Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: explorers16
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Train, The: Escape to Normandy
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 24 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.21
C64/128
Entwickler: Artech Digital Entertainment   Publisher: Accolade      
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 4/88
Testbericht
9/12
7/12
10/12
C64/128
1 Diskette
1330Stefan Swiergiel
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: C64, Longplay
User-Kommentare: (37)Seiten: [1] 2 3   »
10.06.2019, 18:44 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Test in der Power Play 4/88
Kommentar wurde am 23.06.2019, 18:28 von Marco editiert.
11.04.2019, 11:26 Gunnar (3745 
Hm, es gab 2002 mal ein Spiel namens "War Train: Normandie 1944". Ob das als Remake hiervon durchgehen könnte?
08.11.2014, 06:55 bronstein (1654 
@Sir_Brennus: Ich sage ja nicht, dass das bei allen so sein muss, es ist nur eine persönliche Erfahrung. BT1 auf dem Amiga war in der Tat sehr schön, und es gibt viele Spiele, die auch auf dem Amiga eine schöne Atmosphäre hatten. Für mich war's halt nicht mehr dasselbe, und mein Punkt ist: Es ist nicht unbedingt eine Frage der Technik, bzw. es kommt darauf an, wie die Technik genützt wird. Es gibt tolle SW-Filme, die sind super atmosphärisch, und es gibt teure 3D-Filme, die lassen mich völlig kalt. Die von mir genannten Spiele haben die technischen Möglichkeiten jedenfalls optimal eingesetzt und dabei viel Raum für Fantasie gelassen.
07.11.2014, 10:49 Sir_Brennus (529 
bronstein schrieb am 07.11.2014, 06:55:
Ein paar Spiele hatten eine richtig dichte Atmosphäre, sodass einem der Schauer über den Rücken laufen konnte. Das hatte ich bei Impossible Mission (beide Teile), The Bard's Tale (Teile I und II), und bei diesem Spiel. Und jeweils nur auf dem C64; ob das am Neuigkeitswert des Mediums lag, an der eigenen Jugend, oder ob C64-Spiele einfach besser waren, kann ich allerdings auch nicht sagen. Aber dieses Spiel ist spitze, denn es ist unkompliziert, spannend, atmosphärisch und technisch gut.


Widerspruch! BT1 hatte auf 16bit (seltsamerweise auf dem ST sogar noch) mehr Atmosphäre als auf dem 64er. Allein die technische Überlegenheit machte das möglich, insbesondere die fantastischen Animationen und die Bewegungsanimation beim Gehen. Hinzu noch der "Pie Jesu Domine - dona eis requiem"- Sample im Temple - herrlich. Das spezielle Glühen des "Ziegelstein"-Dungeons kann und werde ich nie vergessen!
07.11.2014, 06:55 bronstein (1654 
Ein paar Spiele hatten eine richtig dichte Atmosphäre, sodass einem der Schauer über den Rücken laufen konnte. Das hatte ich bei Impossible Mission (beide Teile), The Bard's Tale (Teile I und II), und bei diesem Spiel. Und jeweils nur auf dem C64; ob das am Neuigkeitswert des Mediums lag, an der eigenen Jugend, oder ob C64-Spiele einfach besser waren, kann ich allerdings auch nicht sagen. Aber dieses Spiel ist spitze, denn es ist unkompliziert, spannend, atmosphärisch und technisch gut.
22.03.2014, 11:56 SBergjohann (1 
Ein verkannter Klassiker in meinen Augen.
Schön das ich jetzt dank des ASM Berichts auch die Hintergrundstory kenne, hatte mir damla eher so gedacht man sei auf der Flucht und hat sich dem Zug geklaut und ist in Richtung Westen unterwegs. Naja nach einem 1/4 Jahundert ist das nun auch geklärt.

Super das Zitat in der ASM: "Endlich mal ein Spiel das nicht in der Zukunft spielt." Hätten die damal schon geahnt wie man 2000-2010 mit Weltkriegsspielen zugemüllt wird...

Egal die Atmosphäre beim Spiel war super und es war wirklich mal was anderes als die vielen simpel Spiele die es damal gab. Trotzem konnte man das Spiel schnell mit etwas ausprobieren meistern.
08.07.2011, 18:05 Atari7800 (2398 
Klassiker!

Ganze Nachmittagelang gezockt bis meine Mutter ins Zimmer schaute und meinte ob die Hausaufgaben gemacht sein?! Ich verneinte versprach aber sie sofort zu machen und daddelte weiter! Das Spiel wiederholte sich drei Tage lang, wobei ich die Hausaufgaben dann immer am nächsten Morgen bei einem Kumpel abschrieb, am vierten Tag allerdings war das Stromkabel von Rechner & Floppy weg und ich erhielt sie erst wieder, nachdem ich meine Hausaufgaben gemacht hatte.

