Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Andrew-Stade
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Pokemon - Rote Edition
Pokemon - Red Version
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 5 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.40
Nintendo Game Boy
Publisher: Nintendo   Genre: Rollenspiel, Strategie, Adventure, 2D   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 12/99
Testbericht
--88%
Nintendo Game Boy
Modul
134Mario Brkulj
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Pokemon - Rote Edition, Pokemon - Blaue Edition, Pokemon - Gelbe Edition - Special Pikachu Edition, Pokémon Silberne Edition, Pokémon Goldene Edition

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Game Boy, Longplay
Kategorie: Game Boy, Spiel
User-Kommentare: (36)Seiten: [1] 2 3   »
24.07.2021, 06:19 invincible warrior (1095 
Keine Ahnung ob du Warcraft 3 gespielt hast, aber MOBAs entwickelten sich aus den Missionen, wo man hauptsächlich die Helden spielt. Wurde halt nur actionbetonter und direkter.
22.07.2021, 19:12 SarahKreuz (9847 
Pat schrieb am 22.07.2021, 07:54:
Ein MOBA ist einfach ein Multiplayer-Team-Deathmatch mit Rollenspielelementen?

Ja, so ähnlich. Die Beschreibung ist gar nicht schlecht. Du levelst möglichst schnell auf, indem du wilde Pokémon und menschliche Gegenspieler (wie in einem Diablo Action-RPG) besiegst. Durchs aufleveln bekommst du dann auch irgendwann neue Angriffe. Jedes besiegte Viech hinterlässt Pokebälle, die du dann möglichst regelmäßig in eine der gegnerischen Türme (wie in einem Basketball-Korb) mit einem "Dunking" versenkst. Wer am Ende die meisten Pokebälle vom Gegner abbekommen hat, dessen Team verliert. Du pendelst im Spiel also immer zwischen hochleveln, Türme beschützen und Türme angreifen hin und her.

Das Tutorial in Pokémon Unite ist schon gut gemacht, danach hat man's schnell gerafft. Aber ich schätze mal, dass dieses Pokémon-MOBA hier schon sehr vereinfacht wurde. In anderen MOBA's strömen permanent Minions aus deinen Türmen und greifen den Gegner an. Und der gewählte Charakter hat mehr dieses Stein/Schere/Papier-Prinzip gegen andere Mitspieler. Hier haste mit jedem Pokémon gute Chancen: Feuer macht mit Pflanze nicht kurzen Prozess. Und wenn ein Wasser-Pokémon eines mit dem Element Feuer bekämpft, gibt es auch für beide keinen Grund vom anderen zu fliehen. Ein bisschen verschenktes Potenzial, dieses "weichspülen", finde ich.

Die taktische Komponente ergibt sich wohl durch Buffs, die du freischaltest, wenn du ein paar bestimmte Wild-Pokémon verkloppst. Außerdem erscheint an jeder Lane (also die beiden Wege oben und unten) jeweils ein Monster, dass nur gemeinsam zu besiegen ist, und danach den nächstbesten gegnerischen Turm fast völlig wehrlos macht (doppelter, dreifacher Schaden?). Außerdem erscheint in der Mitte der Kampfarena einmal im Spiel ein Mega-Gegner. Wird der gemeinsam besiegt, dann hagelt es auch Boni, um den Gegner an den Kragen zu gehen.

Das dumme ist nur: um das alles möglichst koordiniert im Team anzugehen, da musste schon im Sprach-Chat miteinander reden. Oder wenigstens einen Text-Chat haben, den du mit fliegenden Fingern über der Tastatur nutzen kannst. Gibbet bei der Switch ja nicht. Also machste alleine dein Dingen...und hast nur kurz ein Auge auf die Mini-Map, um zu erahnen, was die anderen grade machen.

