Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Solidsnake100
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20100 Tests/Vorschauen und 12828 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Black Crypt
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 15 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.42
Amiga
Entwickler: Raven Software   Publisher: Electronic Arts   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 4/92
Testbericht
83%
78%
83%
Amiga
3 Disketten
435Joachim Nettelbeck
ASM 5/92
Testbericht
9/12
0/12
9/12
Amiga
3 Disketten
2258Antje Hink
Play Time 5/92
Testbericht
90%
65%
83%
Amiga
3 Disketten
108Alexander Geltenpoth
Power Play 4/92
Testbericht
80%
53%
71%
Amiga
3 Disketten
783Michael Hengst
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (6)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Amiga, Spiel
Kategorie: Amiga, Intro, Spiel
User-Kommentare: (59)Seiten: [1] 2 3 4   »
14.08.2019, 20:18 DungeonCrawler (552 
bomfirit schrieb am 14.08.2019, 07:38:
Black Crypt. Das "Dark Souls" der Dungeon Crawler

Ich hab es damals durchgespielt.


Meine persönliche Nr. 1!
14.08.2019, 07:38 bomfirit (486 
Black Crypt. Das "Dark Souls" der Dungeon Crawler

Ich hab es damals durchgespielt.
15.07.2019, 10:00 DungeonCrawler (552 
Splatter schrieb am 15.07.2019, 04:16:
Ich fand beide immer auf Augenhöhe. Technisch war BC wohl noch einen Tick sauberer, aber die Bedienung (speziell das Inventargedödel) fand ich etwas gewöhnungsbedürftig. Außerdem war es eine Winzigkeit zu lang, da hatte EOB2 trotz seiner etwas wilden Architektur die Nase vorn. Gar zu groß sollten solche DCs nicht werden, sonst artet das Ganze in Arbeit aus. Trotzdem einer der besten Echtzeit-Crawler überhaupt. Allein schon die Idee, einem gleich zu Beginn einen fetten Boß vor die Nase zu setzen, brilliant. Wer weiß, vielleicht hat ja FromSoft diese Geschichte von Raven geklaut.^^

An die DM/CSB-Kombo kommt aber auch BC bei mir nicht ran, aber das hat eigene Gründe.


Zu lang? Ich fands gut so. Auch das man sehr langsam vorwärts kam. Die Gegner waren sehr stark, die Levels schön und abwechslungsreich und die Idee mit dem Ogre gleich am Anfang - richtig fies aber gut.

Für mich kommt lediglich Dungeon Master 2 (!) in die Nähe.
15.07.2019, 04:16 Splatter (588 
Ich fand beide immer auf Augenhöhe. Technisch war BC wohl noch einen Tick sauberer, aber die Bedienung (speziell das Inventargedödel) fand ich etwas gewöhnungsbedürftig. Außerdem war es eine Winzigkeit zu lang, da hatte EOB2 trotz seiner etwas wilden Architektur die Nase vorn. Gar zu groß sollten solche DCs nicht werden, sonst artet das Ganze in Arbeit aus. Trotzdem einer der besten Echtzeit-Crawler überhaupt. Allein schon die Idee, einem gleich zu Beginn einen fetten Boß vor die Nase zu setzen, brilliant. Wer weiß, vielleicht hat ja FromSoft diese Geschichte von Raven geklaut.^^

An die DM/CSB-Kombo kommt aber auch BC bei mir nicht ran, aber das hat eigene Gründe.
Kommentar wurde am 15.07.2019, 04:17 von Splatter editiert.
14.07.2019, 22:23 DungeonCrawler (552 
Bren McGuire schrieb am 28.06.2016, 19:04:
Na ja, auch ich muss mich zu denjenigen zählen, die "Eye of the Beholder II" den Vorzug gaben. Der doppelseitige Amiga Joker-Test, nur eine Ausgabe später, lieferte mir dann endgültig das ausschlaggebende Argument!


