil, musst du das abkönnen.
Das stimmt zum Teil. Ich bewerte eine Aussage eines Herthafans auf Arbeit völlig anders, wenn ich weiß, der meckert nur - sitzt aber auch nur auf der Couch anders als jemand, der meckert, aber auch im Stadion war. Der der auf der Couch sitzt hat in meinen Augen nicht das Recht zu meckern, weil er weder finanziell, noch durch seine pure Anwesenheit (Thema Akustik) etwas dazu beiträgt, dass seine Mannschaft eventuell besser spielen könnte. Das ist richtig.
Ansonsten habe ich geschrieben, dass beide "Fanformen" ihre Berechtigung haben und ich da auch nicht unterscheide - es sei denn, ein "TV-Fan" macht sich über mich "biersaufenden, Fettwurst fressenden, mit andern Bauern im Stadion stehenden"-Fan lustig. Dann bekommt diese Person natürlich eine Retourkutsche...  :cen:
Siehe ganz oben - wie es in den Wald hineinruft...

Zitat
Sie sind nicht umsonst Rekordmeister, das ist richtig. Wo habe ich bestritten, dass sie auch vor der CL die erfolgreichste Mannschaft waren? Nirgends.
Stimmt. Du hast dem aber auch nirgends zugestimmt. Also hast Du es ignoriert, so wie ich deine Fakten ignoriert hatte, die mir nichts zu Sache taten. Patt.

Zitat
Ich habe aber in der Tat geschrieben, dass sie sich nach Einführung der CL nochmal gewaltig von der Konkurrenz absetzen konnten (was mit den 45% mehr gewonnenen Meisterschaften doch auch bewiesen ist) und erst durch die CL und der damit verbundenen Absetzung der Bayern die Langeweile und Eintönigkeit in der Bundesliga erst so richtig Einzug gehalten hat. Ist das etwa nicht so? Du selbst hast es doch quasi auch zugegeben.
Jein. Natürlich hast Du mit den Bayern recht, im Bezug auf CL und die Kohle. Aber eine Langeweile und Eintönigkeit in der BL würde ich deswegen NIEMALS unterschreiben. Einfach weil ich die Meisterschaft nicht als das Nonplusultra in dieser Bewertung sehe. Wie gesagt - jeder einzelne Spieltag hat seine geilen Momente. Und wenn es am letzten Spieltag auch nur der Last-Minute-Sieg der Scheiß-Borussia war. Oder meinetwegen auch die beiden schicken Kostic-Tore. Irgendwas ist immer, wo man mit der Zunge schnalzen kann. Und ICH verfolge die BL nun wirklich nur mit einem halben Auge! Langweilig ist mir aber selten mal...

Zitat
Glaube ich nicht.
Kann sein. So groß ist meine Glaskugel nicht. Ich würde aber eher sagen, dass die CL auf die Bayern weniger Einfluß hatte (finanziell) als z.B. auf den BVB. Aber gut, es ist müßig darüber zu mutmaßen.

Zitat
Was passiert denn wenn’s mal nicht läuft, also die Ergebnisse nicht passen? Die haben die ganze Woche schlechte Laune, weil sich ihr Leben auf den Vereinsfußball fokussiert.
Natürlich ist ne Niederlage am Freitag das Schlimmste für das Wochenende. Und natürlich leidet man speziell im Stadion noch extremer. Gerade nachdem man vorher 6 Stunden durch das Land gezuckelt ist (und ja auch wieder 6 Stunden zurück muss). Aber - meine Erfahrung ist auch die, dass eben diese Fans wesentlich leidensfähiger sind, als die Couch-Experten. Und das Fans des FCB schneller unruhig werden als Fans des SCF ist auch klar. Dennoch ist eine Fokussierung auf Ergebnisse, wie Du sie für Dich beschrieben hast, das Schlimmste, was man mit so einem Ergebnissport betreiben kann. Finde ich.

