Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: manolos
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Jagged Alliance: Kampf um Metavira
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 30 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.14
PC CD-ROM
Entwickler: Madlab Software   Publisher: Softgold   Genre: Rollenspiel, Strategie, 2D, Kriegsspiel, Rundenbasiert, Taktik   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 7/95
Testbericht
60%
70%
90%
PC CD-ROM
1 CD
30Petra Maueröder
PC Joker 8/95
Testbericht
72%
74%
80%
PC CD-ROM
1 CD
23Joachim Nettelbeck
PC Player 6/95
Testbericht
--76%
PC CD-ROM
1 CD
103Jörg Langer
Power Play 6/95
Testbericht
68%
81%
88%
PC CD-ROM
1 CD
1948Knut Gollert
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (19)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Jagged Alliance: Kampf um Metavira, Jagged Alliance: Deadly Games, Jagged Alliance 2, Jagged Alliance 2: Unfinished Business

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Intro
User-Kommentare: (50)Seiten: [1] 2 3 4   »
21.09.2019, 21:32 Splatter (528 
DungeonCrawler schrieb am 21.09.2019, 16:39:
Prozentwertungen waren schon immer suboptimal schon komisch warum sich gerade das so etabliert hat...


Das Optimum liegt immer im Auge des Betrachters. Mir ist es eigentlich schnuppe, ob es nun ein 100er-, 10er- oder 5er-System ist. Oder auch Schulnoten. Oder von mir aus Adjektive. Manch einer bevorzugt auch nur Text ganz ohne Wertung, egal welcher Art. Das Entscheidende ist nicht die Skala, sondern ob der Test nachvollziehbar ist und mit der Wertung (soweit vorhanden) übereinstimmt. War und ist ja leider oftmals nicht der Fall. Zum Beispiel bei einem zusammengerechneten System, wie es die GameStar lange hatte, da kommt natürlich nur Mumpitz raus. Unabhängig davon, ob es nun Prozente oder Schulnoten gibt.
21.09.2019, 16:39 DungeonCrawler (481 
ElHardo schrieb am 21.09.2019, 07:31:
“Ufo: Enemy unknown“ und “xcom: tftd“ bekamen ja damals auch nicht nur top-Wertungen, da vergab die pcp auch “nur“ 74%. Ich empfinde die Prozent Bewertungen im Nachhinein aber nicht mehr wirklich optimal (damals war ich glühender Verfechter, andere Wertungsformate, wie zB Schulnoten oder 12er Schritte, fand ich “ungenau“. Im Nachhinein natürlich Schmarrn). Viel besser gefällt mir eine Einteilung in die Adjektive, die Power Play und Videogames benutzt haben, also “super“, “gut“, usw.
Jagged Alliance ist für mich definitiv “super“


Auch ein hervorragendes Beispiel.
Prozentwertungen waren schon immer suboptimal schon komisch warum sich gerade das so etabliert hat. Fand damals als die PCP auf die Sternewertung umgestellt hat (und alle Welt geschimpft hat) war das definitiv der richtige Weg, wobei 5 Abstufungen etwas wenig sind.
PCGames hat es vor kurzem aber ganz richtig gemacht: 1-10er Skala. So hätte das die PCP 05/96 tun sollen!
21.09.2019, 10:31 bambam576 (557 
Irgendwie ist damals beim ersten Teil der Funke nicht so ganz übergesprungen, hatte es allerdings auch, äh, ohne Anleitung!
Vielleicht sollte ich dem Teil noch mal eine Chance geben....
Gerade, da ja kein Nachfolger mehr in ähnlicher Qualität zu erwarten ist!
21.09.2019, 07:31 ElHardo (66 
“Ufo: Enemy unknown“ und “xcom: tftd“ bekamen ja damals auch nicht nur top-Wertungen, da vergab die pcp auch “nur“ 74%. Ich empfinde die Prozent Bewertungen im Nachhinein aber nicht mehr wirklich optimal (damals war ich glühender Verfechter, andere Wertungsformate, wie zB Schulnoten oder 12er Schritte, fand ich “ungenau“. Im Nachhinein natürlich Schmarrn). Viel besser gefällt mir eine Einteilung in die Adjektive, die Power Play und Videogames benutzt haben, also “super“, “gut“, usw.
Jagged Alliance ist für mich definitiv “super“
Kommentar wurde am 21.09.2019, 07:33 von ElHardo editiert.
20.09.2019, 23:58 Gunnar (3066 
DungeonCrawler schrieb am 20.09.2019, 23:50:
Irgendwie ist JA 1 und Deadly Games von der Presse kriminellst unterbewertet worden. PCP lächerliche 76%? Echt jetzt??

