Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Michel Weber
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21710 Tests/Vorschauen und 13600 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Fate: Gates of Dawn
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 16 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.57
Amiga
Entwickler: reLine   Publisher: Softgold   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 3/91
Testbericht
75%
74%
88%
Amiga
2 Disketten
1161Carsten Borgmeier
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
72%
72%
73%
74%
89%
89%
Atari ST
Amiga
2 Disketten
2 Disketten
3376Joachim Nettelbeck
ASM 9/90
Vorschau
-Amiga
Diskette
263-
ASM 11/91
Testbericht
4/12
4/12
5/12
Amiga
2 Disketten
2446Michael Suck
Play Time 10/91
Testbericht
65%
75%
66%
Amiga
2 Disketten
87Thorsten Szameitat
Power Play SH 3/91
Testbericht
--74%
Amiga
2 Disketten
843Volker Weitz
Power Play 6/91
Testbericht
67%
64%
74%
Amiga
2 Disketten
283Winfried Forster
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (10)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (6)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Spiel, Amiga
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (130)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
29.11.2021, 00:17 bambam576 (941 
Wobei sich der gute Olaf P. (RIP) in der Folge ein bisschen verrannt hat meiner Meinung nach.
Nachdem ich wegen Fate 2 zunächst aufgeregt war, legte sich die Begeisterung, als ich den Manga/Anime-Style (finde ich auch schon mal gut) sah und es auch noch mehr oder weniger um Sex darin ging, irgendwie seltsam.
Weil es ja um eine Reise in eine Parallelwelt ging, hätte sich analog zu Savatores Drachenwelt-Saga angeboten, Winwood 10 Jahre später wieder dorthin zu schicken (oder wie bei Narnia eben).
Ach ja, ich darf gar nicht meckern, schließlich habe ich das Spiel bis heute nicht bezwungen...
Aber ich gebe dir recht, Pat, und auch dir, ChPuls, ein wenig Variation bei den Katakomben, Städten und Charakteren hätte durchaus geschockt!
Kommentar wurde am 29.11.2021, 00:18 von bambam576 editiert.
12.11.2020, 06:04 Pat (5471 
Ja, so in Erinnerung, wenn man einzelne Szenen vor seinem inneren Auge sieht, ist das Spiel echt cool. Das macht schon einen Unterschied, wenn man sich das elbst erarbeitet hat und nicht nur zuguckt.

Unser Doc Cool (siehe Post von ChPuls weiter unten) hat es übrigens nach 126 einstündigen Folgen offenbar im Januar dieses Jahres auch geschafft.
Herzlichen Glückwunsch!

Sein Let's Play Stil ist leider nicht so spritzig. Ich weiß nicht, wie viele Leute ihn da 5 ganze Tage und Nächte lang zugeguckt haben.

Fate ist so ein Spiel, das ich wohl nie wieder spielen werde. Es ist einfach zu lang und in großen Teilen dann doch zu öde.
Es sit was besonderes, klar, was großartiges, ja, vielleicht sogar etwas, das heute undenkbar wäre. Es macht über weite Teile enorm Spaß.

Aber musste denn jeder einzelne Dungeon den maximalen Platz ausreizen? Wieso nicht mal kleinere Dungeons? Wiese nicht Dungeons die nicht sieben Stockwerke haben? Wieso nicht die Welt ein ganz klein bisschen kleiner dafür abwechslungsreicher machen? Und wieso so verdammt viele Kämpfe?

Gesundschrumpfen! Das wäre was gewesen.

Trotzdem: Ein fantastisches Spiel mit enorm viel Herz.
11.11.2020, 19:48 bambam576 (941 
Besser spät als nie pflichte ich dir hiermit bei, Pat!
Noch heute schwärme ich von meiner ersten coolen Truppe damals...
Mit dem Ritter namens Excalibur, dem Krieger Rudorne und dem Söldner Ernodeo- damals war Winwood nie in meiner ersten Garnitur.
Das zumindest ist heute anders.
Aber ja, viel geht bei dem Spiel über die Fantasie... Was allerdings für viele Genre-Vertreter aus der Zeit (oder der davor) gilt!
21.11.2019, 10:35 Pat (5471 
Ach du je, was macht der denn 66 Stunden lang? Zumal er ja die fertigen Karten verwendet.

