Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zygerus
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



SWIV
Firepower 2000
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 48 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.93
C64/128
Entwickler: Random Access   Publisher: Storm   Genre: Action, 2D, Multiplayer, Kriegsspiel, Sci-Fi / Futuristisch, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 7/91
Testbericht
5/10
5/10
8/10
C64/128
1 Diskette
354Jörn-Erik Burkert
Amiga Joker 4/91
Testbericht
82%
74%
86%
Amiga
1 Diskette
511Carsten Borgmeier
ASM 5/91
Testbericht
10/12
8/12
9/12
Amiga
1 Diskette
142Hans-Joachim Amann
Play Time 3/93
Testbericht
86%
78%
85%
Acorn Archimedes
1 Diskette
94-
Power Play 5/91
Testbericht
79%
73%
70%
Amiga
1 Diskette
1225Winfried Forster
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (7)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (4)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Silkworm, SWIV, Mega SWIV, Swiv 3D

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 5 (alle anzeigen)
Kategorie: Acorn Archimedes, Spiel
Kategorie: C64, Longplay
User-Kommentare: (57)Seiten: [1] 2 3 4   »
08.12.2020, 00:53 Grumbler (949 
airwolf 2 ist mode 1 mit hubschrauber und war einigermaßen spaßig (i.e. hab's tatsächlich öfter gespielt damals als kind), aber scrollt horizontal
08.12.2020, 00:01 Edgar Allens Po (1311 
Da gab es doch mal so ein ähnliches Spiel für den Schneider, ebenfalls in Mode 1. Mit einer echt noch schönen, ziemlich flüssig scrollenden Grafik. Allzu schnell war das Scrolling aber nicht, war aber egal. Vielleicht komme ich noch darauf.

War wohl auch mit Hubschrauber.
07.12.2020, 21:44 Grumbler (949 
solche monochrom-grafiken wären evtl zulässig und in ordnung gewesen, wenn das bedeutet hätte, dass man damit mehr frames und flüssigereres scrolling/animation rausholen kann, i.e. nicht mehr grafikdaten rumschaufeln muss als der speccy auch, aber das scheint nicht möglich zu sein.

der cpc musste fürs spielfeld sämtliche anfallenden daten für die 4 farben-codierung in mode 1 verarbeiten, dabei wurden aber nur 2 verwendet.

Edgar Allens Po schrieb am 18.04.2020, 17:32:
Der Schneider hat von diesem Spiel mal wieder (wie so oft) einen abgefuckten Speccy-Port spendiert bekommen. Unglaublich, wieviel Scheiße von diesem Spectrum-Loch auf den Amstrad hinübergefurzt wurde.

Bäh.
07.12.2020, 21:09 nudge (1138 
Da ich bisher nur meine C64 Version kannte, habe mir jetzt mal die Videos der anderen Versionen angeschaut. Die Amiga-Atari Variante unterscheidet sich doch sehr von der C64 Variante und die unterscheidet sich doch sehr von der Spectrum-CPC Variante. Da haben sich die Konvertierer, ich denke der Amiga war Original-Version, viele Freiheiten genommen. Bei Spectrum-CPC fällt auf, dass sie den Bildbereich horizontal verschmälert haben, als ob sie ein Arcade mit vertikalem Bildschirm konvertiert hätten. Die Spectrum-CPC Versionen sehen mit ihrer monochromen Grafik sogar relativ schick aus. Die Spectrum Version scrollt wirklich fast flüssig. Der CPC hat bei identischer Grafik aber nur noch Ruckel-Schneckentempo drauf!
07.12.2020, 20:05 Dreadnout (21 
Moin!

Auch ich ziehe mir immer wieder gerne SWIV rein, gerne mit Trainer um mich dem Gameplay _ohne_ Ladescreens und der geilen FX hinzugeben.
Geniales Spiel

Damals mit dem besten Kumpel im Koop gedaddelt bis zum abwinken, war das Das mit Xenon 2 o.ä. zu vergleichen ist ziemlich derb daneben gegriffen, ich kann die Wertung der Bauerbläh einfach nicht nachvollziehen
18.04.2020, 17:32 Edgar Allens Po (1311 
Der Schneider hat von diesem Spiel mal wieder (wie so oft) einen abgefuckten Speccy-Port spendiert bekommen. Unglaublich, wieviel Scheiße von diesem Spectrum-Loch auf den Amstrad hinübergefurzt wurde.

