Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: San Remo
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20100 Tests/Vorschauen und 12828 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Wheel of Time, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.72
PC CD-ROM
Entwickler: Legend Entertainment Company   Publisher: GT Interactive Software   Genre: Action, 3D, Multiplayer, Fantasy, Mittelalter   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 1/2000
Testbericht
82%
81%
78%
PC CD-ROM
2 CDs
36Reinhard Fischer
Power Play 12/99
Testbericht
87%
84%
Solo: 88%
Multi: 88%
PC CD-ROM
2 CDs
356Chris Peller
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (20)Seiten: [1] 2   »
15.02.2020, 12:35 Bearcat (910 
In der Höhle des Zombies bekommt man The Wheel of Time schon vorkonfiguriert: Widescreen, Videos, Musik, alles da. Läuft perfekt.
Warum schreibe ICH das eigentlich hier hin? Wo ich doch so ein Riesenfan von diesem Labyrinth bin... Ich bin einfach zu nett!
15.02.2020, 11:45 DaBBa (1735 
Vermutlich ist, wie so oft, die Lizenz ausgelaufen und das Spiel darf nicht neu aufgelegt werden.
15.02.2020, 11:44 polka (123 
Auf Amazon gibt es das Spiel jedenfalls noch zu kaufen.
15.02.2020, 11:10 [PaffDaddy] (1430 
auf archive.org geschaut?
Kommentar wurde am 15.02.2020, 11:14 von [PaffDaddy] editiert.
14.02.2020, 22:20 DungeonCrawler (561 
Pat schrieb am 14.02.2020, 21:19:
Hm... wenn, dann ist es eher mit Heretic vergleichbar. Ist streng linear - auch der Levelbau.
Macht aber nichts, ist ein echt tolles Spiel!


Ist nur leider im Nirvana vreschwunden
Nicht auf GOG oder Steam oder Amazon.
14.02.2020, 21:19 Pat (4360 
Hm... wenn, dann ist es eher mit Heretic vergleichbar. Ist streng linear - auch der Levelbau.
Macht aber nichts, ist ein echt tolles Spiel!
14.02.2020, 19:37 DungeonCrawler (561 
Hmmm. Sieht interessant aus. Kann es sein das das so eine Art Hexen ist?
16.12.2019, 09:29 Revovler Ocelot (257 
Whell of Time sieht richtig interessant aus. Weiß gar nicht mehr warum ich damals nie gespielt habe. Fand es nämlich schon damals interessant als ich zum ersten Mal davon gelesen habe. Solche Shooter mit einem etwas anderen Kampfsystem hatten ja damals schon einen Seltenheitswert. Das ist ja heute nicht anders
11.12.2019, 23:08 Bearcat (910 
Kein anderer Shooter war damals so schön, hatte eine solch potente Vorlage und konnte nicht zuletzt durch die Musik mit einer solchen Atmosphäre protzen.
Tja, und all das hat mir überhaupt nichts genützt, denn die ewigen Labyrinthlevel gingen mir schon damals tierisch auf den Keks (heute bin ich da noch viel empfindlicher und behalte mir beim Wort "Labyrinth" einen mittleren Atomschlag vor), die durch die ebenso ewige Schaltersuche noch verschärft wurde. Kurzum, ein sinnloses Gerenne durch immer gleich aussehende Gänge. Sowas nannte man damals wohl "gelungenes Leveldesign", heute ist es ein Trip in die Hölle, die sich kein Entwickler mehr traut. Dazu kam ein aufgesetzter Schwierigkeitsgrad durch permanente Munitionsverknappung in Tateinheit mit viel zu schweren Gegnern. Nee, nee, da mussten wohl erst Hochkaräter wie meine beiden Lieblinge No One Lives Forever und Medal of Honor (Allied Assault, PC) kommen, um das am akuten Spielerverarschungstripper dahinsiechende Genre wieder auf die Füße zu stellen. Einfach Spiele, die wieder das in den Vordergrund stellten, was bei einem Shooter IMMER im Vordergrund zu stehen hat: das SCHIEßEN!!!
Eine Wertung vergebe ich nicht, da ich das Ding nach ein paar Karten wieder von der Platte geschmissen habe. Verarschen kann ich mich selber!
Kommentar wurde am 12.12.2019, 01:38 von Bearcat editiert.
19.12.2016, 19:09 Frank ciezki [Mod Videos] (3155 
Das war einer der beiden Gründe, die mich mit der Zeit etwas von der Fantasy abrücken ließen.
Erstens standen im Regal kaum noch interessante Einzel-Bücher, weil anscheinen jeder zweite Autor meinte direkt einen verdammten Zyklus schreiben zu müssen und zweitens wurde die klassische Schiene einfach zu sehr tot geritten.Die von Tolkien und D&D aufgestellten Konventionen bestimmten einfach zu sehr die Ausrichtung zu vieler Geschichten.
Kommentar wurde am 19.12.2016, 19:13 von Frank ciezki editiert.
19.12.2016, 12:02 DaBBa (1735 
Die Film-Industrie ist offenbar nicht die einzige, die Bücher sinnlos splittet, um mehr verkaufen zu können.

Zum Spiel:
Ich gehörte zu der (ja offenbar leider nicht ganz kleinen) Gruppe von Leuten, die damals irgendwie in das Spiel nicht hineingekommen sind. Hab es dann verdrängt und vergessen.
06.02.2013, 11:40 TheMessenger (1647 
@invincible warrior:
Das ist tatsaechlich ein starkes Stueck, weswegen ich froh bin, dass ich auf die deutschen Buecher nicht angewiesen bin. Machen die das bei "Game of Thrones" eigentlich auch? Waere doch perfekt dazu geeignet, aus eigentlich 5 Buechern gleich mal 15 zu machen...
03.02.2013, 11:36 invincible warrior (537 
26? Scheiß deutsche Printlandschaft, zocken Leser schon durch die Buchpreisbindung ab und dann teilen sie Bücher auch noch zwecks Gewinnmaximierung. Unglaublich, mit dem finalen Buch haben die in D nun 37 Bücher! In US sinds nur 14.
Das Finale, was nicht mehr vom verstorbenen Serienerfinder Robert Jordan kam, soll auch recht gelungen sein.
01.02.2013, 08:37 TheMessenger (1647 
Pat schrieb am 04.01.2013, 10:29:
Ich hoffe, GOG wird das Spiel bald einmal anbieten, da ich es nie wirklich sauber zum Laufen gekriegt habe.


Das waere mal wirklich was - und wuerde blitzmaessig von mir gekauft werden!
04.01.2013, 10:29 Pat (4360 
"Wheel of Time" ist und bleibt ein wahrlich fantastisches Spiel. Es Egoshooter zu nennen, ist fast schon degradierend.

Das Spiel hat es geschafft, dass ich die "Rad der Zeit"-Bücher angefangen zu lesen habe - und es dann wieder gelassen habe, da es zu jener Zeit bereits 26 Bücher gab und vom Ende noch nichts in Sicht war. Ich hasse solche Endlossagas.

Aber zurück zum Spiel: Jeder lobt das Leveldesign und das auch zurecht. Ein Freund von mir spielte es vor allem wegen der Architektur(!) im weissen Turm.

Insgesamt ist es aber auch eine tolle Handlung, welche die Level derart gekonnt miteinander verknüpft, dass einfach auch gleich mehr Emotion mitschwingt.

Ich hoffe, GOG wird das Spiel bald einmal anbieten, da ich es nie wirklich sauber zum Laufen gekriegt habe.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!