Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Xover
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20665 Tests/Vorschauen und 12897 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Star Wars - Dark Forces
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 41 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.02

Entwickler: LucasArts   Publisher: LucasArts   Genre: Action, 3D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch, Rätsel, Film / TV   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 6/97
Testbericht
56%
65%
63%
Sony PlayStation
1 CD
180Björn Harhausen
PC Games 5/95
Testbericht
92%
93%
94%
PC CD-ROM
1 CD
234Oliver Menne
PC Joker 6/95
Testbericht
78%
80%
76%
PC CD-ROM
1 CD
217Max Magenauer
PC Player 5/95
Testbericht
--84%
PC CD-ROM
1 CD
853Jörg Langer
Power Play 5/95
Testbericht
76%
75%
83%
PC CD-ROM
1 CD
2295Knut Gollert
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (17)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (8)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PlayStation, Spiel
User-Kommentare: (64)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
11.04.2020, 14:01 Pat (4610 
Bearcat hat schon ganz recht: So richtig überragend wird die Serie erst ab dem zweiten Teil.

Wie gesagt, perfekt ist das Spiel nicht. Und klar, es lebt auch (und besonders) vom Krieg-der-Sterne-Universum, bevor dieses durch George Lucas und dann Disney ein bisschen kaputt gemacht wurde.
Ähnlich wie bei den Büchern gibt es halt auch in Spieleform ein paar herausragende Sachen, die es besser verstanden haben, was Star Wars ausmacht, als spätere Filme.

Ja, das Leveldesign geht mehr Richtung Rätsel (wobei ich keines davon als "kilometerlange Labyrinthe" wahrnahm). Aber gerade das hebt Dark Forces aus anderen Egoshootern seiner Zeit heraus.
Man muss natürlich im richtigen Mindset sein.
Die Levels sind auf jeden Fall nicht "tight" und haben, wie ich schon erwähnt habe, auch immer wieder Stellen, bei denen ich das Gefühl habe, sie haben einfach mal was ausprobiert.

Aber zum Glück: Der Nachfolger hat dann einige der coolsten Level aller Zeiten!

Wie gesagt, meine 10 soll als Auszeichnung nicht als Bewertung verstanden werden.
Kommentar wurde am 11.04.2020, 14:02 von Pat editiert.
11.04.2020, 10:20 DaBBa (1842 
Eine Indizierung verjährt nach 25 Jahren (ein Medium kann aber per Folgeindizierung indiziert bleiben). Dark Forces wurde 1995 indiziert, also verjährt die Indizierung 2020. Tatsächlich verjähren aktuell immer wieder Indizierungen von alten Amiga- und PC-Spielen der 90er Jahre.

Bei Doom hat der Publisher ZeniMax eine vorzeitige Neuprüfung durch die BPjM beantragt und bezahlt. Diese Neuprüfung kann übrigens nur der Rechteinhaber beantragen; es ist also für Dritte nicht möglich, ein bestimmtes Spiel oder einen Film vorzeitig vom Index zu bekommen. Bei Dark Forces wurde diese Neuprüfung nie beantragt. Lucas und Disney hatten offenbar kein Interesse daran.
11.04.2020, 10:13 Bearcat (1100 
Ich kann Pats Begeisterung zu Dark Forces nicht ganz teilen. Der Shooter gehört freilich zur Oberklasse des Genres, aber statt „besonders herausragend“ würde ich ihm eher die Medaille „sehr solide“ umhängen. Mir ist das Leveldesign einfach zu bemüht rätsellastig, die vielen Kilometer Labyrinth ergeben für mich einfach keinen Sinn außer dem, den Spieler zu verwirren und die Spielzeit zu strecken. Dark Forces lebt meiner Meinung nach vor allem von der Lizenz, man schießt halt nicht auf irgendwelche beliebige Monster/Aliens/Zombies, sondern auf Sturmtruppen & Kollegen. Die Star-Wars-Atmosphäre ist schon richtig dick, keine Frage. Aber so richtig gerockt hat mich Dark Forces erst, als die Serie plötzlich „Jedi Knight“ hieß und volle WASD/Mouselook-Steuerung bot. Und Kyle Katarn ist eh die coolste Sau im Star-Wars-Universum, da kann sich Disney auf den Kopf stellen.