Zitat
Ansonsten rennen "echte Fans" nach einem verlorenen Spiel auch mal auf den Platz, machen Randale oder nehmen "ihrem" Kapitän die Kapitänsbinde ab. Denn ihnen geht es eben nicht am Arsch vorbei wie ihre Mannschaft abschneidet, Herr suk.
Das tut es mir auch nicht. Wäre ja schlimm. Auch wenn ich da absolut gesegnet bin. Wir haben auf unseren Rängen ein paar ungeschriebene Regeln, wozu z.B. gehört, dass man das Stadion nicht vor Spielende verlässt. Oder das keiner aus dem Team zum Buhmann gemacht wird. Und vor allem - dass die Mannschaft nicht ausgepfiffen wird! Das läuft in anderen Stadien (leider) völlig anders, ich weiß. Das Rütteln am verschlossenen Stadiontor oder auch mal "Randale"... die Aktion bei Schalke mit der Kapitänsbinde hatte ja zumindest für deren Ultras einen emotionalen Bezug - insofern konnte das ja sogar der Kapitän verstehen. Aber so, wie es ab und an in Italien z.B. läuft, ist es natürlich hochgradig asozial. Keine Diskussion!

Zitat
Die Bayern haben sich schon immer bei der Konkurrenz bedient, besonders wenn es aufstrebende Konkurrenz war.
Auch dem würde ich nur eingeschränkt zustimmen, denn letztendlich bedienen sich ALLE Vereine der Konkurrenz. Je nach finanziellen Möglichkeiten, versteht sich. Und die waren beim FCB ab irgendwann in den 80'ern schon halt deutlich besser, als bei anderen. Warum also nicht die besten Spieler einkaufen, wenn man es sich leisten kann. Ich sehe sowas völlig pragmatisch. Und - die wenigsten dieser Spieler wollten ja nicht selber auch zu den Bayern. Das ist ein Punkt, den man meiner Meinung nach bei dieser Thematik zu gering bewertet. UND - manchmal profitieren die Vereine ja auch durch das eine oder andere nette Sümmchen vom Verkauf.

Zitat
Umso höher ist die Leistung einzuschätzen, die die sportliche Leitung an den Tag legt.
Was die letzten beiden Spielzeiten angeht, absolut.

Zitat
Und ja, zwischen Platz 10 und 16 pendeln war in dieser Phase angesichts der Umstände ein sportlicher Erfolg, in der Tat.
So wie Du es JETZT schreibst, kann ich dem absolut folgen!

Zitat
Es wird ja immer mehr aufgebläht und kommerzialisiert, mittlerweile ist Fußball nur noch in zweiter Linie Sport, in erster Linie Geschäft.
Das stimmt zwar, ist aber auch nur umso schlimmer zu werten, je höher man in die Tabelle schaut. Wenn ich an Darmstadt (sorry) in der BL zuletzt denke, da war auch viel Leidenschaft. Am Ende ohne Erfolg, ja, aber irgendwas geht immer. Freiburg, Augsburg, Mainz (sorry) - natürlich geht nichts ohne viel Geld, aber man KANN auch in der BL ohne die fette Kohle überleben. Das mag nicht gefallen, wenn man nur auf Erfolge fokussiert ist, aber für die Gesamtbetrachtung des Vereins in der BL kann es völlig ausreichend sein.

Zitat
Ach stimmt ja, die "echten Fans" gröhlen lieber in der Kurve und müssen dabei stehen, damit sie bei dem ganzen Pyro-Nebel und dem Rumgehopse auch noch eine Chance haben was vom Spiel mitzubekommen. Hast recht. Wir sind ja in Deutschland, in dem es im Gegensatz zu England noch Stehplätze gibt. Aber vom Spiel bekommt man mehr auf der Haupt- oder Gegentribüne mit, und auch da sind "echte Fans" zu finden. Das sind eben nur die, die sich etwas gesitteter benehmen und sich auch nicht nach Spielschluss zur Jagd gegnerischer Fans treffen…
Also unsere alten Hauer stehen alle auf der Haupttribüne...  :cen:
Und da wir ein reines Stehplatzstadion haben, ist unsere Fankurve ziemlich weitläufig. Aber wieder, da bin ich, was die Gesamtbetrachtung in den ersten beiden Ligen angeht, ziemlich privilegiert. Das weiß ich. Insofern ist meine Sichtweise da in der Tat "vernebelt".
Wenn Du mal ganz viel Langeweile hast (!), kannste Dir ja mal unsere "inoffizielle" Vereinshymne geben. Eigentlich der ganze Text, aber vor allem die paar Zeilen nach dem "Gitarrensolo" geben im Wesentlichen meine Fußballsozialisierung wieder. Vielleicht kannste meine Sicht danach ja etwas besser einordnen...

