Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: AlucardX
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Colin McRae Rally
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 24 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.87
PC CD-ROM
Entwickler: Codemasters   Publisher: Codemasters   Genre: Rennspiel, 3D, Multiplayer   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 10/98
Testbericht
83%
74%
82%
PC CD-ROM
1 CD
200Markus Ziegler
Richard Löwenstein
PC Player 10/98
Testbericht
60%
60%
82%
PC CD-ROM
1 CD
201Udo Hoffmann
Video Games 7/98
Testbericht
81%
-91%
Sony PlayStation
1 CD
209Wolfgang Schaedle
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (6)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (3)
Spiel markieren?

Serie: Colin McRae Rally, Colin McRae Rally 2.0

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PlayStation, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (41)Seiten: [1] 2 3   »
13.02.2021, 21:49 Bearcat (1793 
Gunnar schrieb am 01.04.2018, 16:17:
Hab's jetzt dank der Hinweise hier doch noch zum Laufen bekommen. Zu beachten scheint allerdings zu sein, dass aus irgendeinem Grund Standard-D3D-Grafik nur mit maximal 640x480 Pixeln geht, bei 800x600 stürzt das Spiel immer beim Laden ab. Egal, geht auch so...

Seltsam, mit genau den Hinweisen aus dieser Reparaturwerkstatt läuft´s auf meinem Rechner auch mit 800x600. Ärgerlich nur, das sich der erste Colin gegen die Trigger des Gamepad sträubt und ich will doch analog Gas und Bremse reinhauen. Naja, Codemasters bietet zumindest in den alten Spielen ja auch immer eine exzellente Tastatursteuerung an, damit muss ich es noch probieren. Habe übrigens den Schwierigkeitsgrad der Voreinstellung überlassen, fahre jetzt also als Fortgeschrittener und hänge im Schnitt nur 14 Sekunden hinterher (PROTZ)!
13.02.2021, 18:48 Gunnar (3882 
Hier noch mal meine Lieblings-Etappe aus dem Spiel. Es sieht immer noch fantastisch aus, wie sich nach ein paar Kilometern durch die felsige griechische Einöde dann doch sanfte grüne Felder auftun und man ins Ziel rollt.
13.02.2021, 13:00 Trondyard (443 
@ jan.hondafn2:

Klingt gut, dann hast du bis dahin auch noch genügend Zeit, dich mit GPxpatch zu beschäftigen. Ohne das würde ich GRAND PRIX 4 nicht mehr anrühren wollen. Vor allen Dingen, weil es mich vor den Spielabstürzen bewahrt, die diesen (mittlerweile) Oldie auf neueren Rechnern ansonsten plagen würde. Ich verändere mit GPxpatch auch nichts am Spiel, lediglich die originalen TV-Einblendungen werden benutzt und Replays, die 1,5 - 2 Stunden dauern können, habe ich eingestellt. Und das ist eine tolle Funktion, dass man sich ein ganzes Rennen in der Wiederholung ansehen kann, komplett mit Vorspulfunktion, Zeitlupe, etc. Und natürlich kann man wie gewohnt durch alle Kameras, Perspektiven und Fahrzeuge schalten. Damit habe ich schon Stunden verbracht und es ist immer wieder schön, ein Rennen zu beobachten, das man vor 10 Jahren gefahren ist.
Falls sich der Moment also nähert, wäre am besten eine persönliche Nachricht angebracht. Hier bei den Kommentaren ist die Gefahr zu groß, etwas zu verpassen, wie ich ja an deinem letzten Kommentar unter den Testberichten von GRAND PRIX 2 gesehen habe.
Bis dahin also!

Edit: Bei Colin McRae bin ich allerdings draußen, denn ich besitze keinen Teil. Moment, stimmt gar nicht, ich besitze schon die letzten beiden durch PS+ auf der PS4, aber die fahre ich nie und habe sie auch nicht installiert. Nur kurz angespielt und dann doch wieder etwas anderes gedaddelt. Na, mal sehen, vielleicht gebe ich denen noch eine Chance.
Kommentar wurde am 13.02.2021, 13:06 von Trondyard editiert.
13.02.2021, 10:16 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2169 
Also gpx.patch kannte ich bis dato noch nicht. Danke für diesen nützlichen Hinweis.

