Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Elopeter
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20100 Tests/Vorschauen und 12828 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Shuttle: The Space Flight Simulator
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Entwickler: Vektor Grafix   Publisher: Virgin   Genre: Simulation, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 11/92
Testbericht
42%
42%
32%
Amiga
2 Disketten
247Peter Braun
ASM 5/92
Testbericht
10/12
8/12
11/12
PC
2 Disketten
73Guido Alt
PC Joker 3/92
Testbericht
46%
33%
34%
PC
2 Disketten
52Peter Braun
PC Player 10/93
Testbericht
--29%
PC CD-ROM
1 CD
111Boris Schneider-Johne
Play Time 6/92
Testbericht
77%
35%
53%
PC
2 Disketten
17Thorsten Szameitat
Power Play 5/92
Testbericht
34%
23%
49%
PC
2 Disketten
125Richard Eisenmenger
Power Play 2/93
Testbericht
32%
20%
46%
Amiga
2 Disketten
135Volker Weitz
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (16)Seiten: [1] 2   »
27.10.2019, 18:21 Fürstbischof von Gurk (463 
Man könnte sich ja recht schnell einen aus Alufolie und dergleichen zusammenbasteln. Ich hätte hier noch einen übergroßen Popcornpappbecher als Helm herumstehen...
27.10.2019, 18:04 Anna L. (1849 
Eigentlich sollte man für diesen Zweck im Astronauten-Kostüm vor dem Rechner sitzen.
27.10.2019, 16:28 Fürstbischof von Gurk (463 
Ich schätze mal, das Ziel ist das Flugerät samt Besatzung nach oben und dann wieder sicher zu Boden zu bekommen. Hier ist wohl ganz abgedroschen der Weg das Ziel (und die Genugtuung, ein kompliziertes Simulationsprogramm zu beherrschen).
Kommentar wurde am 27.10.2019, 16:30 von Fürstbischof von Gurk editiert.
27.10.2019, 16:15 Anna L. (1849 
Gibt es in dem Spiel eigentlich auch was zu tun? Ein Ziel?
Aliens erscheinen wohl keine, oder?
27.10.2019, 10:34 Pat (4241 
Ich bin echt gespannt, wie es du werten würdest, robotron.

Ich empfehle dir aber dann doch, dich auf die DOS-Version zu konzentrieren. Die Grafiken sind ganz minimal schöner aber es spielt sich um einiges flüssiger.
27.10.2019, 09:33 robotron (1709 
Den Test der ASM kann man als einzigen hier ernst nehmen. Schließlich ist es ja ne Simulation und der Kundenkreis erwartet ja sowas. Klar für Neulinge ist das nix, mal schauen ob ich mir die Amiga-Fassung besorgen kann. Raumfahrt war schon immer eines meiner Hobbys ...
26.10.2019, 22:11 Gunnar (3156 
Gunnar schrieb am 25.10.2019, 10:30:
die ASM, deren Testberichte oftmals ja sowas wie der schriftliche Vorläufer zum heute auf YouTube so beliebten "Unboxing" waren

...und der erste Absatz im hiesigen Testbericht beschreibt ebenfalls, was dem Käufer beim Öffnen der Box so entgegenfällt.
25.10.2019, 11:26 Pat (4241 
Ich denke, eine Simulation ist das eine: Man kann ja ein Space-Shuttle mit allem Schnickschnack versuchen zu simulieren aber wenn dann irgendwann wegen des Detailgrads der Spielspaß versinkt, muss man das auch als Spiel(!) entsprechend bewerten.

Nehmen wir die Microprose Flugis: Es wird niemand behaupten wollen, dass es sich hier nicht um eine Simulation handelt. Aber trotzdem wird der Detailgrad so weit zurückgeschraubt, dass es auch jemandem ohne echte Flugzeugausbildung möglich ist, mit dem Spiel Spaß zu haben.