Zitat
Aber ich will dich nochmal daran erinnern, dass DU es warst, der im Laufe der Jahre WIEDERHOLT geäußert hat die Kommunikation einzustellen, und nicht ich. Wenn also hier jemand inkonsequent ist, dann mit Sicherheit nicht ich, sondern du.
...und ich finde, dass ich es auch ziemlich konsequent durchgezogen habe, viele Jahre. Und mir hat wahrlich OFT der Finger gejuckt, dit kannste aba wissen. Jetzt war es mal wieder Zeit und zumindest ICH bin mit Deinem letzten Beitrag sogar etwas versöhnt. Nimm bitte mehr von diesen Drogen!
« Letzte Änderung: 03.04.2019, 09:28 von suk »
Gespeichert


Was ist der Unterschied zwischen Rassismus und Chinesen?
Rassismus hat viele Gesichter...

PsychoT

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6954
    • http://
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9004 am: 03.04.2019, 17:33 »

Schade. Ernsthaft, denn - wow!
Das heißt also du ziehst deine Bitte zurück und WILLST, dass ich hier weiter schreibe?! Kein Thema, mach ich. Ist ja nicht so, dass es nichts mehr zu sagen gäbe. Aber ich stehe nunmal zu meinem Wort, und zwar IMMER. Nagut, dann hier noch ein paar kleine Anmerkungen:

Ja und nein. Natürlich geht es um die Atmosphäre. Und natürlich wünschte ich mir bei jedem Spiel mindestens drei-vier mal jetzt ne Wiederholung sehen zu können, aber ich finde, live sieht man schon daher mehr, da man nicht auf irgendwelche Kamerawinkel angewiesen ist. Das ich in einem Stadion niemals mitbekommen hätte, wie sich Jogi an der Pupe kratzt und dann an den Fingern riecht, ist klar. Aber vieles, was man im Stadion sieht, bleibt einen später im TV auch vorenthalten. Wie gesagt, kann man so und so sehen.
Also, wenn ich ein Spiel im Stadion sehe und irgendwann danach im TV, habe ich auch öfter den Eindruck zwei verschiedene Spiele gesehen zu haben. Das Spielgeschehen auf dem Platz, und nur darum geht es mir, sieht man im TV definitiv besser. Das Drumherum, um das es mir nicht geht, dagegen im Stadion. Und, sofern man sich die Spiele im TV komplett anguckt, und nicht nur in der Zusammenfassung, dann bekommt man auch ALLES vom Spielgeschehen so mit, wie man sich das vorstellt. Im Stadion geht so Manches unter, selbst das ein oder andere Tor. Und ich spreche hier nicht aus theoretischen Überlegungen, sondern aus eigener Erfahrung. Und reiner Logik. Im Stadion hat man ja als Zuschauer auch nur einen "Kamerawinkel", im TV alles. :cen:

Ich bewerte eine Aussage eines Herthafans auf Arbeit völlig anders, wenn ich weiß, der meckert nur - sitzt aber auch nur auf der Couch anders als jemand, der meckert, aber auch im Stadion war. Der der auf der Couch sitzt hat in meinen Augen nicht das Recht zu meckern, weil er weder finanziell, noch durch seine pure Anwesenheit (Thema Akustik) etwas dazu beiträgt, dass seine Mannschaft eventuell besser spielen könnte. Das ist richtig.
Sehe ich auch völlig anders. Warum trägt der "TV-Fan" denn nichts zu "seinem" Verein bei? Nur weil er nicht die Peanuts des Eintrittspreises im Stadion bezahlt und gröhlend für Atmosphäre sorgt? Woher weißt du denn wieviel Geld so jemand beim Verein lässt, indem er z.B. tausende (überteuerte) Merchandise-Artikel bei sich daheim hortet? Auch das trägt finanziell zum Wohlsein des Vereins bei. Und alleine für den Kauf eines Trikots könnte man, wenn man auf Stehplätze aus ist, auch mehrere Spiele im Stadion angucken. So gesehen hebt sich das auf. Jeder trägt auf seine Art zum Wohlsein "seines" Vereins bei, auch der "TV-Fan"...