Prinzipiell wäre ich für die Teile 2 bis 4 offen. Obwohl mich der Vierte am meisten reizt (hatte ich nie länger als ein paar Minütchen angezockt).
Grand Prix 3 versprüht auch eine ganz besondere Faszination. Trotz etlicher Patches lief es bei mir nicht 100 % flüssig. Auch die Steuerung hatte nach meinem Gefühl ein gewisses Inputlag.

In die Rennboliden können wir sowieso frühestens 2022 steigen. Wie Du vielleicht mitbekommen hast, befinde ich mich in diesem Jahr ausschließlich in Weltraumsphären, was die Spieleauswahl betrifft. Zudem möchte mein Amiga Joker-Projekt fleißig weitergeführt werden.
Aber auf jeden Fall ist es schön, wenn wir in Zukunft (die Zeit vergeht ja rasend schnell) mal ne Runde, sprich eine Saison zusammen fahren könnten. Vielleicht macht ja Gunnar oder Stalkingwolf (der leider schon länger nicht mehr online war) mit?

Fetzen würde natürlich auch mal Colin McRae Rally, um mal wieder den Offtopic-Pfad zu verlassen. Wäre sehr reizvoll, die einzelnen Etappen zu absolvieren und dann hier unsere Zeiten mit dem Zusatz: "Heheee, diese Zeit knackst Du nie!" zu veröffentlichen.
Hier könnten wir die Mitglieder ReniFun76, Revovler Ocelot und robotron mit ins Rallyboot ziehen, die ja das Game eh noch daddeln wollen.
Kommentar wurde am 13.02.2021, 10:21 von jan.hondafn2 editiert.
12.02.2021, 23:03 Trondyard (443 
@ jan.hondafn2

Oh, den Kommentar habe ich tatsächlich verpasst, entschuldige. Aber jetzt, da ich ihn gelesen habe, kann ich dir nur zustimmen, was die Faszination der GRAND PRIX-Serie betrifft. Hast du denn mittlerweile einmal GRAND PRIX 4 gespielt? Das Programm gpx.patch ist zudem Pflicht, aber ich nehme an, dass du dir dessen bewusst bist!?
Und so ein Renntagebuch hätte schon was. Aber wenn, dann am besten im vierten Teil. In GRAND PRIX 2 werde ich bald die Saison beendet haben und wollte dann auch ein abschließendes Resümee unter dem Test veröffentlichen. Könnten wir dann also tatsächlich in Zukunft machen, vielleicht finden sich ja auch noch andere Teilnehmer?
Allerdings brauche ich einige Zeit für die Rennen, denn ich zocke noch viele andere Sachen und dieses komische Ding namens "Real Life" steht dem auch ein bisschen im Weg. Bin aber gerne dabei, auf jeden Fall!
11.02.2021, 21:03 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2169 
Also ich stütze die Meinung des Groove Champion in soweit, dass der Realismus bei den Papyrus Spielen noch höher als bei denen der Grand Prix Serie liegen.
Bezüglich der Unvorhersehbarkeit der Rennen in Grand Prix 2 habe ich damals schon geschwärmt. Lies Dir bitte gern noch mal meinen Beitrag vom 20.06.2020 durch. Da hatte ich Dich sogar direkt angesprochen.

Ich wünsche Dir auch viel Freude beim Heizen! Vielleicht düsen wir ja mal "gemeinsam" über die Pisten? Jeder von uns startet eine Saison mit Grand Prix 2, 3 oder 4 und wir berichten in einem Renntagebuch unsere Erlebnisse. Wäre mal eine neue Form von Coop-Play hier bei Kultboy. Wäre auch interessant, wie die Computerfahrer sich in den jeweiligen Rennen platzieren und welche Ausfälle es zu beklagen gäbe...
11.02.2021, 19:03 Trondyard (443 
@ jan.hondafn2:

Vielleicht habe ich das wirklich falsch verstanden, da du ja geschrieben hast, du würdest die Meinung des Groove Champion stützen. Und dessen Meinung ist ja, dass die ersten beiden Teile von Geoff Crammonds Simulationsserie nicht mehr "der heutigen Vorstellung einer Simulation" entsprechen. Hmmm, naja...
Ich z.B. wurde mit den Papyrus-Spielen nie so richtig warm. Die kamen mir irgendwie immer ein bisschen seelenlos vor. Wohingegen ich mich bei GRAND PRIX 1-4 immer wie ein F1-Fahrer fühlte, was sicher auch an den tollen Strecken und dem ganzen Drumherum lag. So geniale Duelle wie mit den Fahrern der Crammond-Werke hat mir jedenfalls nie wieder eine Rennsimulation geboten. Mit Abstand die besten Rad-an-Rad-Duelle, die ich jemals mit einer KI hatte!
Schöne Grüße und viel Spaß beim Heizen, wo auch immer!
11.02.2021, 18:43 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2169 
Du hast mich ein wenig falsch verstanden, lieber Trondyard.