Das ist jetzt auch mein erstes MOBA. Mein ersten Spiele verliefen alle gut. Spiel einfach mal rein, sobald dein Sohn es auf seiner Switch installiert hat. Soweit macht das schon Laune...und es ist ja immer interessant, ein neues Genre kennenzulernen. Bin mir aber auch nicht sicher, ob die Langzeitmotivation hier hoch ist.
Kommentar wurde am 22.07.2021, 19:14 von SarahKreuz editiert.
22.07.2021, 07:54 Pat (5331 
Ich muss zugeben, ich habe bisher nie verstanden, was denn ein "MOBA"-Spiel sein soll. Ich habe League of Legends und wie die alle heissen noch nie gespielt. Nicht einmal angespielt.

Da ich dachte, vielleicht ist das ja was für meinen Sohn, der mittlerweile jedes(!) Pokemon-Spiel durchgespielt hat, habe ich mir das Video mal angesehen.
Und irgendwie kapiere ich das immer noch nicht. Tatsächlich bin ich sogar noch verwirrter.

Ein MOBA ist einfach ein Multiplayer-Team-Deathmatch mit Rollenspielelementen?
Ich meine, ich verstehe es vielleicht auch einfach nicht, aber dieses Pokemon Unite sieht ziemlich öde aus.
22.07.2021, 04:37 invincible warrior (1095 
SarahKreuz schrieb am 21.07.2021, 22:59:
Nintendo werden auch im aktuellsten Pokémon immer noch als einer der Rechteinhaber (Copyright Holder) angegeben: https://abload.de/img/img_20210721_22482233qsjt0.jpg Das kommt ja nicht von ungefähr. Publisher? Investor? 2 bis 3 Entwickler von Nintendo, die an einem Pokémon-Spiel mitschrauben? Ich habe keine Ahnung, aber alles ist möglich, da Übergänge bei der Softwareentwicklung mittlerweile immer fließend sind. Da hilft Dice einem anderen Entwickler im Stall bei Electronic Arts, um ihre 3D Engine aufzubretzeln, und umgekehrt arbeiten dafür 2 Entwickler am nächsten Battlefield mit.

Tencent sind auch irgendwie beteiligt. Aber die haben sich wahrscheinlich bloß Anteile von der Pokémon Company eingesackt.


Tencent hat das Spiel selbst entwickelt, denen gehört das Studio TiMi. Und wegen des anderen Copyrights, ich vermute, dass das rechtliche Gründe hat, das hier nicht einfach die Pokemon Company genannt wird. Denn die drei Firmen sind die Besitzer der Company und die wurde ja erst nach dem Erfolg der ersten Spiele gegründet.
22.07.2021, 00:11 SarahKreuz (9847 
Die ersten Videos von Pokémon Unite sind auch schon veröffentlicht. Hab mich beim kurzen anspielen des Tutorials nur gewundert, dass da keine Minions durch die Gegend hüpfen. Also...ein MOBA wie alle anderen scheint es dann doch nicht zu sein. Und will sich wohl bewusst absetzen.
21.07.2021, 22:59 SarahKreuz (9847 
Nintendo werden auch im aktuellsten Pokémon immer noch als einer der Rechteinhaber (Copyright Holder) angegeben: https://abload.de/img/img_20210721_22482233qsjt0.jpg Das kommt ja nicht von ungefähr. Publisher? Investor? 2 bis 3 Entwickler von Nintendo, die an einem Pokémon-Spiel mitschrauben? Ich habe keine Ahnung, aber alles ist möglich, da Übergänge bei der Softwareentwicklung mittlerweile immer fließend sind. Da hilft Dice einem anderen Entwickler im Stall bei Electronic Arts, um ihre 3D Engine aufzubretzeln, und umgekehrt arbeiten dafür 2 Entwickler am nächsten Battlefield mit.

