Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: retronym67
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21710 Tests/Vorschauen und 13600 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Baphomets Fluch: Der schlafende Drache
Broken Sword: The Sleeping Dragon
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.86

Entwickler: Revolution Software   Publisher: THQ   Genre: Adventure, 2D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 1/2004
Testbericht
86%
90%
79%
PC CD-ROM
2 CDs
73David Bergmann
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (7)
Spiel markieren?

Serie: Baphomets Fluch, Baphomets Fluch II: Die Spiegel der Finsternis, Baphomets Fluch: Der schlafende Drache

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Longplay
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
19.10.2021, 16:48 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2223 
Pats Hinweise hinsichtlich des 3-Komponenten-Kleb...*hüstel* der 3-Komponenten-Fehler-Motivationskiller von BMF3 kann ich absolut so stützen.
Die Schieberätsel waren nicht nur nervig, sondern auch lächerlich: Insbesondere dann, wenn sich das Kistensammelsurium auf einmal mitten in einer Höhle auftat.

Klickt mal ins Longplay rein. Wenn man beim Schloß in Prag sich nicht gleich ins Schloß reinschleicht (wenn Nico den Wärter ablenkt), so tun sich gleich mehrere lustige Slapstickeinlagen auf...
19.10.2021, 12:11 mark208 (750 
Mir ist vor allem erinnerlich, dass ich über die kurze Spieldauer enttäuscht war und nie das Gefühl hatte ich muss jetzt mal länger über eine Kopfnuss nachdenken. Das spielte sich in einem so durch, ich hab keine weiteren großen erinnerungen mehr, ich kann mich nicht mehr an die Story erinnern und auch die Screenshots im Testbericht wecken nichts.
19.10.2021, 12:00 Torham Zed (38 
invincible warrior schrieb am 19.10.2021, 09:39:
Mir fällt noch was ein, was mich total irritiert hatte! Die Charaktere wurden redesigned, George sah in Teil 3 nicht mehr wie ein Versicherungsvertreter aus, sondern wie ein hübscher Surferdude. Hat mir echt nicht gefallen das Redesign.


Obwohl mir der Erstling von Revolution, Lure of the Temptress, sehr gut gefallen hat, bei der Broken Sword Serie muss ich passen. Comicstil, das geht mal gar nicht!
19.10.2021, 09:39 invincible warrior (1191 
Mir fällt noch was ein, was mich total irritiert hatte! Die Charaktere wurden redesigned, George sah in Teil 3 nicht mehr wie ein Versicherungsvertreter aus, sondern wie ein hübscher Surferdude. Hat mir echt nicht gefallen das Redesign.
19.10.2021, 06:05 Pat (5467 
"Sleeping Dragon" war eigentlich gar nicht so schlecht. Klar kann man jetzt Umstellung von wunderschönen 2D-Bildern zu (für die Zeit) immerhin noch okayem 3D vefluchen. Inszenierungstechnisch brachte der Umstieg auf eine 3D-Engine schon ihre Vorteile mit.

Das große Problem von dritten Broken Sword Spiel lässt sich auf drei Komponenten reduzieren:

- Kistenschieberätsel
- Erzwungene Stealth-Passagen
- Quick Time Events

In dieser Reihenfolge, denn die Quick Time Events kann man immerhin ungestraft wiederholen - muss man auch, denn die sind fast unmöglich beim ersten Mal zu schaffen. Vor allem auch, da sie unvermittelt in Zwischensequenzen kommen, wenn man den Controller schon abgelegt hat und sich zurücklehnt. Bis der Controller wieder in der Hand ist, ist man schon tot.

Aber, okay, das war bei Resident Evil auch nicht anders und bei Broken Sword 3 muss man wenigstens nicht zur letzten Speicherstelle zurück.

Und, ja, dieses Spiel steuert sich echt am besten mit dem Controller. Und das ist dann sogar richtig angenehm. Da gibt es nichts zu schimpfen.

