Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: cpc 464
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
22640 Tests/Vorschauen und 13929 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Agony
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 42 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.42

Entwickler: Art & Magic   Publisher: Psygnosis   Genre: Action, 2D, Fantasy, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 2/92
Testbericht
91%
84%
81%
Amiga
3 Disketten
2637Richard Löwenstein
ASM 6/92
Testbericht
7/12
8/12
6/12
Amiga
3 Disketten
1895Hans-Joachim Amann
Power Play 4/92
Testbericht
70%
67%
59%
Amiga
3 Disketten
862Richard Eisenmenger
Power Play 3/92
Vorschau
-Amiga
Diskette
147Knut Gollert
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (3)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: Intro, Amiga
User-Kommentare: (180)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
10.09.2021, 18:13 SarahKreuz (10000 
Das Eule in die Action-Game mit der wundervollen Lade-Screens.

Agony hat schon Eindruck hinterlassen. Eines der (doch recht seltenen) Baller-Games, denen man den schwammigen Begriff "Atmosphäre" unterjubeln könnte.
10.09.2021, 09:01 drym (4075 
Willst Du etwa sagen, DER Action müsse korrekt weiblich DIE Action lauten?

Wo kämen wir denn da hin? Das waren die 90er, Bruce Willis hat da noch gute Filme gemacht
10.09.2021, 08:41 anthony_xue (185 
Lari-Fari schrieb am 07.04.2006, 17:39:
Ach, und ist euch mal aufgefallen, wie der Joker das Game umschreibt (und dann auch noch hervorgehoben)? "Baller-Action in seiner schönsten Form." Grammatik ahoi! Haben die keinen Lektor gehabt?


Na, du weißt doch: Qualität hat seinen Preis
10.09.2021, 08:20 drym (4075 
Edgar Allens Po schrieb am 03.05.2021, 23:46:
Die Power Play lobt die "verschwenderischen Soundsamples von den Sample-Profis", gibt aber letztlich nur 67% für den Sound.

Ach.

Ja, ist Quatsch.
Allerdings muss man einräumen, dass die Sound-FX ziemlich mager waren.
10.09.2021, 08:18 drym (4075 
In diesem Artikel stehen eine Menge interessante Background-Infos zur Entstehung des Spiels!

http://www.hardcoregaming101.net/agony/
04.05.2021, 09:43 Gold Of The Aztecs (19 
Ein grafisch imposantes Spiel. Allein die Backgrounds in den Leveln. Die Bewegungen und Animationen. Der brennende Baum beispielsweise. Oder im ersten Level die tosende See. Die Ladescreens samt musikalischer Untermalung. Wahnsinn. Und das infernale erste Level.

Die Präsentation war allererste Sahne! Spielerisch konnte das Spiel jedoch nicht ganz mithalten. Es war unterhaltsam, ja. Aber irgendwie fählte genau dort das, was die Entwickler in die Präsentation gesteckt haben. Famosen Ehrgeiz.

Dennoch, sicherlich auch heute noch gut spielbar.
04.05.2021, 06:51 v3to (1770 
Was die Grafik- und Soundwertung angeht, halte ich den Agony-Test der Power Play schlicht für inkompetent. Das hat mit Strenge nichts zu tun, wenn man diesem Tech-Feuerwerk höchstens mittelgute Werte zugesteht, sondern ist eher ein Abstrafen der System-Limitationen.
Spielerisch fand ich Agony nie besonders gut und das Leveldesign ist auch mehr random als ausgefeilt. Aber technisch wie auch künstlerisch (besonders für die Aufteilung der Bitplanes) zählt das Spiel zur Referenzklasse auf dem Amiga.
03.05.2021, 23:46 Edgar Allens Po (1918 
Die Power Play lobt die "verschwenderischen Soundsamples von den Sample-Profis", gibt aber letztlich nur 67% für den Sound.

Ach.
03.05.2021, 22:23 SarahKreuz (10000 
SarahKreuz schrieb am 10.12.2016, 01:00:
Pirates! http://abload.de/image.php?img=screenshot_2016-12-1fyp1x.jpeg



Beste App aller Zeiten. Ich muss mal gucken, ob es sie noch im Playstore gibt.
11.09.2020, 16:00 viddi (726 


Ich bin bis Level 4 gekommen.
11.09.2020, 05:43 SarahKreuz (10000 
viddi schrieb am 10.09.2020, 18:33:
SarahKreuz schrieb am 10.09.2020, 16:57:
Und ihr so? Ich hab's schon wieder viel zu lange nicht mehr gespielt.


Vor ein paar Tagen gespielt!

Du besitzt halt unverkennbaren Geschmack, Viddi.

Bin aber gestern nicht weit gekommen.
10.09.2020, 18:33 viddi (726 
SarahKreuz schrieb am 10.09.2020, 16:57:
Und ihr so? Ich hab's schon wieder viel zu lange nicht mehr gespielt.


Vor ein paar Tagen gespielt!
10.09.2020, 16:57 SarahKreuz (10000 
Und ihr so? Ich hab's schon wieder viel zu lange nicht mehr gespielt.
25.11.2019, 07:16 Adept (1155 
Am Wochenende war ein kleiner Baller-Marathon angesagt. Angefangen mit Agony. Vorneweg: mir gefällt das Spiel nach wie vor super, und irgendwie "befriedigt" mich Agony am Amiga immer noch mehr wie beispielsweise R-Type II.
An die Ballerikone Apidya reicht Agony zwar nicht heran, aber ein nettes Stündchen Spielspaß pro Woche ist da immer drin.
Nicht so gelungen finde ich den ersten Level. Teilweise arg leicht, mit 2 äusserst unfairen Stellen.
Besser designt sind die nächsten Level. Mit der richtigen Waffenwahl kommmt man ganz gut zurecht.
Habe mir quasi meine 9er Wertung noch mal bestätigt. Auch wenn die Gegenargumente irgendwie noch nachvollziehbar sind...
14.04.2019, 17:16 Pat (5739 
Ja, Agony habe ich tatsächlich durchgespielt. Sogar ohne Cheats damals aber heutzutage schaffe ich das nicht mehr. Nicht, weil ich etwa älter und langsamer wäre, nein, vielmehr weil mir das Durchhaltevermögen fehlt.

Ich mag das Spiel irgenwie. Technisch gefällt es mir sehr gut, wenn auch die Gegner-Paletten oft etwas arg mit dem Hintergrund verschmelzen.
Auch den Soundtrack finde ich richtig gelungen - gerade auch das von vielen gehassten erste Level-Stück finde ich irgendwie extrem passend und pumpend.

Das Problem ist aber, dass das Spiel schlussendlich nicht wirklich gut designt ist. Es ist enorm schwer und oft unfair. Und hat man im späteren Spiel nur noch seinen Schuss auf der untersten Stufe, kann man es eigentlich gleich vergessen.

Leider lässt sich das auch mit Cheats nicht wirklich "reparieren". Hat man endlos Leben, wird es fast zu einem Film, der einfach vorwärts geht.
Eventuell könnte man da mit mehr Leben zu Beginn plus einem nicht unter Stufe zwei fallenden Schuss etwas ausbalancieren...

Die Eule, die Hintergründe, die Ladebilder und, ja, die Musik sind wirklich große klasse! Aber ein richtig gutes Spiel ist das leider nicht.

Dazu kommt noch, dass es weder Intro noch Endsequenz gibt. Zu Beginn und zum Abschluss gibt es einen kurzen, schnöden Text und die Endmusik ist dabei nicht einmal besonders gut.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!