Tencent sind auch irgendwie beteiligt. Aber die haben sich wahrscheinlich bloß Anteile von der Pokémon Company eingesackt.
21.07.2021, 05:00 invincible warrior (1095 
Pokemon wird eigentlich zu 100% von der Pokemon Company selbst gesteuert. Nintendo hat zB entschieden, nicht mehr weitere Smartphone Apps zu releasen. Sie supporten weiterhin die existierenden, aber aktuell sehen sie ihre Zukunft doch woanders. Zudem ist die Pokemon Company selbst nochmal träger als Nintendo selbst, was man zB bei deren Eigenentwicklungen sehen kann, die immer so eine Generation hinterherhinken (aber auf hohem Niveau sind).
20.07.2021, 13:33 SarahKreuz (9847 
Morgen erscheint Pokémon Unite. Da selbst die Spin-Offs der Reihe immer von guter bis sehr guter Qualität sind (ich denke, Nintendo wirft da immer ein Auge bei der Entwicklung mit drauf), bin ich mal gespannt. Die bisherigen MOBA-Spiele (MultiplayerOnlineBattleArena) waren mir einfach nicht Anfängerfreundlich genug. Da kommste ins Spiel (zum Beispuel einem "League Of Legends), und wehe, du spielst nicht gleich wie die fxxxxng Elite und kennst auf Anhieb 80% der Stärken und Schwächen von 120 Charakteren auswendig.

Der Start eines neuen MOBA macht an Tag 1 ja alle zu einem Newbie - das Spiel muss erst noch kennengelernt werden. Ausgleichende Gerechtigkeit. Ich werd die Möglichkeit nutzen, um erstmals intensiver in das Genre reinzuschnuppern. Zumal es eh free2play ist.
28.02.2021, 11:41 robotron (2114 
Ja durch die schnelle Erscheinungsweise bin ich irgendwann ni mehr hinterhergekommen. Also ich spiel es gerne (die blaue Edition), Ende 2019 hatte mich erst Pokemon Schwert gefesselt (ja, ni der beste Teil ich weiß) und jetzt wurde noch Pokemon-Legenden: Arceus für 2022 angekündigt. Naja bis auf Pokemon Mond fehlen mir so ziemlich alle Teile auf Nintendo DS und 3DS.

Aber @SarahKreuz hat Recht, damit hat Nintendo der Zukunft des Genres nen guten Dienst erwiesen.
Kommentar wurde am 28.02.2021, 11:42 von robotron editiert.
28.02.2021, 11:03 SarahKreuz (9847 
Pokémon (nur echt mit Apostroph über dem e ,aber ich bin meistens auch zu faul dafür ) ...

...ist heute 25 Jahre alt geworden! Wie die Zeit - mal wieder - vergeht. Kennengelernt hatte ich die gelbe Edition so 1998 rum. Da hatte ich schon lange keinen GameBoy mehr und musste mir einen leihen, um diesen ultra-späten GameBoy-Hit spielen zu können. Seitdem spiele ich (total chronologisch) alle paar Jahre immer wieder mal den nächsten Teil der Reihe. Im Jahr 2021 bin ich bei Pokemon X und Y angekommen, dass ich vielleicht dieses Jahr, vielleicht aber auch erst 2022 oder 2023 angehen werde. Liege also weit zurück. Die Spiele werden halt schneller produziert, als ich sie spielen könnte.

Von der Serie kann und darf man natürlich halten, was man will. Episch oder doof. Einsteigerfreundlich oder Kindergeburtstag. Knuffig oder Kitschig. Progressiv oder auf der Stelle tretend.
Aber auch heute noch bin ich der festen Überzeugung: Pokemon hat den JRPGs einen Riesen-Dienst erwiesen und millionen Kids zu zukünftige Rollenspiel-Fans gemacht. Kids, die sowas wie Rundenkämpfe sonst wohl mit der Kneifzange nicht angefasst hätten und vor Dialoglastigen Spielen sich eher gefürchtet als gefreut hätten. Kids, die vielleicht niemals die Faszination von Kampfstatistiken und diverse Zahlen in Statuswerten verstanden hätten, hat Pokémon quasi "rekrutiert" und sie zu RPG-Fans gemacht. Die auch über den Tellerrand andere Rollenspiele spielen wollen und kaufen - und als Folge dessen einen Boom in Wirtschaft und neu produzierten JRPGs verursacht haben. Von daher hat diese Serie für mich nur Lob verdient. Und von daher eine, ja, Geburtstags-Fanfare in Textform.