Abgesehen von den drei Nervpunkten oben, ist das Spiel eigentlich richtig nett. Gute Story, tolle Charaktere, auch die Adventure-Puzzles sind eigentlich gelungen.
18.10.2021, 19:10 Lisa Duck (1567 
@mark208:
Ich kann nur zustimmen... Es war nicht zu schwierig und insgesamt damit ein stetiger Spielfortschritt erreichbar. Bei der guten Geschichte empfand ich das zumindest nicht als Nachteil - da man stetig voran kam.

Ich kann auch Waka und invincible warrior zustimmen, denn diese Action-Schiebe-Dingsbummse nervten mich auch, so dass ich das Spiel bisher nur einmal gespielt habe. Ich fand aber, dass die Geschichte, die Lokalisation und auch die (durch die ersten Teile bereits in Herz geschlossenen) Charaktere einen so in das Abenteuer einsaugen, dass man die diversen Spielspaßbremsen halbwegs ohne Frust akzeptieren konnte.
18.10.2021, 11:06 mark208 (750 
Das Spiel war in meiner Erinnerung zu leicht und wenig gute Rätselkost. Habs aber auch nur einmal gespielt und bis heute keine Notwendigkeit eines Replays gesehen.
18.10.2021, 10:51 invincible warrior (1191 
Habe immer noch Posttraumatische Störungen von den plötzlich einsetzenden Quicktime Sequenzen, seitdem Hasse ich die. Dazu kamen noch die total dummen Sokobaneinlagen. Einzig die Story hatte mir positiv gefallen, weil die sinnvoll Teil 1 fortsetzte.
16.10.2021, 17:01 Waka (209 
Das Spiel hab ich mir damals für die PS2 zugelegt, da mein PC seinerzeit zu schwach für dieses Game gewesen wäre (und auch heute hängt mein PC dem Durchschnittszocker-PC weit hinterher)

Anders als z.B. ein Monkey Island 4 schafft Baphomets Fluch 3 den Sprung in die 3D-Welt mMn besser. Das Gameplay ist zwar nicht wirklich überragend, aber es ist beileibe kein schlechtes Spiel. Das Hauptproblem für BF3 ist wohl, dass es zwei sehr gute Vorgänger hat, an die es leider nicht heranreicht.

Was die Story angeht, so leistet sich BF3 allerdings keinen Schnitzer. Es ist die konsequente Fortführung dessen, was die Spieler schon in Teil 1 und 2 kennen und schätzen gelernt haben, lediglich die Mystery-Elemente wurden noch stärker eingebracht.
Dort, wo die ersten beiden Teile noch mit Hintergrundstory glänzten, setzt Teil 3 eher auf Action. Die Charaktere können allesamt überzeugen. Die Nebencharaktere sind eventuell ein bisschen stark überzeichnet, aber die Darstellung driftet nie ins Lächerliche ab.

Was negativ auffällt sind die sogenannten "Quick Time Events". Beileibe keine neue Erfindung, aber in der Zeit von Baphomets Fluch 3 von Entwicklern gerade wiederentdeckt, bekommt man an allen Ecken und Enden QTEs um die Ohren gehauen. Oftmals so überraschend, dass man öfter scheitert, als einem lieb sein kann.
Auch die Rätseleinlagen können nicht mehr so überzeugen wie in den Vorgängern. Manchmal besteht ein Rätsel auch nur darin, ein paar Kisten an die richtige Position zu schieben. Sowas war doch schon in Legacy of Kain: Soul Reaver altbacken.

Für mich reicht es daher nur zu 6 Sternchen.
16.10.2021, 15:24 Lisa Duck (1567 
Oha! Ein weiterer Teil von "Baphomets Fluch" hier in der Datenbank. *mich dolle freu*

Mir hat auch der dritte Teil der Serie - trotz einiger nicht optimaler Änderungen (welche im Test der PC Games treffend beleuchtet werden) sehr gut gefallen und nach dem Abspann ein positives Gefühl hinterlassen.

Klare acht Talerchen in der Währung von kultboy.com!

Schön den Test gerade zu lesen, welcher mich sofort wieder in das Spielgefühl eingefangen hat. Leider momentan zu wenig (Frei)Zeit um das Abenteurchen einfach mal rauszuholen um es wieder in das laufende Werk meines Compüterchen zu legen.
Kommentar wurde am 16.10.2021, 15:28 von Lisa Duck editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!