Luke Skywalker: Ich spüre eine Erschütterung der Macht!
Kyle Katarn: Du spürst IMMER eine Erschütterung der Macht.
Minidialog aus Jedi Academy (Jedi Knight 3)

Und diese Indizierung ist schon lustig irgendwie. Bekommen habe ich das Spiel nämlich während meiner Marinezeit 97/98. Da hatten zwei Kameraden einen PC auf unserem Dampfer, sind nach Dienstausscheid nach Kiel oder Rendsburg in eine Videothek gefahren, haben Spiele ausgeliehen und auf Deck lustig den Brenner laufen lassen. Und da war auch Dark Forces dabei. Wie gesagt 97/98, als die Indizierung noch frisch war.
Das wesentlich brutalere Doom wurde schon vor rund 12 Jahren, also lange vor der Zeit, vom Bann befreit. Ich habe keine Ahnung, warum die Inquisition Dark Forces bis zum Schluss im Kerker hält. Weil in den Sturmtruppenplastikschalen Menschen stecken? Irgendeinen Grund für die Einzelhaft muss es ja wohl geben.
11.04.2020, 07:05 DaBBa (1842 
30.09.1995 wurde die englische Version indiziert, 20.10.1995 die deutsche. D. h. im Herbst diesen Jahres wird dieses Spiel in Deutschland wieder frei verkäuflich sein.
10.04.2020, 19:59 Pat (4610 
Gerade wieder einmal durchgespielt! Und ich muss sagen: Es ist ein fantastisches Spiel!

Die Levels sind wirklich gut designt und machen mehr als nur einfaches Schlüssel-Türe-Exit. Gibt auch Schlüssel in Dark Forces, ja, aber nicht in jedem Level.
Die Levels sind außerdem richtig groß - dafür hat es halt nur 14 Stück. Aber gerade durch die Missionsstruktur des Spiels und die zusammenhängende Story, fühlt sich das einfach nach einem großen Abenteuer an.
Das Leveldesign hat hin und wieder aber kleinere Aussetzer, wo wohl einfach mal was ausprobiert wurde, ist aber generell richtig klasse - und vor allem stilsicher - gelungen.

Grafisch wird echt alles aus so einer Raycaster-Engine rausgeholt. Und der tolle MIDI-Soundtrack, der sich an das Spiel anpasst, tut sein übriges. Manche eigenen Kompositionen klingen für mich zwar mehr Richtung Indy als Star Wars aber sie funktionieren super. Die typischen Star Wars Themen kommen auch nicht zu kurz.

Für mich ein echter Hit!

Wie es für mich üblich ist, kriegt Dark Forces von mir eine 10. Es ist kein perfektes Spiel sondern eine Auszeichnung für ein besonderes Spiel.
01.10.2018, 12:11 DungeonCrawler (605 
Ist wohl nur was wenn man Star Wars Fan ist. Ich fands echt öde. Terminator Future Shock war da viel viel besser.
16.12.2017, 00:51 Jochen (1865 
Der Spieleveteranen-Podcast #109 hat bei mir wieder das Interesse an der Dark-Forces-Hintergrundstory geweckt, darum wollte ich mir evt. den ersten Band der Dark-Forces-Romanreihe gönnen. Darin wird die Vorgeschichte des Spielhelden Kyle Katarn und die erste Dark-Forces-Mission (Diebstahl der Todessternpläne auf Danuta) erzählt.

Amazon: Star Wars Stories: Soldat des Imperiums von William C. Dietz und Dean Williams

Für dieses illustrierte Buch werden zur Zeit Second-Hand-Preise von bis zu 76,42 Euro verlangt ... *uff* ... das sind ja schon echte Sammlerpreise! Okay - die Veröffentlichung von "Soldat des Imperiums" war vor zwei Jahrzehnten, aber ist so ein älterer Star-Wars-Roman wirklich schon eine seltenes Sammlerstück? Oder rechtfertigt die Qualität der Illustrationen von Dean Williams solche Preise? Für ein gebundenes Buch, das in diesem Fall bestoßen, verknickt, aufgebogen und an den oberen Ecken gestaucht ist, außerdem Druckstellen und "zwei konzentrische Ringe mit Kleberrückständen" auf der Rückseite hat ... da empfinde ich soden Preis als etwas hoch. Lohnt sich der Kauf für einen Dark-Forces-Fan, wenn man das Buch irgendwo etwas günstiger erwischt?
Kommentar wurde am 18.08.2019, 18:59 von Jochen editiert.
15.12.2017, 10:23 advfreak (843 
Also der Soundtrack von Dark Forces erinnert mich wirklich schweeeeeeer an Indy 4!
14.12.2017, 20:47 Gunnar (3532 
"Super Dooper Trooper", "Das [sic!] Darth das darf" - wieviel Geld die bei der Power Play wohl in der Wortspielhölle verjubelt haben?
14.12.2017, 19:59 Jochen (1865 
Leider hat Disney den Ego-Shooter STAR WARS™ - Dark Forces, den Spielheld Kyle Katarn und die Dark Troopers zu "Legends" erklärt ... und nach der Streichung aus dem Star Wars Kanon auch noch in "Rogue One: A Star Wars Story" eine völlig andere Geschichte vom Diebstahl der Todessternpläne erzählt. Welch Frevel!

Jedenfalls finden sich heute zum kultigen 3D-Shooter keine Informationen mehr in der offiziellen Star Wars Databank. Aber unter archive.org sind die alten Datenbank-Einträge zu Kyle Katarn und den Dark Troopers gesichert worden. Tja - Disney macht aus dem Diebstahl der Todesstern-Pläne einen kompletten Kinofilm, LucasArts reichte dazu eine Mission bei Dark Forces - und beschäftigte den Spieler als Mitglied einer "Covert Operations Division" ansonsten mit dem Kampf gegen die imperiale "Doomsday Army" (siehe LucasArts).

