Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Tamion
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dark Half, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 4 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 1.25

Entwickler: Symtus   Publisher: Capstone   Genre: Adventure, 2D, Horror, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 6/92
Testbericht
61%
72%
29%
PC
4 Disketten
705Joachim Nettelbeck
Play Time 11/92
Testbericht
50%
70%
59%
PC
4 Disketten
21Mathias Ritz
Power Play 1/93
Testbericht
19%
22%
14%
PC
4 Disketten
467Volker Weitz
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (13)Seiten: [1] 
27.08.2020, 21:18 Riemann80 (712 
Weil mir die Grundidee eigentlich gefällt, habe ich jetzt mal angefangen, das Buch zu lesen, bislang ist es leider auch sehr enttäuschend.

Zum Spiel nochmal: letztendlich habe ich nur einen Punkte vergeben, weil hier mMn das Spiel unter jedem Aspekt in den Sand gesetzt wurde.

Die Grafik ist schon sehr mäßig geraten und wäre eigentlich nur für einen Shareware-Titel okay. Die Figuren sind nicht gerade ansehnlich gezeichnet und sind hakelig animiert. Animationen sind eh rar gesät, in der Regel ist das Bild statisch, nicht einmal andere Personen bewegen sich, wenn man nicht gerade mit ihnen interagiert.

Die Musik wirkt anfangs okay, allerdings gibt es nur zwei, drei Stücke, die hintereinander gekettet in Dauerschleife laufen, egal, was auf dem Bildschirm passiert.

Die Bedienung läuft auch nicht rund, weil das Programm ungültige Eingaben nicht anzeigt. D.h., wenn man z.B. "nimm" angewählt hat, wird nicht "nimm buch" angezeigt, wenn die Aktion nicht vorgesehen ist. Man muß daher permanent auf schauen oder gehen wechseln, wenn man den raum absuchen will, und muß jedes Kommando quasi manuell abbrechen, wenn das Programm es nicht kennt.

Daß es bei all den Mängeln mit den Rätseln nicht weit her ist, war schon zu befürchten. Es schwankt i.d.R. nur zwischen banal und abstrus. Leider gibt es zudem Sackgassen, und öfters hängt man fest, weil man nicht weiß, was das Programm von einem will. Man Ereignisse passieren erst, wenn man etwas anderes gemacht hat, was damit aber nicht zusammenhängt. Die Handlung ist über mehrere Tage verteilt, man kann aber einen Tag nur abschließen, wenn man alles vorgesehene gemacht hat.
Dazu kommt, daß man öfters im Spiel von der Polizei vernommen wird. Man muß sich im Multiple-Choice-Verfahren rausreden, andernfalls ist das Spiel vorbei. Die richtigen Antworten waren für mich nicht immer ersichtlich, und zum großen Ärgernis wird man direkt in Dos befördert und muß das Spiel neustarten.
Aus der Handlung hätte man viel machen können, das Potential wird aber nicht genutzt. Viele Figuren und viel Dialog gibt es nicht. Was passiert und warum wird z.T. nur bruchstückhaft erklärt und einem auch nur unmotiviert und relativ willkürlich an den Kopf geschmissen. Z.B. kann einem Thads Kollegin vom Englisch-Institut an der Uni auf einmal was zum Hintergrund sagen, obwohl sie vorher im Spiel gerade mal namentlich erwähnt wurde.
Was dem Spiel auch viel Atmosphäre nimmt, sind Thads mangelnde Reaktionen. Nicht einmal, als er auf das erste, übel zugerichtete Opfer tirfft, ist ihm das im Spiel einen Kommentar wert. Selbst bei Untersuchungen der Tatorte gibt es nur teilnahmslose Beschreibungen des Offensichtlichen. Das hat für mich das Geschehen z.T. albern wirken lassen.
19.08.2020, 12:42 Riemann80 (712 
Ich hatte von dem Spiel damals nur durch die Komplettlösung in einem Buch erfahren. Ich meine, es war PC-Spiele Power 3. Jedenfalls fand ich das Szenario interessant, und wollte es immer mal gespielt haben, trotz der schlechten Wertungen. Vielleicht macht es zumindest ein wenig Spaß.