Heute kann ich bei dieser Erinnerung nur noch schmunzeln
Kommentar wurde am 08.07.2011, 18:06 von Atari7800 editiert.
08.07.2011, 18:05 Retro-Nerd (11969 
bronstein schrieb am 25.07.2010, 20:37:
2., Gerade Ende 1987 / Anfang 1988 stand die Zukunft des Amiga an der Kippe, und es wurden einige Spiele zwar für 16bit umgesetzt, aber eben nicht für den Amiga. Gerade bei Accolade kann man das beobachten: 1987 noch Unterstützer (Test Drive!), 1988 Verweigerer, 1989/1990 wieder Unterstützer (Test Drive II!), und ab 1991 dann nie wieder ein Amiga-Release (Test Drive III, seufz...).


Da muß ich aber widersprechen, gab auch 1992/93 noch Amiga Spiele von Accolade, wenn auch nicht mehr viele.
08.07.2011, 18:01 Keule (69 
Klasse Spiel! Heute mal wieder durchgezockt! Macht mir persönlich immer wieder Spaß!

12.02.2011, 13:47 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Als ich den C64-Test in der Power Play sah, war die Begierde geweckt!
25.07.2010, 20:37 bronstein (1654 
1., Nö, bei diesem Spiel gab es sicher keine Probleme wegen einer etwaigen Indizierung. Schließlich gab es auch einen Film zu dem Thema, sogar mit Romy Schneider. "The Train" ist dann auch als eine Art inoffizielle Umsetzung von "Le Train" zu sehen.

2., Gerade Ende 1987 / Anfang 1988 stand die Zukunft des Amiga an der Kippe, und es wurden einige Spiele zwar für 16bit umgesetzt, aber eben nicht für den Amiga. Gerade bei Accolade kann man das beobachten: 1987 noch Unterstützer (Test Drive!), 1988 Verweigerer, 1989/1990 wieder Unterstützer (Test Drive II!), und ab 1991 dann nie wieder ein Amiga-Release (Test Drive III, seufz...).
04.07.2010, 21:48 Bren McGuire (4805 
Retro-Nerd schrieb am 04.07.2010, 21:32:
Wird andere Gründe gehabt haben, selbst eine DOS Version gab es. Und der PC war damals nicht gerade eine etablierte Spieleplattform. Es gibt unzählige 8-bit Titel, die nicht für den Amiga umgesetzt wurden.

Vielleicht lag es aber auch mal wieder an der Thematik des Titels an sich - und da der Amiga insbesondere in Deutschland sehr beliebt war, hatte man bei Accolade vielleicht Bedenken ob einer eventuellen Indizierung, sowie es in etwa ja auch bei "Rocket Ranger" der Fall war. Cinemaware verzichtete, zumindest bei der Amiga-Fassung, unter anderem auf die etwas hetzerische Anfangssequenz und änderte hier und da auch das "Drehbuch" (aus den Nazis wurden plötzlich die bösen außerirdischen Leutonier, welche ihr Hauptquartier aber komischerweise immer noch im Herzen Deutschlands hatten)...

Bei "The Train" wiederum wäre eine solche Umschreibung der Story von vornherein zum Scheitern verurteilt gewesen - schließlich basiert das ganze Szenario dieses Spiels ja auf einem wirklich stattgefundenen geschichtlichen Ereignis...

Meines Wissens nach ist "The Train" ja auch nie indiziert worden, obwohl ja auch hier viel und gern geballert wurde. Aber möglicherweise wollte Accolade sein Glück einfach nicht herausfordern...

In einem Land, in dem sogar ein (meiner Meinung nach harmloses) Spiel wie "The Chaos Engine" auf der schwarzen Liste landet, ist ja so gut wie alles möglich...
04.07.2010, 21:32 Retro-Nerd (11969 
Wird andere Gründe gehabt haben, selbst eine DOS Version gab es. Und der PC war damals nicht gerade eine etablierte Spieleplattform. Es gibt unzählige 8-bit Titel, die nicht für den Amiga umgesetzt wurden.
04.07.2010, 21:24 bronstein (1654 
jan.hondafn2 schrieb am 24.01.2010, 14:33:
Ich find das Spiel richtig klasse. Hatte mich damals regelrecht fasziniert!
Hat jemand ne Ahnung, wieso es nicht für den Amiga umgesetzt wurde!??


Kam raus, als der Amiga von manchen bereits abgeschrieben wurde: Ende 1987, Anfang 1988.
24.01.2010, 14:33 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2124 
Ich find das Spiel richtig klasse. Hatte mich damals regelrecht fasziniert!
Hat jemand ne Ahnung, wieso es nicht für den Amiga umgesetzt wurde!??
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!