Grand Prix 2 erkenne ich als hervorragende Simulation an. Dies habe ich auch mit außer meiner Sicht gerechtfertigten 9 Punkten honoriert.
Die Höchstpunktzahl blieb dem Programm aber u. a. aus meinen genannten Realismusdefiziten verwehrt.
Also bitte nicht in den falschen Hals bekommen: Grand Prix 2 ist und bleibt ein Ausnahmespiel, welches auch heute noch hochgradig begeistern kann. Selbst ich werde sicherlich mal wieder im Cockpit der crammondschen Simulation Platz nehmen.
Kommentar wurde am 11.02.2021, 18:43 von jan.hondafn2 editiert.
11.02.2021, 16:05 Trondyard (443 
@ jan.hondafn2:

Naja, du beziehst dich jetzt auf eine sehr, sehr spezielle Situation. Und du hattest in dieser Glück, die Box noch erreichen zu können, normalerweise bleibt man nämlich bald nach einem solchen Schaden liegen. Dass diese eine, sehr spezielle Situation jetzt dazu beitragen soll, GRAND PRIX 2 weniger als Simulation anzuerkennen, kann ich nicht anerkennen. Denn alle anderen Werte, wie das Fahrmodell, die KI, die Setup-Möglichkeiten und alle weiteren Details sind ebenso ausgereift wie bei den Nachfolgern.
11.02.2021, 15:38 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2169 
Trondyard schrieb am 11.02.2021, 15:17:
[...] Die inneren Werte sind auch heute noch eine waschechte Simulation!


Mit gewissen Defiziten. Ich zitier mich mal selbst (Beitrag zu Grand Prix 2):

"GP 2 hatte mich hinsichtlich des Realismus ein wenig enttäuscht. Vor ein paar Jährchen hatte ich eine Saison begonnen und dann abgebrochen. Warum? In einem Rennen hatte ich einen Getriebeschaden (oder ähnlich irreparables). Die Boxen ansteuernd dachte ich mir: "Das wars jetzt! Boliden abstellen und Rennen abhaken"! Denkste!!! Mein Team reparierte den Flitzer wie von Geisterhand und ich konnte ohne Schäden die Boxen wieder verlassen."

So etwas macht natürlich die Atmosphäre kaputt. Diesbezüglich bieten, und hier stütze ich die Meinung von Groove Champion, die Titel von Papyrus einfach mehr.

Aber klar: Die ersten Teile (wie z. B. Nascar Racing 1) waren auch noch nicht allumfänglich 100%ig realistisch. Erst ab Nascar Racing 4 oder Nascar Racing Season 2002 (welches ich gerade spiele) kommt man der Realität verdammt nahe.
Kommentar wurde am 11.02.2021, 15:39 von jan.hondafn2 editiert.
11.02.2021, 15:17 Trondyard (443 
Groove Champion schrieb am 11.02.2021, 09:15: Die GP-Serie war sicherlich für das Simulationsgenre wegbereitend und grundsteinlegend, trotzdem würde ich sagen, entspricht sie nicht mehr der heutigen Vorstellung einer Simulation, bezogen auf die ersten beiden Teile.


Sie entspricht auch sicher nicht der Vorstellung eines Arcade-Racers aus heutiger Sicht, was du ja in deinem Kommentar von so ziemlich allen Rennspielen abseits der Papyrus-Werke behauptet hast. Davon abgesehen widerspreche ich deiner Aussage vehement. GRAND PRIX 2 ist auch aus heutiger Sicht eine Simulation vom Feinsten. Zur Zeit spiele ich es sogar, bin gerade beim 13. Rennen der Saison und bis auf fehlende Regeneffekte und die schlechtere Grafik ist es quasi das gleiche Spiel wie die Nachfolger. Die inneren Werte sind auch heute noch eine waschechte Simulation!
Kommentar wurde am 11.02.2021, 15:18 von Trondyard editiert.
11.02.2021, 15:09 Revovler Ocelot (393 
Ach ja die guten alten Colin MacRae Spiele. Hatten damals einen recht guten Ruf. Ich habe Sie persönlich aber nie gezockt. was Ralley Games betrifft kenne ich eigentlich V-Rally 2 auf dem Dreamcast und das fand ich sehr gut

Sollte ich mal ein günstiges Exemplar von Colin 1 oder 2 finden werde ich wohl zugreifen.