Ansonsten habe ich geschrieben, dass beide "Fanformen" ihre Berechtigung haben und ich da auch nicht unterscheide - es sei denn, ein "TV-Fan" macht sich über mich "biersaufenden, Fettwurst fressenden, mit andern Bauern im Stadion stehenden"-Fan lustig. Dann bekommt diese Person natürlich eine Retourkutsche...  :cen:
Siehe ganz oben - wie es in den Wald hineinruft...
Exakt. Mache ich ja nicht anders. Bin kein Jesus, sondern halte gerne den Spiegel vor und greife auch gerne Begriffe auf, die mein "Gegenüber" mir gegenüber äußert. Und wenn einem dann von einem Stadiongänger das Fan-Sein abgesprochen wird (Edit: mindestens jedoch ein "echter" Fan zu sein), und das auch noch mit bekanntem Hintergund (siehe "Nebenkommentare"), dann ist es auch nicht verwunderlich, wenn man dann mal was Entsprechendes zu den typischen Stadiongängern schreibt, die, wie du sicherlich zugeben musst, in der Masse nicht unbedingt vorbildliche Typen sind, sondern auf den Vereinsfußball fokussierte Randalierer, um's mal so auszudrücken. Denn das ist Alltag im Fußball und genau deswegen fängt jetzt die große (politische :D) Diskussion über Kostenübernahmen von Vereinen zu Polizeieinsätzen etc. im Rahmen von Fußballspielen an...

Zitat
Sie sind nicht umsonst Rekordmeister, das ist richtig. Wo habe ich bestritten, dass sie auch vor der CL die erfolgreichste Mannschaft waren? Nirgends.
Stimmt. Du hast dem aber auch nirgends zugestimmt. Also hast Du es ignoriert, so wie ich deine Fakten ignoriert hatte, die mir nichts zu Sache taten. Patt.
Ok, gehen wir darauf nochmal kurz ein. Geschrieben habe ich:
Und das
Zitat
Das die Bayern zufällig schon JAHRE (!!) vor der CL so solide gewirtschaftet haben, dass sie sich auch mal teurere Spieler leisten konnten, oder Spieler von direkten Konkurrenten in der BL. Ja, ist halt so.
ist auch nicht ganz so. Die Bayern haben schon immer gut gewirtschaftet und sich deshalb ihren Status erarbeitet, richtig. Was nicht richtig ist, ist, dass ihre jetzige Situation daher kommt. So wie sich sich in den letzten 20 Jahren von der Konkurrenz entfernt haben, ist das AUSSCHLIEßLICH auf die UEFA-Finanzpolitik und ihrer Dauerteilnahme an der CL zurückzuführen! Mit ihrer guten Wirtschaft alleine haben sie es nicht geschafft Dauermeister zur Winterpause zu werden und mit achtstelligen Millionenbeträgen beim Spielerkauf um sich zu schmeißen. Das hat ihnen nur die CL in ihrer jetzigen Form ermöglicht, der Abstand von den Bayern zur Konkurrenz ist erst dadurch nochmal gewaltig gewachsen. Vorher waren sie gar nicht mal soviel besser...
Warum also waren sie vorher gar nicht mal soviel besser? Wirf mal einen Blick auf die bis dato erreichten Meisterschaften. Die Bayern hatten vor CL-Einführung 11 Stück geholt, andere Mannschaften wie z.B. Mönchengladbach hatten, in dem Fall mit 5 Meisterschaften, aber auch etwas vorzuweisen. Die Bayern waren also zwar die erfolgreichste Mannschaft, aber es gab lediglich einen Abstand von einigen Meisterschaften im Vergleich zur Konkurrenz (zudem waren die Spielergebnisse nicht ansatzweise so deutlich in eine Richtung gehend wie heute). Nun ist es so, dass die Bayern JEDES Jahr die Meisterschaft holen, alle anderen aber quasi seit 25 Jahren GAR NICHTS mehr, so dass wir nun in der Situation sind, dass die Bayern 27 Meisterschaften haben, und, um beim Beispiel Mönchengladbach zu bleiben, sich bei den anderen aber seitdem NICHTS verändert hat, ergo sie auf demselben Stand wie 40 Jahre zuvor stehen. Und DAS ist nur der CL und damit der UEFA-Finanzpolitik zu verdanken. Die Bayern sind wirtschaftlich und aufgrund dessen auch sportlich "enteilt" während der Rest in die Röhre guckt – was dann wiederum zur Langeweile führt. Also, vergleicht man den heutigen Zeitpunkt mit dem Damaligen, dann kann man nur zum genannten Schluss kommen. So, und da ist auch schon das Stichwort gefallen. LANGEWEILE. Klar gibt es an jedem Spieltag schöne fußballerische Aktionen auf dem Platz, kein Frage. Aber, was bringt’s? Für den Moment ist das schon gut, aber wie zufrieden ist man, wenn die Mannschaft "Fußball 2000" spielt (also das Beste, was man zu sehen bekommt), um mal die SGE der 90er als Beispiel zu nehmen, man aber damit rein gar nichts holt? Ist ja schön und gut, wenn man gut spielt, aber wenn man schon gut spielt, dann will man auch was holen. Und darum geht’s. Kein Fan der Welt ist (wirklich) zufrieden damit, wenn die Mannschaft schönen Fußball spielt, aber nichts holt, ggfs. sogar mit schönem Fußball absteigt. Hat’s alles schon gegeben.