Nix da. Black Crypt war besser als JEDER Beholder.
12.10.2018, 23:58 DungeonCrawler (552 
Auch witzig im Play Time Test: "man kann das Verlies anders als bei Eye of the Beholder II nicht wieder verlassen, um sich eine bessere Ausrüstung zu kaufen". Echt jetzt? Haben die EOB 2 überhaupt gespielt???

Erstens ist der Mini-Aussenlevel bei EOB II wirklich gar nicht der Rede wert und ist auch gar nicht einprägsam, zweitens sobald man den Foyer verlässt schliesst sich die Ausgangstüre für den Rest des Spiels und drittens, Ausrüstung kaufen? Einkaufen/Verkaufen konnte man in keinem Beholder Spiel!
12.10.2018, 15:04 DungeonCrawler (552 
Splatter schrieb am 12.10.2018, 14:47:
Immerhin etwas, manchmal hatte die ASM auch gar keine Screenshots.
Die schwankten damals ohnehin sehr stark was Qualität und Inhalt betrifft, magazinübergreifend.


OK. Hab das Magazin nie gekauft..
12.10.2018, 14:47 Splatter (588 
Immerhin etwas, manchmal hatte die ASM auch gar keine Screenshots.
Die schwankten damals ohnehin sehr stark was Qualität und Inhalt betrifft, magazinübergreifend.
12.10.2018, 14:20 DungeonCrawler (552 
Splatter schrieb am 12.10.2018, 14:13:
Zu Erkennen, ja.
Was zu Sehen, nicht wirklich.


Naja. Der ASM Test war jetzt auch nicht viel besser.
12.10.2018, 14:13 Splatter (588 
Zu Erkennen, ja.
Was zu Sehen, nicht wirklich.
12.10.2018, 14:10 Frank ciezki [Mod Videos] (3154 
Immerhin beinhaltet der Test Fotos, auf denen man etwas erkennen kann.
Das war bei der Play-Time alles andere als selbstverständlich.
12.10.2018, 08:52 DungeonCrawler (552 
bambam576 schrieb am 11.10.2018, 22:27:
Auf jeden Fall gruselige Farbgebung beim Play Time-Testbericht!
Mag ich mir gar nicht durchlesen, bekommt man ja Augenkrebs von...


Ja. Grosse Mühe hat sich das Magazin mit dem Test nicht gerade gegeben.
11.10.2018, 22:27 bambam576 (614 
Auf jeden Fall gruselige Farbgebung beim Play Time-Testbericht!
Mag ich mir gar nicht durchlesen, bekommt man ja Augenkrebs von...
27.08.2018, 00:33 Splatter (588 
Schon klar, aber ich schrub von der (nativ lauffähigen) PC-Umsetzung, nicht der emulierten Amiga-Version. Die gibts ja schon lange als Freeware (da brauchts auch keine dunkelgrauen Seiten... ).
Ist natürlich eher für spielehistorisch Interessierte spannend.
Kommentar wurde am 27.08.2018, 00:33 von Splatter editiert.
27.08.2018, 00:19 DungeonCrawler (552 
Splatter schrieb am 26.08.2018, 23:52:
Hab gerade mal die im Wikipedia-Artikel erwähnte PC-Demo (eigentlich ein von Rick Johnson, einem der Programmierer, gestarteter Umsetzungsversuch) ausprobiert. Sie sieht eigentlich ziehmlich identisch aus (wurden wohl die Amiga-Grafiken verwendet), ist aber voll spielbar, allerdings sehr ruckelig und nur die ersten beiden Level.
Eigentlich schade, daß da nicht mehr draus wurde, aber so gibts halt einen Amiga-Exclusive mehr. Und dann auch noch zu so einem genialen Teil.
Lauffähig ist das Ganze NUR unter Win9x, mein 8.1er hats erstmal gepflegt abgeschossen.


Nein nein nein! Nicht die demo. Auf einer Abandoned games website kann man das gesamte Spiel runterladen inklusive Emulator der das Spiel auf dem PC lauffähig macht - auch auf WIN 10.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!