Kultig sind heute auch die Adventurer-Magazine, die damals in den LucasArts-Spielboxen lagen. Welches Magazin in der Dark-Foces-Box lag, daß weiß ich nicht - aber "The Adventurer Number 9" hatte beispielsweise Dark Forces als Titelthema (Cover-Scan) und einen Artikel von Barbara Gleason (Scans der Seiten 6 und 7).

Ach ja - wer den Spieleveteranen-Podcast von Heinrich Lenhardt und Jörg Langer bei Patreon mit seinem Geld unterstützt, der bekommt ... 40 Jahre nach der Star-Wars-Kinopremiere ... 35 Jahre nach der Gründung von "Lucasfilm Games" ... und 20 Jahre nach der Veröffentlichung von "Jedi Knight: Dark Forces II" ... eine Besprechung von STAR WARS™ - Dark Forces in Spieleveteranen-Folge 109 zu hören.
Kommentar wurde am 30.11.2018, 17:19 von Jochen editiert.
01.05.2017, 12:33 robotron (1869 
Naja ein ganz netter Doom-Klon im Star Wars-Gewand. Die Levels waren ja z.T. recht groß. Kenne zwar "nur" die Fassung für die PSX aber die wird sich wohl kaum vom PC unterscheiden.

Für Fans des Franchises; 7/10 Sterne.
29.12.2016, 17:26 Knispel (190 
Für mich persönlich war das Spiel anno 1995 eine kleine Enttäuschung. Hatte zwar meinen Spaß damit, aber so richtig "reingezogen" hat es mich nicht.
Das man während des Levels nicht speichern konnte, war außerdem ziemlich nervig
19.12.2016, 13:32 Pat (4610 
Was? Ehrlich nicht? Dabei ist bei den Goodies bei GOG ja sogar die deutsche Anleitung mit dabei.

Was ich vielleicht übrigens bei meiner Lobhudelei nicht vergessen sollte zu erwähnen: Man kann nicht während der Mission speichern (also auch keine Quicksaves), was natürlich das Ganze ein bisschen schwieriger macht.
Als Gegenzug gibt es eine Art Leben-System: Wenn man stirbt wird man kurz vorher zurück geworfen (also nicht an den Anfang der Mission). Die Leben sind allerdings begrenzt, es können aber in jedem Level zwei oder drei davon gefunden werden.
19.12.2016, 12:12 DaBBa (1842 
Pat schrieb am 19.12.2016, 11:50:
Das Spiel ist bei GOG erhältlich.

Leider nicht für Deutsche, da das Ding 1995 indiziert wurde und sich offenbar niemand darum bemüht, die Indizierung vorzeitig aufheben zu lassen. 2020 wird sie verjähren, falls sie nicht bestätigt wird, wovon ich nicht ausgehe.

Ohnehin eine komische Vorstellung, dass sich die BPjM aktuell mit irgendwelchen, teilweise längst vergessenen Spielen von 1991 auseinander setzt und entscheiden muss, ob die immer noch jugendgefährdend sind.
Kommentar wurde am 19.12.2016, 12:16 von DaBBa editiert.
19.12.2016, 11:50 Pat (4610 
Nachdem die erste Mission von Dark Forces gerade im Kino verfilmt wurde (allerdings ohne Kyle Katarn und Jan Ors), hatte ich Lust, den echten Diebstahl der Todessternpläne mal wieder zu spielen.

Und nach einer einzigen Sitzung war ich bereits in Mission 5 angekommen - und die Missionen in Dark Forces sind weitaus komplexer als ein einfaches Doom-Level und dauert dementsprechend auch länger.

Dark Forces macht einfach Spaß: Das Level-Design ist äußerst gelungen und die gesamte visuelle Gestaltung hinkt da auch nicht nach. Es mag technisch nicht ganz mit der damals aktuellen Id-Engine mithalten, das sieht man allerdings fast überhaupt nicht - vor allem, weil das Spiel visuell so atmosphärisch gelungen ist.
Das liegt natürlich zum Großteil an der gelungenen Krieg der Sterne Umsetzung.

Und das passt auch musikalisch. Natürlich werden die passenden Themen und Leitmotive von Williams verwendet aber auch die zusätzlichen Musikstücke passen perfekt dazu.
Die Soundeffekte sind ohnehin digitalisierte Originaleffekte aus Star Wars. Da kann man nicht viel falsch machen.

Fazit: Dark Forces ist ein richtig guter Egoshooter mit tollem Leveldesign (das auch einige kleinere Rätsel bietet) und grandioser Star Wars Atmosphäre.
Ich empfehle die PC Version, die ich am gelungensten finde und sich auch toll mit Maus und Keyboard steuern lässt - fast wie ein moderner Shooter.

Das Spiel ist bei GOG erhältlich.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!