Ich finde, dass es der Joker mit seiner Aussage "Zuviel des Guten" bzw. "Was zuviel ist, ist zuviel!" schon gut getroffen.
Und das ist schade, denn gerade das Thema würde es so einfach machen, dem Spiel verschiedene Komplexitätsstufen zu geben: So ist man ja in einem Shuttle nicht allein, man hätte hier durchaus auch einiges von den Crewmitgliedern (i.e. dem Computer) erledigen lassen können.

Ich hatte damals die Amiga-Version (die DOS-Version ist nur marginal schöner aber erhelblich flüssiger) und ich hatte das Shuttle schon zum Abheben gebracht - ich meine mich zu erinnern, dass es gute 10 Minuten dauerte (muss nicht stimmen, ist lange her).

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das Programm als Hardcore-Simulation durchaus von einem ganz, ganz kleinen Prozentteil der Computerbesitzer als "geil" empfunden werden könnte. Als Spiel schlägt das Programm aber fehl.
25.10.2019, 10:30 Gunnar (3156 
Einerseits zwar überraschend, dass die ASM, deren Testberichte oftmals ja sowas wie der schriftliche Vorläufer zum heute auf YouTube so beliebten "Unboxing" waren, diesem Programm etwas abgewinnen kann. Aber andererseits fühle ich mich da wieder an Sandra Alters sinngemäße Aussage aus dem Testbericht zu "Heavy Metal" erinnert: Ein "Simulator" zeichne sich dadurch aus, dass es Armaturen gebe (wörtlich stand da, dass der Buggy-Teil dieses Spiels kein Simulator sei und deshalb Armaturen fehlen würden). Und tja: Demnach muss "Shuttle" ja der Simulator schlechthin sein.
25.10.2019, 00:10 Fürstbischof von Gurk (463 
Durchweg schlechte Bewertungen deutscher Spielefachmagazine wegen der Strunzheit und Lese-/Lernfaulheit ihrer Redakteure?

Ich kenne schon die einzige Ausrede aller Beteiligten: Zeitmangel aufgrund von Konkurrenzdruck.
Kommentar wurde am 25.10.2019, 00:11 von Fürstbischof von Gurk editiert.
24.10.2019, 22:33 kultboy [Admin] (10930 
In der ASM hatte das Spiel eine Auszeichnung bekommen. Test kommt demnächst.
26.03.2019, 15:47 Bearcat (809 
Commodus schrieb am 06.11.2011, 10:47:
Ich kenne allerdings keinen, der auch nur annähernd den Vogel in die Luft bekommen hat! Man spielt hier ein wenig an den Knöpfen und da ein wenig an den Reglern [i]und dann kommt der Affengriff!

Es ist schon bezeichnend, wenn man bei keinem der hier versammelten fünf Tests die Raumfähre tatsächlich mal im All sieht. Da haben wohl auch die Herren Spieleredakteure vorher aufgegeben. Wobei 140 Seiten Handbuch nicht viel sind, denkt man an die 700 Seiten von Falcon 4.0 (die auch ganz ohne Gelaber tatsächlich nur das Spiel erklären).
06.11.2011, 21:40 Rektum (1730 
Irgendwie würd's mich noch reizen. Mit acht Monitoren (rundherum aufgestellt, User in der Mitte) wäre das doch sicher eine Gaudi.
Leider soll die Weltraumgrafik schlicht sein, das ist schon ein Nachteil. Wenn man schon so ein riesiges Cockpit bedienen muss, sollte doch wenigstens etwas fürs Auge geboten werden.
06.11.2011, 19:43 schattenmeinerselbst (128 
Das kannte ich bisher noch nicht, liest sich aber übel. Auf dem Atari VCS gabs auch eine Shuttlesimulation. Habe damals auch nix gerafft Aber zumindest gabs da keine Tastenkombinationen
06.11.2011, 15:11 Majordomus (2176 
107 Tastenkombinationen und ein Cockpit über 8 Bildschirme: Das nenne ich mal eine Simulation

Schade, dass es hiervon kein Video gibt. Hätte mich schon interessiert wieviele Knöpfe man drücken muss bevor irgendetwas sich regt.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!