Zitat
Die Bayern haben sich schon immer bei der Konkurrenz bedient, besonders wenn es aufstrebende Konkurrenz war.
Auch dem würde ich nur eingeschränkt zustimmen, denn letztendlich bedienen sich ALLE Vereine der Konkurrenz. Je nach finanziellen Möglichkeiten, versteht sich.
Das ist schon richtig, aber niemand in Deutschland bedient sich so dreist (und gezielt) bei der Konkurrenz wie die Bayern. Schon gar nicht bei der direkten Konkurrenz. Klar, kein Verein kann sich Spieler aus dem Arsch ziehen, irgendwoher müssen die ja herkommen, ergo von anderen Vereinen oder aus dem eigenen Nachwuchs. Aber wo andere sich mit Mühe etwas aufbauen, um halbwegs was gebacken zu bekommen, wedeln die Bayern ein bißchen mit Geld und kaufen sich alles zusammen, ohne selbst etwas dafür zu tun außer eben mit dem Geld zu wedeln. Andere leisten die Aufbauarbeit und die Bayern kassieren sie nebenbei ein. Und DAS ist nunmal scheiße (auch moralisch) und trägt zur Langeweile bei. Aber dann, und das setzt dem Ganzen ja noch die Krone auf, beschweren sich die Bayern auch noch über die mangelhafte Qualität in der Liga, dass sie ja keine Konkurrenz hätten und so weiter. Ein Witz! Halten die Konkurrenz mit allen Mitteln klein und weinen danach. Und dann, wenn die ganzen tollen deutschen "Spitzenvereine" (die im Vergleich zur ausländischen Konkurrenz nicht mithalten können, weil sie zum einen national kleingehalten werden und zum anderen es da ja noch sowas wie 50+1 gibt) allesamt aus dem internationalen Geschäft rausgeflogen sind, dann wird auf einmal so ein Verein wie die SGE, die mit WESENTLICH weniger Mitteln agieren muss, hochgejubelt, während diese "Spitzenvereine" überall und offiziell, gerade im TV, gerügt werden. Dann sollen sich auf einmal alle wieder Gedanken machen warum sie international nicht mithalten können, dabei ist die Sache doch längst vollkommen klar.

[
Zitat
Es wird ja immer mehr aufgebläht und kommerzialisiert, mittlerweile ist Fußball nur noch in zweiter Linie Sport, in erster Linie Geschäft.
Das stimmt zwar, ist aber auch nur umso schlimmer zu werten, je höher man in die Tabelle schaut. Wenn ich an Darmstadt (sorry) in der BL zuletzt denke, da war auch viel Leidenschaft. Am Ende ohne Erfolg, ja, aber irgendwas geht immer. Freiburg, Augsburg, Mainz (sorry) - natürlich geht nichts ohne viel Geld, aber man KANN auch in der BL ohne die fette Kohle überleben. Das mag nicht gefallen, wenn man nur auf Erfolge fokussiert ist, aber für die Gesamtbetrachtung des Vereins in der BL kann es völlig ausreichend sein.
Wenn man sich damit zufrieden gibt, ohne Ziel im Niemandsland der Liga rumzudümpeln, dann ist das so. Dann dreht man sich eben endlos im Nichts im Kreis. Das würde mir allerdings weder als Verein noch als Fan passen. Ergibt einfach keinen Sinn.

