Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Miaudi1402
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Black Crypt
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 15 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.40
Amiga
Entwickler: Raven Software   Publisher: Electronic Arts   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 4/92
Testbericht
83%
78%
83%
Amiga
3 Disketten
475Joachim Nettelbeck
ASM 5/92
Testbericht
9/12
0/12
9/12
Amiga
3 Disketten
2280Antje Hink
Play Time 5/92
Testbericht
90%
65%
83%
Amiga
3 Disketten
129Alexander Geltenpoth
Power Play 4/92
Testbericht
80%
53%
71%
Amiga
3 Disketten
841Michael Hengst
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (7)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Amiga, Intro, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (64)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
24.08.2020, 23:25 Hexen-Slayer (90 
Achja der Hengst. Der war schon ein komischer Vogel. Einerseits jammert er rum das ein Spiel zu leicht ist (Beholder 2) dann ist ihm ein Spiel wieder zu schwer (Black Crypt). Fiehl mir echt schwer den ernst zu nehmen.
18.08.2020, 23:00 Splatter (644 
Wohl ein wenig tippfaul gewesen der Herr ähm... Henxt.
Die hießen natürlich auch bei ihrem Erstling schon Raven Software.
18.08.2020, 21:51 Bearcat (1300 
Test in der Power Play 04/92: hieß Raven Software anfangs tatsächlich "Ravensoft" oder ist das eine Eigenmächtigkeit der "PowerPlay" (hihi)? Mobygames wie Wikipedia jedenfalls schreiben den Laden der Gebrüder Raffel immer "Raven Software".
17.08.2020, 14:40 olli (42 
Ich kann mich noch dunkel erinnern, dass mich das einige Zeit vor meinen Amiga gebannt hatte, für mich persönlich aber nicht an Chaos Strikes Back herankam. Angesichts der mitunter sehr euphorischen Kommentare hier muss ich es mir wohl doch noch mal anschauen...
10.08.2020, 20:38 Hexen-Slayer (90 
So, zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren nochmals durchgespielt! Und ich muss sagen.. so schwer ist es nicht!
Wenn man die 2 OP Waffen eingesammelt hat (Stone Mace auf level 14 und Doom Hammer auf Level 13) dann schaltet das Spiel in den Easy Mode: jeder Gegner ausser die Bosse und Skelettkrieger aus dem vorletzten Level lassen sich mit einem Schlag erledigen! Beide Waffen sind von den beiden Front-Männern (Fighter & Cleric) einsetzbar!
Bei meinem letzten Playthrough vor (vor einer Stunde beendet) ist gerade mal ein Charakter 1x gestorben - Level 3 durch vergiften weil ich zu langsam mit dem Gegengift war).
Nostalgie pur. Ich habe mich wie in den 90ern gefühlt! Das schwerste an dem Spiel sind aber nicht die Gegner, sondern die Schalter-Puzzles - Hexen 1 & 2 lassen grüssen, nein die sind sogar noch leicht dagegen!
Ahh die 90er! Ich will wieder zurück!
14.08.2019, 20:18 DungeonCrawler (605 
bomfirit schrieb am 14.08.2019, 07:38:
Black Crypt. Das "Dark Souls" der Dungeon Crawler

Ich hab es damals durchgespielt.


Meine persönliche Nr. 1!
14.08.2019, 07:38 bomfirit (542 
Black Crypt. Das "Dark Souls" der Dungeon Crawler

Ich hab es damals durchgespielt.
15.07.2019, 10:00 DungeonCrawler (605 
Splatter schrieb am 15.07.2019, 04:16:
Ich fand beide immer auf Augenhöhe. Technisch war BC wohl noch einen Tick sauberer, aber die Bedienung (speziell das Inventargedödel) fand ich etwas gewöhnungsbedürftig. Außerdem war es eine Winzigkeit zu lang, da hatte EOB2 trotz seiner etwas wilden Architektur die Nase vorn. Gar zu groß sollten solche DCs nicht werden, sonst artet das Ganze in Arbeit aus. Trotzdem einer der besten Echtzeit-Crawler überhaupt. Allein schon die Idee, einem gleich zu Beginn einen fetten Boß vor die Nase zu setzen, brilliant. Wer weiß, vielleicht hat ja FromSoft diese Geschichte von Raven geklaut.^^

An die DM/CSB-Kombo kommt aber auch BC bei mir nicht ran, aber das hat eigene Gründe.