Bäh.
18.04.2020, 16:53 v3to (1605 
Ich habe gerade Amiga-SWIV nach langer Zeit wieder gespielt und stelle für mich fest, dass meine Wertung hier eigentlich zu niedrig ist.

... und gerade nochmal den PowerPlay-Test gelesen. Also, das lässt sich für mich nur über den Zeitgeist erklären, dass zum guten Leveldesign unbedingt ein aufgeräumter Bildschirm gehört. Den Qualitätsvergleich von Winnie Forster mit Xenon 2 kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen. SWIV ist für eine europäische Produktion aus der Zeit erstaunlich poliert, auch wenn mMn die Level nach hinten raus etwas mehr Abwechslung vertragen können.
Kommentar wurde am 18.04.2020, 17:17 von v3to editiert.
04.09.2019, 19:41 gracjanski (225 
Komisch. Ich finde das Spiel top: Interessante Gegner, gute Grafik und ohne Ladezeiten. Musik vermisse ich nicht. Insbesondere wegen der Technik finde ich SWIV besser als Silkworm.
Kommentar wurde am 04.09.2019, 19:42 von gracjanski editiert.
05.07.2018, 09:49 Blaubär (824 
Ein typisches Amigaspiel (unter vielen). Die fehlende Ingame-Musik fand ich schon immer befremdlich, wie auch bei z.b. Gods. Recht schwer fand ich´s auch. Ich gebe eine gute 7.
Kommentar wurde am 05.07.2018, 13:25 von Blaubär editiert.
05.07.2018, 09:34 mive (264 
Find ich auch nicht wirklich gut das Spiel. Fade Extrawaffen, nur Sound, einfach langweilig irgendwie. Auch früher immer mal wieder die Diskette eingelegt, aber nie so richtig damit warm geworden. Wenn ichs jetzt nochmal spiele gehts mir genauso
19.02.2017, 17:10 Sir_Brennus (609 
Im Vergleich zu Silkworm auf dem Amiga spielerisch meilenweit hinterher. Anstatt "Silkworm in Vertical" hätte es wohl "SWIB", also "Silkworm in Bad" heißen müssen.

Während die Spielbarkeit bei Silkworm fast die Qualität von japanischen Konsolenshootern erreichte (kein Wunder, da japanisches Automatenoriginal), bleibt SWIV auf der Ebene von konfus-hektischen Ballereien aus England hängen.

Technisch sicherlich gelungen, machte es mir echt sehr wenig Spaß - Silworm hingegen habe ich mehrfach durchgespielt.
18.02.2017, 12:43 robotron (2051 
SWIV ... da denke ich als aller erstes an die tolle Titelmusik auf dem Amiga. Ansonsten gewohnte Kost mit Ausnahme das man zwischen nen Heli und einem Jeep wählen kann. Gehört in jede gut sortierte Sammlung.
19.02.2015, 19:15 SarahKreuz (9573 
Grenzenlose Übergänge OHNE Ladezeiten. Jedenfalls bekam man die nicht mit, wenn man nicht gerade aufs interne Laufwerk achtete. Also genau genommen: keine Ladepausen. Kein "Loading - please wait!"-Screen. Dieses Spiel war seiner Zeit um Jahre voraus. Erst dann sollten Redakteure mal wieder staunend vor dem Monitor sitzen, wenn große open world- RPGs ohne Lade-Screen daher kamen.

Großartige arbeit der Programmierer ... ich weigere mich zu glauben, dass sie nur per Zufall oder Glück auf so eine Laderoutine gestoßen sind.
13.02.2014, 18:23 kultboy [Admin] (11125 
Der PP-Test ist ausgetauscht! Danke an Retro-Nerd.
13.02.2014, 17:26 Wurstdakopp (1294 
Erste Sahne!
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!