Zitat
Aber ich will dich nochmal daran erinnern, dass DU es warst, der im Laufe der Jahre WIEDERHOLT geäußert hat die Kommunikation einzustellen, und nicht ich. Wenn also hier jemand inkonsequent ist, dann mit Sicherheit nicht ich, sondern du.
...und ich finde, dass ich es auch ziemlich konsequent durchgezogen habe, viele Jahre. Und mir hat wahrlich OFT der Finger gejuckt, dit kannste aba wissen. Jetzt war es mal wieder Zeit und zumindest ICH bin mit Deinem letzten Beitrag sogar etwas versöhnt. Nimm bitte mehr von diesen Drogen!
Brauche ich gar nicht. Hab mich in all den Jahren nicht geändert. Auch das bin ich. Und das Andere, ja, wie gesagt, wie es in den Wald hineinruft… Bin da in dem Punkt nicht anders wie andere. Und ob man jemanden nun mehr oder weniger subtil angeht, spielt dann auch keine Rolle. :lehrer:
« Letzte Änderung: 03.04.2019, 19:10 von PsychoT »
Gespeichert

cassidy

  • Herr Gott
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15319
  • Es kann nur Einen geben....
    • E-Mail
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9005 am: 04.04.2019, 10:23 »

Jetzt küsst Euch schon, Ihr Verliebten! :troest:
Gespeichert
"Der Antichrist kommt als Frau, im Körper eines Mannes mit sieben Schwänzen und sieben Köpfen..."

cassidy

  • Herr Gott
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15319
  • Es kann nur Einen geben....
    • E-Mail
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9006 am: 06.04.2019, 20:43 »

Gibt's hier Dortmundfans?
Gespeichert
"Der Antichrist kommt als Frau, im Körper eines Mannes mit sieben Schwänzen und sieben Köpfen..."

suk

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6450
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9007 am: 08.04.2019, 08:06 »

Meinste, da meldet sich aktuell einer?  :help:
Gespeichert


Was ist der Unterschied zwischen Rassismus und Chinesen?
Rassismus hat viele Gesichter...

berghutzen

  • Weirdest Ascaron-Fan of all time
  • 42
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1557
  • Wir sind so klein.
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9008 am: 08.04.2019, 09:18 »

Lieber einmal 0:5 als fünfmal 1:2 oder so ähnlich. :flame:
Gespeichert
Lieben Gruß
berghutzen

"If there's more than one way to do a job and one of those ways will end in disaster, then somebody will do it that way. "

cassidy

  • Herr Gott
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15319
  • Es kann nur Einen geben....
    • E-Mail
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9009 am: 08.04.2019, 12:57 »

War auf jeden Fall ne ziemliche Machtdemonstration.  5:0 war echt noch freundlich.
Gespeichert
"Der Antichrist kommt als Frau, im Körper eines Mannes mit sieben Schwänzen und sieben Köpfen..."

Herr Planetfall

  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14372
  • Drache Goldschmied
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9010 am: 08.04.2019, 13:43 »

Wie ging das Hinspiel denn nochmal aus?
Gespeichert
"Qualität setzt sich durch, das war klar." (Anna L.)

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
  • Rip Adam!
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9011 am: 08.04.2019, 14:07 »

Die haben sich scheinbar in die Hose geschissen. Mehr nicht. Ist eine Charakterfrage, sich so abschießen zu lassen.

Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7636
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9012 am: 08.04.2019, 15:55 »

Mach mir sorgen um Bremen, die müssen gleich 2x gegen die Bayern ran, leider in der Liga zuerst. Wird aber interessant, Bremen als auch Bayern können eh den Jahresplan des anderen versauen.
Gespeichert

Herr Planetfall

  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14372
  • Drache Goldschmied
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9013 am: 08.04.2019, 17:45 »

Die haben sich scheinbar in die Hose geschissen. Mehr nicht. Ist eine Charakterfrage, sich so abschießen zu lassen.

Quer vor einem Lewandowski entlangpassen zu wollen ist zusätzlich aber auch schlicht dumm.
Ups, 2:0.
Gespeichert
"Qualität setzt sich durch, das war klar." (Anna L.)

suk

  • 42
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6450
Re: Fussball-Thread
« Antwort #9014 am: 08.04.2019, 19:07 »

Wie ging das Hinspiel denn nochmal aus?
3:2 für Gelb, falls Du es noch nicht gesucht hast.
So langsam glaube ich auch, dass es an Favre liegt. Er kam bisher überall irgendwann an seine Grenzen - und in Dortmund scheint das ja schon mit Einbüßung des 9 Punkte Polsters der Fall gewesen zu sein. Danach ein kleines Zwischenhoch mit Last-Minute-Siegen gegen Stuttgart, Hertha und Wolfsburg - den richtigen Masterplan scheint Dortmund in der Rückrunde jedenfalls nicht zu haben...
Gespeichert


Was ist der Unterschied zwischen Rassismus und Chinesen?
Rassismus hat viele Gesichter...