Na ja, das ist aber auch schon die "schlechteste" Wertung hier, und zudem fehlt der Testbericht in der PC Games, wo "Jagged Alliance" in Ausgabe 7/95 immerhin "Spiel des Monats" war und mit satten 90% davonkam. Und "Deadly Games"... 5/5 Sterne in der PC Player, 86/90% in der Power Play (und in der PC Games, wo das Spiel im Inhaltsverzeichnis von Ausgabe 11/96 charmanterweise als "Jagged Alliance 2" bezeichnet wurde, ebenfalls 86%). Also "unterbewertet", noch dazu "kriminellst", sieht da schon ein bisschen anders aus...
20.09.2019, 23:50 DungeonCrawler (481 
Irgendwie ist JA 1 und Deadly Games von der Presse kriminellst unterbewertet worden. PCP lächerliche 76%? Echt jetzt??
07.04.2018, 00:13 Jochen (1449 
Mitte der 90er Jahre wurde Jagged Alliance veröffentlicht, 1998 zierte es ein Cover der Bestseller Games Gold-Edition, 2008 erfolgte der Re-Release bei gog.com und 2018 soll (nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne) eigentlich Jagged Alliance - The Board Game auf den Markt kommen. Soll ... denn kürzlich hat Underground Games den Erscheinungstermin vom zweiten Quartal 2018 auf das vierte Quartal verlegt. (Hintergrundinfos zum Brettspiel finden sich auch im Blog des Herstellers, offizielle Prototype Components finden sich hier.)

Bis zum anvisierten Erscheinungstermin im November will ich mich mit dem Original trösten, das bei gog.com in Englisch angeboten wird. Allerdings gibt es bei Valid Strategies ein German Language Pack, damit kann man Jagged Alliance modifizieren. Hat das jemand mal ausprobiert und kann etwas über die Qualität des Sprachpakets sagen?
Kommentar wurde am 08.04.2018, 16:37 von Jochen editiert.
19.08.2017, 01:27 Gunnar (3066 
Kann es sein, dass die PC Player Mitte 1995 irgendwie einen ganz besonderen Stock im *Ähem* hatte? 76% für "Jagged Alliance", 50% für "Die total verrückte Rallye", 74% für "X-Com: Terror From The Deep", 54% für "Iron Assault", 75% für "Discworld"... irgendwie waren die da echt sparsam mit den Wertungen.
01.02.2017, 16:43 Flat Eric (589 
Ganz ehrlich: Wer JA1 nicht mitbekommen hat und JA2 intensiv gespielt hat, der wird mit JA1 nicht so wirklich glücklich sein. Die Feuergefechte sind allerdings etwas einfacher und die Charaktere natürlich große Klasse. Aber es gibt deutlich weniger strategische Mittel, weniger Waffen und taktische Möglichkeiten, weniger interessante Mods,...

Dazu fehlt der Echtzeit SEHR. Das fällt erst auf, wenn man es noch einmal zockt.

Mein Tipp: Die Erweiterung Deadly Games holen und im Netzwerk zocken! DAS ist weiterhin ungeschlagen!

Since it's DOSBox, it is Win7 compatible. You can use IPX to play multiplayer, DosBOX emulatess this just fine.
Anyhow, You'd have to enable IPX network in DOSBox config file for all players, the host would have to start an IPX server, and tell all the players to connect. Then the host needs set up a DG server from the games main menu, and let the players know the server is up. and voila. I've played DG with my friend [from a different part of my city], but faced this specific network stability issues from time to time. It should be more stable on LAN

See: http://vogons.zetafleet.com/viewtopic.php?t=4328
Point III.

Also see: http://www.dedoimedo.com/games/reviving/dosbox_multiplayer.html
04.01.2017, 19:21 Il bastardo (199 
Ich habe den ersten auch erst nach dem zweiten gespielt, allerdings noch nicht zu Ende. Ohne Frage ist schon JA1 ein sehr gutes Spiel, das bereits die meisten Stärken des Nachfolgers besitzt: Die Feuergefechte sind spannend (wenn auch simpler), es gibt viel zu entdecken, und die Auswahl der markanten Söldner ist schon hier sehr umfangreich. Was dem Erstling hingegen noch fehlt - und mir den Einstieg auch erschwerte - ist der reibungslose Spielfluss von Teil 2: Beim Einstieg in einen von Feinden besetzten Sektor muss man seinen Trupp stur rundenweise bewegen, bis der Sektor geräumt ist. Dadurch entstehen teils sehr lange Suchphasen, in denen Mobilitätsunterschiede bei den Söldnern sich sehr stark bemerkbar machen. Der Nachfolger strafft diese Suchphasen, indem er in Momenten ohne Feindkontakt in Echtzeit umschaltet, wo man dann auch seine Truppe wieder zusammenziehen kann. Außerdem gibt es hier noch einen festen Tageszyklus, der die Unternehmungen des Tages unter Zeitlimit stellt. Erhöhungen der Stats werden erst bei Tagesende aufgerechnet, so dass man erst am Folgetag Verbesserungen der Fähigkeiten der Söldner spüren kann. Das "Aufleveln" wird dadurch deutlich verlangsamt, so dass die Söldner mit schwachen Stats tatsächlich unbrauchbar sind. War es mir in JA2 z.B. noch gelungen, aus Haywire einen agilen, zielgenauen Schützen zu machen, könnte ich mir das im ersten Teil mit Reuban beim besten Willen nicht vorstellen.