Zu lang? Ich fands gut so. Auch das man sehr langsam vorwärts kam. Die Gegner waren sehr stark, die Levels schön und abwechslungsreich und die Idee mit dem Ogre gleich am Anfang - richtig fies aber gut.

Für mich kommt lediglich Dungeon Master 2 (!) in die Nähe.
15.07.2019, 04:16 Splatter (644 
Ich fand beide immer auf Augenhöhe. Technisch war BC wohl noch einen Tick sauberer, aber die Bedienung (speziell das Inventargedödel) fand ich etwas gewöhnungsbedürftig. Außerdem war es eine Winzigkeit zu lang, da hatte EOB2 trotz seiner etwas wilden Architektur die Nase vorn. Gar zu groß sollten solche DCs nicht werden, sonst artet das Ganze in Arbeit aus. Trotzdem einer der besten Echtzeit-Crawler überhaupt. Allein schon die Idee, einem gleich zu Beginn einen fetten Boß vor die Nase zu setzen, brilliant. Wer weiß, vielleicht hat ja FromSoft diese Geschichte von Raven geklaut.^^

An die DM/CSB-Kombo kommt aber auch BC bei mir nicht ran, aber das hat eigene Gründe.
Kommentar wurde am 15.07.2019, 04:17 von Splatter editiert.
14.07.2019, 22:23 DungeonCrawler (605 
Bren McGuire schrieb am 28.06.2016, 19:04:
Na ja, auch ich muss mich zu denjenigen zählen, die "Eye of the Beholder II" den Vorzug gaben. Der doppelseitige Amiga Joker-Test, nur eine Ausgabe später, lieferte mir dann endgültig das ausschlaggebende Argument!


Nix da. Black Crypt war besser als JEDER Beholder.
12.10.2018, 23:58 DungeonCrawler (605 
Auch witzig im Play Time Test: "man kann das Verlies anders als bei Eye of the Beholder II nicht wieder verlassen, um sich eine bessere Ausrüstung zu kaufen". Echt jetzt? Haben die EOB 2 überhaupt gespielt???

Erstens ist der Mini-Aussenlevel bei EOB II wirklich gar nicht der Rede wert und ist auch gar nicht einprägsam, zweitens sobald man den Foyer verlässt schliesst sich die Ausgangstüre für den Rest des Spiels und drittens, Ausrüstung kaufen? Einkaufen/Verkaufen konnte man in keinem Beholder Spiel!
12.10.2018, 15:04 DungeonCrawler (605 
Splatter schrieb am 12.10.2018, 14:47:
Immerhin etwas, manchmal hatte die ASM auch gar keine Screenshots.
Die schwankten damals ohnehin sehr stark was Qualität und Inhalt betrifft, magazinübergreifend.


OK. Hab das Magazin nie gekauft..
12.10.2018, 14:47 Splatter (644 
Immerhin etwas, manchmal hatte die ASM auch gar keine Screenshots.
Die schwankten damals ohnehin sehr stark was Qualität und Inhalt betrifft, magazinübergreifend.
12.10.2018, 14:20 DungeonCrawler (605 
Splatter schrieb am 12.10.2018, 14:13:
Zu Erkennen, ja.
Was zu Sehen, nicht wirklich.


Naja. Der ASM Test war jetzt auch nicht viel besser.
12.10.2018, 14:13 Splatter (644 
Zu Erkennen, ja.
Was zu Sehen, nicht wirklich.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!