Bin ohnehin gerade dabei meine Rennspiel Sammlung auf der Ps1 mal auszubauen. Habe mir kürzlich GT 2 und Ridge Racer Evolution geholt. Von den Ridge Racer Games hatte ich bisher nur Teil 4.
11.02.2021, 09:15 Groove Champion (85 
Trondyard schrieb am 09.02.2021, 12:58:
*hust* FORMULA ONE GRAND PRIX *hust* GRAND PRIX 2 *hust* GRAND PRIX 3 *hust*

Die GP-Serie war sicherlich für das Simulationsgenre wegbereitend und grundsteinlegend, trotzdem würde ich sagen, entspricht sie nicht mehr der heutigen Vorstellung einer Simulation, bezogen auf die ersten beiden Teile. Bei "Grand Prix Legends" sehe ich das anders, aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.

Gunnar schrieb am 09.02.2021, 18:27:
Es gab übrigens auch noch "Tommi Mäkinen Rally", dessen Namensgeber sich weiterhin (schätze ich mal) bester Gesundheit erfreut. Das relativiert diesen Eindruck vielleicht etwas, aber Tommi ist in seinen Meisterjahren ja auch nicht für Subaru, sondern für Mitsubishi gefahren.

Aha, das kenne ich gar nicht, liegt aber wohl daran, dass nur die PSX-Version so hieß. Den Vorgänger "Rally Racing 97" habe ich jedoch sehr exzessiv gepielt.


Bearcat schrieb am 09.02.2021, 22:23:
Er war eben der Typ "locker flockig", eben "alles nicht so wild"! Da fliegt man auch mal einen Hubschrauber, obwohl der Pilotenschein seit Jahren abgelaufen ist. Und nimmt dabei noch einen alten Kumpel, den kleinen Sohn und dessen besten Freund mit.

Ja, der Unfall ist wohl passiert, weil er so geflogen ist, wie er auch gefahren ist. Besonders tragisch ist jedoch, dass er da Unschuldige mitgenommen hat. Der Unfallbericht ist online frei verfügbar. Es war nicht nur sein Schein abgelaufen, sondern auch sein Type-Rating und sein Medical, im Prinzip alles was man braucht um ausübungsberechtigt zu sein. Allerdings hatte er durchaus eine respektable Flugstundenzahl, sodass man wenigstens sagen kann, er hatte viel Übung.
Auch wenn abschließend keine technische Ursache ausgeschlossen werden konnte, ist das risikohafte Fliegen in geringer Höhe die Hauptursache für den Unfall. Sowas kann eben 1000 mal gutgehen und dann einmal nicht.

Das war seine draufgängerische Art. Während das auf der Piste u.U. noch knipflich ausgehen kann, ist es in der Luft fatal.
Hier sein legendärer Auftritt in Finnland 1992, wo er seinem Spitznamen alle Ehre machte.
09.02.2021, 23:19 Trondyard (443 
Bearcat schrieb am 09.02.2021, 22:23:
In der Szene wurde er übrigens liebevoll Colin McCrash genannt.


Nicht ganz. Sein Spitzname war dort "Rollin McCrash", was aber ebenso durchaus bewundernd gemeint war, da er immer ans und auch über das Limit ging und selbst in absoluten Wracks sitzend immer noch versuchte, das Beste herauszuholen.
09.02.2021, 22:23 Bearcat (1793 
Naja, als es losging mit den Spielen war der Colin schon zu Ford gewechselt. Weltmeister war er ein einziges Mal, in der Saison 1995, allerdings auf dem Subaru. In der Szene wurde er übrigens liebevoll Colin McCrash genannt. Er war eben der Typ "locker flockig", eben "alles nicht so wild"! Da fliegt man auch mal einen Hubschrauber, obwohl der Pilotenschein seit Jahren abgelaufen ist. Und nimmt dabei noch einen alten Kumpel, den kleinen Sohn und dessen besten Freund mit.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!