Jetzt habe ich das Spiel diese durchgespielt. Und ich kann den Magazin-Wertungen nur rechtgeben, auch ohne Abstürze. Ich weiß noch nicht, ob ich dem Spiel mehr als einen Punkt geben soll.
30.05.2012, 14:32 docster (3311 
Es ist schlimm, aber hier muß ich doch tatsächlich ein Adventure mit einer 1er Wertung versehen.

Unzumutbar, was einem hier "präsentiert" wurde!

Man war um die Bugs und Abstüreze ja beinahe schon dankbar, da einem so das Weiterkommen in einem von Unzulänglichkeiten geprägten Game verwehrt blieb.

Ein klein wenig mehr Engagement hätte den guten Filmstoff ohne Zweifel in ein spannendes Adventure überführen können, aber dieses Machwerk ist die pure Genre - Schande.
30.01.2011, 13:49 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2125 
Von den etlichen Bugs hab ich auch schon gehört. Gibt es denn keine Patch/Savegames, mit denen man das Spiel beenden kann?
29.01.2011, 15:51 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Ärgerlich das man es nicht Durchspielen kann. Die Story ist interessant aber auch die Grafik ist etwas schwach.
23.01.2011, 11:07 Atari7800 (2399 
Was soll man schreiben: Müll bleibt Müll und wird noch schlimmer wenn er schlecht gemacht ist!
28.06.2007, 23:39 DasZwergmonster (3236 
Unglaublich, 120 DM für ein Spiel zu verlangen, welches
unspielbar verbuggt ist. Grenzt an Betrug. Hoffentlich haben es damals viele Leute zurückgegeben


...Capstone hat das eigentlich bei (fast) allen ihren Spielen so gemacht: teuer verkauft, obwohl die Spiele kacke waren... oder eben voll von Bugs.

Also vor allem die Adventures von Capstone, wie das hier getestete Dark Half, dann noch Bill & Ted und Wayne's World, und dann gabs da noch die Adventure-Umsetzung von "The Beverly Hillbillies", das hab ich aber noch nie gespielt...
22.06.2007, 14:45 Foglight (19 
Unglaublich, 120 DM für ein Spiel zu verlangen, welches
unspielbar verbuggt ist. Grenzt an Betrug. Hoffentlich haben es damals viele Leute zurückgegeben.
02.12.2005, 15:21 DasZwergmonster (3236 
Hab das Spiel damals oft versucht (!) zu spielen. Und nicht nur die dauernden Hänger und Abstürze machten mir das Weiterkommen schwer. Nebenbei war nämlich auch die Engine (wie eigentlich bei allen Capstone-Adventures) furchtbar. Schlechte Grafik, schlechte Übersetzung, arg umständliche Steuerung...oh, fast hätt ich etwas positives vergessen: die Story ist klasse
21.11.2005, 04:38 Greg Bradley (2570 
Den Film kenne und mag ich auch sehr. Meiner Meinung nach das letzte vertretbare Regiewerk George A. Romeros.
Ich meinte, dass ich vom Spiel noch nie gehört habe.
19.11.2005, 11:57 Gast
@Greg: Nein, der Film ist recht ordentlich und ganz gut besetzt; kann man sich ruhig mal ansehen :o)
17.11.2005, 01:48 DaveTaylor (1996 
Ein Absturz jagt den nächsten.
12.11.2005, 12:38 Greg Bradley (2570 
Eine Umsetzung der Verfilmung von Stephen King´s STARK?
Davon habe ich ja noch nie etwas gehört.
Anscheinend reiht es sich qualitativ aber durchaus in die Riege der anderen Filmversoftungen ein.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!