Trotzdem ist auch der Kampf um Metavira immer noch für eine Partie gut, schon allein weil es hier noch etliche Söldner zu bestaunen gibt, die es nicht in die Nachfolger geschafft haben. Auf den genialen Flow des zweiten Teils muss man aber verzichten.
04.01.2017, 15:46 Pat (4179 
Naja, mir persönlich gefällt Teil 1 tatsächlich besser als Teil 2.

Nicht hauen!

Ich habe mich bei JA2 immer irgendwann verzettelt. Da hat mir das Design von Teil 1 irgendwie besser zugesagt.
Auch gefällt mir die VGA-Grafik mit der Vogelperspektive einfach gut.
04.01.2017, 13:10 Gunnar (3066 
SarahKreuz schrieb am 04.01.2017, 11:22:
Ich frag mich schon seit längerem, ob es sich überhaupt lohnt, JA 1 nachzuholen. Nach dem hören vom aktuellen Stay Forever Podcast bin ich aber auch nicht wirklich schlauer. Ich bin erst mit Teil 2 eingestiegen. Danach kam Unfinished Business und die ganzen Nachfolger von Fremd-Firmen. Teil 1 wirkt da aus der Distanz immer wie ein erster Versuch. Quasi ein Prototyp. Bestimmt super, wenn man damit damals in die Serie eingestiegen ist ... aber würde nicht JEDER den zweiten Teil empfehlen? Macht er im Detail nicht alles besser als Teil 1? Den Eindruck hab ich jedenfalls, wenn ich mir Podcasts dazu anhöre oder entsprechende Testberichte durchlese.

Lustig, die gleiche Frage stellt huhu hier eine Seite bzw. mittlerweile neun Jahre vorher:

hubu schrieb am 24.03.2008, 14:27:
Lohnt es sich trotzdem für den ersten Teil anzuspielen, wenn ich JA2 schon kenne?

Und als Antwort darauf kam z.B. das hier:

MrMetapher schrieb am 20.04.2010, 23:18:
@huhu: Ja, teil 1 lohnt sich trotzdem noch; ist von den taktischen Möglichkeiten und dem Waffenarsenal her zwar übersichtlicher, aber das Design der Solokampagne finde ich fast noch besser (!) als beim zweiten Teil!

Kommentar wurde am 04.01.2017, 13:10 von Gunnar editiert.
04.01.2017, 11:22 SarahKreuz (8625 
Ich frag mich schon seit längerem, ob es sich überhaupt lohnt, JA 1 nachzuholen. Nach dem hören vom aktuellen Stay Forever Podcast bin ich aber auch nicht wirklich schlauer. Ich bin erst mit Teil 2 eingestiegen. Danach kam Unfinished Business und die ganzen Nachfolger von Fremd-Firmen. Teil 1 wirkt da aus der Distanz immer wie ein erster Versuch. Quasi ein Prototyp. Bestimmt super, wenn man damit damals in die Serie eingestiegen ist ... aber würde nicht JEDER den zweiten Teil empfehlen? Macht er im Detail nicht alles besser als Teil 1? Den Eindruck hab ich jedenfalls, wenn ich mir Podcasts dazu anhöre oder entsprechende Testberichte durchlese.
29.12.2016, 17:33 Knispel (186 
Jagged Alliance war und ist einfach grandios. Meine Herbstferien 1995 habe ich fast gänzlich diesem hervorragenden Spiel gewidmet

Ich habe damals zar eine Zeit gebraucht, um die vielen Feinheiten zu verstehen (Kombination von gefundenen Teilen um z.B. Molotov-Cocktails zu bauen/Teammitglieder, die beschädigtes Material reparieren während die guten Schützen zum Einsatz ausrücken, etc.), aber dann hat es gigantisch Spaß gemacht. JA ist auch eines der wenigen Spiele, die wirklich einprägsame "Computer-Individuen" geschaffen haben (Baldurs Gate ist auch ein gutes Beispiel). Figuren, die man nicht mehr so schnell vergisst (ich habe heute noch die Kommentare von Söldnern wie "Fidel", "Magic" oder, auch wenn ich es nicht verstanden habe, "Ivan" im Kopf). Top

Ich habe es damals auch durchgespielt und kann mich erinnern das die letzte (?) Mission eine Art Festung war... glaube ich zumindest. Ich habe auf jeden Fall Mauern vor meinem geistigen Auge Und das ich aufgrund des Schwierigkeitsgrades kurz vorm Verzweifeln war...
16.08.2016, 10:32 Flat Eric (589 
@ Commodus: Das stimmt schon, nur hat JA1 gegenüber den ganzen Vorbildern alle Elemente gekonnt verbunden und vor allen Dingen RPG-Elemente mit ins Spiel gebracht. Das hat viel ausgemacht!
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!