Die Pokemon-Klone reißen übrigens nicht ab. Erst letzten Monat hab ich "Monster Sanctuary" kostenlos im GamePass gespielt. Es war so gut, dass ich nach 5,6,7 Spielstunden direkt in den digitalen Shop meiner Nintendo Switch gegangen bin und es mir für 15 Euro nochmal richtig gekauft habe. Es ist ein großartiger Mix aus einem Metroidvania-Plattformer gepaart mit dem sammeln und hochzüchten von Monstern, die man in rundenweisen Kämpfen auf die Gegner hetzt. Pokémon war hier einmal mehr Inspiration, wie schon bei hunderten Spielen zuvor.

Kommentar wurde am 28.02.2021, 11:06 von SarahKreuz editiert.
18.05.2019, 08:46 Pat (5331 
Gunnar, Ede, Sarah und alle Pokemon-Ja-Sager haben - ich traue mich das fast nicht zu sagen - recht!

Angespornt durch meinen Sohn habe ich mich mehr mit dem Spiel beschäftigt und auch die ganzen Tipps aus den verschiedenen Pokemon-Kommentaren hier beherzigt.

Während mein Sohn die Gelbe Edition spielt, habe ich mich mit der Roten beschäftigt.
Es ist schon cool, wenn man am Anfang zwischen drei Pokemon wählen kann (und, ehrlich, die Wahl ist gar nicht so einfach) aber davon abgesehen ist die rote Edition eigentlich durch die Gelbe obsolet.

Nach einer Weile habe ich mich auch entschieden, die Rote liegen zu lassen und mit Gelb nochmals anzufangen.
02.05.2019, 11:34 Gunnar (3980 
Na ja, es kam ja noch die Storyline mit Turnieren, Orden und dem Duell gegen den großen Rivalen hinzu - und um sowas (ohne Grinden) hinzubekommen, musste man sich dann doch ein bisschen um Taktik Gedanken machen: Welche Gegner erwarten mich, welche Pokémon nehme ich mit, wer ist gegen was mit welcher Attacke am effizientesten? Natürlich konnte man vorher auch versuchen, sich unabhängig von Klassen etc. das Super-Pokémon heranzugrinden, das alle potenziellen Schwächen einfach durch schiere Stärke ausbügelt. Aber dafür gab es eben elegantere Lösungen...
02.05.2019, 11:28 Pat (5331 
Das war das einzige Pokemon-Spiel, das ich gespielt habe. Ich habe es echt versucht zu mögen, es war ja ein riesiger Hype darum.

Aber ich habe es nicht geschafft.
Wie ich gerade bei Gelb geschrieben habe (welches die verbesserte Version von Rot/Blau ist und entsprechend, meiner Meinung nach, die Rote Edition obsolet macht): Wenn der Hauptteil des Spieles auf Sammeln und Trainieren (bzw. Grinden) basiert - zwei Aspekte die ich bei RPGs eigentlich ätzend finde - ist das Spiel halt einfach nicht wirklich was für mich.
01.01.2019, 20:48 SarahKreuz (9847 
Pokémon Rot in knappen zwei Stunden durchgenudelt: https://www.youtube.com/watch?v=4Lma58CYY-0&feature=youtu.be

Und das ohne diese seltsamen Glitches zu benutzen.
30.10.2017, 12:16 SarahKreuz (9847 
Kaum ist man nicht mehr so aktiv im Social Media-Dingenskirchen-Netz, bekommt man weniger mit. Heute erst im Laden entdeckt. Leider nur ein oller Downloadcode drinnen. Dafür kostete es aber auch nur 11.95,-.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!