Bambam576 hat leider recht: Er macht sein Let's play jetzt nicht unbedingt spannend.
Aber ich glaube auch, dass sich Fate aufgrund seiner Struktur nicht wirklich für Let's plays und/oder Longplays eignet. Dafür ist es zu langweilig, passiert zu wenig und gibt einem Zuschauer auch zu wenig Augenschmaus.

Fate funktioniert halt am besten, wenn man während des Spielens die Lücken mit der eigenen Phantasie füllt. Als reiner Zuschauer geht das nicht, weil man nicht mit seinen Charakteren mitfühlt.
19.11.2019, 19:31 bambam576 (941 
Hm, er klingt jetzt nicht gerade sooo spannend!
Dazu die Schreibfehler in dem Text...
Aber insgesamt natürlich schön, dass jemand bei Fate am Start ist!
19.11.2019, 18:54 ChPuls (181 
Ich hatte hier schon den Doc Cool auf YouTube erwähnt, der Fate-Gates of Dawn durchspielen möchte. Er ist mitterweile bei Teil 66, jeweils über 1 Stunde gespielt. Longplay Fate-Gates of Dawn Teil 66
Er hat also mitterweile über 66 Stunden Fate gespielt. Wie lange wird er noch brauchen?
Kommentar wurde am 19.11.2019, 18:57 von ChPuls editiert.
30.10.2019, 09:16 bambam576 (941 
"Abendheuerlicher" Test der Playtime!
Die Hälfte wird für die Vorgeschichte verbraten und dann der größte Kritikpunkt (neben plötzlich einsetzendem Regen), dass die Meldungen so schnell verschwinden... Ja, hätte man mal in die Einstellungen (und das Handbuch) geschaut, wo man die Pausenlänge einstellen kann!
Und dann der letzte Satz, oh je... Ich würde sagen, es ist vielmehr ein legendär schlechter Testbericht, der sich vermutlich in die Reihe legendärer und immer wieder neuen (schlechten) Testberichte der Playtime einreiht!
16.10.2019, 18:03 bambam576 (941 
Natürlich hätte man das gerade in den Städten und mit für jede Klasse/Rasse verschiedenen Potraits schöner gestalten können- allerdings muss man bedenken, von wann das Spiel ist. Der Quasi-Vorgänger Legend of Fairghail ist in der Wildnis nicht wirklich hübscher und da war es doch immer unklar, auf was für einen Gegner man trifft- zudem wurde die Stadt nur als Bild mit Menü eingepflegt.
Und soviel hübscher waren alle anderen auch nich in dem Jahr (Antares, Wizardry VI).
Für Quasi-3D mit erkennbaren Gegnern war das schon recht weit vorne- auch, wenn es danach doch schnell wesentlich besser wurde mit der Grafik.
Immer noch "mein" Rolli, wenngleich unvollendet!
16.10.2019, 17:46 ChPuls (181 
Pat schrieb am 16.10.2019, 07:20:
Naja, Automap ist jetzt vielleicht zu viel gesagt:

Ich stimme dir da zu, Automap ist das noch nicht. Ich habe den Begriff einfach aus dem Youtube-Video übernommen. Und da stimme ich bambam576 zu, praktisch ist das schon alles.
Wenn ich mir Fate in den Longplay Videos so anschaue, kann ich die ASM teilweise verstehen. Die Grafiken sehen nicht sehr professionell aus. Besonders die Charakterbilder sehen teilweise nicht sehr plastisch aus. Und bei den NPCs scheint es nicht viele verschieden Darstellungen zu geben.
Kommentar wurde am 16.10.2019, 17:50 von ChPuls editiert.
16.10.2019, 12:26 bambam576 (941 
Aber genau das meinte ich doch, lieber Pat!
Insgesamt grenzt das allerdings deutlich am Cheaten...
Andererseits, wenn ich bedenke, wieviel Zeit alleine beim Rekrutieren bei mir draufgeht-puh!
Die Info, welcher Charakter gerade in der jeweiligen Taverne abhängt zum
Rekrutieren, die hätte ich dann auf jeden Fall noch gerne!!!
Kommentar wurde am 16.10.2019, 12:30 von bambam576 editiert.
16.10.2019, 07:20 Pat (5471 
Naja, Automap ist jetzt vielleicht zu viel gesagt: Er macht ja eigentlich auch nichts weiter, als die Position auf den fertigen Karten zu markieren.
Das ist eigentlich keine große Sache und hatte ich damals auch schon mit einem kleinen Powershell-Script gemacht.

Was er aber ganz nett macht, ist die Anzeige von NPCs und dessen Markierung, ob man sie rekrutieren kann. Das kann natürlich den Anfang des Spieles massiv erleichtern.

Überhaupt könnte man in einem Nebentool für Fate jede Menge nützliches einbauen, da das Spiel eigentlich alle Informationen einfach so im Memory ablegt, ohne was zu verschlüsseln oder komprimiert abzulegen.

Ich denke, der Mann ist auf einem guten Weg.
16.10.2019, 01:19 bambam576 (941 
Hey, danke für die Info!
Die dynamische Karte kannte ich noch gar nich- echt praktisch für Rekrutierungszwecke, denke ich.
Vielleicht mal ausprobieren...
15.10.2019, 23:05 ChPuls (181 
Ich muss hier auch noch was loswerden zu Fate-Gates of Dawn: Auf Youtube spielen zwei Leute das Spiel durch, ein Deutscher und ein Ausländer:
https://www.youtube.com/watch?v=zxNowGfN0h8
https://www.youtube.com/watch?v=2I8z5SLMpno&list=PL-e3PGSLFKQNipa7GEJWvbl309jQOr7OB

Außerdem hat jemand eine dynamische Automap mit Anzeige der Spielfiguren bzw. NPC programmiert:
https://www.youtube.com/watch?v=D0dbKe4wkIo
Kommentar wurde am 16.10.2019, 17:36 von ChPuls editiert.
07.05.2019, 00:24 Oh Dae-su (753 
Ich hab's mindestens 80 Stunden lang gespielt (mit Lösungshilfen).
Jetzt ist aber Schluss - ich mag nimmer.
28.04.2019, 17:43 bambam576 (941 
???
Du weißt, dass man bei einer bestimmten Gesprächsführung nicht nur die NPC aufnehmen kann, sondern auch bei Kämpfern zwei Geschicklichkeitspunkte und bei Magiern Weisheits- und Intelligenzpunkte bekommt?
Das meinte ich nämlich, XP bekommt man auch schon für "Hallo" und sofort danach "Tschüss"...

Deswegen ergibt es doppelten Sinn, die aktuell nicht gebrauchten Partys vor einer Taverne stehen zu lassen- Verpflegung bekommt man sofort, ansonsten halt die Flaschen und Pakete konsumieren- bekommt man durch die Rekrutrierung in den Tavernen ja auch genug!
Aber Obacht beim Tragegewicht...

Nur mit Magiern schockt es für mich persönlich nicht- ich versuche immer Winni durchzuziehen und noch einen weiteren Klopper...
Es gibt auch Menschen, die es mit einer reinen Schützen-Party probieren, habe ich gelesen!

Ansonsten bei Interesse einfach bei M&MWorld (meine ich) reinschauen, da hat die gute Merope ein Kompendium erstellt, bei dem keine Fragen offenbleiben...
Falls Du sonst noch Fragen hast, schreib mich einfach per PN an, bevor es hier in zu epischer Breite ausufert...
Kommentar wurde am 28.04.2019, 17:55 von bambam576 editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!